Massenmord und Lagerhaft: Die andere Geschichte des Großen Terrors

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783050046624: Massenmord und Lagerhaft: Die andere Geschichte des Großen Terrors
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 

Das Bild vom Großen Terror ist seit den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts von den Schauprozessen gegen die alten Bolschewiki und die neuen Eliten der Sowjetunion geprägt. Abseits öffentlicher Aufmerksamkeit wurde jedoch auch zahlenmäßig ein ganz anderer Terror ausgeübt: die geheimen "Massenoperationen" der Jahre 1937-1938. Erst seit Ende der Sowjetunion wurde nach und nach bekannt, dass in diesen Jahren ganze nationale Gruppen und Hunderttausende einfacher, unangepasster Bürger einer bürokratisch organisierten Verfolgung unterlagen. Sie werden keinen Solzenicyn finden, weil sie lautlos und unbemerkt verschwanden. Der Band dokumentiert und kommentiert die Durchführung der "Massenoperation" zur Ausmerzung von "Kulaken, Kriminellen und anderen antisowjetischen Elementen". Ausgelöst wurde sie durch einen vom Politbüro der kommunistischen Partei gebilligten Befehl des Volkskommissars für innere Angelegenheiten Ezov vom 30. Juli 1937. Ihr fielen bis zu ihrer Beendigung im November 1938 fast 800.000 Menschen in Schnellverfahren zum Opfer.

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Recensione:

"[Die Dokumentation] erschließt in vorbildlicher Weise zentrale Quellen aus einer Vielzahl z.T. auch entlegener Archive zur Entstehung und Umsetzung der monströsen sog. 'Kulakenoperation' in deutscher Sprache [...] Der Band bietet eine bedrückende, aber unverzichtbare Lektüre für jeden an der Stalin-Zeit Interessierten. Er ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie Ergebnisse eines wissenschaftlichen Großprojekts auch für Nichtspezialisten aufbereitet werden können." Mechthild Lindemann in: das Historisch-Politische Buch, 58 (2010) 3, S. 286-287 "Noch nie ist das mit dem Befehl 00447 verbundene Geschehen in solch analytischer Tiefenschärfe und einer der territorialen Dimension der Sowjetunion angemessenen Weite des Blicks analysiert worden. [..] Die Dokumentenmonografie eröffnet dem interessierten [...] Leser bisher nicht mögliche, unmittelbare und umfassende Einblicke in die Mechanik des großen Terrors." Jürgen Zarusky in: sehepunkte, Ausgabe 11 (2011), Nr. 3 http://www.sehepunkte.de/2011/03/17123.html "All in all [...] this is an excellent volume on the Great Terror. For a very long time, it will serve as a reference book for anyone interested in the subject. One cannot overemphasize the importance of this publication." Hiroaki Kuromiya in: Francia-Recensio, 2011/1 "It is not only essential reading for anyone interested in this particular era in Soviet history, but should also be part of any serious research or library collection with a focus on Soviet history." David M. Crowe in: The Russian Review, 69 (2010) 4 "Der deutsche Leser erhält mit dieser sorgfältig kommentierten Auswahl von Texten einen umfassenden Eindruck von dem, was unter dem Schlagwort vom 'großen Terror' während der 1930er Jahre in der Sowjetunion zu verstehen ist." Klaus Steinke in: IFB - Informationsmittel, April 2010

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf AbeBooks? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben