Kaiser Maximilian I. 1459-1519 Und Die Hofkultur Seiner Zeit. Interdisziplinares Symposion Brixen, 26. Bis 30. September 2007: Band 17 (2008/2009): Der Oswald Von Wolkenstein Gesellschaft

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783895006647: Kaiser Maximilian I. 1459-1519 Und Die Hofkultur Seiner Zeit. Interdisziplinares Symposion Brixen, 26. Bis 30. September 2007: Band 17 (2008/2009): Der Oswald Von Wolkenstein Gesellschaft
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
Críticas:

Review - German Die Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft ist 1980 als internationale wissenschaftliche Vereinigung begrundet worden. Sie fordert die interdisziplinare Erforschung von Literatur und Kultur des Mittelalters und der Fruhen Neuzeit, insbesondere die Erschliessung von Leben und Werk Oswalds von Wolkenstein (ca. 1376/77-1445). Das "Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft" (JOWG) dokumentiert die jeweils neuesten Forschungsergebnisse. Der aktuelle Tagungsband ruckt Kaiser Maximilian I. (1459-1519) und die Hofkultur seiner Zeit in den Mittelpunkt neuer Fragen nach dem epochalen Medienwechsel, der seine Herrschaftsausubung wie keine anderen In Europa gepragt hat. Maximilian gilt als erster Herrscher, der das neue Medium des Buchdrucks zur Entfaltung traditioneller Hofkunste im Dienste kaiserlicher Herrschaftsausubung genutzt hat. So entwerfen Maximilianforscher unterschiedlicher Fachrichtungen ein breites Spektrum der Medienwirksamkeit dieses Herrschers. Review - English The current volume of conference proceedings places Emperor Maximilian I (1459-1519) at the centre of new investigations into the groundbreaking change in the usage of media that was more characteristic of his reign than of any other in Europe. Maximilian is considered the first ruler to have used the new medium of printing to develop traditional courtly art forms in the service of the imperial exercising of power. Researchers from different disciplines provide a wide-ranging survey of how this ruler presented himself to the outside world.

The current volume of conference proceedings places Emperor Maximilian I (1459-1519) at the centre of new investigations into the groundbreaking change in the usage of media that was more characteristic of his reign than of any other in Europe. Maximilian is considered the first ruler to have used the new medium of printing to develop traditional courtly art forms in the service of the imperial exercising of power. Researchers from different disciplines provide a wide-ranging survey of how this ruler presented himself to the outside world. Review - German Die Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft ist 1980 als internationale wissenschaftliche Vereinigung begrundet worden. Sie fordert die interdisziplinare Erforschung von Literatur und Kultur des Mittelalters und der Fruhen Neuzeit, insbesondere die Erschliessung von Leben und Werk Oswalds von Wolkenstein (ca. 1376/77-1445). Das "Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft" (JOWG) dokumentiert die jeweils neuesten Forschungsergebnisse. Der aktuelle Tagungsband ruckt Kaiser Maximilian I. (1459-1519) und die Hofkultur seiner Zeit in den Mittelpunkt neuer Fragen nach dem epochalen Medienwechsel, der seine Herrschaftsausubung wie keine anderen In Europa gepragt hat. Maximilian gilt als erster Herrscher, der das neue Medium des Buchdrucks zur Entfaltung traditioneller Hofkunste im Dienste kaiserlicher Herrschaftsausubung genutzt hat. So entwerfen Maximilianforscher unterschiedlicher Fachrichtungen ein breites Spektrum der Medienwirksamkeit dieses Herrschers.

Review - English The current volume of conference proceedings places Emperor Maximilian I (1459-1519) at the centre of new investigations into the groundbreaking change in the usage of media that was more characteristic of his reign than of any other in Europe. Maximilian is considered the first ruler to have used the new medium of printing to develop traditional courtly art forms in the service of the imperial exercising of power. Researchers from different disciplines provide a wide-ranging survey of how this ruler presented himself to the outside world. Review - German Die Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft ist 1980 als internationale wissenschaftliche Vereinigung begrundet worden. Sie fordert die interdisziplinare Erforschung von Literatur und Kultur des Mittelalters und der Fruhen Neuzeit, insbesondere die Erschliessung von Leben und Werk Oswalds von Wolkenstein (ca. 1376/77-1445). Das "Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft" (JOWG) dokumentiert die jeweils neuesten Forschungsergebnisse. Der aktuelle Tagungsband ruckt Kaiser Maximilian I. (1459-1519) und die Hofkultur seiner Zeit in den Mittelpunkt neuer Fragen nach dem epochalen Medienwechsel, der seine Herrschaftsausubung wie keine anderen In Europa gepragt hat. Maximilian gilt als erster Herrscher, der das neue Medium des Buchdrucks zur Entfaltung traditioneller Hofkunste im Dienste kaiserlicher Herrschaftsausubung genutzt hat. So entwerfen Maximilianforscher unterschiedlicher Fachrichtungen ein breites Spektrum der Medienwirksamkeit dieses Herrschers.

"Review - English The current volume of conference proceedings places Emperor Maximilian I (1459-1519) at the centre of new investigations into the groundbreaking change in the usage of media that was more characteristic of his reign than of any other in Europe. Maximilian is considered the first ruler to have used the new medium of printing to develop traditional courtly art forms in the service of the imperial exercising of power. Researchers from different disciplines provide a wide-ranging survey of how this ruler presented himself to the outside world. Review - German Die Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft ist 1980 als internationale wissenschaftliche Vereinigung begrundet worden. Sie fordert die interdisziplinare Erforschung von Literatur und Kultur des Mittelalters und der Fruhen Neuzeit, insbesondere die Erschliessung von Leben und Werk Oswalds von Wolkenstein (ca. 1376/77-1445). Das ""Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft"" (JOWG) dokumentiert die jeweils neuesten Forschungsergebnisse. Der aktuelle Tagungsband ruckt Kaiser Maximilian I. (1459-1519) und die Hofkultur seiner Zeit in den Mittelpunkt neuer Fragen nach dem epochalen Medienwechsel, der seine Herrschaftsausubung wie keine anderen In Europa gepragt hat. Maximilian gilt als erster Herrscher, der das neue Medium des Buchdrucks zur Entfaltung traditioneller Hofkunste im Dienste kaiserlicher Herrschaftsausubung genutzt hat. So entwerfen Maximilianforscher unterschiedlicher Fachrichtungen ein breites Spektrum der Medienwirksamkeit dieses Herrschers. "

Reseña del editor:

English Summary: Volume 17 of the "Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft" presents some 40 papers on "Emperor Maximilian I (1459-1519) and the court culture of his time." Maximilian is considered the first ruler to employ 'modern' media - primarily printing - in developing traditional courtly art forms to serve the exercising of imperial power. This groundbreaking change in usage forms the centrepoint for new cross-media research. Interdisciplinary perspectives offer a wide-ranging survey of this first modern-style ruler's self-presentation and provide new directions for research on Maximilian and the Early Modern period. German Description: Mit dem 17. Band legt das "Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft" (JOWG) rund 40 Beitrage zum Thema "Kaiser Maximilian I. (1459 bis 1519) und die Hofkultur seiner Zeit" vor. Maximilian I. gilt als erster Herrscher, der neuzeitliche Medien, allen voran den Buchdruck, zur Entfaltung traditioneller Hofkunste im Dienste kaiserlicher Herrschaftsausubung genutzt hat. Daher bildet dieser epochale Medienwechsel den Mittelpunkt neuer intermedialer Fragestellungen. Dank der Zugriffe aus wechselnden Fachperspektiven, prasentiert sich als Ergebnis ein interdisziplinar aufgefachertes Spektrum der Medienwirksamkeit dieses ersten Herrschers neuzeitlichen Zuschnitts: neue Anstosse fur die Maximilian- und die Fruhneuzeitforschung.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Beste Suchergebnisse bei AbeBooks

1.

Hartmann, Sieglinde / Löser, Freimut
ISBN 10: 3895006645 ISBN 13: 9783895006647
Neu Anzahl: 1
Anbieter
European-Media-Service Mannheim
(Mannheim, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Zustand: New. Publisher/Verlag: Reichert | Interdisziplinäres Symposion Brixen, 26. bis 30. September 2007 | Format: Hardback | 768 gr | 520 pp. Bestandsnummer des Verkäufers K9783895006647

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 72,63
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 2,99
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Sieglinde Hartmann (Editor), Ulrich Muller (Editor)
Verlag: Reichert Verlag (2009)
ISBN 10: 3895006645 ISBN 13: 9783895006647
Neu Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
Ergodebooks
(RICHMOND, TX, USA)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Reichert Verlag, 2009. Hardcover. Zustand: New. Bestandsnummer des Verkäufers DADAX3895006645

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 91,67
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 3,46
Innerhalb USA
Versandziele, Kosten & Dauer

3.

Verlag: Dr Ludwig Reichert Verlag (2009)
ISBN 10: 3895006645 ISBN 13: 9783895006647
Neu Hardcover Anzahl: 4
Anbieter
ISD LLC
(Bristol, CT, USA)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Dr Ludwig Reichert Verlag, 2009. Hardcover. Zustand: New. 3895006645. Bestandsnummer des Verkäufers 23658H

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 92,94
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 5,86
Innerhalb USA
Versandziele, Kosten & Dauer

4.

Verlag: Dr Ludwig Reichert, Germany (2010)
ISBN 10: 3895006645 ISBN 13: 9783895006647
Neu Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
The Book Depository EURO
(London, Vereinigtes Königreich)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Dr Ludwig Reichert, Germany, 2010. Hardback. Zustand: New. Language: German. Brand new Book. English Summary: Volume 17 of the "Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft" presents some 40 papers on "Emperor Maximilian I (1459-1519) and the court culture of his time." Maximilian is considered the first ruler to employ 'modern' media - primarily printing - in developing traditional courtly art forms to serve the exercising of imperial power. This groundbreaking change in usage forms the centrepoint for new cross-media research. Interdisciplinary perspectives offer a wide-ranging survey of this first modern-style ruler's self-presentation and provide new directions for research on Maximilian and the Early Modern period. German Description: Mit dem 17. Band legt das "Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft" (JOWG) rund 40 Beitrage zum Thema "Kaiser Maximilian I. (1459 bis 1519) und die Hofkultur seiner Zeit" vor. Maximilian I. gilt als erster Herrscher, der neuzeitliche Medien, allen voran den Buchdruck, zur Entfaltung traditioneller Hofkunste im Dienste kaiserlicher Herrschaftsausubung genutzt hat. Daher bildet dieser epochale Medienwechsel den Mittelpunkt neuer intermedialer Fragestellungen. Dank der Zugriffe aus wechselnden Fachperspektiven, prasentiert sich als Ergebnis ein interdisziplinar aufgefachertes Spektrum der Medienwirksamkeit dieses ersten Herrschers neuzeitlichen Zuschnitts: neue Anstosse fur die Maximilian- und die Fruhneuzeitforschung. Bestandsnummer des Verkäufers KNV9783895006647

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 103,51
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 3,40
Von Vereinigtes Königreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer