Eduard von Hartmann: Zeitgenosse und Gegenspieler Nietzsches

 
9783826032288: Eduard von Hartmann: Zeitgenosse und Gegenspieler Nietzsches

Beste Suchergebnisse bei AbeBooks

1.

NA
Verlag: Königshausen & Neumann (2006)
ISBN 10: 3826032284 ISBN 13: 9783826032288
Neu Softcover Anzahl: 1
Anbieter
European-Media-Service Mannheim
(Mannheim, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Königshausen & Neumann, 2006. Buchzustand: New. Buchnummer des Verkäufers L9783826032288

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 24,80
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 2,99
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

NA
Verlag: Königshausen & Neumann
ISBN 10: 3826032284 ISBN 13: 9783826032288
Neu paperback Anzahl: 1
Anbieter
Blackwell's
(Oxford, OX, Vereinigtes Königreich)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Königshausen & Neumann. paperback. Buchzustand: New. Buchnummer des Verkäufers 9783826032288

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 22,85
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 6,82
Von Vereinigtes Königreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

3.

NA
ISBN 10: 3826032284 ISBN 13: 9783826032288
Neu Paperback Anzahl: 1
Anbieter
Irish Booksellers
(Rumford, ME, USA)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Paperback. Buchzustand: New. book. Buchnummer des Verkäufers M3826032284

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 31,37
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: Gratis
Innerhalb USA
Versandziele, Kosten & Dauer

4.

Hrsg. V. Jean-Claude Wolf; Wolf, Jean-Claude
Verlag: Königshausen & Neumann (2006)
ISBN 10: 3826032284 ISBN 13: 9783826032288
Neu Perfect Paperback Anzahl: 2
Anbieter
Revaluation Books
(Exeter, Vereinigtes Königreich)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Königshausen & Neumann, 2006. Perfect Paperback. Buchzustand: Brand New. German language. In Stock. Buchnummer des Verkäufers __3826032284

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 26,83
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 6,82
Von Vereinigtes Königreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

5.

Jean-Claude Wolf
Verlag: Königshausen & Neumann Mai 2006 (2006)
ISBN 10: 3826032284 ISBN 13: 9783826032288
Neu Anzahl: 1
Anbieter
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Königshausen & Neumann Mai 2006, 2006. Buch. Buchzustand: Neu. Neuware - Dieser Jubiläumsband erscheint zum 100. Todestag Eduard von Hartmanns, der am 5. Juni 1906 im 65. Lebensjahr verstorben ist. Bekannt ist Hartmanns Name im Zusammenhang mit Friedrich Nietzsche. Neben einigen Gemeinsamkeiten wie der Auffassung von der Selbstzersetzung des Christentums, dem Pessimismus der Stärke und dem Plädoyer für eine Bildungsaristokratie waren es vielmehr die Differenzen, deren sich beide Denker bewusst waren. Beide haben den alogischen Willen Schopenhauers in ihr Denken integriert und vermeiden die Verabsolutierung des Logos, doch der Weltlogos spielt in Hartmanns Pantheismus immer noch eine gewisse Rolle. Der vorliegende Band enthält drei Originalbeiträge von Hartmann: Mein Entwicklungsgang, Nietzsches neue Moral und Stirners Verherrlichung des Egoismus. In den Erläuterungen zum philosophischen Briefwechsel zwischen Eduard von Hartmann und Arthur Drews beleuchtet der Herausgeber den Bekanntenkreis Hartmanns in knappen Porträts seines wichtigsten Schülers und Mitstreiters Arthur Drews, des Berner Philosophieprofessors Ludwig Stein, des jungen Rudolf Steiners, der Hartmanns Schriften schätzte und ihn persönlich kennen lernte, sowie des Kultur- und Religionsphilosophen Leopold Ziegler. Der Briefwechsel mit Drews ist auch ergiebig für die Diskussionen zur Ästhetik, Religion, Monismus, Empfindungsqualitäten und Stellungnahmen zu Schopenhauer und Nietzsche. Der Band wird abgerundet durch den repräsentativen Lexikonartikel von Hans Eisler und eine chronologische Übersicht der Schriften Hartmanns, die seine Witwe Alma von Hartmann in den Kant-Studien veröffentlichte. Zur Vertiefung dient die Monographie von Jean-Claude Wolf: Eduard von Hartmann. Ein Philosoph der Gründerzeit. 174 pp. Deutsch. Buchnummer des Verkäufers 9783826032288

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 24,80
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 12,01
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

6.

Wolf, Jean-Claude
Verlag: Koenigshausen & Neumann (2006)
ISBN 10: 3826032284 ISBN 13: 9783826032288
Neu Softcover Anzahl: 1
Anbieter
Arnshaugkverlag
(Neustadt an der Orla, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Koenigshausen & Neumann, 2006. Softcover. Buchzustand: Neubuch. 174 S. verlagsneu – Bekannt ist Hartmanns Name im Zusammenhang mit Friedrich Nietzsche. Neben einigen Gemeinsamkeiten wie der Auffassung von der Selbstzersetzung des Christentums, dem Pessimismus der Stärke und dem Plädoyer für eine Bildungsaristokratie waren es vielmehr die Differenzen, deren sich beide Denker bewusst waren. Beide haben den alogischen Willen Schopenhauers in ihr Denken integriert und vermeiden die Verabsolutierung des Logos, doch der Weltlogos spielt in Hartmanns Pantheismus immer noch eine gewisse Rolle. Der vorliegende Band enthält drei Originalbeiträge von Hartmann: Mein Entwicklungsgang, Nietzsches neue Moral und Stirners Verherrlichung des Egoismus. In den Erläuterungen zum philosophischen Briefwechsel zwischen Eduard von Hartmann und Arthur Drews beleuchtet der Herausgeber den Bekanntenkreis Hartmanns in knappen Porträts seines wichtigsten Schülers und Mitstreiters Arthur Drews, des Berner Philosophieprofessors Ludwig Stein, des jungen Rudolf Steiners, der Hartmanns Schriften schätzte und ihn persönlich kennen lernte, sowie des Kultur- und Religionsphilosophen Leopold Ziegler. Der Briefwechsel mit Drews ist auch ergiebig für die Diskussionen zur Ästhetik, Religion, Monismus, Empfindungsqualitäten und Stellungnahmen zu Schopenhauer und Nietzsche. Der Band wird abgerundet durch den repräsentativen Lexikonartikel von Hans Eisler und eine chronologische Übersicht der Schriften Hartmanns, die seine Witwe Alma von Hartmann in den Kant-Studien veröffentlichte. Buchnummer des Verkäufers 82603228

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 24,80
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 14,01
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

7.

NA
Verlag: Königshausen Neumann (2006)
ISBN 10: 3826032284 ISBN 13: 9783826032288
Neu Paperback Anzahl: 3
Anbieter
The Book Depository EURO
(London, Vereinigtes Königreich)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Königshausen Neumann, 2006. Paperback. Buchzustand: New. Language: German . Brand New Book. Buchnummer des Verkäufers LIB9783826032288

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 37,20
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 3,41
Von Vereinigtes Königreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

8.

Jean-Claude Wolf
Verlag: Königshausen & Neumann Mai 2006 (2006)
ISBN 10: 3826032284 ISBN 13: 9783826032288
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
Agrios-Buch
(Bergisch Gladbach, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Königshausen & Neumann Mai 2006, 2006. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. Neuware - Dieser Jubiläumsband erscheint zum 100. Todestag Eduard von Hartmanns, der am 5. Juni 1906 im 65. Lebensjahr verstorben ist. Bekannt ist Hartmanns Name im Zusammenhang mit Friedrich Nietzsche. Neben einigen Gemeinsamkeiten wie der Auffassung von der Selbstzersetzung des Christentums, dem 'Pessimismus der Stärke' und dem Plädoyer für eine Bildungsaristokratie waren es vielmehr die Differenzen, deren sich beide Denker bewusst waren. Beide haben den alogischen Willen Schopenhauers in ihr Denken integriert und vermeiden die Verabsolutierung des Logos, doch der Weltlogos spielt in Hartmanns Pantheismus immer noch eine gewisse Rolle. Der vorliegende Band enthält drei Originalbeiträge von Hartmann: Mein Entwicklungsgang, Nietzsches 'neue Moral' und Stirners Verherrlichung des Egoismus. In den Erläuterungen zum philosophischen Briefwechsel zwischen Eduard von Hartmann und Arthur Drews beleuchtet der Herausgeber den Bekanntenkreis Hartmanns in knappen Porträts seines wichtigsten Schülers und Mitstreiters Arthur Drews, des Berner Philosophieprofessors Ludwig Stein, des jungen Rudolf Steiners, der Hartmanns Schriften schätzte und ihn persönlich kennen lernte, sowie des Kultur- und Religionsphilosophen Leopold Ziegler. Der Briefwechsel mit Drews ist auch ergiebig für die Diskussionen zur Ästhetik, Religion, Monismus, Empfindungsqualitäten und Stellungnahmen zu Schopenhauer und Nietzsche. Der Band wird abgerundet durch den repräsentativen Lexikonartikel von Hans Eisler und eine chronologische Übersicht der Schriften Hartmanns, die seine Witwe Alma von Hartmann in den Kant-Studien veröffentlichte. Zur Vertiefung dient die Monographie von Jean-Claude Wolf: Eduard von Hartmann. Ein Philosoph der Gründerzeit. 174 pp. Deutsch. Buchnummer des Verkäufers 9783826032288

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 24,80
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 17,14
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

9.

Jean-Claude Wolf
Verlag: Königshausen & Neumann Mai 2006 (2006)
ISBN 10: 3826032284 ISBN 13: 9783826032288
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
Rheinberg-Buch
(Bergisch Gladbach, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Königshausen & Neumann Mai 2006, 2006. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. Neuware - Dieser Jubiläumsband erscheint zum 100. Todestag Eduard von Hartmanns, der am 5. Juni 1906 im 65. Lebensjahr verstorben ist. Bekannt ist Hartmanns Name im Zusammenhang mit Friedrich Nietzsche. Neben einigen Gemeinsamkeiten wie der Auffassung von der Selbstzersetzung des Christentums, dem 'Pessimismus der Stärke' und dem Plädoyer für eine Bildungsaristokratie waren es vielmehr die Differenzen, deren sich beide Denker bewusst waren. Beide haben den alogischen Willen Schopenhauers in ihr Denken integriert und vermeiden die Verabsolutierung des Logos, doch der Weltlogos spielt in Hartmanns Pantheismus immer noch eine gewisse Rolle. Der vorliegende Band enthält drei Originalbeiträge von Hartmann: Mein Entwicklungsgang, Nietzsches 'neue Moral' und Stirners Verherrlichung des Egoismus. In den Erläuterungen zum philosophischen Briefwechsel zwischen Eduard von Hartmann und Arthur Drews beleuchtet der Herausgeber den Bekanntenkreis Hartmanns in knappen Porträts seines wichtigsten Schülers und Mitstreiters Arthur Drews, des Berner Philosophieprofessors Ludwig Stein, des jungen Rudolf Steiners, der Hartmanns Schriften schätzte und ihn persönlich kennen lernte, sowie des Kultur- und Religionsphilosophen Leopold Ziegler. Der Briefwechsel mit Drews ist auch ergiebig für die Diskussionen zur Ästhetik, Religion, Monismus, Empfindungsqualitäten und Stellungnahmen zu Schopenhauer und Nietzsche. Der Band wird abgerundet durch den repräsentativen Lexikonartikel von Hans Eisler und eine chronologische Übersicht der Schriften Hartmanns, die seine Witwe Alma von Hartmann in den Kant-Studien veröffentlichte. Zur Vertiefung dient die Monographie von Jean-Claude Wolf: Eduard von Hartmann. Ein Philosoph der Gründerzeit. 174 pp. Deutsch. Buchnummer des Verkäufers 9783826032288

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 24,80
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 17,14
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

10.

NA
ISBN 10: 3826032284 ISBN 13: 9783826032288
Neu Perfect Paperback Anzahl: 1
Anbieter
Ergodebooks
(RICHMOND, TX, USA)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Perfect Paperback. Buchzustand: New. Buchnummer des Verkäufers DADAX3826032284

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 34,88
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 7,53
Innerhalb USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Es gibt weitere Exemplare dieses Buches

Alle Suchergebnisse ansehen