Treffer (1 - 30) von 314
Mein Freund Jossele und andere neue Satiren.: Kishon, Ephraim:

Kishon, Ephraim:

Verlag: München/Wien, Langen-Müller Verlag, (1977)

ISBN 10: 3784416594 ISBN 13: 9783784416595

Gebraucht Hardcover Erstausgabe Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 3,50
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: München/Wien, Langen-Müller Verlag, 1977. 21 cm. Blaues Leinen. Buchzustand: Gut. Deutsche Erstausgabe.. 284 Seiten mit Illustrationen von Rudolf Angerer. Guter Zustand. Befriedigender Zustand.Amüsante Geschichten über den charmanten Schwindler Jossele und weitere Satiren. Ein Lesevergnügen voller Charme, Phantasie und überraschenden Pointen für alle alten und neuen Kishon-Fans! - Ephraim Kishon * 23. August 1924 in Budapest, Ungarn; † 29. Januar 2005 in Meistersrüte (Appenzell Innerrhoden), Schweiz; eigentlicher Name Ferenc Hoffmann) war ein israelischer Satiriker ungarischer Herkunft. Er gilt als einer der bedeutendsten Satiriker des 20. Jahrhunderts. Charakterisierung, Familiäres: Kishon lebte und arbeitete als Journalist, Schriftsteller und Regisseur (Theater, Film) in Israel und Appenzell (Schweiz). Sein Schwerpunkt lag in der humoristischen Darstellung der israelischen Alltagsrealität und seines Familienlebens. Er schrieb zumeist Kurzgeschichten, aber auch Theaterstücke und Drehbücher. Kishon war ab April 2003 in dritter Ehe mit Lisa Witasek verheiratet. Seine erste Ehe mit Eva (Chawa, geb. Klamer) wurde geschieden, und in zweiter Ehe heiratete er Sara (geb. Lipovitz, † 2002), die im deutschen Sprachraum als „die beste Ehefrau von allen" (oder, je nach Kontext, „die Schlange, mit der ich verheiratet bin") bekannt wurde. Aus dieser Ehe gingen Sohn Amir, der als Web-Designer in New York lebt, und Tochter Renana hervor, die in Tel Aviv wohnt. In seinem Buch "Beinahe die Wahrheit" schreibt Kishon, dass sein Sohn Rafael (aus erster Ehe) seit 1985 als Tierarzt arbeitet. Leben: Kishon wurde in einer ungarisch-jüdischen Familie in Budapest geboren und wuchs dort auch auf. Er sprach in seiner Jugend weder hebräisch noch jiddisch. Kishons Vater Dezso war Bankdirektor, seine Mutter Erzsébet vormals dessen Sekretärin. Er hatte eine Schwester namens Agnes. Seine Begabung wurde schon recht früh erkannt. So erlangte er 1940 den 1. Preis des ungarischen Novellenwettbewerbs für Mittelschüler. Wegen der Rassengesetze wurde ihm das Studium an einer Hochschule verwehrt, so dass er 1942 eine Ausbildung zum Goldschmied begann. 1944 wurde Kishon in das Arbeitslager Jolsva in der Slowakei deportiert; im letzten Kriegsjahr 1945 gelang ihm aus einem Gefangenentransport nach Polen die Flucht. Ein Großteil seiner Familie aber kam in den Gaskammern von Auschwitz ums Leben. 1948 machte er sein Diplom als Metallbildhauer und Kunsthistoriker. Wegen der kommunistischen Herrschaft wanderte er im Mai 1949 aus Ungarn mit einem Flüchtlingsschiff nach Israel aus. Hier wurde sein Name Kishont - ein Name, den er sich zugelegt hatte, weil er im kommunistischen Ungarn weniger bürgerlich klang - in Kishon geändert (Kis-Hont ist ungarisch für „kleiner Hont", wobei Hont ein verbreiteter ungarischer Nachname ist). Eine Anekdote, die auch in seinen Büchern vorkommt, beschreibt, wie er zu seinem späteren Namen kam: Ein Beamter stutzte diesen bei der Abwicklung der Einreiseformalitäten kurzerhand auf Kishon. Den Vornamen Ferenc ersetzte der Mann mit der lakonischen Bemerkung „gibt es nicht" durch „Ephraim". Bereits 1952 begann er in hebräischer Sprache in der Zeitung Ma’ariv, der größten Tageszeitung in Israel, unter dem Namen Chad Gadja („Lämmchen") eine tägliche Kolumne zu schreiben. Diese tägliche Glosse betreute er 30 Jahre lang. 1953 wurde Der Schützling im Nationaltheater Habimah von ihm aufgeführt. 1959 wählte die New York Times sein Look Back Mrs. Lot („Drehn Sie sich um, Frau Lot!") zum „Book of the Month". Damit begann Ephraim Kishons internationale Karriere. Die Weltauflage seiner Bücher liegt bei 43 Mio. (davon 33 Mio. in deutscher Sprache). Auf Hebräisch sind ca. 50 Bücher, im Deutschen etwa 70 Bücher erschienen (viele Zusammenstellungen bereits erschiener Geschichten); weltweit etwa 700 Bücher in 37 Sprachen. Kishons Filme wurden zweimal für den Oscar nominiert (Schlaf gut, Wachtmeister und Sallach) und seine Filme wurden – neben einer Reihe von anderen Auszeichnungen – dreimal mit dem Golden Globe bedacht. Weltweit bekannt sind die Familiengeschichten, Kish. Buchnummer des Verkäufers 53012

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 1.

Die Drohung: Roman. (=Heyne-Bücher. Nr. =01/5069).: Konsalik, Heinz G.:

Konsalik, Heinz G.:

Verlag: München: Wilhelm Heyne Verlag, (1997)

ISBN 10: 345300390X ISBN 13: 9783453003903

Gebraucht Taschenbuch. Kartoniert. Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 4,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: München: Wilhelm Heyne Verlag, 1997. Taschenbuch. Kartoniert. Buchzustand: Wie neu. 283 Seiten. 18 x 11 cm. Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Mit Widmung des Verfassers. - Heinz Günther Konsalik (* 28. Mai 1921 in Köln, † 2. Oktober 1999 in Salzburg) war einer der kommerziell erfolgreichsten deutschen Schriftsteller. Leben: Heinz Günther Konsalik entstammt einem alten sächsischen Adelsgeschlecht (Freiherren von Günther Rittern zu Augustusberg), das seinen Titel in der wilhelminischen Zeit ablegte. . Konsalik schrieb bereits mit zehn Jahren einen ersten Wildwestroman. Mit 16 verfasste er Feuilletons für die Kölner Zeitungen. Nach dem Abitur studierte er zunächst Medizin, später wechselte er zu Theaterwissenschaften und Germanistik. Ab 1939 war er bei der Gestapo tätig. Im Zweiten Weltkrieg wurde er Kriegsberichterstatter in Frankreich und kam als Soldat später an die Ostfront, wo er in Russland schwer verwundet wurde. Nach 1945 arbeitete Konsalik zunächst als Verlagslektor, dann als stellvertretender Chefredakteur der Lustigen Illustrierten sowie als Dramaturg. Seit 1951 war Konsalik freier Schriftsteller und gehörte spätestens nach dem Erscheinen von Der Arzt von Stalingrad (1956) zu den erfolgreichsten Autoren der Unterhaltungsliteratur. Er lebte zu der Zeit in Attendorn im Sauerland, wo er den Roman Liebesspiel mit Jubilar schrieb, der später als Der Gentleman auf den Markt kam. Seine erste Ehefrau war Lehrerin in Attendorn. Später lebte er in Aegidienberg, einem Stadtteil von Bad Honnef. Die letzten sieben Jahre seines Lebens lebte er von seiner Ehefrau getrennt in Salzburg. Bis zu seinem Tode 1999 veröffentlichte er – teils unter anderem Namen – um die 160 Romane mit einer Gesamtauflage von über 80 Millionen Exemplaren. Einige seiner Romane wurden verfilmt, etwa Der Arzt von Stalingrad (1958, mit dem jungen Mario Adorf und dem noch jüngeren Michael Ande), Strafbataillon 999 (1959) oder Liebesnächte in der Taiga (1967). Belletristisches Schaffen: Dieses besteht fast ausschließlich aus Romanen im Umkreis der Genren des Liebesromans und Arztromans. In vielen seiner Romane befasst er sich mit den von deutschen Soldaten während des Zweiten Weltkrieges in der Sowjetunion begangenen Kriegsverbrechen sowie den Verbrechen alliierter Soldaten in Deutschland. Hauptthema vieler seiner Bücher war die Sinnlosigkeit des Krieges. Seine Zugehörigkeit zur Gestapo während des Dritten Reiches und die immer wieder erwähnte Frage, ob Konsalik seine Romane wirklich selbst verfasste oder ob er einen oder mehrere Ghostwriter heimlich für sich arbeiten ließ, beschäftigte die Öffentlichkeit erst nach seinem Tod; seine Fans und Leser interessieren solche Fragen kaum. Während die Literaturkritik seine Werke zur Trivialliteratur zählte, sagte er von sich selbst: „(.) ich schreibe nur für meine Leser, ich bin Volksschriftsteller". . Aus: wikipedia-Heinz_G._Konsalik Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 240 Deutsche Literatur der 50-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Genehmigte, bearbeitete Taschenbuchausgabe. 26. Auflage. Buchnummer des Verkäufers 36940

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 2.

Bericht über Bruno. Roman. Mit einem Nachwort: Breitbach, Joseph:

Breitbach, Joseph:

Verlag: Frankfurt am Main, Fischer Taschenbuch Verlag, (1985)

ISBN 10: 3596254442 ISBN 13: 9783596254446

Gebraucht Taschenbuch. Kartoniert. Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 4,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Frankfurt am Main, Fischer Taschenbuch Verlag, 1985. Taschenbuch. Kartoniert. Buchzustand: Sehr gut. Erste Auflage dieser Ausgabe.. 307 (13) Seiten. Umschlagentwurf: Jan Buchholz und Reni Hinsch. 18,2 cm. Sehr guter Zustand. - Ein Innenminister gibt sich Rechenschaft über die Erziehung seines Enkels Bruno Collignon, durch dessen Machenschaften er soeben sein Amt verloren hat. Bruno wuchs bei ihm auf, doch schnell steigerten sich die persönlichen Auseinandersetzungen zum politischen Machtkampf: Reform stand gegen Revolte. Breitbachs atemberaubendes Drama über die Mechanismen der politischen Machtausübung ist heute noch so überzeugend wie bei seinem bejubelten Erscheinen 1962. »Bericht über Bruno« ist ein ungewöhnliches, sehr aufschlussreiches Buch. Zum einen ist es ein Polit-Thriller, wie man ihn von deutschen Autoren selten liest. Stringent und kenntnisreich wird geschildert, wie ein Land durch politische Intrigen an den Rand des Bürgerkriegs getrieben wird. (.) Zum anderen ist »Bericht über Bruno« die Annäherung an einen hochbegabten, überambitionierten Jugendlichen, dessen elitäres Denken in Terrorismus umschlägt.« ((Tobias Haberkorn, Süddeutsche Zeitung, 3.12.2009)) - Joseph Breitbach (* 20. September 1903 in Ehrenbreitstein bei Koblenz; † 9. Mai 1980 in München) war ein deutscher Schriftsteller, Journalist und Mäzen. Leben: Breitbach setzte sich besonders nach dem Zweiten Weltkrieg für die deutsch-französische Verständigung ein. Der nach ihm benannte Joseph-Breitbach-Preis, den seine gleichnamige Stiftung in Vaduz finanziert, ist die höchstdotierte Auszeichnung für deutschsprachige Schriftsteller. Der Jugendliche verließ 1921 das Koblenzer Kaiserin-Augusta-Gymnasium, um Buchhändler zu werden. Er lernte bei der Rheinischen Rundschau, einer Koblenzer Tageszeitung, Verlagskaufmann. Von 1925 bis 1928 arbeitete er als Buchhändler im Kaufhaus Landauer in Augsburg. Hier hatte er enge Kontakte zur KPD. Das Warenhaus entließ ihn nach Erscheinen der Erzählungen Rot gegen Rot. Die Augsburger Zeit war durch Reisen nach Berlin, Paris, Prag, Wien und München geprägt, bei denen Breitbach wichtige Kontakte zu Schriftstellern und Verlagsleuten knüpfen konnte. Ab 1929 lebte der Autor in Frankreich. Breitbach wählte 1931 Paris als Wohnort und betätigte sich in der französischen Hauptstadt als Geschäftsmann. Gleichzeitig schrieb er für französische Zeitungen. Am 2. November 1932 erschien im Berliner Kiepenheuer-Verlag sein erster Roman Die Wandlung der Susanne Dasseldorf. In Deutschland wurden seine Bücher 1933 verboten. 1937 gab er seinen deutschen Pass zurück und beantragte die französische Staatsbürgerschaft. Breitbach war vorerst staatenlos. 1939 wurde er als gebürtiger Deutscher interniert. Er entschied sich für die Mitarbeit in der Fremdenlegion und im französischen Geheimdienst. Nach dem deutschen Einmarsch in Paris beschlagnahmte die Gestapo im Jahr 1940 Breitbachs Bibliothek und auch darin enthaltene Manuskripte von ihm. Der Schriftsteller wurde 1945 französischer Staatsbürger. Er setzte sich für deutsche Kriegsgefangene ein. Von 1948 bis 1951 publizierte die Wochenzeitung Die Zeit Beiträge Breitbachs über die Kultur und Politik Frankreichs. Ab 1961 hatte der Autor wieder einen zweiten Wohnsitz in Deutschland. 30 Jahre nach dem ersten veröffentlichte Breitbach im Jahr 1962 seinen zweiten Roman Bericht über Bruno. Vor allem in den USA wurde das Werk ein großer Erfolg. In seinem Testament verfügte der Autor die Vergabe eines Preises an deutschsprachige Schriftsteller. Der „Joseph-Breitbach-Preis" wird alljährlich vergeben. . Aus: wikipedia-Joseph_Breitbach. "Ich war sehr gierig auf Ihren Roman und dann vom raffinierten ersten Satz bis zur beglückenden letzten Zeile eine erregende Nacht lang in seinen Bann geschlagen. Ich kann Sie nur beglückwünschen!" Wolfgang Koeppen an Joseph Breitbach. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 260 Deutsche Literatur nach 1945, Literaturgeschichte, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Deutsche Literatur der sechziger Jahre, Deutsche Literatur der 6. Buchnummer des Verkäufers 55512

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 3.

The Woman Who Walked Into Doors. Fiction.: Roddy Doyle:

Roddy Doyle:

Verlag: London, Minerva, an imprint of Random House, (1997)

ISBN 10: 0749395990 ISBN 13: 9780749395995

Gebraucht Illustrierte Originalbroschur. Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 5,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: London, Minerva, an imprint of Random House, 1997. Illustrierte Originalbroschur. Buchzustand: Wie neu. 6. Auflage.. 225 (7) Seiten. Trade paperback. Book Condition: Very Good. 20 cm. Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. - Roddy Doyle (Irish: Ruaidhrí Ó Dúill, born 8 May 1958 in Dublin) is an Irish novelist, dramatist and screenwriter. Several of his books have been made into successful films, beginning with The Commitments in 1991. He won the Booker Prize in 1993. Doyle grew up in Kilbarrack, Dublin. He now resides in Killiney.[1] He graduated with a Bachelor of Arts degree from University College Dublin. He spent several years as an English and geography teacher before becoming a full-time writer in 1993. During this period, one of his pupils was playwright Enda Walsh. He established a creative writing centre, "Fighting Words", which opened in Dublin in January 2009. It was inspired by a visit to his friend Dave Eggers' 826 Valencia project in San Francisco. Fighting Words is open to students of all ages, and a core principle is that all tutoring in creative writing is provided free. He likes football and supports Chelsea F.C. He signed a petition supporting journalist Suzanne Breen, who faced jail for refusing to divulge her sources in court. Aus wikipedia Sprache: Englisch Gewicht in Gramm: 180 Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Irische Literatur des 20. Jahrhunderts, Politik, Irland, Originalsprache, Book is written in english, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturtheorie, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Die Frau, die gegen Türen rannte. Buchnummer des Verkäufers 44244

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 4.

Die deutschen Cäsaren. Ottonen, Salier, Staufer. Ihr: Fischer-Fabian, Siegfried und

Fischer-Fabian, Siegfried und Johann Willsberger:

Verlag: Stuttgart, Hamburg, München: Deutscher Bücherbund (DBB), [1978]. (1978)

ISBN 10: 385886059X ISBN 13: 9783858860590

Gebraucht Hardcover Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 5,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Stuttgart, Hamburg, München: Deutscher Bücherbund (DBB), [1978]., 1978. Buchzustand: Wie neu. Lizenzausgabe.. 272 Seiten mit schwarzweiß-Textillustrationen sowie zahlreichen farbigen Abbildungen und Karten. 30 x 24 cm. Guter Zustand. Die Machtkämpfe in Deutschland und Italien stehen im Mittelpunkt der spannend geschriebenen, gut fundierten Darstellung, die zeigt, wie eng in jenen Zeiten tiefe Gläubigkeit und barbarische Grausamkeit im Kampf um die Macht beieinanderliegen konnten. Der Tagesspiegel - S. Fischer-Fabian (eigentlich Siegfried Fischer; * 22. September 1922 in Groß Salze; † 16. November 2011 in Berg am Starnberger See[1]) war ein deutscher Sachbuchautor und Journalist. Seine ersten Lebensjahre verbrachte Fischer-Fabian an der Spree, seine Gymnasiastenjahre hingegen im ostpreußischen Königsberg. Schließlich studierte er in Heidelberg und machte seinen Dr. phil. in Berlin. Zunächst weltweit als Journalist tätig, widmete er sich später ausschließlich der Schriftstellerei. Eines seiner erfolgreichsten Bücher war 1975 der Verkaufserfolg Die ersten Deutschen – Der Bericht über das rätselhafte Volk der Germanen, das bis heute in neuen Auflagen erscheint. Ebenfalls zu erwähnen ist das erfolgreiche Buch Herrliche Zeiten, über die Geschichte Preußens und des Wilhelminismus. Überwiegend beschäftigt sich der Historiker Siegfried Fischer-Fabian in seinen Büchern mit geschichtlichen Themen bzw. geschichtlichen Persönlichkeiten, bei denen er darum bemüht ist, diese dem Leser unterhaltsam, aber dennoch kompetent nahezubringen. Kritiker loben die Vielseitigkeit Fischer-Fabians, seine Genauigkeit im Detail und seine Fähigkeit, schwierige Zusammenhänge verständlich und spannend darzustellen. Die Bücher Fischer-Fabians erschienen bisher in zwölf Sprachen. Heute lebt Siegfried Fischer-Fabian am Starnberger See und arbeitet derzeit an seinem 48. und nach eigener Aussage letztem Buch. Dieses soll unter dem Titel „Auch Sie kommen darin vor" erscheinen und seine Lebenserinnerungen beinhalten. . Aus: wikipedia-S._Fischer-Fabian Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1800 Mittelalter / Kunst, Kunsthandwerk , Kaiser , Ottonen , Salier (Geschlecht) , Hohenstaufen (Geschlecht), Literaturgeschichte, Geschichte, Geschichtswissenschaft, Historische Hilfswissenschaften, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, Geschichtsschreibung, Geschichtswissenschaft, Historistik, Historie, Hermeneutik, Römisch-deutscher Kaiser / Biographie , Biographie / Historische Persönlichkeiten , Illustrationen, Illustrierte Ausgaben, Illustrierte Bücher, Bildband Rotes Leinen mit goldgeprägten Rückentiteln. Buchnummer des Verkäufers 49905

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 5.

Purschke, Ulrike:

Verlag: München, Deutscher Taschenbuch Verlag, 2006 November. (2006)

ISBN 10: 3423245336 ISBN 13: 9783423245333

Gebraucht Erstausgabe Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 5,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: München, Deutscher Taschenbuch Verlag, 2006 November., 2006. Illustrierte Klappenbroschur. Buchzustand: Wie neu. Erstausgabe.. 216 (4) Seiten. 21 cm. Umschlagkonzept: Balk & Brumshagen. Sehr guter Zustand. Frisches Leseexemplar. Wie ungelesen. - Kennen Sie nicht auch solche Menschen, die sich selber im Weg stehen, weil sie sich selber an allem die Schuld geben? Die sich immer ganz mies fühlen, weil sie gar nicht merken, dass die anderen sie ausbeuten? Ein ungewöhnlich warmherziger und witziger Roman. Hendrikje Schmidt ist eine Pechvogelin. Ihr Vater ist unbekannt, ihre Mutter nach Amerika gegangen, als Hendrikje fünf Jahre alt war. Und jetzt sitzt Hendrikje auch noch im Gefängnis. Wie es dazu kommen konnte, erzählt sie der spröden Frau Dr. Weingarten, die vielleicht dafür sorgen kann, dass Hendrikje vorzeitig rauskommt. So erfahren auch wir, was passiert ist. Also: Eigentlich hatte Hendrikje ihr Leben ganz gut im Griff. Tagsüber schuftet sie als Bedienung in einem Café, nachts malt sie Bilder in einem billigen Atelier. Die Aussichten auf eine Ausstellung stehen gut, da kommt es – natürlich an Weihnachten – ganz knüppeldick. Der Freund läuft weg, die Oma stirbt, das Atelier brennt ab, und weil es angeblich Brandstiftung war, zahlt die Versicherung nicht. Von einem Tag auf den anderen ist Hendrikje bis über beide Ohren verschuldet, allein und todunglücklich. Und weil ihr der erste Selbstmord ganz kläglich misslingt, versprechen ihre Freunde, ihr beim zweiten Mal selbstlos zu helfen. Bloß, dass am Ende nicht Hendrikje, sondern zwei ihrer Freunde tot sind. Nur gut, dass es die kleine Punkerin Paula und vor allem den doofen Bruno gibt, die Hendrikje den Glauben an die Menschheit erhalten. - - Ulrike Purschke, Jahrgang 1961, ging nach dem Abitur von Kassel nach Hamburg und wurde Schauspielerin. Sie studierte Literaturwissenschaft in Rom und Filmdramaturgie in Hamburg. Seitdem schreibt sie Drehbücher und lebt in Berlin. Hendrikje ist ihr erster Roman. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 388 Deutsche Literatur des 21. Jahrhunderts, Belletristik, Deutsche Literatur der 00-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Signierte Ausgaben, Signaturen, Signierte Exemplare, Widmung, Widmungsexemplar, Widmungsexemplare, Signierte Bücher, Signatur, Autogramm, Autograph, Unterschrift. Buchnummer des Verkäufers 54005

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 6.

Peterich, Eckart und Josef Rast:

Verlag: Olten ; Freiburg, Br. : Walter Verlag, (1959)

Gebraucht Hardcover Erstausgabe Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 6,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Olten ; Freiburg, Br. : Walter Verlag, 1959. Buchzustand: Sehr gut. Erstausgabe.. 431 (1) Seiten mit zahlreichen Illustrationen, Karten und graphischen Darstellungen. 18,7 cm. Sehr guter Zustand. - Eckart Peterich (* 16. Dezember 1900 in Berlin-Grunewald; † 13. April 1968 in Florenz) war ein deutscher Schriftsteller, Journalist und Übersetzer. Familie: Seine Eltern waren der Bildhauer Prof. Paul Peterich (* 1864 Schwartau, † 1937 Rotterdam) und Elsbeth Kühn, eine Pianistin (* 1876; † 1935 Capri (Italien)). . Peterich war in zweiter Ehe verheiratet mit der aus Belgien stammenden Künstlerin Berthe (Bettina) geborene Warnant. Leben: Um 1905 zog die Familie Peterich nach Italien in die Gegend von Florenz nach Forte dei Marmi. Bereits als junger Mann traf Eckart Peterich mit Theodor Däubler (1876–1934), dessen Vater ihm in Florenz „freundliche Hilfe und Sammlung" gewährte. Mit Däubler bereiste er nach dem Ersten Weltkrieg wiederholt Griechenland. 1914 zog die Familie wieder nach Hellerau bei Dresden. Bis 1933 war Eckart Peterich Journalist und Reiseberichterstatter in Athen und Rom und außerdem Korrespondent beim Völkerbund in Genf. Danach begann er seine Tätigkeiten als freier Schriftsteller. Er lebte lange in Paris und kehrte erst 1946 nach Deutschland zurück. Nach 1954 arbeitete Peterich als Korrespondent für verschiedene deutsche Zeitungen in Paris und London. Wirkung und Auszeichnungen: 1964 erhielt Peterich das „Komturkreuz der Republik Italien". Er war Direktor der deutschen Bibliothek in Mailand (1959) und Leiter der deutschen Bibliothek in Rom (1960/61). 1960 erhielt er den „Immermann-Preis" der Stadt Düsseldorf. Eckart Peterich war Programmdirektor des Goethe-Instituts zur Pflege der deutschen Sprache im Ausland in München (1962) . Aus: wikipedia-Eckart_Peterich Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 450 Geografie, Reisen, Politik, Erdkunde, Ortskunde, Landeskunde, Landesgeschichte, Kultur, Klima, Geographie, Landesgeschichte, Landschaften, Fremde Kulturen, Ortskunde, Landesgeschichte, Landeskunde, Kultur, Reisebeschreibungen, Tourismus, Reisebücher, Reiseführer, Geographie, Heimatkunde, Länderkunde, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Volkskunde, Fremde Kulturen, Geschichte, Griechenland, Kulturgeschichte, Altertum, Griechische Philosophie, Sagen, Geschichtsschreibung, Altphilologie, Politik, Literatur, Geschichtswissenschaft, Historische Bildung, Althistoriker, Religion, Archäologie, Antike Blaues Leder mit goldgeprägten Rückentiteln, Karten auf den Vorsätzen und Schutzumschlag. Buchnummer des Verkäufers 56565

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 7.

Knöpfli-Widmer, Charlotte:

Verlag: St. Gallen, Amboss Verlag, (1982)

Gebraucht Hardcover Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 6,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: St. Gallen, Amboss Verlag, 1982. Pappband mit Schutzumschlag. Buchzustand: Gut. 3. Auflage.. Unpaginiert. Mit farbigen Abbildungen. Guter Zustand. Mit einer Widmung der Handwerkskammer auf dem Vorsatzblatt zum Geburstag 1984 von Josef Wild, dem ehemaligen Präsidenten des Zentralverbands des Deutschen Handwerks. Aus dem Besitz von Joseph Wild, dem ehemaligen Präsidenten des Zentralverbands des Deutschen Handwerks. - Franz Carl Spitzweg (auch: Karl Spitzweg; * 5. Februar 1808 in Unterpfaffenhofen; † 23. September 1885 in München) war ein deutscher Maler. Im Kulturbetrieb des 19. Jahrhunderts nahm er eine Außenseiterposition ein. . Bilder: Carl Spitzweg schuf über 1.500 Bilder und Zeichnungen. Bereits ab 1824 begann er mit Ölfarben zu malen. Zu Lebzeiten konnte Spitzweg etwa vierhundert Gemälde verkaufen. Bewunderer und Käufer fand er vor allem in der zu neuer Kaufkraft gelangten Bürgerschaft, wenngleich die Popularität, die Spitzwegs Malerei heute genießt, erst nach dem Zweiten Weltkrieg einsetzte. Sein Malstil gehört der Spätromantik an. Anfangs war Spitzweg noch der biedermeierlichen Richtung verbunden, später hat sich seine Malweise aufgelockert, dem Impressionismus sehr nahe. Bereits während seiner Jugend zeichnete Spitzweg viel; auch während seiner Arbeit in der Apotheke zeichnete er die Köpfe der wirklichen und eingebildeten Kranken, Jungen und Alten, sowie die Originale der Kleinstadt Straubing. An diesem idyllischen Städtchen gefiel Spitzweg besonders das malerische Kleinstadtbild mit den engen Gassen und zierlichen Erkern, die Türmchen, Brunnen und Steinfiguren. Immer wieder kommen diese Motive in seinen Bildern vor. Spitzweg stellte Menschen in ihrem zeitbedingten bürgerlichen Milieu dar. Er schildert auf kleinformatigen Bildern das biedermeierliche Kleinbürgertum, die kauzigen Sonderlinge und romantische Begebenheiten. Zwar stellte er menschliche Schwächen dar, jedoch nicht das Verruchte oder das Gemeine; alles Derbe war Spitzweg fremd. Der arme Poet – das bekannteste und beliebteste Bild Spitzwegs überhaupt – stammt aus dem Jahre 1839. In dem Bild Der Kaktusliebhaber zeigt Spitzweg den Büromenschen vor seiner Lieblingspflanze, dem Kaktus. Erwähnenswert sind in diesem Zusammenhang auch Gemälde wie Beim Antiquar, Schildwache am Tor, Der Sterndeuter, Der Alchimist, Der Bücherwurm, Ein Besuch, Abschied oder Der Bettelmusikant. Durch das Zusammensein mit dem Landschaftsmaler Eduard Schleich, mit dem er viele Reisen unternahm, rückte ihm die Landschaft stärker ins Bewusstsein. Mit Natur- und Farbsinn malte er grandiose Bergmassive und deren freie Weite, romantische Waldwinkel, die grüne Hochebene mit Wald, Wiese und Erntefeld – zumeist bei schönem Wetter; er stellte lieber das Licht dar. Als Beispiele lassen sich Am Ammersee, Heuernte im Gebirge und Fahrendes Volk nennen. Spitzweg hatte einen ausgeprägten Farbensinn. Durch die Apothekerausbildung gewann er chemische und technische Erfahrung bei der Herstellung seiner Farben. Er verwendete ein einmaliges, hell leuchtendes Blau, das man bei keinem anderen Maler wiederfindet. Er verstand auch die Kunst, die Farben dauerhaft zu machen. Von seinen weiten Reisen brachte Spitzweg eine reiche Sammlung von Skizzen mit nach Hause. In seinem Atelier fügte er diese Skizzen in seine Gemälde ein. . Aus: wikipedia-Carl_Spitzweg Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 300 Illustrationen, Widmung, Widmungsexemplar/Widmungsexemplare, Gedichte, Lyrik, Illustrierte Bücher, Sprüche. Buchnummer des Verkäufers 15092

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 8.

Familiar Passions. A Novel. - (=Virago Modern: Bawden Nina:

Bawden Nina:

Verlag: London, Virago Press, (1994)

ISBN 10: 1853814148 ISBN 13: 9781853814143

Gebraucht Illustrierte Originalbroschur. Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 6,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: London, Virago Press, 1994. Illustrierte Originalbroschur. Buchzustand: Wie neu. Erste Auflage dieser Ausgabe.. 160 Seiten. Paperback 19,3 cm. Very Good. Sehr guter Zustand. Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. After an expensive dinner party on their 13th wedding anniversary, James calmly announces his desire to leave Bridie. Unless Bridie reclaims a portion of her past, she fears she will have no future. - Nina Bawden CBE (born 19 January 1925[1], Ilford) is a popular British novelist and children's writer. Her mother was a teacher and her father a marine. Life: She grew up in Ilford "a rather nasty housing estate that [her] mother despised".[2] After World War II broke out, she was evacuated at the age of fourteen to Aberdare, Wales. She spent school holidays at a farm in Shropshire along with her mother and her brothers. Bawden attended Somerville College, Oxford, where she gained a degree in Philosophy, Politics and Economics. Her novels include Carrie's War, Peppermint Pig, and The Witch's Daughter. A number of her works have been dramatised by BBC Children's television, and many have been translated into various languages. In 2002 she was badly injured in the Potters Bar rail crash, and her husband Austen Kark was killed. She currently lives in London and Nauplion, Greece. References: ^ "Birthdays: Jan 10". The Times. 10 January 2009. ^ Rustin, Susanna (22 November 2003). "Nina's wars". The Guardian. wikipedia--wiki-Nina_Bawden Aus: wikipedia- Sprache: Englisch Gewicht in Gramm: 250 Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Originalsprache, Book is written in english, Literaturtheorie, Englische Literatur, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Signierte Ausgaben, Signaturen, Signierte Exemplare, Widmung, Widmungsexemplar, Widmungsexemplare, Signierte Bücher, Signatur, Autogramm, Autograph, Unterschrift, Signed, Signature, Claire Bloom) [Channel 4 series]. Buchnummer des Verkäufers 44252

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 9.

Breitbach, Joseph:

Verlag: Frankfurt a.M., Insel Verlag, (1962)

Gebraucht Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 6,50
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Frankfurt a.M., Insel Verlag, 1962. Buchzustand: Gut. 10. - 16. Tausend.. 295 (1) Seiten. Befriedigender Zustand. Einband und Kopfschnitt leicht fleckig. - Ein Innenminister gibt sich Rechenschaft über die Erziehung seines Enkels Bruno Collignon, durch dessen Machenschaften er soeben sein Amt verloren hat. Bruno wuchs bei ihm auf, doch schnell steigerten sich die persönlichen Auseinandersetzungen zum politischen Machtkampf: Reform stand gegen Revolte. Breitbachs atemberaubendes Drama über die Mechanismen der politischen Machtausübung ist heute noch so überzeugend wie bei seinem bejubelten Erscheinen 1962. - Joseph Breitbach (* 20. September 1903 in Ehrenbreitstein bei Koblenz; † 9. Mai 1980 in München) war ein deutscher Schriftsteller, Journalist und Mäzen. Leben: Breitbach setzte sich besonders nach dem Zweiten Weltkrieg für die deutsch-französische Verständigung ein. Der nach ihm benannte Joseph-Breitbach-Preis, den seine gleichnamige Stiftung in Vaduz finanziert, ist die höchstdotierte Auszeichnung für deutschsprachige Schriftsteller. Der Jugendliche verließ 1921 das Koblenzer Kaiserin-Augusta-Gymnasium, um Buchhändler zu werden. Er lernte bei der Rheinischen Rundschau, einer Koblenzer Tageszeitung, Verlagskaufmann. Von 1925 bis 1928 arbeitete er als Buchhändler im Kaufhaus Landauer in Augsburg. Hier hatte er enge Kontakte zur KPD. Das Warenhaus entließ ihn nach Erscheinen der Erzählungen Rot gegen Rot. Die Augsburger Zeit war durch Reisen nach Berlin, Paris, Prag, Wien und München geprägt, bei denen Breitbach wichtige Kontakte zu Schriftstellern und Verlagsleuten knüpfen konnte. Ab 1929 lebte der Autor in Frankreich. Breitbach wählte 1931 Paris als Wohnort und betätigte sich in der französischen Hauptstadt als Geschäftsmann. Gleichzeitig schrieb er für französische Zeitungen. Am 2. November 1932 erschien im Berliner Kiepenheuer-Verlag sein erster Roman Die Wandlung der Susanne Dasseldorf. In Deutschland wurden seine Bücher 1933 verboten. 1937 gab er seinen deutschen Pass zurück und beantragte die französische Staatsbürgerschaft. Breitbach war vorerst staatenlos. 1939 wurde er als gebürtiger Deutscher interniert. Er entschied sich für die Mitarbeit in der Fremdenlegion und im französischen Geheimdienst. Nach dem deutschen Einmarsch in Paris beschlagnahmte die Gestapo im Jahr 1940 Breitbachs Bibliothek und auch darin enthaltene Manuskripte von ihm. Der Schriftsteller wurde 1945 französischer Staatsbürger. Er setzte sich für deutsche Kriegsgefangene ein. Von 1948 bis 1951 publizierte die Wochenzeitung Die Zeit Beiträge Breitbachs über die Kultur und Politik Frankreichs. Ab 1961 hatte der Autor wieder einen zweiten Wohnsitz in Deutschland. 30 Jahre nach dem ersten veröffentlichte Breitbach im Jahr 1962 seinen zweiten Roman Bericht über Bruno. Vor allem in den USA wurde das Werk ein großer Erfolg. In seinem Testament verfügte der Autor die Vergabe eines Preises an deutschsprachige Schriftsteller. Der „Joseph-Breitbach-Preis" wird alljährlich vergeben. . Aus: wikipedia-Joseph_Breitbach. "Ich war sehr gierig auf Ihren Roman und dann vom raffinierten ersten Satz bis zur beglückenden letzten Zeile eine erregende Nacht lang in seinen Bann geschlagen. Ich kann Sie nur beglückwünschen!" Wolfgang Koeppen an Joseph Breitbach. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 380 Deutsche Literatur nach 1945, Literaturgeschichte, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Deutsche Literatur der sechziger Jahre, Deutsche Literatur der 60-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik Rotes Originalleinen mit goldgeprägten Rückentiteln und Kopffarbschnitt. Buchnummer des Verkäufers 48763

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 10.

Provence.: Hassenkamp, Katja:

Hassenkamp, Katja:

Verlag: Frankfurt, Ullstein Verlag, (1993)

ISBN 10: 3548321461 ISBN 13: 9783548321462

Gebraucht Softcover Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 7,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Frankfurt, Ullstein Verlag, 1993. Buchzustand: Gut. 172 Seiten mit meist farbigen Illustrationen. Guter Zustand. Mit handschriftlicher persönlicher Widmung der Verfasserin. Mit minimaler Lesefalte im Rücken. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 300 Frankreich, Reisen, Reiseführer, Provence, Ortskunde, Landesgeschichte, Landeskunde, Kultur, Reisebeschreibungen, Tourismus, Reisebücher, Geographie, Heimatkunde, Länderkunde, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Volkskunde, Fremde Kulturen, Signierte Ausgaben, Signaturen, Signierte Exemplare, Widmung, Widmungsexemplar, Widmungsexemplare, Literaturgeschichte, Signierte Bücher, Signatur, Autogramm, Autograph, Unterschrift 17 cm. Taschenbuch. Kartoniert. 2., aktualisierte und überarbetete Auflage. Buchnummer des Verkäufers 23723

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 11.

Henry der Held. Roman. Aus dem Englischen: Doyle, Roddy:

Doyle, Roddy:

Verlag: Frankfurt am Main, Krüger Verlag, (2000)

ISBN 10: 3810504440 ISBN 13: 9783810504449

Gebraucht Hardcover Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 7,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Frankfurt am Main, Krüger Verlag, 2000. 22 cm. Illustrierter Pappband. Buchzustand: Gut. Deutsche Erstausgabe.. 414 Seiten. Sehr guter Zustand. Frisches Leseexemplar. Ein grandioser Roman, in dem sich dieser berühmte Autor selbst übertrifft. - Roddy Doyle (Irish: Ruaidhrí Ó Dúill, born 8 May 1958 in Dublin) is an Irish novelist, dramatist and screenwriter. Several of his books have been made into successful films, beginning with The Commitments in 1991. He won the Booker Prize in 1993. Doyle grew up in Kilbarrack, Dublin. He now resides in Killiney.[1] He graduated with a Bachelor of Arts degree from University College Dublin. He spent several years as an English and geography teacher before becoming a full-time writer in 1993. During this period, one of his pupils was playwright Enda Walsh. He established a creative writing centre, "Fighting Words", which opened in Dublin in January 2009. It was inspired by a visit to his friend Dave Eggers' 826 Valencia project in San Francisco. Fighting Words is open to students of all ages, and a core principle is that all tutoring in creative writing is provided free. He likes football and supports Chelsea F.C. He signed a petition supporting journalist Suzanne Breen, who faced jail for refusing to divulge her sources in court. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 510 Irische Literatur, Belletristik, Männliche Jugend, Belletristische Darstellung, XA-IE, Dublin, Irisch-Republikanische Armee, Geschichte 1901-1920, XA-IE Osteraufstand. Buchnummer des Verkäufers 20282

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 12.

Tal ohne Sonne: Roman.: Konsalik, Heinz G.:

Konsalik, Heinz G.:

Verlag: München: Orbis-Verlag, (1999)

ISBN 10: 3572009979 ISBN 13: 9783572009978

Gebraucht Taschenbuch. Kartoniert. Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 7,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: München: Orbis-Verlag, 1999. Taschenbuch. Kartoniert. Buchzustand: Wie neu. 345 Seiten. 18 x 11 cm. Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Ungelesen. Mit Widmung des Verfassers "Meinen Lesern". - Heinz Günther Konsalik (* 28. Mai 1921 in Köln, † 2. Oktober 1999 in Salzburg) war einer der kommerziell erfolgreichsten deutschen Schriftsteller. Leben: Heinz Günther Konsalik entstammt einem alten sächsischen Adelsgeschlecht (Freiherren von Günther Rittern zu Augustusberg), das seinen Titel in der wilhelminischen Zeit ablegte. . Konsalik schrieb bereits mit zehn Jahren einen ersten Wildwestroman. Mit 16 verfasste er Feuilletons für die Kölner Zeitungen. Nach dem Abitur studierte er zunächst Medizin, später wechselte er zu Theaterwissenschaften und Germanistik. Ab 1939 war er bei der Gestapo tätig. Im Zweiten Weltkrieg wurde er Kriegsberichterstatter in Frankreich und kam als Soldat später an die Ostfront, wo er in Russland schwer verwundet wurde. Nach 1945 arbeitete Konsalik zunächst als Verlagslektor, dann als stellvertretender Chefredakteur der Lustigen Illustrierten sowie als Dramaturg. Seit 1951 war Konsalik freier Schriftsteller und gehörte spätestens nach dem Erscheinen von Der Arzt von Stalingrad (1956) zu den erfolgreichsten Autoren der Unterhaltungsliteratur. Er lebte zu der Zeit in Attendorn im Sauerland, wo er den Roman Liebesspiel mit Jubilar schrieb, der später als Der Gentleman auf den Markt kam. Seine erste Ehefrau war Lehrerin in Attendorn. Später lebte er in Aegidienberg, einem Stadtteil von Bad Honnef. Die letzten sieben Jahre seines Lebens lebte er von seiner Ehefrau getrennt in Salzburg. Bis zu seinem Tode 1999 veröffentlichte er – teils unter anderem Namen – um die 160 Romane mit einer Gesamtauflage von über 80 Millionen Exemplaren. Einige seiner Romane wurden verfilmt, etwa Der Arzt von Stalingrad (1958, mit dem jungen Mario Adorf und dem noch jüngeren Michael Ande), Strafbataillon 999 (1959) oder Liebesnächte in der Taiga (1967). Belletristisches Schaffen: Dieses besteht fast ausschließlich aus Romanen im Umkreis der Genren des Liebesromans und Arztromans. In vielen seiner Romane befasst er sich mit den von deutschen Soldaten während des Zweiten Weltkrieges in der Sowjetunion begangenen Kriegsverbrechen sowie den Verbrechen alliierter Soldaten in Deutschland. Hauptthema vieler seiner Bücher war die Sinnlosigkeit des Krieges. Seine Zugehörigkeit zur Gestapo während des Dritten Reiches und die immer wieder erwähnte Frage, ob Konsalik seine Romane wirklich selbst verfasste oder ob er einen oder mehrere Ghostwriter heimlich für sich arbeiten ließ, beschäftigte die Öffentlichkeit erst nach seinem Tod; seine Fans und Leser interessieren solche Fragen kaum. Während die Literaturkritik seine Werke zur Trivialliteratur zählte, sagte er von sich selbst: „(.) ich schreibe nur für meine Leser, ich bin Volksschriftsteller". . Aus: wikipedia-Heinz_G._Konsalik Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 210 Deutsche Literatur der 60-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Genehmigte Sonderausgabe. Erste Auflage dieser Ausgabe. Buchnummer des Verkäufers 36938

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 13.

Doyle, Roddy:

Verlag: München : cbj Verlag, (2010)

ISBN 10: 3570135535 ISBN 13: 9783570135532

Gebraucht Hardcover Erstausgabe Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 7,50
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: München : cbj Verlag, 2010. Buchzustand: Wie neu. Deutsche Erstausgabe.. 205 (3) Seiten. 22 cm. Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. "Wildnis ist so spannend von der ersten Seite an, dass ich fast vergessen habe zu atmen." (Dein Spiegel/Onno, 10 Jahre). Ein großes Abenteuer – das bedeutet für die Brüder Tom und Johnny die Reise nach Finnland, die sie mitten im Winter mit ihrer Mutter unternehmen. Um für ein paar Tage dem häuslichen Ärger mit der älteren Stieftochter zu entgehen, hat diese für sich und ihre Söhne kurzerhand eine Husky-Tour durch die finnische Wildnis gebucht. Und tatsächlich haben die Jungen in der weißen Weite und mit den Schlittenhunden einen enormen Spaß. Da passiert das Undenkbare: Ihre Mutter geht im Schnee verloren, und viel zu schnell geben die Schlittenführer die Suche auf. Nicht aber Tom und Johnny: Mit Hilfe der Huskys begeben sie sich allein auf die Suche Spannungsvoller, meisterhaft erzählter Abenteuerroman. - Roddy Doyle (Irish: Ruaidhrí Ó Dúill, born 8 May 1958 in Dublin) is an Irish novelist, dramatist and screenwriter. Several of his books have been made into successful films, beginning with The Commitments in 1991. He won the Booker Prize in 1993. Doyle grew up in Kilbarrack, Dublin. He now resides in Killiney.[1] He graduated with a Bachelor of Arts degree from University College Dublin. He spent several years as an English and geography teacher before becoming a full-time writer in 1993. During this period, one of his pupils was playwright Enda Walsh. He established a creative writing centre, "Fighting Words", which opened in Dublin in January 2009. It was inspired by a visit to his friend Dave Eggers' 826 Valencia project in San Francisco. Fighting Words is open to students of all ages, and a core principle is that all tutoring in creative writing is provided free. He likes football and supports Chelsea F.C. He signed a petition supporting journalist Suzanne Breen, who faced jail for refusing to divulge her sources in court. . Aus. wikipedia. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 398 Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren, Finnland ; Wildnis ; Familie ; Schlittenhundesport ; Jugendbuch; Finnland ; Wildnis ; Geschwister ; Selbstüberschätzung ; Risikoverhalten ; Jugendbuch, K Kinder- und Jugendliteratur, Irische Literatur, Eltern, Belletristik, Trennung, Booker-Prize, Junge, Irland, Freundschaft, Männliche Jugend, Belletristische Darstellung, Englische Literatur des 21. Jahrhunderts, Literaturtheorie, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften Hellblauer Pappband mit farbigen Vorsätzen und Schutzumschlag. Buchnummer des Verkäufers 55958

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 14.

Freitag, Hugo:

Verlag: Bamberg, C. C. Buchners Verlag, (1933)

Gebraucht Hardcover Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 8,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Bamberg, C. C. Buchners Verlag, 1933. Buchzustand: Gut. 2. Auflage.. IV, 114 Seiten. Mit Abbildungen. Mit einer Widmung auf der Titelseite von Ludwig Sonntag für Professor Ludwig Föppl. Mit Bleistiftanstreichungen. Aus der Bibliothek von Professor Ludwig Föppl mit einem Namenseintrag auf dem Vorsatz. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 500 Technisches Zeichnen, Schule, Signaturen, Technologischer Fortschritt, Schulbuch Schulbücher, Technische Anwendungen, Schulmaterialien, Technikgeschichte, Lehrbücher, Technologie, Angewandte Mathematik, Lehrbuch, Technik, Industrie, Gewerbe, Lehrmittel, Ingenieurwissenschaften, Klassische Physik, Vorlesung Vorlesungen, Quantenphysik, Naturwissenschaft, Astrophysik, Quantenmechanik, Kosmologie, Naturwissenschaftler, Naturwissenschaften, Astronomie, Quantentheorie, Mathematische Physik, Mechanik, Farbenlehre, Akustik, Materie, Wellenlehre, Thermodynamik, Signierte Ausgaben, Signierte Exemplare, Widmung, Widmungsexemplar, Widmungsexemplare, Literaturgeschichte, Signierte Bücher, Autogramm, Autograph, Unterschrift 21,5 cm. Leinen mit goldgeprägten Rücken- und Deckeltiteln, farbigen Vorsätzen und Schutzumschlag. Buchnummer des Verkäufers 11884

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 15.

Natrium und Hypertonie. Mit einem Vorwort der: Bock, Klaus D.

Bock, Klaus D. und A. Schrey (Herausgeber):

Verlag: München, Wolf Verlag, (1981)

ISBN 10: 3922979017 ISBN 13: 9783922979012

Gebraucht Hardcover Erstausgabe Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 8,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: München, Wolf Verlag, 1981. Buchzustand: Gut. Erstausgabe.. 270 Seiten mit graphischen Darstellungen. Guter Zustand. Aus dem Klappentext: Die Zusammenhänge zwischen Kochsalz, genauer zwischen Natrium und Hypertonie sind Thema dieses Bandes. Er enthält die Referate und Diskussionen des internationalen Symposiums "Natrium und Hypertonie", das im Juni 1980 in Monte Carlo stattfand. Er reflektiert damit den aktuellen Stand der Hochdruckforschung zur Rolle des Natrium in Entstehung und Behandlung einer der großen Volksseuchen unserer Zeit. Wer sich in Forschung, Klinik und Praxis mit dem Thema Natrium und Hypertonie auseinandersetzt, findet hier eine Fülle von Informationen und Anregungen für die eigene Arbeit. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 450 Signierte Ausgaben, Signaturen, Signierte Exemplare, Medizingeschichte, Blutkreislauf, Übergewicht, Widmung, Widmungsexemplar/Widmungsexemplare, Signierte Bücher, Kongress Kongresse, Humanmedizin, Stomatologie, Pharmazie, Gesundheitswesen, Medizinalkomplex, Medizin / Geschichte, Saluretika, Natriumstoffwechsel, Hypertonie, Kochsalz, Salurese, Medizinische Forschung, Heilkunst, Medizinkritik, Arzneimittel, Ethik, Wissenschaftsgeschichte, Gesundheitserziehung, Wissenschaftlicher Fortschritt, Wissenschaftliche Information, Medikamente, Literaturgeschichte, Autogramm, Autograph, Unterschrift 25 cm. Leinen mit Schutzumschlag. Buchnummer des Verkäufers 11804

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 16.

Gedichte. Ein Lesebuch zusammengestellt von Friedhelm Kemp.: Goethe, Johann Wolfgang:

Goethe, Johann Wolfgang:

Verlag: München, Deutscher Taschenbuch-Verlag, (1981)

ISBN 10: 3423020881 ISBN 13: 9783423020886

Gebraucht Softcover Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 8,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: München, Deutscher Taschenbuch-Verlag, 1981. Buchzustand: Gut. Erste Auflage dieser Ausgabe.. 215 Seiten. Dünndruckausgabe. Aus der Bibliothek des Lyrikers Ernst Günther Bleisch, dem ehemaligen Leiter des Münchner "Seerosenkreises" und des "Wangener Kreises". Auf dem Titelblatt mit dem Namenszug von Ernst Günther Bleisch. In diesem Lesebuch stellt Friedhelm Kemp eine Auswahl von Gedichten Johann Wolfgang Goethes so zusammen, dass jedes einzelne Kapitel ein Thema, ein Motiv, ein großes Stichwort umkreist, einen Bild- oder Formenkomplex anschaulich macht. Verbindende Texte und Erläuterungen helfen Fülle und Spannung der Gedichte zu verstehen."Es ist Kemps Leistung, von einem gewaltigen Gedichtwerk auf 200 Seiten einen Begriff zu geben, ohne dessen Fülle einzuschränken und den Reichtum einem simplen Schema zu opfern. Davon abgesehen ist es ein Lesevergnügen." (Neue Zürcher Zeitung)Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) verbrachte seine Jugend in Frankfurt, zog in seiner Studienzeit nach Leipzig und Straßburg und arbeitete ab 1771 als Anwalt wieder in seiner Heimatstadt Frankfurt. 1775 wurde er an den Hof von Weimar berufen, wo er (mit Unterbrechungen wie der Italienischen Reise) bis zu seinem Tod blieb. Guter Zustand. Einband gebräunt. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 200 Lyrik / Poesie, Germanistik, Signierte Ausgaben, Signaturen, Signierte Exemplare, Literaturgattungen, Literaturepochen, Lyrikanthologie, Weimarer Klassik, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Signierte Bücher, Literaturwissenschaft Literaturwissenschaften, Deutsche Literatur des 18. Jahrhunderts, Deutsche Literatur des 19. Jahrhunderts, Signiert, Lyriker, Literaturtheorie, Deutsche Literatur der fünfziger Jahre, Widmungsexemplar, Widmungsexemplare, Autogramm, Autograph, Unterschrift 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Buchnummer des Verkäufers 2381

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 17.

Schwestern der Erde. Ein Frauen-Lesebuch. Mit einem: Dolt, Sabine und

Dolt, Sabine und Diane von Weltzien (Herausgeberinnen):

Verlag: München, Goldmann Verlag, (1994)

ISBN 10: 3442422361 ISBN 13: 9783442422364

Gebraucht Softcover Erstausgabe Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 8,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: München, Goldmann Verlag, 1994. Buchzustand: Gut. Erstausgabe.. 312 Seiten. Mit einer Widmung, wahrscheinlich von Pieke Biermann(signiert mit "P.") auf dem Vorsatz. Mit einer Visitenkarte von Pieke Biermann. Guter Zustand. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 320 Frauenarbeit, Anthologie/Anthologien, Frauenliteratur, Signierte Ausgaben, Signaturen, Signierte Exemplare, Frauen, Deutsch, Widmung, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Widmungsexemplar/Widmungsexemplare, Signierte Bücher, Frauengeschichte, Frauenbewegung, Deutsche Literatur der neunziger Jahre, Signiert, Frauenemanzipation, Frauenfreundschaft, Feminismus (Frauenbewegung), Frauenerzählung, Anthologie Frau, Frauenbilder, Frau / Länder, Gebiete, Völker // Bundesrepublik Deutschland, Frau / In der Literatur, Geschichte 1980-1993 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Buchnummer des Verkäufers 14892

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 18.

Weltkommunismus im Wandel. Mit einer Vorbemerkung des: Flechtheim, Ossip Kurt:

Flechtheim, Ossip Kurt:

Verlag: Berlin: Verlag Europäische Ideen, (1977)

ISBN 10: 392157255X ISBN 13: 9783921572559

Gebraucht Illustrierte Originalbroschur. Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 8,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Berlin: Verlag Europäische Ideen, 1977. Illustrierte Originalbroschur. Buchzustand: Gut. Neudruck der Ausgabe von 1965.. 276 (8) Seiten. 21 cm. Guter Zustand. - Ossip K. Flechtheim (* 5. März 1909 als Ossip Kurt Flechtheim in Nikolajew, Ukraine; † 4. März 1998 in Berlin) war ein deutscher Hochschullehrer und Autor. Der Jurist und Politikwissenschaftler war einer der Begründer der Futurologie in Deutschland. Leben: Ossip K. Flechtheim wuchs ab 1910 im westfälischen Münster auf. Sein Vater war als Kaufmann im Getreidehandel tätig. Beide Eltern waren jüdisch. Ossip Flechtheim war nicht religiös interessiert. Als konfessionsloser Humanist wurde er nach dem Zweiten Weltkrieg in West-Berlin Mitglied im Deutschen Freidenker-Verband e.V. (später Humanistischer Verband Deutschlands). Nach dem Abitur in Düsseldorf zog es ihn - dem Zeitgeist folgend - in die KPD, aufgrund der ideologischen Enge dieser Partei trat er nach fünf Jahren schon wieder aus. Flechtheim studierte Rechts- und Staatswissenschaften an den Universitäten in Freiburg im Breisgau, Paris und Köln. Von 1931 bis 1933 absolvierte er sein juristisches Referendariat beim Oberlandesgericht Düsseldorf. Er konnte noch im Jahr 1934 (Dr. jur.) in Köln promovieren. Verfolgung und Emigration: Nach der Machtübernahme wurde er 1933 wegen seiner Mitgliedschaft in der Widerstandsgruppe Neu Beginnen und seiner jüdische Abstammung aus dem Öffentlichen Dienst entlassen. 1935 kam es zu einer Inhaftierung von insgesamt 22 Tagen, die er nur glücklichen Umständen zufolge abwenden konnte. Er ging in die Schweiz, wo er sein Studium in Genf fortsetzte und mit dem Diplom 1939 abschloss. 1939 emigrierte er in die USA und arbeitete dort zunächst am Horkheimer-Institut für Sozialforschung der Columbia University in New York City. Dort lernte er u.a. Erich Fromm, Herbert Marcuse und Isaac Asimov kennen. Später war er als Dozent und schließlich als Professor an verschiedenen Hochschulen tätig. 1942 heiratete er Lili Therese Faktor, die Tochter des ehemaligen Chefredakteurs des Berliner Börsenkuriers. Prägung der Futurologie: Den Begriff „Futurologie" als systematische und kritische Behandlung von Zukunftsfragen hat Flechtheim bereits 1943 in den USA wissenschaftlich geprägt. Bis 1943 lehrte er an der Universität von Atlanta. Als viele seiner schwarzen Studenten zum Kriegsdienst eingezogen wurden, wechselte er für seine Lehrtätigkeit an das Colby und das Bates College (Maine). 1946 kehrte er für einige Monate als Sektions- und Bürochef[1] beim Amt des US-Hauptanklägers für Kriegsverbrechen in Berlin nach Deutschland zurück. Von 1947 bis 1951 führte er seinen Beruf als Hochschullehrer in den Vereinigten Staaten fort. 1948 erschien sein Werk über "Die KPD in der Weimarer Republik". Tätigkeit als Hochschullehrer in Berlin: Von 1952 bis 1959 war er ordentlicher Professor an der Deutschen Hochschule für Politik. Durch die Integration der Einrichtung in die Freie Universität Berlin erhielt er eine C4-Professur für Politikwissenschaft am dortigen Otto-Suhr-Institut, welche er bis zu seiner Emeritierung im Jahre 1974 ausfüllte. Politisches Engagement: Er war Mitgründer des linksliberalen Republikanischen Clubs in Berlin, war zeitweilig Mitglied der SPD, später der Grünen. Er publizierte eine Vielzahl von Büchern und Zeitungsartikeln (u.a. Frankfurter Rundschau und Die Zeit), war Gründungsmitglied und Vizepräsident der Internationalen Liga für Menschenrechte, Mitglied des PEN Clubs, im Konzil der Friedensforscher und im Kuratorium der Deutschen Gesellschaft für Friedens- und Konfliktforschung. Aktiv unterstützte er die Internationale der Kriegsdienstgegner/innen e.V. nicht nur durch seine Mitgliedschaft. Am 9. August 1985 antwortete er in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung auf die Frage, was er am meisten verabscheue: "die Unmenschlichkeit" und den Krieg der Menschen gegeneinander. 1981 übernahm Flechtheim den Ehrenvorsitz des Berliner IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung. Dieses unabhängige und gemeinnützige Forschungsinstitut war 1981 gegründet worden, um die wissenschaftliche Zukunftsforschung in Deutsch. Buchnummer des Verkäufers 50368

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 19.

Lisa Degele „Erbswurscht". Herausgeber: Lisa Degele. Katalog: Degele, Lisa:

Buchbeschreibung: München: Galerie Gedok, 2011. Buchzustand: Wie neu. Erstausgabe. Auflage: 500.. 107 (1) Seiten mit vielen Abbildungen. Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Die 1982 in München geborene Res Ingold-Schülerin Lisa Degele spielt in ihren Performances, Videos, Fotoserien, Skulpturen und Zeichnungen mit dem Lebensgefühl und den gesellschaftlichen Rollenzuweisungen an junge Frauen, der Schaulust und den männlichen und weiblichen Blick. In ihrer Performance ‚Eiertanz‘ lässt sie über mehrere Stunden unzählige Eier durch ein transparentes Top und eine transparente Strumpfhose an ihrem Körper vorbei bis hinunter auf die Knöchel gleiten. Das eine oder andere Ei zerbricht. In ‚Knechelchen‘, 2010 gießt sie einen Hühnerflügel einschließlich der Federn in Goldbronze ab und in dem Objekt ‚Ohne Titel‘ von 2011 überzieht sie einen Blasenstein mit Blattgold. Aus: Lisa-Degele.pdf Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 360 Pappe, Kunst 21. Jahrhundert, Kunstliteratur, Kunstwissenschaft, Graphiken, Kunstmonographien, Kunstgeschichte, Kunsttheorie, Bildende Kunst, Kunstwerk Kunstwerke, Lyriker, Lyrik / Länder, Gebiete, Völker // Deutschland, Kunsttechniken, Bildband, Lithographie, Literaturgeschichte, Kunsthistoriker, Kunstphilosophie, Künstlerbiographien, Künstlermonographien, Kunstpädagogik, Kunstführer, Malerei, Kunstpsychologie, Plastik 23,5 x 17 cm. Illustrierte Klappenbroschur. Buchnummer des Verkäufers 56542

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 20.

Die Last der Engel. Ein Weihnachtskrimi. -: Döbrich, Annette:

Döbrich, Annette:

Verlag: Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag, (1999)

ISBN 10: 3499433672 ISBN 13: 9783499433672

Gebraucht Taschenbuch. Kartoniert. Erstausgabe Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 9,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1999. Taschenbuch. Kartoniert. Buchzustand: Wie neu. Erstausgabe.. 238 Seiten mit Zeichnungen von Heide Roepke. 19 cm. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Sehr guter Zustand. Mit einer Signatur von Annette Döbrich auf dem Vorsatz, datiert auf den 12.12. 99. - Zwei junge Frauen bitten Elfriede Brunnhuber zur Weihnachtszeit vor einem Geschäft, auf ein Kind aufzupassen, und kehren nicht wieder. Kurz nachdem Elfriede das Kind zu sich nimmt, erfährt sie, daß eine der beiden umgekommen ist. Die Polizei sucht nach dem Kind, aber Elfriede behält es. Ein Erpressungsversuch des Exfreundes scheint ihrem Mutterglück ein jähes Ende zu bereiten. Doch ein Christkind gibt man nicht kampflos auf. . - - - Annette Döbrich (* 3. November 1949 in Würzburg) ist eine deutsche Schriftstellerin. Sie schreibt überwiegend Kriminalromane und -erzählungen. Leben: Annette Döbrich arbeitete zunächst als Buchhändlerin. Seit 1995 ist sie als freie Autorin tätig. In diesem Jahr erschien ihr erstes Werk, der Kriminalroman „Am Abgrund der Träume", bei Rororo. Ein Ausschnitt daraus wurde mit dem Literaturförderpreis der Stadt München ausgezeichnet. Im Jahresabstand folgten vier weitere Kriminalromane sowie Kriminalerzählungen. Außerdem publizierte Döbrich Lyrik und Essays. Ihre Kurzgeschichte „Modell Venus" aus der Anthologie „Zehn mörderische Wege zum Glück" gewann 2000 den Marlowe-Literaturpreis der Raymond-Chandler-Gesellschaft. 2001 wurde das Drehbuch zu ihrem fünften Roman „Die Last der Engel" (1999) durch den FilmFernsehFonds Bayern gefördert.[1] Im gleichen Jahr erschien „Am Abgrund der Träume" in einer Neuauflage. Der Roman „Die Last der Engel" wurde 2003 unter dem Titel „Engel gezocht" ins Niederländische übersetzt.[2] Annette Döbrich lebt in München. Sie ist mit Kirchenrat Wolfgang Döbrich, ehemaliger Lateinamerikabeauftragter der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, verheiratet. Mit ihm gründete sie 2007 die „Annette und Wolfgang Döbrich-Stiftung zur Ausbildung von Kindern und Jugendlichen in Zentralamerika".[3] Sie haben drei erwachsene Kinder.[4] . Aus: wikipedia-Annette_Döbrich Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 190 Krimis, Kriminalliteratur, Deutsche Literatur der 90 er Jahre, Krimi, Detektivgeschichten, Detektivroman Detektivromane, Deutsche Literatur der neunziger Jahre, Kriminalistik, Verbrechen, Kriminalfall, Kriminalroman Kriminalromane, Detektiv, Detektion, Signierte Ausgaben, Signaturen, Signierte Exemplare, Literaturgeschichte, Signierte Bücher, Signatur, Autogramm, Autograph, Unterschrift, Buchnummer des Verkäufers 42070

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 21.

Huy, Herbert:

Verlag: München, Selbstverlag, (1993)

Gebraucht Softcover Erstausgabe Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 9,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: München, Selbstverlag, 1993. Buchzustand: Gut. Erstausgabe.. 151 Seiten. Beiliegend: Sprachbilder/Bildersprache. Projekt- und Diplomarbeit von Wolfgang Gebhard (3 Bände). Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 450 Ästhetik, Zeichentheorie, Illustrierte Bücher, Signierte Ausgaben, Signaturen, Signierte Exemplare, Widmung, Widmungsexemplar, Widmungsexemplare, Literaturgeschichte, Signierte Bücher, Signatur, Autogramm, Autograph, Unterschrift Illustrierte Originalbroschur. Gute Exemplare. Buchnummer des Verkäufers 6042

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 22.

Die alte Lust, sich aufzubäumen. Lesebuch. Eine: Jentzsch, Bernd:

Buchbeschreibung: Leipzig, Reclam Verlag, 1992. Buchzustand: Gut. Erste Auflage dieser Ausgabe.. 239 Seiten mit 22 Abbildungen. Aus der Bibliothek des Lyrikers Ernst Günther Bleisch, dem ehemaligen Leiter des Münchner "Seerosenkreises" und des "Wangener Kreises". Guter Zustand. Aus der Bibliothek des Lyrikers Ernst Günther Bleisch, dem ehemaligen Leiter des Münchner "Seerosenkreises". Beiliegend eine Zeitungsrezension von Karl Corino ber vorliegendes Buch, mit einer persönlichen Notiz von Bleisch. - Bernd Jentzsch (* 27. Januar 1940 in Plauen) ist ein deutscher Lyriker, Erzähler, Übersetzer und Essayist. Leben: Jentzsch studierte von 1960 bis 1965 Germanistik und Kunstgeschichte in Leipzig und Jena. Von 1965 bis 1974 war Jentzsch im Verlag Neues Leben in Ost-Berlin angestellt und wirkte dort unter anderem als Initiator und Herausgeber der Lyrikreihe Poesiealbum, in der zahlreiche junge DDR-Autoren erstmals publiziert und zeitgenössische internationale Lyriker erstmals dem DDR-Publikum vorgestellt wurden. In einem Vierteljahrhundert erschienen 275 Ausgaben in stets gleicher Ausstattung: 32 Seiten stark, mit einer doppelseitigen Grafik und zum Preis von neunzig Pfennig. 1976 kehrte Jentzsch nach einem Studienaufenthalt in der Schweiz nicht in die DDR zurück, nachdem ihn Strafandrohungen wegen seines Protests (in der Auslandspresse veröffentlichter Brief an Honecker) gegen die Ausbürgerung Wolf Biermanns erreicht hatten. 1977 bis 1984 war er Lektor des Walter Verlags in Olten, daneben hatte er 1982 eine Gastprofessur am Oberlin College in den USA. Im Jahr 1991 wurde er zum Gründungsdirektor des in der Nachfolge des Institutes für Literatur „Johannes R. Becher" aufgebauten Deutschen Literaturinstituts Leipzig ernannt; nach Aufnahme des regulären Lehrbetriebs leitete er das Institut von 1995 bis 1999 als Direktor. 2007 fungierte er nochmals kurzzeitig als Herausgeber des beim Märkischen Verlag Wilhelmshorst wiedererstandenen Poesiealbums. Er lebt in Euskirchen. Am 25. Januar 2010 trat er unter Protest gegen die angebliche „Unterwanderung" der Akademien durch Altkader und Günstlinge des SED-Regimes aus der Sächsischen Akademie der Künste und der Freien Akademie der Künste Leipzig aus. . Aus: wikipedia-Bernd_Jentzsch Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 400 Lyrik / Poesie, Deutsche Literatur nach 1945, Signierte Ausgaben, Signaturen, Signierte Exemplare, DDR Literatur, Widmung, Widmungsexemplar/Widmungsexemplare, Deutsche Literatur des 20. Jahrhunderts, Signierte Bücher, Widmungsexemplare, Deutsche Ostgebiete, Signiert, Deutsche Demokratische Republik DDR 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Buchnummer des Verkäufers 3402

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 23.

Schuhböck, Gebhard:

Verlag: Heidelberg, Hermann Meister Verlag, (1967)

Gebraucht Hardcover Erstausgabe Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 9,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Heidelberg, Hermann Meister Verlag, 1967. Buchzustand: Gut. Erstausgabe.. 88 Seiten. Signiertes Exemplar! Guter Zustand. Mit einer Verlagsbeilage. Aus der Bibliothek des Lyrikers Ernst Günther Bleisch, dem ehemaligen Leiter des Münchner "Seerosenkreises" und des "Wangener Kreises". Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 250 Deutsche Literatur der 60er Jahre, Lyrik / Poesie, Signierte Ausgaben, Signaturen, Signierte Exemplare, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Signierte Bücher, Gedichte, Deutsche Literatur der sechziger Jahre, Signiert, Lyriker, Gedichtband 21x14 cm. Leinen mit goldgeprägten Rücken- und Deckeltiteln. Buchnummer des Verkäufers 11588

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 24.

Krollekopp beginnt zu leben. Aufbruch mit 55.: Johnas, Dina:

Johnas, Dina:

Verlag: Norderstedt : Books on Demand GmbH, (2005)

ISBN 10: 3833433671 ISBN 13: 9783833433672

Gebraucht Illustrierte Originalbroschur. Erstausgabe Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 9,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Norderstedt : Books on Demand GmbH, 2005. Illustrierte Originalbroschur. Buchzustand: Wie neu. Erstausgabe.. 79 Seiten. 22 cm. Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Beiliegend: Brief der Verfasserin über ihr buch mit persönlicher Unterschrift vom 27 März 2006. - Krollekopp ist Inge, eine alleinerziehende Mutter von vier Kindern. Nachdem auch ihre Jüngste das mütterliche Haus verlassen hat, findet sich Inge in einer sinnentleerten Gefühlswelt wieder, deren Herausforderung sie überwältigt und von deren Intensität sie sich vollkommen überfordert fühlt. Wie Inge zu neuen Perspektiven findet, zeigt Dina Johnas einfühlsam und mit nachvollziehbaren Schritten auf. Für Inge erweist sich Dankbarkeit als wichtiger Schlüssel zur Lebensfreude. Inges "Work-Outs" weisen einen möglichen Weg zu erfülltem Leben, selbst in schwierigen Lebenssituationen, und belegen, daß die erforderliche Kraft in jeder und jedem jederzeit zur Verfügung steht. Inge macht Mut, sich für diese Kraftquelle zu öffnen. Ein weiteres Geheimnis lüftet sich für Inge darin, die Enge der eigenen Problemstellungen zu weiten und sich auf den ganz eigenen Weg zu machen, um mit ähnlich Gesinnten Gemeinsames zu entdecken und Perspektiven zu entwickeln. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 170 Frau, Deutsche Literatur der 00-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Deutsche Literatur des 21. Jahrhunderts, , Signierte Ausgaben, Signaturen, Signierte Exemplare, Widmung, Widmungsexemplar, Widmungsexemplare, Signierte Bücher, Signatur, Autogramm, Autograph, Unterschrift, Single Singles, Allein erziehende Mutter, Allein stehende Frau. Buchnummer des Verkäufers 42255

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 25.

Das Leben beginnt heute. Aus dem Französischen: Lusseyran, Jacques:

Lusseyran, Jacques:

Verlag: München, Deutscher Taschenbuch Verlag, (1991)

ISBN 10: 3423113111 ISBN 13: 9783423113113

Gebraucht Softcover Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 9,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: München, Deutscher Taschenbuch Verlag, 1991. Buchzustand: Gut. 2. Auflage.. 127 (1) Seiten. 18 cm. Umschlaggestaltung: Celestino Piatti. Guter Zustand. - Jacques Lusseyran (* 19. September 1924 in Paris; † 27. Juli 1971 in Ancenis), war ein blinder französischer Schriftsteller und Hochschullehrer. Leben: Aus einem anthroposophisch geprägten Elternhaus stammend, erblindete er aufgrund eines Unfalls im Alter von 8 Jahren. Er durchlief mit hervorragenden Noten die Schule und studierte Literatur. Während des 2. Weltkrieges war er Mitglied der Résistance und gründete mit 17 Jahren eine eigene Widerstandsgruppe, die Volontaires de la liberté. Durch einen Verräter fiel er in die Hände der Gestapo und saß ein halbes Jahr in Einzelhaft in Fresnes, bevor er mit 2000 anderen Franzosen in das Konzentrationslager Buchenwald deportiert wurde, wo er bis zur Befreiung durch die Amerikaner am 11. April 1945 überlebte. Nach dem Krieg lernte er den Franzosen Georges Saint-Bonnet, Autor des Buches La joie vous appartient, kennen und schätzen. Wegen eines Gesetzes aus der Zeit des Vichy-Regimes, das Invaliden den Staatsdienst verbot, blieb ihm der Zugang zu einer ordentlichen Universitätsprofessur in Frankreich verwehrt. Er arbeitete als Schriftsteller und Dozent an verschiedenen Einrichtungen; zuletzt als Literaturprofessor in den USA und auf Honolulu. Er verstarb am 27. Juli 1971 zusammen mit seiner dritten Frau, Marie, bei einem Autounfall in Ancenis, nahe dem Dorf Juvardeil, in dem er viele Ferien verbracht hatte, im Département Maine-et-Loire, Frankreich. . Aus: wikipedia-Jacques_Lusseyran Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 140 Konzentrationslager, Blindheit, Erinnerungen, Literaturgeschichte, Behinderung, Autobiographische Schriften, Autobiografie, Autobiografien, Politik, Geschichte, Drittes Reich, Erlebnisbericht, Politische Identität, Zeitgeschichte, Autobiographien, Autobiographie, Taschenbuchreihen, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Buchenwald, Literaturepochen, Französische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturrezeption, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Literaturkanon Taschenbuch. Kartoniert. Laminiert. Glanzfolienkaschierung. Buchnummer des Verkäufers 56859

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 26.

Hypertonie. Synergistische und antagonistische Wirkungen von Antihypertensiva.: Siegenthaler, Walter W.

Siegenthaler, Walter W. Vetter und A. Schrey (Herausgeber):

Verlag: München, Verlag für Angewandte Wissenschaften, (1980)

ISBN 10: 3922251730 ISBN 13: 9783922251736

Gebraucht Hardcover Erstausgabe Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 10,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: München, Verlag für Angewandte Wissenschaften, 1980. Buchzustand: Gut. Erstausgabe.. 284 Seiten mit Illustrationen und graphischen Darstellungen. it einer Widmung des Mitherausgebers A. Schrey für den Inhaber des Selecta Verlags, Herrn Dr. Idris. Sehr guter Zustand. Besitzerstempel auf dem Vorsatz: Bibliothek Selecta-Verlag. Beiliegend eine Presseinformation von Melusin. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 700 Pharmakologie, Signierte Ausgaben, Signaturen, Signierte Exemplare, Medizingeschichte, Widmung, Widmungsexemplar/Widmungsexemplare, Signierte Bücher, Pharmazie, Signiert, Humanmedizin, Stomatologie, Pharmazie, Gesundheitswesen, Pharmaka, Medizinalkomplex, Medizin / Geschichte, Hypertonie, Medizinische Forschung, Bluthochdruck, Medizinische Lehrbücher, Antihypertensiva, Workshop, Toxikologie, Klinik, Heilkunst, Medizinkritik, Arzneimittel, Ethik, Wissenschaftsgeschichte, Gesundheitserziehung, Wissenschaftlicher Fortschritt, Wissenschaftliche Information, Medikamente, Literaturgeschichte, Autogramm, Autograph, Unterschrift 25 cm. Leinen mit Schutzumschlag. Buchnummer des Verkäufers 11896

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 27.

Windbericht. Landschaften und Städte in Gedichten. Autoren: Schremmer, Ernst und

Buchbeschreibung: München, Delp Verlag, 1971. Buchzustand: Gut. Erstausgabe.. 54 Seiten. Einbandzeichnung: Peter Kubovsky. Sehr guter Zustand. Aus der Bibliothek des Lyrikers Ernst Günther Bleisch, dem ehemaligen Leiter des Münchner "Seerosenkreises" und des "Wangener Kreises". Beiliegend eine Presseinformation des Verlags mit der Bitte, um eine Besprechung, handsigniert vom Verleger Delp. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 100 Lyrik / Poesie, Anthologie/Anthologien, Gedichtsammlung, Orts- und Landeskunde, Signaturen, Reisebeschreibungen, Lyrikanthologie, Reisegedichte, Deutsche Literatur, Gedichte, Reisen, Signiert, Reise, Lyriker, Reisender, Gedichtband, Lyrikerin ; 21 cm. Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 3768900827. Buchnummer des Verkäufers 2335

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 28.

Weber, Fritz:

Verlag: Innsbruck, Pinguin Verlag und /M., Umschau Verlag, (1965)

Gebraucht Hardcover Erstausgabe Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 10,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Innsbruck, Pinguin Verlag und /M., Umschau Verlag, 1965. Buchzustand: Gut. Erstausgabe.. 76 Seiten mit 16 Text- und 58 schwarzweiß Bildseiten und einem farbigen Titelbild. Mit Aufnahmen von Herbert Hohl, Toni Schneiders, Wilhelm Schäfer u.a. Mit einer Widmungskarte der Handwerkskammer Niederöstereich, Sektion Gewerbe für Josef Wild, dem damaligen Präsidenten des Zentralverbands des Deutschen Handwerks "anläßlich seines Besuchs", signiert mit 2 Unterschriften, datiert auf den 23. Mai 1965. Guter Zustand. Aus dem Besitz von Joseph Wild, dem ehemaligen Präsidenten des Zentralverbands des Deutschen Handwerks. Beiliegend 3 Wiener Postkarten (Grinzing und Schönbrunn). - Niederösterreich ist ein Bundesland der Republik Österreich. Landeshauptstadt ist St. Pölten. Niederösterreich grenzt im Norden an Südböhmen und Südmähren (beide Tschechien), im Nordosten an den Tyrnauer Landschaftsverband und Bratislavaer Landschaftsverband (beide Slowakei), im Südosten an das Burgenland, im Süden an die Steiermark und im Westen an Oberösterreich und umschließt Wien. Niederösterreich (alter Name: Erzherzogtum Österreich unter der Enns) und Oberösterreich sind die historischen Kernländer Österreichs. Niederösterreich gehört zur Europaregion Centrope. Landeshauptstadt ist seit 1986 St. Pölten. Bis zur Übersiedelung 1996 waren Landesregierung und -verwaltung in Wien untergebracht, vor allem im Landhaus in der Herrengasse im ersten Bezirk. (Wien war bis 31. Dezember 1921 Landeshauptstadt Niederösterreichs und ist seit 1. Jänner 1922 eigenständiges Bundesland.) . Aus wikipedia-orgNieder%C3%B6sterreich Aus dem Besitz von Joseph Wild, dem ehemaligen Präsidenten des Zentralverbands des Deutschen Handwerks. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 501 Ortskunde, Kunsthistoriker, Signierte Ausgaben, Kunsthandwerk, Orts- und Landesgeschichte, Orts- und Landeskunde, Signaturen, Signierte Exemplare, Kunstwissenschaft, Fotobücher, Fotografie, Bildbände, Kunstführer, Tourismus, Widmung, Widmungsexemplar/Widmungsexemplare, Signierte Bücher, Kunstgewerbe, Kunstgeschichte, Österreich, Signiert, Erdkunde und Völkerkunde, Reisen, Geographie, Heimat- und Länderkunde, Reisen, Kunstwerk Kunstwerke, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Volkskunde, Donau, Bildband, Architektur / Geschichte, Fotobildbände, Ortsgeschichte, Bildende Kunst, Kunstgewerbe, Politik, Reiseführer, Klima, Literaturgeschichte, Autogramm, Autograph, Unterschrift 27 cm. Leinen mit goldgeprägten Deckeltiteln, Karten auf den Vorsätzen und Schutzumschlag. Buchnummer des Verkäufers 14114

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 29.

Als ich noch in Puerto Rico war.: Santiago, Esmeralda:

Santiago, Esmeralda:

Verlag: München, Droemer Knaur Verlag, (1995)

ISBN 10: 3426604000 ISBN 13: 9783426604007

Gebraucht Softcover Erstausgabe Signiert

Anzahl: 1

Von: BOUQUINIST (München, BY, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 10,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: München, Droemer Knaur Verlag, 1995. Buchzustand: Wie neu. Deutsche Erstausgabe.. 376 Seiten. Mit einer Widmung der Verfasserin auf der Titelseite und signiert. Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Klappentext: Santiagos Geschichte ist so unglaublich wie faszinierend. Als ältestes von elf Kindern begann sie ihr Leben in einer Elendshütte auf dem Lande in Puerto Irco, wo nachts in den Mangohainen die Baumfrösche sangen. Mit dreizehn Jahren verließ sie die zauberhafte, aber bitterarme Welt ihrer Kindheit und ging mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern nach New York. In einer heruntergekommenen Wohnung in Brooklyn verzauberte Esmeralda ihre Geschwister mit ihren Geschichten, während die willensstarke Mutter in einer Büstenhalterfabrik arbeitete, um die Kinder durchzubringen. Trotz aller widrigen Umstände schaffte Esmeralda schließlich einen Havard-Abschluss. In diesem Buch erzählt sie von ihrer Kindheit in Puerto Rico, von dem ständig schwelenden Krieg zwischen den Geschlechtern, vor allem aber von der Frau, der sie letzten Endes ihren Erfolg verdankt: ihrer Mutter. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 400 Signierte Ausgaben, Signaturen, Signierte Exemplare, Widmung, Widmungsexemplar, Widmungsexemplare, Literaturgeschichte, Signierte Bücher, Signatur, Autogramm, Autograph, Unterschrift, Autobiografie Autobiographie Autobiografien / Autobiographien, Familie, Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Autobiografischer Roman, Americana, Belletristik, Amerikanistik, Lateinamerika, USA, New York , Tochter, Amerikanische Geschichte, Lateinamerikanische Literatur, Geschichte 1970, Immigration, Junge Frau, Mutter, Amerikanerin, Kulturkonflikt, Autobiografische Erzählung, Flüchtling, Flucht, Immigranten, Lateinamerikaner, Amerikanische Gesellschaft, Belletristische Darstellung, Puerto Rico, Amerika / Soziale Verhältnisse / Zeitgeschichte, Hausgehilfin, XD-PR, Latina, 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Buchnummer des Verkäufers 15317

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter 30.

Buchzustand

  • Alle
  • Neu
  • Antiquarisch/Gebraucht

Einband

Weitere Eigenschaften

Land des Anbieters

  • alle Länder

Verkäuferbewertung

Treffer (1 - 30) von 314