AbeBooks.de

Fliegendes Blatt


AbeBooks Buchblog

Detailsuche Stöbern Antiquarische Bücher Verkäufer
Detailsuche

Hollywood’s Golden Age

Heute wird jeder Kinostart über Twitter, Facebook & Co. in wenigen Sekunden auf der ganzen Welt verkündet. In den Anfängen des Kinos erfülllten Werbeplakate, Lobby Cards, Flyer, Zeitschriften und Autogrammkarten diesen Zweck.

Im Katalog von AbeBooks sind wir auf einige ganz verblüffende Zeugnisse aus dem Goldenen Zeitalter von Hollywood gestoßen!

Marlene-Dietrich

Engelsgleich… Marlene Dietrich!

 

Furchterregend! Eine Werbung für den Film "King Kong" aus dem Jahr 1933.

Diese Werbung für den Film “King Kong” stammt aus dem Jahr 1933.

 

Laurel & Hardy, auf einer Illustration des Künstlers Sergio Gargiulo.

Laurel & Hardy, auf einer Illustration des Künstlers Sergio Gargiulo.

 

Metropolis

Die Fachzeitschrift Ciné-Miroir kündigt die französische Premiere von “Metropolis” an.

 

Filmsternchen wirbt im Hasenkostüm, fotografiert von Hollywood-Fotograf E. R. Richee

Filmsternchen wirbt im Hasenkostüm, fotografiert von Hollywood-Fotograf E. R. Richee

 

Ist das nicht?... Charlie Chaplin!

Ist das nicht?… Charlie Chaplin!

 

Greta Garbo!

Seltenes Foto-Portrait von Greta Garbo

 

Und hier für die Damenwelt: Gregory Peck!

Und für die Damenwelt: Gregory Peck.

 

Auch schon früh mit von der Partie - Mickey Mouse!

Auch schon früh mit von der Partie – Mickey Mouse!

 

Exotisch! Seltenes Portrait der Schauspielerin Carole Lombard

Exotisch! Seltenes Portrait der Schauspielerin Carole Lombard

 

Spaß bei der Arbeit, haben diese Schauspieler auf einer Lobby Card aus dem Jahr 1930

Spaß bei der Arbeit, haben diese Schauspieler auf einer Lobby Card aus dem Jahr 1930

 

Kinderstar Jackie Coogan in seinem berühmten Film-Outfit für "The Kid"

Kinderstar Jackie Coogan in seinem berühmten Film-Outfit für “The Kid”

 

Weitere Schätze aus dem frühen Hollywood gibt es bei AbeBooks.




The Talented Mr. Ripley für über 3.500 Euro verkauft

Untitled-1

Erstausgabe von “The Talented Mr. Ripley”

Während momentan die Adaption ihres Buches Die zwei Gesichter des Januars in den deutschen Kinos läuft, wurde im Juli über AbeBooks eine Erstausgabe von Patricia Highsmiths Der talentierte Mr. Ripley für über 3.500 Euro verkauft.

Bei dem Roman handelt es sich um das erste von insgesamt fünf Büchern um die Hauptfigur Tom Ripley, erschienen zwischen 1955 und 1991. Insgesamt publizierte die US-amerikanische Autorin 22 Romane, darunter eine Vielzahl von Romanen und Kurzgeschichten, die in Sammelausgaben erschienen sind.

Der talentierte Mr. Ripley entstand in nur sechs Monaten und schrieb sich nach Angaben der Autorin praktisch von selbst. Selbst gab sie zu, einen Hang zum Kriminellen zu haben, was auch ihre Faszination für ihren amoralischen Helden erklärt: “Ich zeige den unzweideutigen Triumph des Bösen über das Gute und freue mich daran.”

Die verkaufte Ausgabe wurde von Anthony Minghella signiert, der das Werk erfolgreich adaptierte und beim Film Regie führte. Der Blockbuster von 1999 mit Matt Damon, Jude Law und Gwyneth Paltrow in den Hauptrollen ist bereits ebenso wie seine literarische Vorlage zum Klassiker avanciert.

Ripley-Romane:




Nadine Gordimer stirbt im Alter von 90 Jahren

Die Autorin und Nobelpreisträgerin Nadine Gordimer verstarb letzten Sonntag im Alter von 90 Jahren in Johannesburg. In ihren Romanen thematisierte die südafrikanische Schriftstellerin die zerstörerischen Folgen des Apartheitssystems. Ihr gesamtes Leben lang setzte sie sich gegen die Missstände in ihrem Land ein und kämpfte für das Recht auf freie Meinungsäußerung, was mehrfach zu Publikationsverboten in ihrer Heimat führte. 1991 gewann sie den Nobelpreis für Literatur.

1923 in Johannesburg geboren, begann sie bereits mit 9 Jahren zu schreiben und veröffentlichte mit 14 Jahren ihre erste Kurzgeschichte. Sie hinterlässt ein eindrucksvolles Werk, darunter Erzählungen, Essays und 15 Romane.

Romane von Nadine Gordimer:




Erstausgabe von Das Kapital für über 29.000 € verkauft

Das Kapital first editionWährend der Dow Jones am vergangenen Donnerstag mit einem Rekordhoch von über 17.000 Punkten schloss, wurde über AbeBooks noch am gleichen Tag eine Erstausgabe von Karl Marx Das Kapital für über 29.000 Euro verkauft.

1867 von Otto Meisner herausgegeben, ist diese Ausgabe des Kapitals die einzige, die noch zu Marx Lebzeiten (1818-1883) veröffentlicht wurde. Das Buch befindet sich im schmuckvollen Leinenschuber.

Mit dem Kapital schrieb Karl Marx eines seiner Hauptwerke und eine Kritik an der kapitalistischen Gesellschaft, die weitreichende Auswirkungen auf die Geschichte des 20. Jahrhunderts haben sollte.

Nicht zum ersten Mal wurde ein teures Exemplar von Das Kapital über AbeBooks verkauft. Im November 2011 erstand ein Kunde eine sehr seltene Ausgabe in 3 Bänden für ca. 38.000 Euro. Ein Beweis dafür, dass das Interesse an dem Klassiker nicht nachlässt.

Der Verkauf für 29.000 Euro ist der zweitteuerste Buchverkauf über AbeBooks in diesem Jahr. Im März wurde eine Sammlung französischer Plakatkunst aus dem Jugendstil für ca. 31.900 Euro verkauft.

 

marx




Die Inspiration zum Film – Dark Places + Gone Girl

Habt ihr auch schon einmal einen Film gesehen und erst hinterher erfahren, dass er eigentlich auf einem Buch basiert? Oder die Zeit vergessen und es einfach nicht geschafft den Roman vor dem Film zu lesen? Die Meisten sind sich einig: die Leseerfahrung ist immer besser als das Kinoerlebnis. Die Reihe „Die Inspiration zum Film“ rückt Bücher in den Fokus, die in naher Zukunft auf der großen Leinwand zu sehen sein werden, mit der Idee: Erst das Buch, dann das Popcorn!

12432507240Stephen King lobte sie als ernst zu nehmende, scharfzüngige, bösartige und bezwingende Geschichtenerzählerin mit einem Hang zum Makaberen. 2006 erschien der erste Roman, Cry Baby, der amerikanischen Autorin Gillian Flynn, mit dem sie sofort großes Aufsehen erregte. Ihr zweites Buch Dark Places erschien 2009 und wurde ein ebenso großer Erfolg. Ihr letzter Roman, Gone Girl, stand monatelang auf Platz 1 der New York Times- Bestsellerliste und wurde mehr als 3 Millionen mal verkauft. Alle drei Werke sollen verfilmt werden.

Dark Places erzählt die Geschichte einer Frau, die als Kind als einzige ein Massker überlebt hat. Nachdem sie mitangesehen hat, wie ihre zwei Schwestern und ihre Mutter in einem scheinbar satanischen Kultritual getötet wurden, belastet sie mit ihrer Zeugenaussage ihren Bruder vor Gericht. 25 Jahre später trifft sie auf eine Gruppe von Amateurermittlern, die von der Unschuld ihres Bruders überzeugt sind. Nun muss sie sich der Vergangenheit stellen und untersuchen, was wirklich in jener Nacht geschehen ist.

Der Film wird im September in den amerikanischen Kinos anlaufen. Der deutsche Kinostart steht noch nicht fest. Regisseur und Drehbuchautor ist der Franzose Gilles Paquet-Brenner. In den Hauptrollen werden Charlize Theron, Chloe Grace Moretz und Nicholas Hoult zu sehen sein.12710388214

Auch die zweite Adaption verspricht viel Spannung. In Gone Girl sucht ein Ehemann nach seiner Frau, die an ihrem 5. gemeinsamen Hochzeitstag spurlos verschwindet. Die Polizeit verdächtigt sofort Nick. Auch die Freunde seiner Frau Amy bezeugen, dass sie Angst vor ihrem Ehemann hatte. Nick schwört jedoch, dass das nicht wahr ist. Auf seinem Computer findet die Polizei seltsame Hinweise und plötzlich erhält Nick sonderbare Anrufe. Was ist mit seiner Frau geschehen?

David Fincher, namenhafter Regisseur von Filmen wie Fight Club oder Panic Room, übernimmt bei der Verfilmung des Buches die Regie. In den Hauptrollen sind Ben Affleck und Rosamund Pike zu sehen. Deutscher Kinostart ist der 2. Oktober 2014.

Wir wünschen Euch ein spannungsgeladenes und packendes Lese- und Filmvergnügen!




20 Möglichkeiten, Bücher im Regal zu sortieren

Untitled-2

Die große entscheidende Frage für jeden Buchliebhaber und stolzen Besitzer unzähliger Buchkostbarkeiten lautet immer wieder: Wie werde ich meine Bücher sortieren? Möglichkeiten und Varianten gibt es unendlich viele. Nach welchen Kriterien sortiert Ihr Euer Regal?

1. Autor                                11. ‘normale’/ besondere Ausgaben z.B. illustriert

2. Genre/ Subgenre               12. Präferenz

3. Farbe                               13. Erscheinungsjahr der ersten Ausgabe

4. alphabetisch                     14. Epoche/ Zeiträume/ Literaturströmung

5. Nation                              15. Einfluss anderer Bücher (für Fortgeschrittene)

6. Größe                              16. antiquarisch, neu, gebraucht

7. Themen/Motive/ Stoffe       17. Kategorien: Bellestristik, Sachbücher etc.

8. Verlag/Serienreihe             18. Bunt durcheinander

9. Hardcover/Taschenbuch     19. Ich stelle alles so nebeneinander, wie ich es gekauft habe

10. Sprache                          20. Ein Mix aus den Punkten 1-19

 




Signierte Kopie von Robert Galbraiths Silkworm für über 1.200€ verkauft

13103846921Es hat nur einen Tag gedauert bis The Silkworm von Robert Galbraith zum Sammlerbuch wurde. Am 19. Juni wurde das Buch veröffentlicht. Am gleichen Tag wurde eine Kopie des Werkes, welches unter dem Pseudonym von J. K. Rowling erschien, für über 1.200 € über AbeBooks verkauft.

Das Buch wurde bereits kurz nachdem es auf dem Markt erhältlich war verkauft. Die Titelseite trägt die Unterschrift von ‘Robert Galbraith’, auf der Rückseite derselben Seite befindet sich ein Hologramm von J. K. Rowling. Anscheinend wurde eine kleine Anzahl von signierten Kopien an bestimmte Buchhandlungen in England verteilt.

The Silkworm ist Rowlings zweiter Roman, den sie unter ihrem Pseudonym veröffentlicht hat. Es handelt sich um einen Krimiroman, in dessen Zentrum Cormoran Strike, ein einbeiniger Ex-Militärpolizist, steht. Die Verkaufszahlen belegen, dass der Zauber um die Autorin noch nicht versiegt ist und Sammler immer noch an allem interessiert sind, was Rowling’s Unterschrift trägt. Derzeit gibt es noch sechs weitere Kopien des Werkes auf AbeBooks, deren Preis zwischen 800 und 1.600 € liegt.

Ebenfalls wurde vor kurzem eine Erstausgabe von The Cuckoo’s Calling (dt. Der Ruf des Kuckucks) für über 800 € über AbeBooks verkauft. Es handelt sich dabei um den ersten Roman, der unter dem Pseudonym ‘Robert Galbraith’ erschien. Das verkaufte Buch war nicht signiert. Es scheint, dass nur eine kleine Anzahl von Erstausgaben (ca. 1500) dieses Romans gedruckt wurden.

Das teuerste Buch der Autorin, welches jemals über AbeBooks verkauft wurde, ist eine seltene Erstausgabe von Harry Potter and the Philosopher’s Stone (dt. Harry Potter und der Stein der Weisen), welche für über 27.000 € im Jahr 2005 verkauft wurde.

 




Literarisch Reisen: Tips für den nächsten Urlaub

Wenn Ihr noch nicht wisst, wo Ihr Euren nächsten Urlaub verbringen sollt, dann haben wir hier für Euch ein paar Anregungen der besonderen Art. Ihr wolltet schon immer den Spuren bedeutender Schriftsteller folgen? Und ein besseres Verständnis für Leben und Werk eines Autors gewinnen?

Wir haben für Euch eine Liste interessanter literarischer Orte zusammengestellt, von Wanderrouten, über Geburts- und Wohnorte, bis hin zu realen Schauplätzen aus berühmten Werken, die sicherlich eine Reise wert sind:

Schillerstadt Marbach: 1759 wurde Schiller in Marbach geboren. Mit dem Rad können Besucher bequem die Region rund um den Neckar erkunden, in der Schiller seine Kindheit und Jugend verbrachte.

Weimar und die deutsche Klassik: Folgt den Spuren Schillers, Goethes, Wielands und Herders, die die deutsche Literatur bis heute maßgebend beeinflusst haben!

Untitled-1Städtereise Lübeck: Lübeck ist der Geburtstort der Brüder Heinrich und Thomas Mann. Ohne tatsächlich erwähnt zu werden, bildet die Stadt ebenfalls den Hauptschauplatz des Romans Die Buddenbrooks.

Brecht in Berlin: Brecht kam 1924 nach Berlin, wo ihm sein Durchbruch als Dramatiker gelang und wo er später mit Helene Weigel eine eigene Schauspieltruppe gründete, das Berliner Ensemble.

Heinrich Heines Geburtsstadt: Am 13. Dezember 1797 wurde Heine in der Bolkerstraße 53 in Düsseldorf geboren. Erinnerungen an seine Kindheit spiegeln sich im Buch Le Grand und seinen Memoiren wider.

Auf den Spuren Erich Kästners: Am 23. 1899 wurde Erich Kästner in Dresden geboren. Seine glücklichen Kindheitserinnerungen beschreibt er in seinem Roman Als ich ein kleiner Junge war, der zudem ein Bild des kleinbürgerlichen Milieus aus dem Gründerzeitviertel liefert, welches dem Feuersturm von 1945 entging.

Die Welt des elisabethanischen Theaters: Im 16. Jahrhundert beeinflusste das Theater das gesellschaftliche Leben Londons maßgeblich. William Shakespeare kam um 1590 nach London und wirkte 20 Jahre als Stückeschreiber. Berühmtester Schausplatz rund um Shakespeare und das Theater bildet das Globe Theatre.

Verbrechen in London: Folgt den Spuren Eurer Krimihelden! Im 19./20. Jahrhundert ist London Hauptschauplatz vieler Krimis und Detektivromane, so z.B. von Sir Arthur Conan Doyle, Agatha Christie und Edgar Wallace.

Kafkas Prag: 1883 wurde Kafka in Prag geboren. Er verbrachte den Großteil seines Lebens in dieser Stadt und schrieb dort die meisten seiner Werke.

Verschwörerisches Rom: Folgt dem “Pfad der Erleuchtung” und löst zusammen mit Robert Langdon die Rätsel rund um den Geheimbund der Illuminati.Untitled-2

Märchenhaftes Kopenhagen: Besucht die Heimat des Nationalautors Hans-Christian Andersen, der 1819 nach Kopenhagen kam, wo er sein schriftstellerisches Talent entdeckte.

Die Wiener Moderne: Von 1890 bis 1910 gründete sich in  Wien eine neue Avangardebewegung, zu der berühmte Vertreter wie Arthur Schnitzler, Hugo von Hofmannsthal, Karl Kraus, Sigmund Freud und Ludwig Wittgenstein gehörten. Entdeckt das Wien der Jahrhundertwende und lasst euch von der Wiener Kaffehauskultur verzaubern.

Comic-Hauptstadt Brüssel: Belgien ist die Heimat der Comic-Kultur und nirgendswo wird der Comic so selbstverständlich als Kunstform betrachtet wie dort. Bekannte Comics aus Belgien sind z.B. Tim und Struppi, Die Schlümpfe und Lucky Luke. Brüssel ist zudem Schauplatz zahlreicher Comics und verfügt über das Belgische Comic Centre und die belgische Comic-Route.

Deutsche Märchenstraße: Die Route der deutschen Märchenstraße führt vom Geburtstort der Brüder Grimm in Hanau über 600 km bis in den Norden zu den Bremer Stadtmusikanten. Der Weg führt vorbei an Lebensstationen der Brüder Grimm sowie Orten, in denen ihre berühmten Märchen beheimatet sind.




Ein Ausflug in die japanische Literatur

kawabataManga, Anime und Samuraifilme sind uns aus der japanischen Kultur bereits bekannt. Japanische Autoren bahnen sich ihren Weg jedoch nur langsam in das westliche Literaturbewusstsein. Der erfolgreichste unter ihnen ist momentan sicherlich Haruki Murakami. Doch fragt man nach weiteren Autoren wissen viele bereits nicht weiter.

Morgen ist der Geburtstag des japanischen Schriftstellers Yasunari Kawabata, der 1968 als erster Japaner den Literaturnobelpreis erhielt. Der geeignete Anlass für uns,  zum einen das Werk eines der großen japanischen Autoren und Klassiker vorzustellen, aber auch auf weitere außerordentliche Talente der japanischen Literaturgeschichte und Gegenwartsliteratur aufmerksam zu machen.

Yasunari Kawabata wurde am 14. Juni 1899 in Osaka geboren. Bereits früh wurde er zur Waise und verlor bald darauf ebenfalls seine Großeltern. Als Student veröffentlichte er 1921 seine erste Kurzerzählung. Er gründete ebenfalls in jener Zeit zusammen mit Kataoka Teppei und Yokomitsu Riichi das literarische Journal Das künstlerische Zeitalter. Dieses widmete sich dem l’art pour l’art Gedanken, beeinflusst durch den europäischen Kubismus, Expressionismus und Dadaismus.

Sein Erstlingswerk ist der 1926 erschienene Roman Die Tänzerin von Izu. Die Novelle Schneeland (1937) machte ihn zum führenden japanischen Schriftsteller und wurde bereits nach ihrer Erscheinung zum Klassiker. Darin wird die Geschichte einer Liebesbeziehung zwischen einem Tokioter Geschäftsmann und einer Geisha erzählt. Zu seinen bedeutendsten Nachkriegsromanen zählen Tausend Kraniche und  Ein Kirschbaum in Winter, die von unmöglicher Liebe und nahendem Tod handeln.

Ebenso wie jede andere nationale Literatur ist auch die japanische durch eine Vielzahl an eigenen Formen und Themen gekennzeichnet, die ein Spiegelbild der japanischen Kulturgeschichte liefern. Wir haben für Euch eine Liste von bedeutenden japanischen Schriftstellern (Klassiker wie auch Gegenwartsliteratur) zusammengestellt:

124012779241. Haruki Murakami (*1949) – Kafka am Strand

2. Banana Yoshimoto (*1964) – Kitchen

3. Tanizaki Jun’ichirō (1886-1965) – Der Schlüssel

4. Kenzaburō Ōe (*1935) - Der stumme Schrei

5. Yukio Mishima (1925-1970) – Schnee im Frühling

6. Kazuo Ishiguro (*1954) (Originalsprache: engl.) – Alles, was wir geben mussten

7. Mieko Kanai (*1947)

8. Ryū Murakami (*1952) – Piercing

9. Dazai Osamu (1909-1948) – Einspruch der Dekadenz

10. Aki Shimazaki(*1954) - Tsubaki12198047505

11. Yoko Tawada (*1960) - Tintenfisch auf Reisen

12. Yōko Ogawa (*1962) - Der zerbrochene Schmetterling

13. Natsuki Ikezawa (*1945) – Aufstieg und Fall des Mecias Guili

14. Natsume Sōseki (1867-1916) – Hinter der Glastür

15. Abe Kōbō (1924-1993) - Die vierte Zwischeneiszeit

16. Akutagawa Ryūnosuke (1892-1927) - Rashomon

17. Maruya Saiichi (1925-2012) – Die Journalistin

18. Yoshikichi Furui (*1937)

19. Yasushi Inoue (1907-1991) – Das Jagdgewehr

 

Lust bekommen auf mehr?




Die Inspiration zum Film – The Hundred-Foot Journey

Habt ihr auch schon einmal einen Film gesehen und erst hinterher erfahren, dass er eigentlich auf einem Buch basiert? Oder die Zeit vergessen und es einfach nicht geschafft den Roman vor dem Film zu lesen? Die Meisten sind sich einig: die Leseerfahrung ist immer besser als das Kinoerlebnis. Die Reihe „Die Inspiration zum Film“ rückt Bücher in den Fokus, die in naher Zukunft auf der großen Leinwand zu sehen sein werden, mit der Idee: Erst das Buch, dann das Popcorn!

12876192147Chocolat meets Slumdog Millionaire – so schreibt der Piper Verlag über den bei ihm erschienenen internationalen Bestseller Madame Mallory und der kleine indische Küchenchef (engl.: The Hundred-Foot Journey) des amerikanischen Schriftstellers Richard C. Morais.

Seine früheste Erinnerung ist der Duft von scharfem Curry. Hassan Haji wird über dem florierenden Restaurant seines Großvaters in Mumbai geboren und entwickelt schon früh ein feines Gespür für verschiedene Gerüche und Geschmäcker. Nach einem traumatischen Erlebnis, zieht es die Familie in das kleine französische Dorf Lumière, wo sie ein indisches Restaurant eröffnet. Dies jedoch ausgerechnet genau gegenüber des renommierten Gourmettempels der berühmten Küchenchefin Madame Mallory, die so gar nicht gut auf die neuen indischen Nachbarn zu sprechen ist. Die Restaurant-Fehde ist vorprogrammiert, zwischen deren Fronten der junge Hassan mit seinem außergewöhnlichen Talent gerät.

Richard C. Morais wurde 1960 in Lissabon geboren und lebte in der Schweiz sowie London. Sein Erstlingswerk erschien 2011 in deutscher Übersetzung und wurde bereits in 29 Sprachen übersetzt. Sein zweites Werk Buddha in Brooklyn erschien Ende 2013 im Piper Verlag.

Der Film wird voraussichtlich am 21. August 2014 in den deutschen Kinos anlaufen, mit Helen Mirren und Manish Dayal in den Hauptrollen. Regisseur ist Lasse Hallström, der passenderweise auch beim Film Chocolat Regie führte. Und wäre das noch nicht genug, wird das Ganze auch noch von Steven Spielberg und Oprah Winfrey produziert. Sicher einen Kinobesuch wert. Aber nicht vergessen: Erst das Buch, dann das Popcorn!