Soziale Einrichtung: Babyklappe, Don Bosco Kath. Jugendhilfe, Altenheim, Kinder- und Jugendhilfe im Iran, Jugendhilfe Johannesburg

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9781158822294: Soziale Einrichtung: Babyklappe, Don Bosco Kath. Jugendhilfe, Altenheim, Kinder- und Jugendhilfe im Iran, Jugendhilfe Johannesburg
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
Reseña del editor:

Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verfügbaren Wikipedia-Enzyklopädie. Seiten: 72. Nicht dargestellt. Kapitel: Babyklappe, Don Bosco Kath. Jugendhilfe, Altenheim, Kinder- und Jugendhilfe im Iran, Jugendhilfe Johannesburg, Josefs-Gesellschaft, Bahnhofsmission, Münchner Waisenhaus, Bürgerspital Baden bei Wien, Frauenhaus, Betreutes Wohnen, Evangelische Heimstiftung Pfalz, Lighthouse Wien, Beratungsstelle Courage, Ledigenheim München, Männerwohnheim Meldemannstraße, Mosse-Stift, Haus der Barmherzigkeit, Haus Rheinfrieden, GFO, Consol, Jenkins Orphanage Band, Elisabethheim Havetoft, Camphill, Heim Neu-Isenburg, Fürstin-Franziska-Christine-Stiftung, Hörbücherei des Österreichischen Blinden- und Sehbehindertenverbandes, Dorfmobil Klaus-Steyrling-Kniewas, Edmund-Lührmann-Stiftung, Männerhaus, Büro für medizinische Flüchtlingshilfe, Villa Hammerstein, Frauen-Notruf, Antonienheim, Eichhof, VinziRast-CortiHaus, Zeitbank, Gemeinschaft Deutsche Altenhilfe, Meisterfamilie, Papatya, Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte, Armenhaus, Bürgerspital Basel, Heinrich-Haus, Aufbauwerk der Jugend, Anonyme Geburt, Kids on Tour, Jüdisches Waisenhaus Berlin, Waldsanatorium Planegg, Stiftung Albisbrunn, Allgemeine Armenanstalt, Die Gruft, Stiftung Gott hilft, Nationales Zentrum Frühe Hilfen, Frauengesundheitszentrum, Heggbacher Einrichtungen, Der Hafen hilft, Internationaler Verein Freundinnen junger Mädchen, Heqdesh, Heimstätte Bärau, Partner Sein, Türk Danış, Brot gegen Not, Bürgerliches Waisenhaus, Helene-Nickel-Stift, Hull House, Toynbee Hall, Pilzberatungsstelle. Auszug: Eine Babyklappe, auch Babynest, Babykörbchen, Babyfenster oder Drehlade (ital. Torno) genannt, ist eine Vorrichtung, mit der Neugeborene anonym bei einer Institution abgegeben werden können, die das Kind anschließend versorgt. Die Mutter kann ihr Baby durch eine Klappe in ein Wärmebett legen. Durch das Wiederverschließen der Klappe wird ein elektronischer Alarm ausgelöst und ...

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Beste Suchergebnisse bei AbeBooks

1.

Quelle
Verlag: Reference Series Books LLC Mai 2013 (2013)
ISBN 10: 1158822294 ISBN 13: 9781158822294
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
Rheinberg-Buch
(Bergisch Gladbach, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Reference Series Books LLC Mai 2013, 2013. Taschenbuch. Zustand: Neu. Neuware - Quelle: Wikipedia. Seiten: 72. Kapitel: Babyklappe, Don Bosco Kath. Jugendhilfe, Altenheim, Kinder- und Jugendhilfe im Iran, Jugendhilfe Johannesburg, Josefs-Gesellschaft, Bahnhofsmission, Münchner Waisenhaus, Bürgerspital Baden bei Wien, Frauenhaus, Betreutes Wohnen, Evangelische Heimstiftung Pfalz, Lighthouse Wien, Beratungsstelle Courage, Ledigenheim München, Männerwohnheim Meldemannstraße, Mosse-Stift, Haus der Barmherzigkeit, Haus Rheinfrieden, GFO, Consol, Jenkins Orphanage Band, Elisabethheim Havetoft, Camphill, Heim Neu-Isenburg, Fürstin-Franziska-Christine-Stiftung, Hörbücherei des Österreichischen Blinden- und Sehbehindertenverbandes, Dorfmobil Klaus-Steyrling-Kniewas, Edmund-Lührmann-Stiftung, Männerhaus, Büro für medizinische Flüchtlingshilfe, Villa Hammerstein, Frauen-Notruf, Antonienheim, Eichhof, VinziRast-CortiHaus, Zeitbank, Gemeinschaft Deutsche Altenhilfe, Meisterfamilie, Papatya, Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte, Armenhaus, Bürgerspital Basel, Heinrich-Haus, Aufbauwerk der Jugend, Anonyme Geburt, Kids on Tour, Jüdisches Waisenhaus Berlin, Waldsanatorium Planegg, Stiftung Albisbrunn, Allgemeine Armenanstalt, Die Gruft, Stiftung Gott hilft, Nationales Zentrum Frühe Hilfen, Frauengesundheitszentrum, Heggbacher Einrichtungen, Der Hafen hilft, Internationaler Verein Freundinnen junger Mädchen, Heqdesh, Heimstätte Bärau, Partner Sein, Türk Danis, Brot gegen Not, Bürgerliches Waisenhaus, Helene-Nickel-Stift, Hull House, Toynbee Hall, Pilzberatungsstelle. Auszug: Eine Babyklappe, auch Babynest, Babykörbchen, Babyfenster oder Drehlade (ital. Torno) genannt, ist eine Vorrichtung, mit der Neugeborene anonym bei einer Institution abgegeben werden können, die das Kind anschließend versorgt. Die Mutter kann ihr Baby durch eine Klappe in ein Wärmebett legen. Durch das Wiederverschließen der Klappe wird ein elektronischer Alarm ausgelöst und Hilfe im Inneren des Gebäudes herbeigerufen. Um die Anonymität der Mutter zu gewährleisten, wird der Alarm meist erst um wenige Minuten zeitversetzt aktiviert. Die Mutter kann sich in der Zwischenzeit unerkannt von der Babyklappe entfernen. Babyklappen sollen es Müttern oder anderen Personen in Not ermöglichen, ein Neugeborenes anonym in die Obhut anderer zu geben. Dies soll sie vor Aussetzung oder Tötung schützen. Babyklappen werden meist von wohltätigen privaten und kirchlichen Organisationen oder von Krankenhäusern eingerichtet und betrieben. Es gibt keine ausdrückliche rechtliche Reglementierung, wer Babyklappen einrichten darf. Babyklappen sind umstritten, vor allem wegen der unklaren Rechtslage und wegen ethisch-moralischer Bedenken hinsichtlich Sinn und Erfolg der Einrichtungen. Drehzylinder für die Abgabe der Kinder beim Ospedale degli InnocentiSo genannte Findelkinder wurden schon vor Jahrhunderten von Findelhäusern und Waisenhäusern aufgenommen. Eine der ältesten Babyklappen ist noch heute am Vatikanischen Hospital Santo Spirito sichtbar. Papst Innozenz III. ließ gegen Ende des 12. Jahrhunderts als erster verfügen, dass an den Pforten der (damals besonders in den romanischen Ländern zahlreichen) Findelhäuser sogenannte Drehladen (ital. Torno) angebracht wurden. Die erste Drehlade wurde 1198 im Spital des Heiligen Geistes in Rom errichtet. Diese Einrichtung sollte die geheime Aussetzung ermöglichen und die Tötung unehelich geborener Kinder verhindern. Das von der Zunft der Seidenweber im 14. Jahrhundert gestiftete Findelhaus Ospedale degli Innocenti in Florenz besit. 72 pp. Deutsch. Bestandsnummer des Verkäufers 9781158822294

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 20,76
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 17,13
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Quelle
Verlag: Reference Series Books LLC Mai 2013 (2013)
ISBN 10: 1158822294 ISBN 13: 9781158822294
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
BuchWeltWeit Inh. Ludwig Meier e.K.
(Bergisch Gladbach, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Reference Series Books LLC Mai 2013, 2013. Taschenbuch. Zustand: Neu. Neuware - Quelle: Wikipedia. Seiten: 72. Kapitel: Babyklappe, Don Bosco Kath. Jugendhilfe, Altenheim, Kinder- und Jugendhilfe im Iran, Jugendhilfe Johannesburg, Josefs-Gesellschaft, Bahnhofsmission, Münchner Waisenhaus, Bürgerspital Baden bei Wien, Frauenhaus, Betreutes Wohnen, Evangelische Heimstiftung Pfalz, Lighthouse Wien, Beratungsstelle Courage, Ledigenheim München, Männerwohnheim Meldemannstraße, Mosse-Stift, Haus der Barmherzigkeit, Haus Rheinfrieden, GFO, Consol, Jenkins Orphanage Band, Elisabethheim Havetoft, Camphill, Heim Neu-Isenburg, Fürstin-Franziska-Christine-Stiftung, Hörbücherei des Österreichischen Blinden- und Sehbehindertenverbandes, Dorfmobil Klaus-Steyrling-Kniewas, Edmund-Lührmann-Stiftung, Männerhaus, Büro für medizinische Flüchtlingshilfe, Villa Hammerstein, Frauen-Notruf, Antonienheim, Eichhof, VinziRast-CortiHaus, Zeitbank, Gemeinschaft Deutsche Altenhilfe, Meisterfamilie, Papatya, Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte, Armenhaus, Bürgerspital Basel, Heinrich-Haus, Aufbauwerk der Jugend, Anonyme Geburt, Kids on Tour, Jüdisches Waisenhaus Berlin, Waldsanatorium Planegg, Stiftung Albisbrunn, Allgemeine Armenanstalt, Die Gruft, Stiftung Gott hilft, Nationales Zentrum Frühe Hilfen, Frauengesundheitszentrum, Heggbacher Einrichtungen, Der Hafen hilft, Internationaler Verein Freundinnen junger Mädchen, Heqdesh, Heimstätte Bärau, Partner Sein, Türk Danis, Brot gegen Not, Bürgerliches Waisenhaus, Helene-Nickel-Stift, Hull House, Toynbee Hall, Pilzberatungsstelle. Auszug: Eine Babyklappe, auch Babynest, Babykörbchen, Babyfenster oder Drehlade (ital. Torno) genannt, ist eine Vorrichtung, mit der Neugeborene anonym bei einer Institution abgegeben werden können, die das Kind anschließend versorgt. Die Mutter kann ihr Baby durch eine Klappe in ein Wärmebett legen. Durch das Wiederverschließen der Klappe wird ein elektronischer Alarm ausgelöst und Hilfe im Inneren des Gebäudes herbeigerufen. Um die Anonymität der Mutter zu gewährleisten, wird der Alarm meist erst um wenige Minuten zeitversetzt aktiviert. Die Mutter kann sich in der Zwischenzeit unerkannt von der Babyklappe entfernen. Babyklappen sollen es Müttern oder anderen Personen in Not ermöglichen, ein Neugeborenes anonym in die Obhut anderer zu geben. Dies soll sie vor Aussetzung oder Tötung schützen. Babyklappen werden meist von wohltätigen privaten und kirchlichen Organisationen oder von Krankenhäusern eingerichtet und betrieben. Es gibt keine ausdrückliche rechtliche Reglementierung, wer Babyklappen einrichten darf. Babyklappen sind umstritten, vor allem wegen der unklaren Rechtslage und wegen ethisch-moralischer Bedenken hinsichtlich Sinn und Erfolg der Einrichtungen. Drehzylinder für die Abgabe der Kinder beim Ospedale degli InnocentiSo genannte Findelkinder wurden schon vor Jahrhunderten von Findelhäusern und Waisenhäusern aufgenommen. Eine der ältesten Babyklappen ist noch heute am Vatikanischen Hospital Santo Spirito sichtbar. Papst Innozenz III. ließ gegen Ende des 12. Jahrhunderts als erster verfügen, dass an den Pforten der (damals besonders in den romanischen Ländern zahlreichen) Findelhäuser sogenannte Drehladen (ital. Torno) angebracht wurden. Die erste Drehlade wurde 1198 im Spital des Heiligen Geistes in Rom errichtet. Diese Einrichtung sollte die geheime Aussetzung ermöglichen und die Tötung unehelich geborener Kinder verhindern. Das von der Zunft der Seidenweber im 14. Jahrhundert gestiftete Findelhaus Ospedale degli Innocenti in Florenz besit. 72 pp. Deutsch. Bestandsnummer des Verkäufers 9781158822294

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 20,76
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 17,13
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer