Im Palast der Erinnerung

3,75 durchschnittliche Bewertung
( 8 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783847703341: Im Palast der Erinnerung
Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 6,75
Von Vereinigtes Königreich nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse bei AbeBooks

1.

Rozier, Gilles
Verlag: AB Die Andere Bibliothek
ISBN 10: 384770334X ISBN 13: 9783847703341
Neu Anzahl: 1
Anbieter
Blackwell's
(Oxford, OX, Vereinigtes Königreich)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung AB Die Andere Bibliothek. Buchzustand: New. Buchnummer des Verkäufers 9783847703341

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 32,16
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 6,75
Von Vereinigtes Königreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Gilles Rozier
ISBN 10: 384770334X ISBN 13: 9783847703341
Neu Anzahl: 3
Anbieter
GreatBookPrices
(Columbia, MD, USA)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Buchzustand: New. Buchnummer des Verkäufers 18960780-n

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 37,76
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 2,23
Innerhalb USA
Versandziele, Kosten & Dauer

3.

Gilles Rozier
Verlag: AB Die Andere Bibliothek Okt 2012 (2012)
ISBN 10: 384770334X ISBN 13: 9783847703341
Neu Anzahl: 2
Anbieter
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung AB Die Andere Bibliothek Okt 2012, 2012. Buch. Buchzustand: Neu. Neuware - Die Erinnerung an Jiddischland: Der Roman über die Magie einer Sprache, einer Kultur, eines Volkes In ihrem römischen Palais, wie außerhalb der Zeit, hütet Sulamita, eine alte Dame, das Gedächtnis an ein verlorenes Land, ein versunkenes Atlantis, wo zwischen den beiden Weltkriegen in Warschau die Poesie regierte; verfasst in Jiddisch, dieser unvordenklich alten Sprache, Muttersprache von 11 Millionen Menschen vor dem letzten Krieg. Die Waise Pierre sucht das Gespräch mit Sulamita auf der Suche nach seiner verlorenen Vergangenheit, den eigenen Ursprüngen, nur mit dem Namen seiner polnischen Großmutter im Lebensgepäck. Sulamita antwortet ihm aus dem Palast der Erinnerung. Wir folgen dem Werdegang von drei Dichtern, 'Sternschnuppen' am Himmel von Warschau, die sich entschieden hatten, die alte Sprache Jiddisch einheimisch zu machen: Peretz Markish (1895 1952), Melekh Rawicz (1893 1976) und Uri Zvi Grinberg (1896 1981). Drei Dichter, die sich über alle Kontinente zerstreuten. Damals waren sie jung, hatten ihre Geliebten und den Ruhm in ihrer Sprache bis zur Katastrophe, in der alles verschwand, das Land und die Bücher, die Körper und die Seelen. 'Im Palast der Erinnerung' wird alles wieder lebendig, erwachen die Geschichten, Anekdoten, Briefwechsel, Gedichte; es wiedererwachen alte Landschaften, Polen, Weißrussland, die Ukraine, Österreich-Ungarn es leuchtet in Prosa und Poesie die Sprache eines alten Europa. 435 pp. Deutsch. Buchnummer des Verkäufers 9783847703341

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 38,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 12,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

4.

Gilles Rozier
Verlag: AB Die Andere Bibliothek Okt 2012 (2012)
ISBN 10: 384770334X ISBN 13: 9783847703341
Neu Anzahl: 2
Anbieter
Agrios-Buch
(Bergisch Gladbach, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung AB Die Andere Bibliothek Okt 2012, 2012. Buch. Buchzustand: Neu. Neuware - Die Erinnerung an Jiddischland: Der Roman über die Magie einer Sprache, einer Kultur, eines Volkes In ihrem römischen Palais, wie außerhalb der Zeit, hütet Sulamita, eine alte Dame, das Gedächtnis an ein verlorenes Land, ein versunkenes Atlantis, wo zwischen den beiden Weltkriegen in Warschau die Poesie regierte; verfasst in Jiddisch, dieser unvordenklich alten Sprache, Muttersprache von 11 Millionen Menschen vor dem letzten Krieg. Die Waise Pierre sucht das Gespräch mit Sulamita auf der Suche nach seiner verlorenen Vergangenheit, den eigenen Ursprüngen, nur mit dem Namen seiner polnischen Großmutter im Lebensgepäck. Sulamita antwortet ihm aus dem Palast der Erinnerung. Wir folgen dem Werdegang von drei Dichtern, 'Sternschnuppen' am Himmel von Warschau, die sich entschieden hatten, die alte Sprache Jiddisch einheimisch zu machen: Peretz Markish (1895 1952), Melekh Rawicz (1893 1976) und Uri Zvi Grinberg (1896 1981). Drei Dichter, die sich über alle Kontinente zerstreuten. Damals waren sie jung, hatten ihre Geliebten und den Ruhm in ihrer Sprache bis zur Katastrophe, in der alles verschwand, das Land und die Bücher, die Körper und die Seelen. 'Im Palast der Erinnerung' wird alles wieder lebendig, erwachen die Geschichten, Anekdoten, Briefwechsel, Gedichte; es wiedererwachen alte Landschaften, Polen, Weißrussland, die Ukraine, Österreich-Ungarn es leuchtet in Prosa und Poesie die Sprache eines alten Europa. 435 pp. Deutsch. Buchnummer des Verkäufers 9783847703341

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 38,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 17,14
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

5.

Gilles Rozier
Verlag: AB Die Andere Bibliothek Okt 2012 (2012)
ISBN 10: 384770334X ISBN 13: 9783847703341
Neu Anzahl: 2
Anbieter
Rheinberg-Buch
(Bergisch Gladbach, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung AB Die Andere Bibliothek Okt 2012, 2012. Buch. Buchzustand: Neu. Neuware - Die Erinnerung an Jiddischland: Der Roman über die Magie einer Sprache, einer Kultur, eines Volkes In ihrem römischen Palais, wie außerhalb der Zeit, hütet Sulamita, eine alte Dame, das Gedächtnis an ein verlorenes Land, ein versunkenes Atlantis, wo zwischen den beiden Weltkriegen in Warschau die Poesie regierte; verfasst in Jiddisch, dieser unvordenklich alten Sprache, Muttersprache von 11 Millionen Menschen vor dem letzten Krieg. Die Waise Pierre sucht das Gespräch mit Sulamita auf der Suche nach seiner verlorenen Vergangenheit, den eigenen Ursprüngen, nur mit dem Namen seiner polnischen Großmutter im Lebensgepäck. Sulamita antwortet ihm aus dem Palast der Erinnerung. Wir folgen dem Werdegang von drei Dichtern, 'Sternschnuppen' am Himmel von Warschau, die sich entschieden hatten, die alte Sprache Jiddisch einheimisch zu machen: Peretz Markish (1895 1952), Melekh Rawicz (1893 1976) und Uri Zvi Grinberg (1896 1981). Drei Dichter, die sich über alle Kontinente zerstreuten. Damals waren sie jung, hatten ihre Geliebten und den Ruhm in ihrer Sprache bis zur Katastrophe, in der alles verschwand, das Land und die Bücher, die Körper und die Seelen. 'Im Palast der Erinnerung' wird alles wieder lebendig, erwachen die Geschichten, Anekdoten, Briefwechsel, Gedichte; es wiedererwachen alte Landschaften, Polen, Weißrussland, die Ukraine, Österreich-Ungarn es leuchtet in Prosa und Poesie die Sprache eines alten Europa. 435 pp. Deutsch. Buchnummer des Verkäufers 9783847703341

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 38,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 17,14
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

6.

Gilles Rozier
Verlag: AB Die Andere Bibliothek (2012)
ISBN 10: 384770334X ISBN 13: 9783847703341
Neu Hardcover Anzahl: 3
Anbieter
The Book Depository EURO
(London, Vereinigtes Königreich)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung AB Die Andere Bibliothek, 2012. Hardback. Buchzustand: New. Lim. u. num. Ausg.. Language: German . Brand New Book. Die Erinnerung an Jiddischland: Der Roman über die Magie einer Sprache, einer Kultur, eines Volkes In ihrem rà mischen Palais, wie auÃerhalb der Zeit, hütet Sulamita, eine alte Dame, das Gedächtnis an ein verlorenes Land, ein versunkenes Atlantis, wo zwischen den beiden Weltkriegen in Warschau die Poesie regierte; verfasst in Jiddisch, dieser unvordenklich alten Sprache, Muttersprache von 11 Millionen Menschen vor dem letzten Krieg.Die Waise Pierre sucht das Gespräch mit Sulamita auf der Suche nach seiner verlorenen Vergangenheit, den eigenen Ursprüngen, nur mit dem Namen seiner polnischen GroÃmutter im Lebensgepäck. Sulamita antwortet ihm aus dem Palast der Erinnerung. Wir folgen dem Werdegang von drei Dichtern, Sternschnuppen am Himmel von Warschau, die sich entschieden hatten, die alte Sprache Jiddisch einheimisch zu machen: Peretz Markish (1895 1952), Melekh Rawicz (1893 1976) und Uri Zvi Grinberg (1896 1981). Drei Dichter, die sich über alle Kontinente zerstreuten. Damals waren sie jung, hatten ihre Geliebten und den Ruhm in ihrer Sprache bis zur Katastrophe, in der alles verschwand, das Land und die Bücher, die Kà rper und die Seelen. Im Palast der Erinnerung wird alles wieder lebendig, erwachen die Geschichten, Anekdoten, Briefwechsel, Gedichte; es wiedererwachen alte Landschaften, Polen, WeiÃrussland, die Ukraine, Ãsterreich-Ungarn es leuchtet in Prosa und Poesie die Sprache eines alten Europa. Buchnummer des Verkäufers LIB9783847703341

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 56,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 3,37
Von Vereinigtes Königreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

7.

Gilles Rozier
Verlag: AB Die Andere Bibliothek Okt 2012 (2012)
ISBN 10: 384770334X ISBN 13: 9783847703341
Neu Anzahl: 2
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung AB Die Andere Bibliothek Okt 2012, 2012. Buch. Buchzustand: Neu. Neuware - Die Erinnerung an Jiddischland: Der Roman über die Magie einer Sprache, einer Kultur, eines Volkes In ihrem römischen Palais, wie außerhalb der Zeit, hütet Sulamita, eine alte Dame, das Gedächtnis an ein verlorenes Land, ein versunkenes Atlantis, wo zwischen den beiden Weltkriegen in Warschau die Poesie regierte; verfasst in Jiddisch, dieser unvordenklich alten Sprache, Muttersprache von 11 Millionen Menschen vor dem letzten Krieg. Die Waise Pierre sucht das Gespräch mit Sulamita auf der Suche nach seiner verlorenen Vergangenheit, den eigenen Ursprüngen, nur mit dem Namen seiner polnischen Großmutter im Lebensgepäck. Sulamita antwortet ihm aus dem Palast der Erinnerung. Wir folgen dem Werdegang von drei Dichtern, 'Sternschnuppen' am Himmel von Warschau, die sich entschieden hatten, die alte Sprache Jiddisch einheimisch zu machen: Peretz Markish (1895 1952), Melekh Rawicz (1893 1976) und Uri Zvi Grinberg (1896 1981). Drei Dichter, die sich über alle Kontinente zerstreuten. Damals waren sie jung, hatten ihre Geliebten und den Ruhm in ihrer Sprache bis zur Katastrophe, in der alles verschwand, das Land und die Bücher, die Körper und die Seelen. 'Im Palast der Erinnerung' wird alles wieder lebendig, erwachen die Geschichten, Anekdoten, Briefwechsel, Gedichte; es wiedererwachen alte Landschaften, Polen, Weißrussland, die Ukraine, Österreich-Ungarn es leuchtet in Prosa und Poesie die Sprache eines alten Europa. 435 pp. Deutsch. Buchnummer des Verkäufers 9783847703341

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 38,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,52
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer