AbeBooks.de

Fliegendes Blatt


AbeBooks Buchblog

Detailsuche Stöbern Antiquarische Bücher Verkäufer
Detailsuche

Hilfe, ich muss Bücher aussortieren. Und nun?

IMG_7137-cropped2Irgendwann ist der Zeitpunkt wohl für jeden Buchliebhaber gekommen: Die Bücherregale platzen aus allen Nähten, die Regalbretter hängen schon durch und für ein weiteres Regal ist einfach kein Platz. Oder der nächste Umzug steht bevor und man bekommt schon beim Gedanken daran, 50 Kisten mit Büchern in die neue Wohnung im 3. Stock zu tragen, Rückenschmerzen. Jetzt heißt es, eine schwere Entscheidung zu fällen: Welche Bücher dürfen bleiben und welche müssen weg?

Aber wie soll man so eine schwierige Entscheidung treffen und wohin mit den alten Büchern? Wir haben ein paar Tipps (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) zusammengestellt, um das Aussortieren etwas einfacher zu machen.

Gründe, ein Buch wegzugeben:

  • Ich habe es ausgelesen und werde es nicht noch einmal lesen.
  • Ich habe es abgebrochen und habe nicht vor, es noch einmal zu versuchen.
  • Das Buch entspricht nicht mehr meinen Interessen oder meinem Geschmack.
  • Es steht schon ewig im Regal und ich habe keine Motivation es jemals zu lesen.
  • Das Buch ist technisch oder wissenschaftlich veraltet.

IMG_20141205_164932Welche Bücher man behalten sollte:

  • Ich lese das Buch regelmäßig wieder oder schlage etwas darin nach.
  • Ich freue mich jedes Mal, wenn ich das Buch anschaue.
  • Es ist ein besonders schönes Buch: tolles Cover, eindrucksvolle Illustrationen, ungewöhnlich gesetzt …
  • Ich habe ernsthaft vor, es irgendwann zu lesen.
  • Ich will es noch mal lesen.
  • Das Buch hat einen emotionalen Wert.
  • Das Buch ist einzigartig, z.B. durch eine persönliche Widmung, eine Signatur des Autors oder den Sand aus dem Strandurlaub, der noch zwischen den Seiten knirscht.

Wohin mit den Büchern?

Im Gegensatz zu den meisten anderen ausgemisteten Sachen, bringt es wohl kaum jemand übers Herz, seine aussortierten Bücher in den Müll zu schmeißen. Hier ein paar Ideen, was ihr stattdessen mit den Büchern machen könnt.

  • Bücherschrank

    Öffentlicher Bücherschrank

    Wenn sich unter den aussortierten Büchern nicht nur Taschenbücher von der Bestsellerliste finden, finden sie vielleicht in einem Antiquariat ein neues Zuhause. Über unsere Verkäufer-Suche findet ihr ganz einfach ein Antiquariat in eurer Region.

  • Ganz bequem geht der Verkauf über unseren Buyback-Service in Kooperation mit Momox. Einfach auf der entsprechenden Seite die ISBN eingeben, die Bücher an uns schicken (die Versandkosten übernehmen wir!) und das Geld per Überweisung erhalten. Fertig!
  • Viele öffentliche Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Kinderheime, Altenheime, Gefängnisse, Krankenhäuser oder ähnliche freuen sich über gespendete Bücher. Auch Bibliotheken haben oft nur ein geringes Budget für Buch-Neuanschaffungen Daher freuen sich viele über gespendete Hardcover in gutem Zustand.
  • Bei wohltätigen Second Hand-Shops wie Oxfam werden die Bücher zu einem geringen Preis weiterverkauft, der Erlös geht an einen guten Zweck.
  • Über Bookcrossing-Plattformen kann man Bücher in die freie Wildbahn entlassen und einem glücklichen Finder eine Freude machen. Über eine Kennzahl lässt sich nachverfolgen, wohin in der Welt es das Buch noch verschlägt.
  • In vielen Städten gibt es öffentliche Bücherschränke, in denen jeder Bücher zurücklassen und mitnehmen kann.

Sortiert ihr regelmäßig Bücher aus und wenn ja, was macht ihr damit?




10 wunderschöne Buchhandlungen, vor denen man einfach stehen bleiben muss

Wir Bibliophile können nicht an einer Buchhandlung vorbeigehen, ohne unsere Schritte zu verlangsamen. Wir bleiben vor dem Schaufenster stehen und blicken durch das Glas auf die Stapel von Büchern, die wir noch nicht gelesen haben. Wir drücken uns noch eine Weile vor der Buchhandlung herum und sagen uns, dass wir erst noch die Bücher, die sich auf dem Nachttisch stapeln, lesen müssen. Aber wir können der Versuchung einfach nicht widerstehen. Über kurz oder lang öffnen wir die Tür. Und wenn man erst mal einen Schritt in die Buchhandlung gesetzt haben, kommen wir so schnell nicht wieder raus.

Das einzige, was besser ist als eine Buchhandlung voller Bücher, ist eine wunderschöne Buchhandlung voller toller Bücher – eine Buchhandlung, die so beeindruckend ist, dass nicht einmal Lesemuffel ihr widerstehen können. Viele beeindruckende Buchhandlungen und Antiquariate bieten ihre Bücher bei AbeBooks zum Verkauf an. Hier haben wir diejenigen mit den schönsten Ladengeschäften von Paris bis Boston und überall dazwischen zusammengestellt. Diese Antiquariate sind sowohl von außen als auch von innen absolute Hingucker. Ein Klick auf die Bilder öffnet diese in größerer Darstellung.

 

Brattle Book Shop in Boston

Brattle Book Shop

Dieses in Boston ansässige Antiquariate öffnete seine Türen zum ersten Mal im Jahr 1825. George Gloss übernahm es 1949 und sein Sohn Ken (auf dem Foto zu sehen) ist der heutige Besitzer. Das zweistöckige Gebäude in der Innenstadt Bostons beherbergt über 250.000 Bücher. Auf einer Etage finden sich nur antiquarischer Bücher, auf zwei Stockwerke sind Gebrauchtbücher untergebracht. Die Bücher haben sogar den angrenzen Hof in Beschlage genommen, wo sie sich unter den wachsamen Augen von Toni Morrison, Franz Kafka und William Butler Yeats tummeln.
Im Buchangebot stöbern.

Eureka Books in Eureka, KalifornienEureka Books

Dieses pittoreske Ladengeschäft in Eureka in Californien beherbergte für einen großen Teil des 20. Jahrhunderts eine billige Kneipe mit verwegener Kundschaft. 1933 lieferten sich die beiden Besitzer im Flur ein Pistolenduell, das nur einer der beiden überlebte. Auch Autor Raymond Carver soll hier Stammgast gewesen sein, in seinem Buch Carver Country erschien sogar ein Bild der Kneipe. Heute geht es in dem Laden etwas gesitteter zu. 1992 zog Eureka Books in das Geschäft und die Skandale von einst scheinen vergessen. Als eines der letzten klassischen Antiquare des amerikanischen Westküste bietet Eureke Books Erstausgaben, Ephemera sowie neue und gebrauchte Bücher an.
Im Buchangebot stöbern.

Peter Harrington in LondonPeter Harrington

Keine Liste schöner Antiquariate ist vollständig, wenn nicht mindestens ein Londoner Geschäft dabei ist. Peter Harrington handelt seit 1969 mit seltenen Büchern und verfügt über eine exquisite Sammlung an modernen Erstausgaben, Manuskripten und vielem mehr.
Im Buchangebot stöbern.

Librairie Jousseaume in ParisLibraireie Jousseaume

Die französische Hauptstadt ist eine der schönsten Städte der Welt und die Libraire Jousseaume passt perfekt ins Bild. Es gibt keinen romantischeren Ort, um in Büchern zu stöbern, als in diesem Antiquariat, das seit ca. 1826 besteht. Das Sortiment umfasst alles von historischen Büchern über Reiseliteratur und Poesie.

Antiquariat Michael Solder in MünsterAntiquariat Michael Solder

Bücher und Backsteine in perfekter Harmonie. Das in Münster ansässige Antiquariat Michael Solder verfügt über ein breites Angebot an vergriffenen Bücherm Sonderausgaben und antiquarischen Schätzen.
Im Buchangebot stöbern.

Neusser Buch und Kunst AntiquariatNeusser Buch & Kunst Antiquariat

Dieses Antiquariat erkennt man erst auf den zweiten Blick als solches. Das aufwendig restaurierte Bürgerhaus, in dem Cornelia Storch ihr Antiquariat betreibt, wurde über einem mehr als 300 Jahre alten Gewölbekeller gebaut. In dem von Kerzenschein erhellten Keller finden sich Kunst und seltene Bücher von 1400 bis heute. Im untenstehenden Video kann man einen Rundgang durch dieses beeindruckende Antiquariat unternehmen.
Im Buchangebot stöbern.

Weitere schöne Buchhandlungen

hugues-storefrontcapitol-hill
Hugues de Latude

Dieses knallbunte Antiquariat in Paris ist auf Bücher aus den Bereichen Naturwissenschaften, Medizin, Naturkunde und den frühen Buchdruck spezialisiert.
Im Buchangebot stöbern.

Capitol Hill Books

Das auf dem Capitol Hill in Washington DC ansässige Antiquariat ist randvoll mit seltenen, antiquarischen und gebrauchten Bücher gefüllt – es sieht fast so aus, als würden sie jeden Moment zum Fenster herausquellen.
Im Buchangebot stöbern.

twice-soldhudson-booksTwice Sold Tales

Eine grinsende Katze lädt Buchliebhaber in ein großes Ziegelsteingebäude ein, in dem sie in der riesigen Auswahl an gebrauchten Büchern stöbern können.

Hudson City Books

Das Gebäude, in dem dieses  Antiquariat in Hudson im US-Bundesstaat New York untergebracht ist, stammt aus dem Jahr 1865, das Antiquariat besteht seit 2006. Zum Sortiment gehören 12.000 gebrauchte und seltene Bücher.
Im Buchangebot stöbern.

Virtueller Rundgang durch das Neusser Antiquariat

 

Welcher dieser Buchhandlungen würdet ihr gerne mal einen Besuch abstatten?




125 Jahre Kurt Tucholsky

Ausgabe der Weltbühne aus dem Jahr 1923

Ausgabe der Weltbühne aus dem Jahr 1923

“Soldaten sind Mörder”. Dieser Satz aus der Glosse Der bewachte Kriegsschauplatz  ist wohl das berühmteste und zugleich das am kontroversesten diskutierte Zitat des Journalisten und Schriftstellers Kurt Tucholsky, der am 9. Januar 2015 seinen 125. Geburtstag gefeiert hätte. Zugleich ist es auch ein guter Hinweis auf den politischen Aktivismus, dessen sich Tucholsky Zeit seines Lebens betätigte. Bereits während seiner Schulzeit und dem Jurastudium verfasste Tucholsky politisch motivierte, häufig satirische Texte und feierte erste schriftstellerische Erfolge. Doch nachdem er ab April 1915 als Soldat im 1. Weltkrieg gekämpft hatte, entwickelte er sich zum überzeugten Pazifisten und Antimilitaristen.

Schloß Gripsholm

Schloß Gripsholm

Nach dem Krieg schrieb er für eine Vielzahl an Zeitungen und Zeitschriften, darunter die Ulk, Das Berliner Tageblatt und Die Weltbühne. Sein literarisches Schaffen reicht dabei von politischen Leitartikeln, Gerichtsreportagen, Glossen und Satiren, Literaturkritiken bis hin zu Gedichten und Chansons. Insgesamt verfasste er ca. 3.000 Artikel, von denen etwa 1.600 in der Weltbühne erschienen. Zu Tucholskys bekanntesten unpolitischen Werken zählen vor allem die Romane Rheinsberg und Schloß Gripsholm, in denen Tucholsky zwei seiner zahlreichen amourösen Abenteuer verarbeitet hat.

Tucholsky-Gesänge

Fromme Gesänge; 1919 unter dem Pseudonym Theobald Tiger veröffentlicht. Vorwort von Ignaz Wrobel, ebenfalls ein Pseudonym Tucholskys.

Aber nicht alle seine Texte erschienen unter seinem richtigen Namen. Insbesondere für seine Beiträge in der Weltbühne, aber auch in anderen Publikationen verwendete er verschiedene Pseudonyme, darunter Ignaz Wrobel, Theobald Tiger, Peter Panter oder  Kaspar Hauser.

Tucholsky prangert vor allem die in der Weimarer Republik herrschenden Zustände an, allen voran den Militarismus und die Ermordungen linker Politiker durch extreme Rechte. Selbst nachdem er 1924 nach Paris übergesiedelt war, beobachtete und kommentierte Tucholsky weiterhin die politischen Strömungen in Deutschland und warnte vor dem Erstarken der Nationalsozialisten. Das Auswandern erwies sich als die richtige Entscheidung: Nach der Veröffentlichung des bereits eingangs zitierten Satzes “Soldaten sind Mörder” wurde Carl von Ossietzky, der Chefredakteur der Weltbühne, wegen Beleidigung der Reichswehr angeklagt. Tucholsky selbst entging einer Anklage, da er seit zwei Jahren in Schweden lebte. Auch den Weltbühne-Prozess, in dem Ossietzky und ein weiterer Journalist  wegen des Verrats militärischer Geheimnisse zu Haftstrafen verurteilt wurden, verfolgte Tucholsky von Schweden aus – wohlwissend, dass bei einer Rückkehr in seine Heimat auch ihm ein Prozess bevorstände.

Deutschland, Deutschland über alles

Deutschland, Deutschland über alles

Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten wurden Tucholskys Bücher verboten und viele wurden bei der Bücherverbrennung ein Opfer der Flammen. Tucholsky wurde die deutsche Staatsbürgerschaft entzogen. Er war tief getroffen, dass seine Warnungen vor der aufziehenden Gefahr durch die Nationalsozialisten ungehört verschallt waren und zog sich resigniert aus dem politischen Journalismus zurück. Er setzte sich aber weiterhin für die Haftentlassung seines Freundes Ossietzky ein und schlug ihn für den Friedensnobelpreis vor. Dass Ossietzky 1936 tatsächlich mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde, sollte Tucholsky aber nicht mehr miterleben. Er starb im Oktober 1935 an einer Tablettenüberdosis und wurde nahe Schloss Gripsholm beigesetzt.

⇒ Bücher von Kurt Tucholsky bei AbeBooks.de

 




Veranstaltungen für Liebhaber antiquarischer Bücher 2015

Auch im neuen Jahr gibt es wieder zahlreiche Veranstaltungen, die Buchliebhaber zum Schlendern, Stöbern und Kaufen einladen. Hier eine kleine nach Monaten geordnete Übersicht der Antiquariatsmessen und Büchermärkte, auf die wir uns 2015 freuen dürfen.

Habt ihr Informationen zu weiteren Terminen? Dann hinterlasst uns einen Kommentar unter diesem Beitrag.

Januar

22. bis 24.01. 2015
29. Antiquaria – Antiquariatsmesse Ludwigsburg
Antiquarische Bücher – Autographen – Graphiken
Ort: Musikhalle in Ludwigsburg
Öffnungszeiten: Donnerstag von 15 bis 20 Uhr; Freitag von 11 bis 19 Uhr, Samstag von 11 bis 17 Uhr.
Weitere Informationen: www.antiquaria-ludwigsburg.de

23. bis 25.01. 2015
54. Stuttgarter Antiquariatsmesse
Auf der ältesten und größten Messe für Antiquare, Autographen- und Grafikhändler in Deutschland präsentieren in diesem Jahr 79 Händler ihre Schätze.
Ort: Württembergischer Kunstverein
Öffnungszeiten: Freitag von 11 Uhr bis 19.30 Uhr; Samstag und Sonntag von 11 Uhr bis 18 Uhr
Weitere Informationen: www.stuttgarter-antiquariatsmesse.de

30.01. bis 01.02.
20. Basler Büchermarkt der Antiquare
Der alljährlich stattfindende Büchermarkt der Basler Antiquariate im Schmiedenhof am Rümelinsplatz in Basel bietet einen interessanten Einblick in die Welt der antiquarischen Bücher und Grafik. 14 Teilnehmer und 1 kleine Gastronomie sorgen für das Wohl der Besucher.
Ort: Schmiedenhof am Rümelinsplatz in Basel
Öffnungszeiten: Freitag von 17 bis 20 Uhr; Samstag von 11 bis 18 Uhr und Sonntag von 11 bis 17 Uhr
Weitere Informationen: basler-buechermarkt-der-antiquare.blogspot.ch

Februar

06.02. bis 08.02.
6. Zwischenahner Büchertage 2015
Bücherwürmer, Leseratten, Literaturfreunde und -sammler kommen in Bad Zwischenahn auf ihre Kosten. Sie können neben Krimis, historischen Romanen und alten Schätzen aus Kindertagen auch so manche Rarität entdecken. Die Bandbreite erstreckt sich von Romanen und Krimis über Kinder- und Jugendbücher bis hin zu Sachbüchern aller Art. Wer auf der Suche nach aktuellen Erscheinungen ist, wird hier ebenso fündig wie Sammler oder Literaturfreunde, die auf der Suche nach seltenen oder vergriffenen Werken sind.
Ort: Wintergarten und Lesesaal der Wandelhalle in Bad Zwischenahn
Öffnungszeiten: Freitag von 14 bis 18 Uhr, Samstag von 10 bis 18 Uhr, Sonntag von 10 bis 17 Uhr
Weitere Informationen: Antiquariat Karl-Heinz Matten, Tel.: 0 44 89 – 94 17 47, matten@t-online.dewww.antiquariat-matten.de

27.02. bis 01.03.
20. Antiquariats-Messe Zürich
Ort: Kunsthaus Zürich
Öffnungszeiten: Freitag von 15 bis 20 Uhr, Samstag von 11 bis 18 Uhr, Sonntag von 11 bis 17 Uhr
Weitere Informationen: www.vebuku.ch und www.bookfair.ch

März

12. bis 15.03.
21. Leipziger Antiquariatsmesse
Seit 1995 findet die Antiquariatsmesse jährlich während der Leipziger Buchmesse statt. Über 60 Aussteller präsentieren antiquarische Bücher, Graphiken und Autographen aus sieben Jahrhunderten Buchgeschichte.
Ort: Leipziger Buchmesse, Neues Messegelände, Halle 3
Öffnungszeiten: an allen Tagen von 10 bis 18 Uhr
Weitere Informationen: http://www.abooks.de/TL15/index.html

29.03.
Brüggener Büchermarkt
Brüggen liegt im Zentrum des Naherholungsgebietes Schwalm-Nette und grenznah zu den Niederlanden. Während der Sommersaison veranstaltet das Versandantiquariat Der-Philo-soph in Verbindung mit der Gemeinde Brüggen von März bis Oktober an verkaufsoffenen Sonntagen Büchermärkte.
Ort: Brüggen Innenstadt Kreuzherrenplatz
Öffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr
Weitere Informationen: Versandantiquariat Der-Philo-soph, www.der-philo-soph.de, versandantiquariat@der-philo-soph.de

April

19.04.
RHEIN.Antiquaria
Das Warenangebot umfasst den gesamten Bereich des allgemeinen Antiquariats wie Bücher,
Handschriften, Autographen und Originalgraphik.
Ort: Brückenforum, Bonn-Beuel
Öffnungszeiten: 11 bis 17 Uhr
Weitere Informationen: www.antiquariatsmarkt.de/rhein-start.html

26.04.
Brüggener Büchermarkt
Brüggen liegt im Zentrum des Naherholungsgebietes Schwalm-Nette und grenznah zu den Niederlanden. Während der Sommersaison veranstaltet das Versandantiquariat Der-Philo-soph in Verbindung mit der Gemeinde Brüggen von März bis Oktober an verkaufsoffenen Sonntagen Büchermärkte.
Ort: Brüggen Innenstadt Kreuzherrenplatz
Öffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr
Weitere Informationen: Versandantiquariat Der-Philo-soph, www.der-philo-soph.de , versandantiquariat@der-philo-soph.de

Mai

17.05.
Brüggener Büchermarkt
Brüggen liegt im Zentrum des Naherholungsgebietes Schwalm-Nette und grenznah zu den Niederlanden. Während der Sommersaison veranstaltet das Versandantiquariat Der-Philo-soph in Verbindung mit der Gemeinde Brüggen von März bis Oktober an verkaufsoffenen Sonntagen Büchermärkte.
Ort: Brüggen Innenstadt Kreuzherrenplatz
Öffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr
Weitere Informationen: Versandantiquariat Der-Philo-soph, www.der-philo-soph.deversandantiquariat@der-philo-soph.de

Juni

07. und 28.06.
Brüggener Büchermarkt
Brüggen liegt im Zentrum des Naherholungsgebietes Schwalm-Nette und grenznah zu den Niederlanden. Während der Sommersaison veranstaltet das Versandantiquariat Der-Philo-soph in Verbindung mit der Gemeinde Brüggen von März bis Oktober an verkaufsoffenen Sonntagen Büchermärkte.
Ort: Brüggen Innenstadt Kreuzherrenplatz
Öffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr
Weitere Informationen: Versandantiquariat Der-Philo-soph, www.der-philo-soph.de, versandantiquariat@der-philo-soph.de

20. und 21.06.
Süchtelner Büchermarkt
Süchteln ist ein Stadtteil von Viersen mit einem alten Stadtkern. Hier findet an diesem Wochenende zum 3. Mal ein Büchermarkt mit angeschlossenem französischen Markt sowie einer kleinen Kunstausstellung heimischer Künstler im Bürgerhaus statt. Am Sonntag sind ebenfalls die Geschäfte von 13-18 Uhr geöffnet.
Ort: Viersen-Süchteln, Fußgängerzone
Öffnungszeiten: an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr
Weitere Informationen: Versandantiquariat Der-Philo-soph, www.der-philo-soph.de, versandantiquariat@der-philo-soph.de

Juli

26.07.
Brüggener Büchermarkt
Brüggen liegt im Zentrum des Naherholungsgebietes Schwalm-Nette und grenznah zu den Niederlanden. Während der Sommersaison veranstaltet das Versandantiquariat Der-Philo-soph in Verbindung mit der Gemeinde Brüggen von März bis Oktober an verkaufsoffenen Sonntagen Büchermärkte.
Ort: Brüggen Innenstadt Kreuzherrenplatz
Öffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr
Weitere Informationen: Versandantiquariat Der-Philo-soph, www.der-philo-soph.de, versandantiquariat@der-philo-soph.de

26.07.
Bücherbummel im Historischen Ortskern
Auch in diesem Jahr richtet die Werbegemeinschaft „Wir für Wachtendonk und Wankum e.V.“ den überregional beliebten Bücherbummel in den historischen Mauern Wachtendonks aus. Am Sonntag, dem 26.7.2015, können die Bücherwürmer in Wachtendonk so richtig aktiv werden, denn dann ist von 11 Uhr bis 18 Uhr das Stöbern in Büchern aller Art angesagt. Der historische Ortskern verwandelt sich in eine spannende Büchermeile mit einem vielfältigen und hochwertigen Sortiment.
Ort: im historischen Ortskern von Wachtendonk
Öffnungszeiten: 11 bis 18 Uhr
Weitere Informationen: info@werbegemeinschaft-wawa.de

August

09.08.
10. Raesfelder Büchermarkt – Jubiläumsmarkt –
Vor der historischen und idyllischen Schlosskulisse bieten 70 Antiquare und private Buchhändler aus der Bundesrepublik Deutschland und den Niederlanden Bücher, Ansichtskarten, Papierkunst, Tonträger und Münzen an. Das Sortiment ist vielfältig und hochwertig. Buchbinder und Papiergestalter aus der niederländischen Bücherstadt Bredevoort zeigen ihre Künste.
Ort: Wasserschloss Raesfeld, Innenhof, Freiheit 27, 46348 Raesfeld
Öffnungszeiten: 11 bis 18 Uhr
Veranstalter: Förderverein für die Öffentliche Bücherei Raesfeld e.V., Weseler Str. 36, 46348 Raesfeld
Weitere Informationen: Dietrich Karpa, Telefon: 02865 603623, d.karpa@t-online.de

16.08.
Brüggener Büchermarkt
Brüggen liegt im Zentrum des Naherholungsgebietes Schwalm-Nette und grenznah zu den Niederlanden. Während der Sommersaison veranstaltet das Versandantiquariat Der-Philo-soph in Verbindung mit der Gemeinde Brüggen von März bis Oktober an verkaufsoffenen Sonntagen Büchermärkte.
Ort: Brüggen Innenstadt Kreuzherrenplatz
Öffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr
Weitere Informationen: Versandantiquariat Der-Philo-soph, www.der-philo-soph.de, versandantiquariat@der-philo-soph.de

23.08.
14. Büchermarkt auf der Rheinpromenade
Seit 2002 veranstaltet die Stadtbücherei Rees jährlich im August einen Buch- und Kunstmarkt auf der Reeser Rheinpromenade. Über 45 Antiquariate, halbprofessionelle und Amateur-Buchhändler sowie regionale Künstler bevölkern das Marktgelände auf der Sonnenseite von Rees und bieten für Freunde alter und neuer Bücher, Graphiken, Gemälde etc. ein vielseitiges Angebot an.
Ort: Rheinpromenade, 46459 Rees
Öffnungszeiten: 11 bis 18 Uhr
Weitere Informationen: Stadtbücherei Rees, www.stadtbuecherei-rees.de

September

Termin steht noch nicht fest
LiberBerlin
Ort: Kulturforum, Museen der Europäischen Kunst, Matthäikirchplatz, 10785 Berlin
Öffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr
Weitere Informationen: www.liberberlin.de

06. und 20.09
Brüggener Büchermarkt
Brüggen liegt im Zentrum des Naherholungsgebietes Schwalm-Nette und grenznah zu den Niederlanden. Während der Sommersaison veranstaltet das Versandantiquariat Der-Philo-soph in Verbindung mit der Gemeinde Brüggen von März bis Oktober an verkaufsoffenen Sonntagen Büchermärkte.
Ort: Brüggen Innenstadt Kreuzherrenplatz
Öffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr
Weitere Informationen: Versandantiquariat Der-Philo-soph, www.der-philo-soph.de, versandantiquariat@der-philo-soph.de

Oktober

04. und 18.10.
Brüggener Büchermarkt
Brüggen liegt im Zentrum des Naherholungsgebietes Schwalm-Nette und grenznah zu den Niederlanden. Während der Sommersaison veranstaltet das Versandantiquariat Der-Philo-soph in Verbindung mit der Gemeinde Brüggen von März bis Oktober an verkaufsoffenen Sonntagen Büchermärkte.
Ort: Brüggen Innenstadt Kreuzherrenplatz
Öffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr
Weitere Informationen: Versandantiquariat Der-Philo-soph, www.der-philo-soph.de, versandantiquariat@der-philo-soph.de

14. bis 18.10.
Frankfurter Antiquariatsmesse
Sammler seltener Drucke und kostbarer Bücher werden auf der Frankfurter Antiquariatsmesse fündig. Hier können Profis und Besucher seltene Bücher, Grafiken und Autografen in Ruhe bewundern und kaufen.
Ort: Frankfurter Buchmesse, Halle 6.0
Öffnungszeiten: Fachbesucher: Mittwoch bis Samstag von 9 bis 18:30 Uhr, Sonntag von 9 bis 17:30 Uhr
Privatbesucher: Samstag von 9 bis 18:30 Uhr, Sonntag von 9 bis 17:30 Uhr
Weitere Informationen: www.book-fair.com

November

8.11.
RUHR.Antiquaria
Ort: Stadthalle Wattenscheid
Öffnungszeiten: noch nicht bekannt
Weitere Informationen: www.antiquariatsmarkt.de

 




Stolz & Vorurteil & Fortsetzungen

Obwohl Stolz und Vorurteil bereits vor mehr als 200 Jahren erstmals erschienen ist, erfreut sich der Roman von Jane Austen noch immer großer Beliebtheit und steht bei Auflistungen der Lieblingsbücher regelmäßig auf den ersten Plätzen. Die Liebesgeschichte von Elizabeth Bennet und Mr. Darcy hat nicht nur unzählige Leserinnen und Leser berührt, sondern auch zu einer ganzen Reihe literarischer Adaptionen angeregt: Insgesamt haben sich rund 80 Autorinnen und Autoren zu Nacherzählungen, Fortsetzungen und Parodien inspirieren lassen, von denen wir hier einige vorstellen möchten.

Darcy's Story

Darcy’s Story

In Stolz und Vorurteil begleitet der Leser Elizabeth Bennet durch die Geschichte. Dies hat viele Autoren dazu getrieben, das Geschehen noch einmal aus einer anderen Perspektive zu beleuchten. Besonders beliebt ist hierbei, die Ereignisse aus der Sicht der männlichen Hauptfigur Fitzwilliam Darcy zu schildern und damit ganz neue Einblicke auf sein Innenleben zu ermöglichen. Dies geschieht beispielsweise in An Assambly Such as This von Pamela Aiden und Darcy’s Story von Janet Aylmer. Amanda Grange hat gleich mehrere von Austens Büchern aus neuen Perspektiven  nacherzählt: In Wickham’s Diary ergründet sie in Form von Tagebucheinträgen, welche die Zeit von George Wickhams und Darcys gemeinsamer Jugend in Pemberley bis zu Darcys Hochzeit mit Elizabeth abdecken, die Psyche des unmoralischen Verführers. Eine ungewöhnliche Perspektive hat Jo Baker in ihrem Roman Im Hause Longbourn gewählt: Hier werden die Ereignisse in bester Downton Abbey-Manier aus der Sicht der Dienerschaft des Bennet-Haushalts geschildert.

Mr. Darcy Presents His Bride

Mr. Darcy Presents His Bride

Auch zahlreiche Fortsetzungen ergründen, wie es mit verschiedensten Nebenfiguren weitergeht. So findet in Conviction von Skylar Hamilton Burris auch Darcys Schwester Georgiana endlich ihr Liebesglück, während Jennifer Becton u.a. die Lebensgeschichten von Elizabeths bester Freundin Charlotte Lucas und von Caroline Bingley weitererzählt. Noch zahlreicher sind die Fortsetzungen, bei denen das Eheleben von Elizabeth und Darcy im Mittelpunkt stehen. Die erste Fortsetzung dieser Art, Old Friends and New Fancies,  erschien bereits im Jahr 1913 und lässt auch Figuren aus anderen Austen-Romanen auftauchen. Weitere Beispiele sind The Darcys & the BingleysMr. Darcy Presents His Bride und Mrs. Darcy’s Dilemma, das rund 25 Jahre später angesiedelt ist . Krimiautorin P.D. James hat sich in Der Tod kommt nach Pemberley für einen weniger romantischen Ansatzpunkt für ihre Fortsetzung entschieden. Mr. Darcy muss auf Verbrecherjagd gehen, um die Unschuld seines des Mordes angeklagten Schwagers Wickham zu beweisen.

 Stolz und Vorurteil und Zombies

Stolz und Vorurteil und Zombies

Wesentlich skurrileren Bedrohungen sehen sich Elizabeth und Darcy in einer Vielzahl von Parodien gegenüber: In Stolz und Vorurteil und Zombies gilt es zwischen Bällen und Teepartys angreifende Zombiehorden abzuwehren (zum Glück sind sowohl Elizabeth als auch Darcy Meister des Kampfsports und geübt im Umgang mit Waffen). In Mrs Darcy versus the Aliens stehen die beiden vor der Herausforderung, Elizabeths Schwester Lydia zu retten, die von Außerirdischen entführt wurde. In Pride and Platypus hingegen hütet Mr. Darcy ein furchtbares Geheimnis: Jeden Monat zum Vollmond verwandelt er sich in ein Wer-Schnabeltier.

Lest ihr Fortsetzungen eurer Lieblingsbücher, die von anderen Autoren stammen?




11 Gefühlszustände, die Bücher in uns auslösen

1. Wenn das Buch, das ich bei AbeBooks bestellt habe, geliefert wird.

 

2. Wenn ich untertauche, um ungestört lesen zu können.

 

3. Wenn ich zu klein bin, um an die Bücher auf dem obersten Brett des Bücherregals heranzukommen.

 

4. Wenn ich ein außergewöhnliches und besonders schönes Buch in den Händen halte.

 

5. Wenn ich schnell meine Kreditkarte hole, bevor mir jemand anders das Buch meiner Träume wegkaufen kann.

 

6. Wenn es nicht in Frage kommt, dass ich mich von meinem neu erstandenen Buch losreiße.

 

7. Wenn ich mich hoch konzentriert in meine Lektüre vertiefe.

 

8. Wenn ich mein Buch geradezu verschlinge.

 

9. Und wenn ich wieder bis 2 Uhr morgens gelesen habe.

 

10. Wenn ich bereits beim 1. Kapitel dachte, ich wüsste, wie das Buch ausgeht. Und dann doch alles ganz anders ist …

 

11. Wenn ich das Buch ausgelesen habe und nicht weiß, was ich jetzt mit meinem Leben anfangen soll.

 




Die fünf härtesten Jobs in der Literatur

jobs

Der eigene Job ist nicht immer ganz einfach? Dabei findet man gerade in der Literatur genügend Beispiele, die einen daran erinnern, wie gut man es doch eigentlich hat. Lest selbst!

1. Schauhungern als Beruf – Ein Hungerkünstler von Franz Kafka

Hungerkünstler zu sein ist auch nicht mehr das, was es einmal war, erklärt uns der Erzähler aus Kafkas Werk gleich zu Beginn seiner Geschichte. Eingeperrt in einen Käfig, findet seine Kunst des andauernden Hungerns zahlreiche Zuschauer, die ihn nicht nur bewundern, sondern auch aufpassen, dass er nicht heimlich isst. Spätestens nach vierzig Tagen wird er jeweils gezwungen seinen Käfig zu verlassen und zu essen. Denn er glaubt, noch viel länger hungern zu könnnen. Immer weniger Schaulustige interessieren sich für die Darbietung des Hungerkünstlers, der daraufhin anfangen muss beim Zirkus zu arbeiten. Er hungert immer weiter, wird jedoch kaum mehr bemerkt bis er völlig in Vergessenheit gerät.

2. Deprimierter Kolumnenschreiber – Miss Lonelyhearts von Nathanael West

Erschienen 1933, in der Zeit der Großen Depression, erzählt der Roman von der Leidensgeschichte eines jungen Mannes, der als Kummerkastentante Miss Lonelyhearts bei einer Zeitung anfängt. Schon bereits nach kurzer Zeit stapeln sich die Briefe zahlreicher verzweifelter New Yorker auf seinem Tisch, die ihm ihr Leid klagen. Unfähig den ganzen Kummer zu ertragen, verfällt der junge Mann in eine tiefe Depression, fängt an zu trinken, sich zu prügeln und geht Affären mit unterschiedlichen Frauen ein, darunter der Frau seines Chefs.

3. Klon – Alles, was wir geben mussten von Kazuo Ishiguro

In Ishiguros einzigartigen Roman wird den Kindern einer Schule nur nach und nach die schreckliche Wahrheit eröffnet: sie sind Klone, deren einziger Daseinszweck darin besteht, später lebenswichtige Organe an kranke Menschen zu spenden. Dabei wird ihnen ihr Schicksal durch jede Menge Euphemismen mitgeteilt: sie sind “Auserwählte”, die “Leben spenden” bis sie “vollenden”, also sterben. Geht’s noch schlimmer?

4. Magd im Staat Gilead – Der Report der Magd von Margaret Atwood

Desfred (engl. Offred) aus Atwoods dystopischen Roman gehört zu den wenigen noch fruchtbaren Frauen, die nach einer Nuklearkatastrophe nicht unfruchtbar geworden sind. Als Magd wird sie einem Kommandaten und dessen Frau zugeteilt, für die Desfred ein Kind austragen soll. Mehrmals muss sie “die Zeremonie” – den Geschlechtsakt – über sich ergehen lassen, bei der die Frau des Kommandanten stets anwesend ist. Die Beziehung wird verkompliziert, als sie eine geheime und illegale Beziehung zum Kommandaten eingeht. Ihrer Freiheit beraubt, mit der Eifersucht der Frau des Hauses konfrontiert und vom Staat zum Mittel-zum-Zweck degradiert – man kann sich wohl keinen schlimmeren Job vorstellen.

5. Wissenschaftler auf der Solaris-Forschungsstation – Solaris von Stanislaw Lem

Wissenschaftler, sollte man meinen, haben einen der interessantesten Berufe. Nicht so die Forscher der Solaris-Station!  Diese werden tagtäglich von einem intelligenten Ozean gequält, der aus den Erfahrungen und Gefühlen jedes einzelnen verstorbene geliebte Menschen erscheinen lässt. Wobei die Erinnerungen meist mit Schuldgefühlen verbunden sind. Die einzige Lösung: die ungeliebten Gäste zu vernichten.




Wenn Bücher Leben retten

Dass Bücher ein Leben verändern können, wussten wir ja schon immer. Aber letzte Woche ging eine Schlagzeile um die Welt, die zeigt, dass Bücher sogar Leben retten können.

derfuss

Eines der Bücher, die Jason Derfuss das Leben gerettet haben © Jason Derfuss via Facebook

Jason Derfuss entging bei einem Amoklauf in einer Bibliothek in Florida nur knapp dem Tod. Der Student hatte gerade Bücher aus der Bibliothek ausgeliehen, als er Schüsse hörte. Er konnte sich unverletzt in Sicherheit bringen, drei andere Menschen wurden von dem Amokschützen angeschossen. Erst Stunden später entdeckte der Student, dass der Schütze auch auf ihn gefeuert hatte. Die Bücher, die Drefuss in seinem Rucksack auf dem Rücken trug, hatten die Kugel aufgehalten. Auf seiner Facebook-Seite hat er Bilder der Bücher veröffentlicht, die ihm das Leben gerettet haben.

Dies war nicht das erste Mal, dass Bücher Kugeln aufgehalten haben. In besonders vielen Fällen handelt es sich dabei um Bibeln. Erst im Februar 2014 wurde ein Busfahrer bei einem Überfall verletzt, doch die 528-seitige Taschenbibel, die er in der Brusttasche trug hielt zwei Schüsse auf, die ansonsten mit Sicherheit tödlich gewesen wären.

Vor allem aus der Zeit des 1. und 2. Weltkriegs sind Geschichten von Soldaten überliefert, die von Bibeln in der Uniformtasche gerettet worden sein sollen. Die Verbreitung dieser Legende ging so weit, dass sogar nichtchristliche Soldaten Bibeln mit aufs Schlachtfeld genommen haben sollen. Findige Geschäftsleute machten sich die Hoffnungen der Soldaten, sich auf diesem Weg zu schützen, zunutze und verkauften spezielle Bibeln, die in Metall eingebunden gewesen sein sollen und damit doppelten Schutz versprachen.

Dass diese Geschichten über die schützende Wirkung der Bibeln nur mit Vorsicht zu genießen sind, zeigt eine Anekdote von Autor Joe Halteman. Dieser kannte einen Soldaten, dessen Leben während des Vietnamkrieges von einem Wörterbuch gerettet worden war. In der Berichterstattung einer Zeitung über diese wundersame Rettung wurde aus dem Wörterbuch aber plötzlich eine Bibel.

Aber auch andere Bücher haben sich im Krieg als Lebensretter erwiesen. Im Guardian berichtete 1916 ein britischer Offizier, dass zwei Kugeln seinen Rasierspiegel aus Metall durchschlagen hatten, aber schließlich in einem Buch steckenblieben, das ihm erst am Morgen zuvor ein anderer  Soldat geschenkt hatte. Auch aus der Zeit des Irakkriegs ist ein Fall bekannt, in dem ein US-Soldat mit dem Leben davonkam, weil eine 685-Seiten dicke Ausgabe von The Eye of the World in seinem Rucksack die Kugel abfing.

Dass es nicht immer Kugeln sein müssen, zeigt die Legende um die Magdeburger Blutbibel. Bei der Verwüstung Magdeburgs durch kaiserliche Truppen während des Dreißigährigen Krieges konnte ein Priester die Schwerthiebe eines feindlichen Soldaten so lange mit einer Bibel abwehren, bis er  gerettet wurde.

Das Attentat auf Theodore Roosevelt im Jahr 1912 passt zwar nicht so ganz in unsere Liste, weil der ehemalige US-Präsident kein Buch, sondern nur einen Stapel Papier mit sich herumtrug, aber die Geschichte ist zu spektakulär, um sie nicht zu erzählen. Roosevelt war gerade auf dem Weg zu einer Rede, als er angeschossen wurde. Die Kugel wurde durch 5 Schichten Kleidung, eine metallenes Brillenetui und die zusammengefaltete 50-Seitige Rede stark abgebremst, drang aber doch zwischen Roosevelts Rippen in seinen Körper ein.  Von so einer Kleinigkeit wie einer Schussverletzung ließ sich der ehemalige Präsident aber nicht davon abhalten, seine 90-minütige Rede dennoch zu halten. Erst danach ließ er sich ärztlich behandeln.




10 mögliche Reaktionen, wenn dir jemand erzählt, dass er keine Bücher liest

Untitled-2Ein Leben ohne Bücher? Für uns absolut undenkbar! Aber immer mal wieder läuft man doch jemandem über den Weg, der zugibt (oder sich vielleicht sogar damit rühmt), dass er freiwillig kein Buch anfasst. Damit du das nächste Mal, wenn du dich in dieser Situation befindest, nicht total überrumpelt bist, haben wir uns 10 mögliche Reaktionen einfallen lassen.

1. In Ohnmacht fallen.

2. Der Person mit einem dicken Wälzer eins überbraten und sie in die nächste Buchhandlung schleppen.

3. Ein ungläubiges  „Und was machst du abends vor dem Einschlafen?“ hervorstoßen.

4. Die Person 5 Minuten lang mit offenem Mund anstarren.

5. Nicken. Lächeln. Was von „Es hat ja jeder andere Hobbys“ murmeln. Es ernst meinen.

6. Nicken. Lächeln. Was von „Es hat ja jeder andere Hobbys“ murmeln. Innerlich schreien.

7. Laut schreien.

8. Der Person mindestens zu den nächsten 10 Anlässen (Geburtstag, Weihnachten, …) Bücher oder Buchgutscheine schenken.

9. Der Person in einem Raum voller Bücher einsperren und erst wieder rauslassen, wenn sie mindestens 5 davon gelesen hast.

10. Mitleid empfinden. Schließlich entgehen demjenigen so viele tolle Geschichten, große Gefühle und faszinierende Figuren.

 

Hat euch gegenüber schon mal jemanden zugegeben, dass er keine Bücher liest? Wie habt ihr reagiert?