Operation Merkur: Die Eroberung Der Insel Kreta Im Mai 1941 (Peleus) (German Edition)

4 durchschnittliche Bewertung
( 1 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783447064231: Operation Merkur: Die Eroberung Der Insel Kreta Im Mai 1941 (Peleus) (German Edition)
Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 6,78
Von Vereinigtes Königreich nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse bei AbeBooks

1.

Richter, Heinz A.
Verlag: Harrassowitz Verlag
ISBN 10: 3447064234 ISBN 13: 9783447064231
Neu Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
Blackwell's
(Oxford, OX, Vereinigtes Königreich)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Harrassowitz Verlag. hardback. Buchzustand: New. Buchnummer des Verkäufers 9783447064231

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 46,12
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 6,78
Von Vereinigtes Königreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Heinz A. Richter
ISBN 10: 3447064234 ISBN 13: 9783447064231
Neu Anzahl: 5
Anbieter
GreatBookPrices
(Columbia, MD, USA)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Buchzustand: New. Buchnummer des Verkäufers 12244418-n

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 52,21
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 2,21
Innerhalb USA
Versandziele, Kosten & Dauer

3.

Heinz A. Richter
Verlag: Harrassowitz Verlag Feb 2011 (2011)
ISBN 10: 3447064234 ISBN 13: 9783447064231
Neu Anzahl: 1
Anbieter
Agrios-Buch
(Bergisch Gladbach, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Harrassowitz Verlag Feb 2011, 2011. Buch. Buchzustand: Neu. Neuware - Im Mai 2011 jährt sich die Schlacht um Kreta 1941 zum 70ten Mal. In dieser Schlacht wurde die neue Waffe der Luftlandeeinheiten zum ersten Mal in der Geschichte operativ eingesetzt. Es war ein Wagnis, wie es die Kriegsgeschichte noch nicht gesehen hatte, zumal die Verteidiger Kretas die Pläne der Deutschen durch die nachrichtendienstlichen Informationen 'Ultra' im Detail kannten und sich entsprechend vorbereitet hatten.Nach 70 Jahren ist es an der Zeit, ein synoptisches Bild der 'Operation Merkur' zu verfassen. Ausgehend von Clausewitz berühmtem Satz, dass der Krieg die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln ist, betrachtet Heinz A. Richter in seiner Studie die Schlacht um Kreta nicht isoliert als ein rein militärisches Ereignis, sondern als Teil der damaligen politischen und militärischen Auseinandersetzung zwischen der britischen Welt und ihren Verbündeten mit den Achsenmächten. Damit ist die Darstellung, soweit sie die Vorgeschichte betrifft, auch ein Stück Diplomatiegeschichte. Zugleich werden die unterschiedlichen strategischen Konzeptionen der beiden Konfliktparteien analysiert, wobei auch die internen zum Teil divergierenden deutschen Planungen zwischen dem Heer auf der einen und der Marine und der Luftwaffe auf der anderen Seite berücksichtigt werden. Ausführlich wird auf die operative Planung beider Seiten eingegangen. Bei der Schilderung der Schlacht selbst werden schließlich die taktische Umsetzung und parallel die Auswirkungen in Nahost und in London beobachtet. Richters Analyse erfolgt so gewissermaßen von oben nach unten, bewusst im Gegensatz zu den meisten anderen Studien, deren Schwerpunkt in der Regel auf der Taktik liegt. 319 pp. Deutsch. Buchnummer des Verkäufers 9783447064231

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 49,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 17,13
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

4.

Heinz A. Richter
Verlag: Harrassowitz Verlag Feb 2011 (2011)
ISBN 10: 3447064234 ISBN 13: 9783447064231
Neu Anzahl: 1
Anbieter
Rheinberg-Buch
(Bergisch Gladbach, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Harrassowitz Verlag Feb 2011, 2011. Buch. Buchzustand: Neu. Neuware - Im Mai 2011 jährt sich die Schlacht um Kreta 1941 zum 70ten Mal. In dieser Schlacht wurde die neue Waffe der Luftlandeeinheiten zum ersten Mal in der Geschichte operativ eingesetzt. Es war ein Wagnis, wie es die Kriegsgeschichte noch nicht gesehen hatte, zumal die Verteidiger Kretas die Pläne der Deutschen durch die nachrichtendienstlichen Informationen 'Ultra' im Detail kannten und sich entsprechend vorbereitet hatten.Nach 70 Jahren ist es an der Zeit, ein synoptisches Bild der 'Operation Merkur' zu verfassen. Ausgehend von Clausewitz berühmtem Satz, dass der Krieg die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln ist, betrachtet Heinz A. Richter in seiner Studie die Schlacht um Kreta nicht isoliert als ein rein militärisches Ereignis, sondern als Teil der damaligen politischen und militärischen Auseinandersetzung zwischen der britischen Welt und ihren Verbündeten mit den Achsenmächten. Damit ist die Darstellung, soweit sie die Vorgeschichte betrifft, auch ein Stück Diplomatiegeschichte. Zugleich werden die unterschiedlichen strategischen Konzeptionen der beiden Konfliktparteien analysiert, wobei auch die internen zum Teil divergierenden deutschen Planungen zwischen dem Heer auf der einen und der Marine und der Luftwaffe auf der anderen Seite berücksichtigt werden. Ausführlich wird auf die operative Planung beider Seiten eingegangen. Bei der Schilderung der Schlacht selbst werden schließlich die taktische Umsetzung und parallel die Auswirkungen in Nahost und in London beobachtet. Richters Analyse erfolgt so gewissermaßen von oben nach unten, bewusst im Gegensatz zu den meisten anderen Studien, deren Schwerpunkt in der Regel auf der Taktik liegt. 319 pp. Deutsch. Buchnummer des Verkäufers 9783447064231

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 49,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 17,14
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

5.

Heinz A Richter
Verlag: Harrassowitz, Germany (2011)
ISBN 10: 3447064234 ISBN 13: 9783447064231
Neu Hardcover Anzahl: 3
Anbieter
The Book Depository EURO
(London, Vereinigtes Königreich)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Harrassowitz, Germany, 2011. Hardback. Buchzustand: New. 2. Aufl.. Language: German,English . Brand New Book. Im Mai 2011 jährt sich die Schlacht um Kreta 1941 zum 70ten Mal. In dieser Schlacht wurde die neue Waffe der Luftlandeeinheiten zum ersten Mal in der Geschichte operativ eingesetzt. Es war ein Wagnis, wie es die Kriegsgeschichte noch nicht gesehen hatte, zumal die Verteidiger Kretas die Pläne der Deutschen durch die nachrichtendienstlichen Informationen Ultra im Detail kannten und sich entsprechend vorbereitet hatten. Nach 70 Jahren ist es an der Zeit, ein synoptisches Bild der Operation Merkur zu verfassen. Ausgehend von Clausewitz berühmtem Satz, dass der Krieg die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln ist, betrachtet Heinz A. Richter in seiner Studie die Schlacht um Kreta nicht isoliert als ein rein militärisches Ereignis, sondern als Teil der damaligen politischen und militärischen Auseinandersetzung zwischen der britischen Welt und ihren Verbündeten mit den Achsenmächten. Damit ist die Darstellung, soweit sie die Vorgeschichte betrifft, auch ein Stück Diplomatiegeschichte. Zugleich werden die unterschiedlichen strategischen Konzeptionen der beiden Konfliktparteien analysiert, wobei auch die internen zum Teil divergierenden deutschen Planungen zwischen dem Heer auf der einen und der Marine und der Luftwaffe auf der anderen Seite berücksichtigt werden. Ausführlich wird auf die operative Planung beider Seiten eingegangen. Bei der Schilderung der Schlacht selbst werden schließlich die taktische Umsetzung und parallel die Auswirkungen in Nahost und in London beobachtet. Richters Analyse erfolgt so gewissermaßen von oben nach unten, bewusst im Gegensatz zu den meisten anderen Studien, deren Schwerpunkt in der Regel auf der Taktik liegt. Buchnummer des Verkäufers LIB9783447064231

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 73,49
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 3,39
Von Vereinigtes Königreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

6.

Heinz A. Richter
Verlag: Harrassowitz Verlag Feb 2011 (2011)
ISBN 10: 3447064234 ISBN 13: 9783447064231
Neu Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Harrassowitz Verlag Feb 2011, 2011. Buch. Buchzustand: Neu. Neuware - Im Mai 2011 jährt sich die Schlacht um Kreta 1941 zum 70ten Mal. In dieser Schlacht wurde die neue Waffe der Luftlandeeinheiten zum ersten Mal in der Geschichte operativ eingesetzt. Es war ein Wagnis, wie es die Kriegsgeschichte noch nicht gesehen hatte, zumal die Verteidiger Kretas die Pläne der Deutschen durch die nachrichtendienstlichen Informationen 'Ultra' im Detail kannten und sich entsprechend vorbereitet hatten.Nach 70 Jahren ist es an der Zeit, ein synoptisches Bild der 'Operation Merkur' zu verfassen. Ausgehend von Clausewitz berühmtem Satz, dass der Krieg die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln ist, betrachtet Heinz A. Richter in seiner Studie die Schlacht um Kreta nicht isoliert als ein rein militärisches Ereignis, sondern als Teil der damaligen politischen und militärischen Auseinandersetzung zwischen der britischen Welt und ihren Verbündeten mit den Achsenmächten. Damit ist die Darstellung, soweit sie die Vorgeschichte betrifft, auch ein Stück Diplomatiegeschichte. Zugleich werden die unterschiedlichen strategischen Konzeptionen der beiden Konfliktparteien analysiert, wobei auch die internen zum Teil divergierenden deutschen Planungen zwischen dem Heer auf der einen und der Marine und der Luftwaffe auf der anderen Seite berücksichtigt werden. Ausführlich wird auf die operative Planung beider Seiten eingegangen. Bei der Schilderung der Schlacht selbst werden schließlich die taktische Umsetzung und parallel die Auswirkungen in Nahost und in London beobachtet. Richters Analyse erfolgt so gewissermaßen von oben nach unten, bewusst im Gegensatz zu den meisten anderen Studien, deren Schwerpunkt in der Regel auf der Taktik liegt. 319 pp. Deutsch. Buchnummer des Verkäufers 9783447064231

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 49,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,52
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer