Frankenstein von Mary Shelley Frankenstein
Mary Shelley

Von Zeit zu Zeit gewähren wir Ihnen mit den Aufstellungen unserer teuersten oder ältesten Buchkäufe einen Einblick in die Verkaufsarchive von AbeBooks.de. Diese Liste stellt jedoch eine Besonderheit dar: Statt, wie bisher, nur auf die vergangenen Monate oder das letzte Jahr, blicken wir dieses Mal zurück auf alle Verkäufe, die je auf AbeBooks.de getätigt wurden. Staunen Sie mit uns über ganz einmalige Bücher, die hier den Besitzer gewechselt haben.

Wir beginnen mit einem Titel, der nicht nur einen festen Platz unter den Klassikern der Weltliteratur hat, sondern auch aus den Rängen der großen Gruselgestalten nicht mehr wegzudenken ist: Frankenstein. Die Geschichte seiner Entstehung und seiner Autorin, die das Werk mit nur 18 Jahren im "Jahr ohne Sommer" auf Anregung ihres Bekannten Lord Byron schrieb, ist fast ebenso faszinierend wie der Roman selbst.

Von Mary Shelleys Werk wurde eine seltene Erstausgabe verkauft, ebenso wie vom nächsten großen Kauf auf unserer Liste. Die 200 Jahre alte Encyclopédie méthodique umfasst ganze 206 Bände; alle wurden hier in gut erhaltenen Originalausgaben gekauft.

Auch das Vocabularis rerum lag bei seinem Verkauf in seltener Erstausgabe vor; hierbei handelt es sich um ein besonders altes und wichtiges Wörterbuch aus dem Jahr 1483.

Unter den übrigen Punkte auf unserer Liste sind weitere bedeutende und besondere Werke aus über 500 Jahren Buchgeschichte zu finden, die Sie keinesfalls verpassen sollten. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Entdecken dieser einmaligen Bücher.



Einmalige Buchkäufe auf AbeBooks.de


Historia plantarum universalis von Johann Bauhin
Historia plantarum universalis
Johann Bauhin

1. Frankenstein (1818) von Mary Shelley ca. 140.000 €
Mary Shelleys berühmtes Werk Frankenstein oder Der moderne Prometheus zählt bis heute zu den großen Klassikern der Weltliteratur. Bei diesem einmaligen Verkauf handelt es sich um eine seltene Erstausgabe des Romans, die im Jahr 1818 in drei Bänden mit einer Auflage von nur 500 Exemplaren erschien. Der Titel erschien zunächst anonym mit einem Vorwort von Percy Bysshe Shelley und einer Widmung für ihren Vater, den Philosophen William Godwin. Shelley (geborene Wollstonecraft Godwin) schrieb den Roman im Alter von 18 Jahren, als sie gemeinsam mit ihrem späteren Mann und dem englischen Dichter Lord Byron einen Sommer in der Villa Diodati am Genfersee verbrachte. Spätere Ausgaben erschienen zunächst in zwei Bänden (1822) und schließlich in einer einbändigen Volksausgabe (1831), die von Shelley stark überarbeitet wurde.

2. Vocabularis rerum (1483) von Wenzeslaus Brack ca. 61.000 €
Bracks Lateinisch-Deutsch Wörterbuch, 1483 in Basel erschienen, gilt, nach dem Vocabularius ex quo, als das erste zweisprachige Wörterbuch. Es umfasst über 3.000 technische Begriffe in mehreren Abschnitten (Medizin, Zoologie, Pflanzenkunde, Navigation, Architektur, Buch und Buchproduktion u.v.m.), die in Fraktur gedruckt wurden. Vom heutigen Standpunkt aus ist es eine wichtige Quelle für den deutschen Wortschatz der damaligen Zeit. Die verkaufte Erstausgabe ist höchst selten und in einem Einband aus dem Jahr 1900 gut erhalten.

3. Die Verwandlung (1915) von Franz Kafka ca. 24.000 €
Kafkas herausragendes Werk wurde hier in einer besonders seltenen Erstausgabe aus dem Jahr 1915 verkauft, das Jahr der Ersterscheinung in Buchform. Herausgegeben von Kurt Wolff, erschien es in der Reihe Der jüngste Tag. Es besitzt den Originalumschlag in rot und schwarz bedruckt, mit der bekannten Illustration von Ottomar Starke. Entstanden ist die Geschichte über die Verwandlung des Gregor Samsa 1912 und wurde zuerst in der Zeitschrift Die Weißen Blätter abgedruckt.

Les horribles et épouvantables faits et prouesses du très renommé Pantagruel von François Rabelais
Les Horribles et Espovantables Faictz et Prouesses du Très Renommé Pantagruel
François Rabelais

4. Les Horribles et Espovantables Faictz et Prouesses du Très Renommé Pantagruel; Pantagruel, Roi des Dipsodes, fils du grand géant Gargantua (1943) von François Rabelaisca. 13.500 €
Rabelais, wohl der bedeutendste französische Prosa-Autor seiner Epoche, schrieb seinen Roman über den Riesen Pantagruel im Jahr 1532. Hier verkauft wurde die Erstausgabe einer von André Derain illustrierten Fassung des Pantagruel aus dem Jahr 1943, die 142 handbemalte Holzschnitte des französischen Künstlers enthält. Gedruckt wurden von dieser Ausgabe nur 275 Exemplare, 250 davon auf Velin d’Arches Papier; dies ist Nummer 169, die aus etwa 200 losen Blättern besteht und in einer Mappe mit goldgeprägtem Lederrücken verkauft wurde.

5. Navis stultifera (ca. 1500) von Sebastian Brant ca. 12.000 €
Sebastian Brants Daß Narrenschyff ad Narragoniam gilt als erfolgreichstes deutschsprachiges Buch vor der Reformation. Vorliegend wurde die erste und populärste Übersetzung ins Lateinische von Brants Schüler Jakob Locher in fünfter Auflage verkauft (die zweite Auflage beim Verleger Lamparter). Sie stammt aus der Zeit um 1500 und enthält 115 Holzschnitte, die von den Originalstöcken Albrecht Dürers gedruckt wurden. Die Übersetzung wurde von Jodocus Badius bearbeitet und mit Kommentaren sowie Fußnoten versehen, das verkaufte Exemplar ist in blindgeprägtem Kalbsleder auf Holzdeckeln gebunden.

6. Opere de divino poeta Danthe con suoi comenti (1512) von Dante Alighieri12.000 €
Diese illustrierte italienische Ausgabe der Werke Dantes enthält, neben seiner berühmten Divina Commedia, die drei Gedichte Credo, Pater Nostro und Ave Maria. Sie wurde im November 1512 von Bernardino Stagnino gedruckt, der reich goldgeprägte italienische Maroquinband stammt aus dem 17. Jahrhundert. Die Ausgabe wird vom ausführlichen Kommentar des Florentiner Gelehrten Cristoforo Landino begleitet, der Wesentliches zur Dante-Forschung beitrug.

7. Libellus ysagogicus Abdilasi Id est servi gloriosi dei (1485) von Alchabitiusca. 9.200 €
Der Astrologe Alchabitus (arabisch Abd al-Aziz Ibn Uthman) schrieb seine Einführung in die Sternenkunde im 10. Jahrhundert. Das verkaufte Exemplar ist ein Druck aus dem Jahr 1485 mit Kommentaren von Johannes von Sachsen, der Text wird von zahlreichen Tabellen sowie Holzschnitten astrologischer Diagramme begleitet. Der mit Schließen versehene Kalbsledereinband stammt wohl aus dem 19. Jahrhundert.

Philosophia Magnetica von Niccolò Cabeo
Philosophia Magnetica
Niccolò Cabeo

8. Wonders of the Invisible World (1693) von Cotton Mather ca. 7.000 €
Hier wurde die 1693 in London gedruckte zweite Auflage der Wunder der unsichtbaren Welt des puritanischen Geistlichen und Gelehrten Cotton Mather verkauft. Er beschreibt darin die Hexenprozesse im amerikanischen Salem und verteidigt seine eigene harte Position. Das Buch ist in goldgeprägtes dunkelblaues Marokko-Leder gebunden und befindet sich in einem passenden Schuber aus dem gleichen Material.

9. Historia plantarum universalis (1650/51) von Johann (Jean) Bauhin 6.500 €
Johann Bauhin war ein Schweizer Arzt und Botaniker, der unter anderem an den Universitäten Basel, Tübingen und Montpellier studierte. Er arbeitete als Stadtarzt in Lyon sowie als Leibarzt Herzog Friedrich I. Seine mehrere tausend Seiten starke Darstellung der Pflanzenwelt wurde zu Lebzeiten nicht fertig, sondern erst fast 40 Jahre nach seinem Tod im Jahr 1612 veröffentlicht.

10. Philosophia Magnetica (1629) von Niccolò Cabeo6.000 €
Der italienische Philosoph, Theologe, Ingenieur und Mathematiker Niccolò Cabeo (auch Nicolaus Cabeus) ist vor allem aufgrund seiner Beobachtungen physikalischer Experimente bekannt, die in verschiedenen Werken veröffentlich wurden. Seine Philosophia magnetica untersuchte das Phänomen des Erdmagnetismus; nach William Gilberts De Magnete ist es das wichtigste frühe Werk zum Thema. Hier wurde eine gut erhaltene Pergament-Ausgabe mit Frontispiz verkauft, die ca. 100 Holzschnitte sowie eine kleine Weltkarte enthält.

 

Beachten Sie auch unsere Seiten zum Thema: