Unternehmen (Potsdam): UFA, DEFA, Joop, Filmstudio Babelsberg, Klinikum Ernst von Bergmann Potsdam, TeamWorx, Vobis

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9781158879045: Unternehmen (Potsdam): UFA, DEFA, Joop, Filmstudio Babelsberg, Klinikum Ernst von Bergmann Potsdam, TeamWorx, Vobis
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
Reseña del editor:

Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verfügbaren Wikipedia-Enzyklopädie. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: UFA, DEFA, Joop, Filmstudio Babelsberg, Klinikum Ernst von Bergmann Potsdam, TeamWorx, Vobis, Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam, Medienboard Berlin-Brandenburg, Pro Potsdam, Investitionsbank des Landes Brandenburg, Grundy UFA, Eisenbahngesellschaft Potsdam, Local energy, Alexander Schuke Potsdam Orgelbau, Libertad Verlag, EMB Energie Mark Brandenburg, IKK Brandenburg und Berlin, Althoff-Atelier, Producers at Work, Chronos Film, Meierei im Neuen Garten, 14482 Babelsberg Hitradio, Askania Media Filmproduktion, Bayrisches Haus, Brandenburgische Schlösser, Autobahnexpress, Mosquito Verlag. Auszug: Die Deutsche Film AG, kurz DEFA, war das volkseigene Filmstudio der DDR mit Sitz in Potsdam-Babelsberg. Mit dem Aufbau des Fernsehens in der DDR eröffnete sich für die DEFA ein weiteres wichtiges Arbeitsfeld. Die DEFA drehte etwa 700 Spielfilme, 750 Animationsfilme sowie 2.250 Dokumentar- und Kurzfilme. Etwa 8.000 Filme wurden synchronisiert. Da der Film eines der wichtigsten Propagandainstrumente der SED darstellte und keinem anderen künstlerischem Medium eine so suggestive Kraft zugesprochen wurde, sollte die DEFA laut dem Anliegen ihrer Gründer „helfen, in Deutschland die Demokratie zu restaurieren, die deutschen Köpfe vom Faschismus zu befreien und auch zu sozialistischen Bürgern erziehen". Im Gefolge der Entnazifizierung in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) und der DDR sollte auch die Filmindustrie und das Kulturleben von „reaktionären Elementen und von undemokratischer antihumanistischer nationalsozialistischer Ideologie und deren Protagonisten befreit werden". Das Hauptthema und Leitbild der SED und der DEFA-Filme war zu Beginn der Antifaschismus, sowie der sozialistische Realismus. Denkweisen und Darstellungen von Nihilismus, Dekadenz, Formalismus, Spießertum und „bürgerlichen Verhaltensweisen" sollten im Filmsch...

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf AbeBooks? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben