Quelle Wikipedia Investmentfonds

ISBN 13: 9781159070991

Investmentfonds

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9781159070991: Investmentfonds
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 4,53
Von Vereinigtes Königreich nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse bei AbeBooks

1.

Bcher Gruppe
Verlag: Unknown 2010-07-22 (2010)
ISBN 10: 1159070997 ISBN 13: 9781159070991
Neu Anzahl: 3
Anbieter
Chiron Media
(Wallingford, Vereinigtes Königreich)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Unknown 2010-07-22, 2010. Zustand: New. Brand new book, sourced directly from publisher. Dispatch time is 24-48 hours from our warehouse. Book will be sent in robust, secure packaging to ensure it reaches you securely. Bestandsnummer des Verkäufers NU-LBR-01046047

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 19,97
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 4,53
Von Vereinigtes Königreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Quelle Wikipedia
Verlag: Books LLC, Reference Series
ISBN 10: 1159070997 ISBN 13: 9781159070991
Neu paperback Anzahl: 1
Anbieter
Blackwell's
(Oxford, OX, Vereinigtes Königreich)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Books LLC, Reference Series. paperback. Zustand: New. Bestandsnummer des Verkäufers 9781159070991

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 19,58
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 6,82
Von Vereinigtes Königreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

3.

Quelle Wikipedia
Verlag: Reference Series Books LLC Jan 2012 (2012)
ISBN 10: 1159070997 ISBN 13: 9781159070991
Neu Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
BuchWeltWeit Inh. Ludwig Meier e.K.
(Bergisch Gladbach, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Reference Series Books LLC Jan 2012, 2012. Taschenbuch. Zustand: Neu. Neuware - Quelle: Wikipedia. Seiten: 74. Kapitel: Aktienfonds, Offener Investmentfonds, Schiffsfonds, Hedgefonds, Hedge-Fonds-Strategien, Offener Immobilienfonds, Geschlossener Fonds, Exchange-traded fund, Staatsfonds, Fondsbewertung, Ethikfonds, Kick-back, Unit Trust, Long-Term Capital Management, Medienfonds, Fondssparplan, Variable Annuitäten, Dachfonds, BVI Bundesverband Investment und Asset Management, Fondspicking, Mikrofinanzfonds, Multi Manager Fonds, Zweitmarkt für geschlossene Fonds, Richtlinie 2004/39/EG über Märkte für Finanzinstrumente, Troubled Asset Relief Program, Altersvorsorge-Sondervermögen, Immobilien-Spezialfonds, OGAW-Richtlinie, Alaska Permanent Fund, Master-KAG, 130/30, Investmentfondskaufmann, Window Dressing, Thesaurierung, Indexfonds, Cheyne Capital, Alphafaktor, Richtlinie zu Managern alternativer Investmentfonds, Multi-Class-Fonds, Rechenschaftsbericht, Rentenfonds, Zwischengewinn, Fondsanteilklasse, Specialised Investment Fund, Garantiefonds, Stückzinstopf, Credit Fund, Geierfonds, Aktiv gemanagter Fonds und passiv gemanagter Fonds, Fondsdiscount, Government of Singapore Investment Corporation, Geldmarktfonds, Zero-Cost-Collar, Öffentlicher Vertrieb, Mischfonds, Fonds commun de placement, Verband Geschlossene Fonds, Stabilisierungsfonds, Quantum Funds, Computerfonds, Hedgefonds-Zertifikat, Quantitatives Management, Laufzeitfonds, Valuefonds, Platzierungszeitraum, Rentenfonds der Russischen Föderation, Bridgewater Associates, International Public Partnerships, Arero, Alternative Investments, D. E. Shaw & Co., Taxe d abonnement, Liquidierbarkeit, Investmentfondsgesetz, Quantum Endowment Fund, Publikumsfonds, Investment Company with Variable Capital. Auszug: Ein offener Investmentfonds, kurz als Fonds bezeichnet, ist ein Konstrukt zur Geldanlage. Eine Investmentgesellschaft (deutscher Fachbegriff: Kapitalanlagegesellschaft) sammelt das Geld der Anleger, bündelt es in einem Sondervermögen dem Investmentfonds und investiert es in einem oder mehreren Anlagebereichen. Die Anteilscheine können in der Regel börsentäglich gehandelt werden. Das Geld im Fonds wird nach vorher festgelegten Anlageprinzipien z. B. in Aktien, festverzinslichen Wertpapieren, am Geldmarkt und/oder in Immobilien angelegt. Investmentfonds müssen im Regelfall bei der Geldanlage den Grundsatz der Risikomischung beachten, das heißt es darf nicht das gesamte Fondsvermögen in nur eine Aktie oder nur eine Immobilie investiert werden. Durch die Streuung des Geldes auf verschiedene Anlagegegenstände (Diversifikation) wird das Anlagerisiko reduziert. Mit dem Kauf von Investmentfondsanteilen wird der Anleger Miteigentümer am Fondsvermögen und hat einen Anspruch auf Gewinnbeteiligung und Anteilsrückgabe zum jeweils gültigen Rücknahmepreis. Bei Offenen Immobilienfonds gilt eine juristische Besonderheit: Hier ist die Investmentgesellschaft formal Eigentümerin des Fondsvermögens, und wird deshalb als Eigentümerin der Immobilien ins Grundbuch eingetragen. Der Anteilswert bemisst sich nach dem Wert des gesamten Fondsvermögens dividiert durch die Anzahl der ausgegebenen Anteile. Das Fondsvermögen wird professionell verwaltet und ist nach deutschem Recht Sondervermögen, das heißt die Anlagen müssen strikt getrennt von dem Vermögen der Gesellschaft gehalten werden. Diese Regelung garantiert den Vermögenserhalt auch bei Insolvenz der Kapitalanlagegesellschaft. Das Sondervermögen steigt durch neue Einlagen von Anlegern und durch Kurs-, Dividenden- und/oder Zinsgewinne b. 74 pp. Deutsch. Bestandsnummer des Verkäufers 9781159070991

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 21,05
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 17,25
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

4.

Quelle Wikipedia
Verlag: Reference Series Books LLC Jan 2012 (2012)
ISBN 10: 1159070997 ISBN 13: 9781159070991
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
Rheinberg-Buch
(Bergisch Gladbach, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Reference Series Books LLC Jan 2012, 2012. Taschenbuch. Zustand: Neu. Neuware - Quelle: Wikipedia. Seiten: 74. Kapitel: Aktienfonds, Offener Investmentfonds, Schiffsfonds, Hedgefonds, Hedge-Fonds-Strategien, Offener Immobilienfonds, Geschlossener Fonds, Exchange-traded fund, Staatsfonds, Fondsbewertung, Ethikfonds, Kick-back, Unit Trust, Long-Term Capital Management, Medienfonds, Fondssparplan, Variable Annuitäten, Dachfonds, BVI Bundesverband Investment und Asset Management, Fondspicking, Mikrofinanzfonds, Multi Manager Fonds, Zweitmarkt für geschlossene Fonds, Richtlinie 2004/39/EG über Märkte für Finanzinstrumente, Troubled Asset Relief Program, Altersvorsorge-Sondervermögen, Immobilien-Spezialfonds, OGAW-Richtlinie, Alaska Permanent Fund, Master-KAG, 130/30, Investmentfondskaufmann, Window Dressing, Thesaurierung, Indexfonds, Cheyne Capital, Alphafaktor, Richtlinie zu Managern alternativer Investmentfonds, Multi-Class-Fonds, Rechenschaftsbericht, Rentenfonds, Zwischengewinn, Fondsanteilklasse, Specialised Investment Fund, Garantiefonds, Stückzinstopf, Credit Fund, Geierfonds, Aktiv gemanagter Fonds und passiv gemanagter Fonds, Fondsdiscount, Government of Singapore Investment Corporation, Geldmarktfonds, Zero-Cost-Collar, Öffentlicher Vertrieb, Mischfonds, Fonds commun de placement, Verband Geschlossene Fonds, Stabilisierungsfonds, Quantum Funds, Computerfonds, Hedgefonds-Zertifikat, Quantitatives Management, Laufzeitfonds, Valuefonds, Platzierungszeitraum, Rentenfonds der Russischen Föderation, Bridgewater Associates, International Public Partnerships, Arero, Alternative Investments, D. E. Shaw & Co., Taxe d abonnement, Liquidierbarkeit, Investmentfondsgesetz, Quantum Endowment Fund, Publikumsfonds, Investment Company with Variable Capital. Auszug: Ein offener Investmentfonds, kurz als Fonds bezeichnet, ist ein Konstrukt zur Geldanlage. Eine Investmentgesellschaft (deutscher Fachbegriff: Kapitalanlagegesellschaft) sammelt das Geld der Anleger, bündelt es in einem Sondervermögen dem Investmentfonds und investiert es in einem oder mehreren Anlagebereichen. Die Anteilscheine können in der Regel börsentäglich gehandelt werden. Das Geld im Fonds wird nach vorher festgelegten Anlageprinzipien z. B. in Aktien, festverzinslichen Wertpapieren, am Geldmarkt und/oder in Immobilien angelegt. Investmentfonds müssen im Regelfall bei der Geldanlage den Grundsatz der Risikomischung beachten, das heißt es darf nicht das gesamte Fondsvermögen in nur eine Aktie oder nur eine Immobilie investiert werden. Durch die Streuung des Geldes auf verschiedene Anlagegegenstände (Diversifikation) wird das Anlagerisiko reduziert. Mit dem Kauf von Investmentfondsanteilen wird der Anleger Miteigentümer am Fondsvermögen und hat einen Anspruch auf Gewinnbeteiligung und Anteilsrückgabe zum jeweils gültigen Rücknahmepreis. Bei Offenen Immobilienfonds gilt eine juristische Besonderheit: Hier ist die Investmentgesellschaft formal Eigentümerin des Fondsvermögens, und wird deshalb als Eigentümerin der Immobilien ins Grundbuch eingetragen. Der Anteilswert bemisst sich nach dem Wert des gesamten Fondsvermögens dividiert durch die Anzahl der ausgegebenen Anteile. Das Fondsvermögen wird professionell verwaltet und ist nach deutschem Recht Sondervermögen, das heißt die Anlagen müssen strikt getrennt von dem Vermögen der Gesellschaft gehalten werden. Diese Regelung garantiert den Vermögenserhalt auch bei Insolvenz der Kapitalanlagegesellschaft. Das Sondervermögen steigt durch neue Einlagen von Anlegern und durch Kurs-, Dividenden- und/oder Zinsgewinne b. 74 pp. Deutsch. Bestandsnummer des Verkäufers 9781159070991

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 21,05
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 17,25
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

5.

Quelle Wikipedia
Verlag: Reference Series Books LLC Jan 2012 (2012)
ISBN 10: 1159070997 ISBN 13: 9781159070991
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Reference Series Books LLC Jan 2012, 2012. Taschenbuch. Zustand: Neu. Neuware - Quelle: Wikipedia. Seiten: 74. Kapitel: Aktienfonds, Offener Investmentfonds, Schiffsfonds, Hedgefonds, Hedge-Fonds-Strategien, Offener Immobilienfonds, Geschlossener Fonds, Exchange-traded fund, Staatsfonds, Fondsbewertung, Ethikfonds, Kick-back, Unit Trust, Long-Term Capital Management, Medienfonds, Fondssparplan, Variable Annuitäten, Dachfonds, BVI Bundesverband Investment und Asset Management, Fondspicking, Mikrofinanzfonds, Multi Manager Fonds, Zweitmarkt für geschlossene Fonds, Richtlinie 2004/39/EG über Märkte für Finanzinstrumente, Troubled Asset Relief Program, Altersvorsorge-Sondervermögen, Immobilien-Spezialfonds, OGAW-Richtlinie, Alaska Permanent Fund, Master-KAG, 130/30, Investmentfondskaufmann, Window Dressing, Thesaurierung, Indexfonds, Cheyne Capital, Alphafaktor, Richtlinie zu Managern alternativer Investmentfonds, Multi-Class-Fonds, Rechenschaftsbericht, Rentenfonds, Zwischengewinn, Fondsanteilklasse, Specialised Investment Fund, Garantiefonds, Stückzinstopf, Credit Fund, Geierfonds, Aktiv gemanagter Fonds und passiv gemanagter Fonds, Fondsdiscount, Government of Singapore Investment Corporation, Geldmarktfonds, Zero-Cost-Collar, Öffentlicher Vertrieb, Mischfonds, Fonds commun de placement, Verband Geschlossene Fonds, Stabilisierungsfonds, Quantum Funds, Computerfonds, Hedgefonds-Zertifikat, Quantitatives Management, Laufzeitfonds, Valuefonds, Platzierungszeitraum, Rentenfonds der Russischen Föderation, Bridgewater Associates, International Public Partnerships, Arero, Alternative Investments, D. E. Shaw & Co., Taxe d abonnement, Liquidierbarkeit, Investmentfondsgesetz, Quantum Endowment Fund, Publikumsfonds, Investment Company with Variable Capital. Auszug: Ein offener Investmentfonds, kurz als Fonds bezeichnet, ist ein Konstrukt zur Geldanlage. Eine Investmentgesellschaft (deutscher Fachbegriff: Kapitalanlagegesellschaft) sammelt das Geld der Anleger, bündelt es in einem Sondervermögen dem Investmentfonds und investiert es in einem oder mehreren Anlagebereichen. Die Anteilscheine können in der Regel börsentäglich gehandelt werden. Das Geld im Fonds wird nach vorher festgelegten Anlageprinzipien z. B. in Aktien, festverzinslichen Wertpapieren, am Geldmarkt und/oder in Immobilien angelegt. Investmentfonds müssen im Regelfall bei der Geldanlage den Grundsatz der Risikomischung beachten, das heißt es darf nicht das gesamte Fondsvermögen in nur eine Aktie oder nur eine Immobilie investiert werden. Durch die Streuung des Geldes auf verschiedene Anlagegegenstände (Diversifikation) wird das Anlagerisiko reduziert. Mit dem Kauf von Investmentfondsanteilen wird der Anleger Miteigentümer am Fondsvermögen und hat einen Anspruch auf Gewinnbeteiligung und Anteilsrückgabe zum jeweils gültigen Rücknahmepreis. Bei Offenen Immobilienfonds gilt eine juristische Besonderheit: Hier ist die Investmentgesellschaft formal Eigentümerin des Fondsvermögens, und wird deshalb als Eigentümerin der Immobilien ins Grundbuch eingetragen. Der Anteilswert bemisst sich nach dem Wert des gesamten Fondsvermögens dividiert durch die Anzahl der ausgegebenen Anteile. Das Fondsvermögen wird professionell verwaltet und ist nach deutschem Recht Sondervermögen, das heißt die Anlagen müssen strikt getrennt von dem Vermögen der Gesellschaft gehalten werden. Diese Regelung garantiert den Vermögenserhalt auch bei Insolvenz der Kapitalanlagegesellschaft. Das Sondervermögen steigt durch neue Einlagen von Anlegern und durch Kurs-, Dividenden- und/oder Zinsgewinne b. 74 pp. Deutsch. Bestandsnummer des Verkäufers 9781159070991

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 21,05
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,71
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer