Farbatlas der Basidiomyceten, Lfg. 23 (German Edition)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783827416742: Farbatlas der Basidiomyceten, Lfg. 23 (German Edition)

Mittlerweile ist der MOSER, Farbatlas eines der umfangsreichsten Abbildungswerke für Basidiomyceten weltweit. Es dient Profis und Amateuren als umfangreiches Nachschlagewerk bzw. als Referenz für ihre Pilz-Identifikationen. Eine Fortsetzung des Atlasses über den Tod von Prof. Moser hinaus ist aus verschiedenen Gründen sinnvoll:

  • Im Abbildungswerk sind die häufigsten Arten viele Pilzgattungen bereits enthalten. Da nun der direkte Vergleich mit diesen häufigen Arten möglich ist, könnten vermehrt kritische und seltenere Arten aufgenommen werden.
  • Der Atlas beinhaltet auch sehr viele Gattungen, die mit nur einer oder wenigen Arten abgebildet sind. Um bessere Vergleichsmöglichkeiten zu bieten, sollen mehr Arten dieser Gattungen abgebildet werden.
  • Prof. Mosers Diathek umfasst noch eine Vielzahl von unveröffentlichten Bildern, welche für den Atlas vorgesehen waren.
Die Anzahl der abgebildeten Pilzarten soll 3000 erreichen. Die häufig auftretenden Basidiomyceten-Arten sind bereits abgebildet. In künftige Lieferungen werden vor allem seltene und kritische Arten hinzugefügt werden, wobei weiterhin großes Wert auf eine korrekte Identifikation der abgebildeten Arten gelegt werden soll. Ein inhaltlicher Abschluss eines derartigen Werkes ist kaum möglich: es gibt mehrere Tausend Basidiomyceten-Arten in Europa, und jedes Jahr werden dutzende neuer Arten beschrieben. Mit jeder Lieferung kommt man aber dem Hauptziel, ein möglichst umfassendes Nachschlagewerk für Pilze zu werden, einen Schritt näher. Derzeit sind drei bis vier weitere Lieferungen sind in einem Zeitabstand von je 1-1,5 Jahren geplant.

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

About the Author:

Dr. Ursula Peintner ist Universitätsassistentin am Institut für Mikrobiologie der Universität Innsbruck. Sie hat bei Meinhard Moser studiert und dissertiert, und intensiv mit ihm zusammengearbeitet. Aus dieser Zusammenarbeit entstanden z.B. eine neue Gattung (Anamika) und mehrere neue Pilzarten. Auslandsaufenthalt in den USA zur Erforschung der Entwicklungsgeschichte von Cortinarius. Mykologische Forschungsreisen in die USA, Russland, Europa Zahlreiche Publikationen zum Thema Basidiomyzeten in renommierten mykologischen Fachzeitschriften. Herausgeber des "Farbatlas der Basidiomyceten" war bis zu seinem Tode im Jahr 2002 Professor Dr. Meinhard Moser (Institut für Mikrobiologie der Universität Innsbruck / ÖSTERREICH).

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf AbeBooks? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben