Die Ritterrüstung - ihre Bestandteile und deren Herkunft

 
9783640876969: Die Ritterrüstung - ihre Bestandteile und deren Herkunft
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
Reseña del editor:

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,3, Universität Vechta; früher Hochschule Vechta (Institut für Geschichte und historische Landesforschung ), Veranstaltung: Ritter-Minne-Heraldik, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Ritterrüstung lässt sich als eine Form der Bewaffnung definieren1. Der Begriff „Waffen" kennzeichnet eine große Anzahl unterschiedlicher Gegenstände, die dazu dienen, einem Gegner physischen Schaden zuzufügen oder aber einen solchen Versuch abzuwehren bzw. abzuschwächen. Die Ritterrüstung zählt ist zu den letzteren zu zählten und kennzeichnet sich somit als passive Bewaffnung bzw. als Defensivsystem und als Schutzwaffe2: „[Ein Plattenharnisch ist ein] vollständiger Schutz des Körpers durch stählerne Platten, Röhren, Schienen und Buckel"3. Die Schutzkleidung der Ritter machte im Laufe der Geschichte eine weitreichende technische Entwicklung durch, an deren Ende der den ganzen Körper bedeckende Plattenharnisch stand. In einem ersten Teil möchte ich die allgemeinen Besonderheiten der Ritterrüstung im Mittelalter darlegen, um dann anschließend auf die wichtigsten Bestandteile der Rüstung einzugehen. Dabei ist zu beachten, dass die Definitionen der einzelnen Bestandteile je nach Quelle auch variieren und teils auch andere Bezeichnungen als die genannten gebräuchlich sind. Zum Schluss möchte ich noch auf das Wappen eingehen, mit dem die Bestandteile der Rüstung teilweise versehen wurden. Die folgenden Ausführungen beziehen sich insbesondere auf die Ritterrüstung im Hochmittelalter, in etwas knapperer Form werde ich aber auch auf die Entwicklungen des Spätmittelalters eingehen, da sich die Rüstung in ihrer eigentlichen Gestalt in Form des Plattenharnischs erst zu dieser Zeit entwickelt hat. Des Weiteren beziehen sich meine Ausführungen hauptsächlich auf die Ritterrüstung in Westeuropa.

Reseña del editor:

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Gesch. Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,3, Hochschule Vechta (Institut für Geschichte und historische Landesforschung ), Veranstaltung: Ritter-Minne-Heraldik, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Ritterrüstung lässt sich als eine Form der Bewaffnung definieren1. Der Begriff „Waffen“ kennzeichnet eine große Anzahl unterschiedlicher Gegenstände, die dazu dienen, einem Gegner physischen Schaden zuzufügen oder aber einen solchen Versuch abzuwehren bzw. abzuschwächen. Die Ritterrüstung zählt ist zu den letzteren zu zählten und kennzeichnet sich somit als passive Bewaffnung bzw. als Defensivsystem und als Schutzwaffe2: „[Ein Plattenharnisch ist ein] vollständiger Schutz des Körpers durch stählerne Platten, Röhren, Schienen und Buckel“3. Die Schutzkleidung der Ritter machte im Laufe der Geschichte eine weitreichende technische Entwicklung durch, an deren Ende der den ganzen Körper bedeckende Plattenharnisch stand. In einem ersten Teil möchte ich die allgemeinen Besonderheiten der Ritterrüstung im Mittelalter darlegen, um dann anschließend auf die wichtigsten Bestandteile der Rüstung einzugehen. Dabei ist zu beachten, dass die Definitionen der einzelnen Bestandteile je nach Quelle auch variieren und teils auch andere Bezeichnungen als die genannten gebräuchlich sind. Zum Schluss möchte ich noch auf das Wappen eingehen, mit dem die Bestandteile der Rüstung teilweise versehen wurden. Die folgenden Ausführungen beziehen sich insbesondere auf die Ritterrüstung im Hochmittelalter, in etwas knapperer Form werde ich aber auch auf die Entwicklungen des Spätmittelalters eingehen, da sich die Rüstung in ihrer eigentlichen Gestalt in Form des Plattenharnischs erst zu dieser Zeit entwickelt hat. Des Weiteren beziehen sich meine Ausführungen hauptsächlich auf die Ritterrüstung in Westeuropa.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Versand: EUR 4,54
Von Vereinigtes Königreich nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse bei AbeBooks

Beispielbild für diese ISBN

1.

Schnormeier, Janina
Verlag: GRIN Verlag (2017)
ISBN 10: 3640876962 ISBN 13: 9783640876969
Neu Paperback Anzahl: 10
Print-on-Demand
Anbieter
Ria Christie Collections
(Uxbridge, Vereinigtes Königreich)
Bewertung

Buchbeschreibung GRIN Verlag, 2017. Paperback. Zustand: New. PRINT ON DEMAND Book; New; Publication Year 2017; Fast Shipping from the UK. No. book. Bestandsnummer des Verkäufers ria9783640876969_lsuk

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 29,75
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 4,54
Von Vereinigtes Königreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer
Beispielbild für diese ISBN

2.

Janina Schnormeier
Verlag: GRIN Verlag, Germany (2011)
ISBN 10: 3640876962 ISBN 13: 9783640876969
Neu Paperback Anzahl: 10
Anbieter
The Book Depository EURO
(London, Vereinigtes Königreich)
Bewertung

Buchbeschreibung GRIN Verlag, Germany, 2011. Paperback. Zustand: New. 2. Auflage. Language: German. Brand new Book. Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,3, Universität Vechta; früher Hochschule Vechta (Institut für Geschichte und historische Landesforschung ), Veranstaltung: Ritter-Minne-Heraldik, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Ritterrüstung lässt sich als eine Form der Bewaffnung definieren1. Der Begriff "Waffen" kennzeichnet eine große Anzahl unterschiedlicher Gegenstände, die dazu dienen, einem Gegner physischen Schaden zuzufügen oder aber einen solchen Versuch abzuwehren bzw. abzuschwächen. Die Ritterrüstung zählt ist zu den letzteren zu zählten und kennzeichnet sich somit als passive Bewaffnung bzw. als Defensivsystem und als Schutzwaffe2: "[Ein Plattenharnisch ist ein] vollständiger Schutz des Körpers durch stählerne Platten, Röhren, Schienen und Buckel"3. Die Schutzkleidung der Ritter machte im Laufe der Geschichte eine weitreichende technische Entwicklung durch, an deren Ende der den ganzen Körper bedeckende Plattenharnisch stand. In einem ersten Teil möchte ich die allgemeinen Besonderheiten der Ritterrüstung im Mittelalter darlegen, um dann anschließend auf die wichtigsten Bestandteile der Rüstung einzugehen. Dabei ist zu beachten, dass die Definitionen der einzelnen Bestandteile je nach Quelle auch variieren und teils auch andere Bezeichnungen als die genannten gebräuchlich sind. Zum Schluss möchte ich noch auf das Wappen eingehen, mit dem die Bestandteile der Rüstung teilweise versehen wurden. Die folgenden Ausführungen beziehen sich insbesondere auf die Ritterrüstung im Hochmittelalter, in etwas knapperer Form werde ich aber auch auf die Entwicklungen des Spätmittelalters eingehen, da sich die Rüstung in ihrer eigentlichen Gestalt in Form des Plattenharnischs erst zu dieser Zeit entwickelt hat. Des Weiteren beziehen sich meine Ausführungen hauptsächlich auf die Ritterrüstung in Westeuropa. Bestandsnummer des Verkäufers APC9783640876969

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 44,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 3,52
Von Vereinigtes Königreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer