Elektrische Schatten. Roman

 
9783940884268: Elektrische Schatten. Roman
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
Críticas:

»Eine Stimme, die wir mit einer Verbeugung dichterisch nennen müssen.« (Neue Zürcher Zeitung)

Christa Estenfeld erzählt, leise und dicht, beobachtet genau und lässt den Leser an diesen stillen Szenen teilhaben. Das ist Poesie mit sprachlicher Kraft. Und aus den Zeilen ist die Liebe der Autorin für das Kino zu spüren, ohne anbiedernd, ohne aufgesetzt zu wirken, einfach glaubhaft und ehrlich. Es sind klare Bilder, unverstellt, natürlich und trotz der Einfachheit ihrer Darstellung faszinierend und den Leser mitnehmend. Estenfeld bleibt sich treu vom ersten Wort bis zum letzten Buchstaben. (Schwarzwälder Bote)

»Die Welt, so hat schon T. S. Eliot gewusst, wird mit einem ganz leisen Ton untergehen. Auf ihn bereitet Christa Estenfeld vor wie eine Stimmgabel.« (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Reseña del editor:

In der ersten Hälfte der Siebziger Jahre dreht ein deutscher Regisseur den Film seines Lebens, der die Verschleppung und Ermordung seiner jüdischen Kindheitsfreundin thematisiert. Zeitgleich gerät eine junge Frau in die Hände einer Terrorgruppe und verliebt sich in einen der Entführer. Filmdreh und Terroraktion, Kunst und Tat, treffen aufeinander. Aus schwierigen Themen wird eine leise und gelassen erzählte Geschichte mit eher unspektakulären Qualitäten: Genauigkeit, Konsequenz, Offenheit, Dichte. Die Autorin lässt keinen Zweifel: Die Geschehnisse der Vergangenheit können weder durch künstlerische Mittel noch durch politische Aktion »bewältigt« werden. Sie bleiben, man muss sich ihnen immer wieder stellen. Der Reichtum und die Genauigkeit der Poesie und die Fähigkeit des Films, Gefühle, Sehnsüchte und Ambitionen widerzuspiegeln, helfen uns, dieses ständige Vergegenwärtigen authentisch zu gestalten. So ist dieser Roman ein Werk von großer sprachlicher Kraft und zugleich eine Liebeserklärung an das Kino.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Gebraucht kaufen
Zustand: Sehr gut
331 S. Ein gutes und sauberes Exemplar... Mehr zu diesem Angebot erfahren

Versand: EUR 20,00
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse bei AbeBooks

Foto des Verkäufers

1.

Estenfeld, Christa:
Verlag: Mainz am Rhein : Thiele, (2010)
ISBN 10: 394088426X ISBN 13: 9783940884268
Gebraucht Hardcover Anzahl: 2
Anbieter
Bewertung

Buchbeschreibung Mainz am Rhein : Thiele, 2010. Zustand: Sehr gut. 331 S. Ein gutes und sauberes Exemplar. - In der ersten Hälfte der Siebziger Jahre dreht ein deutscher Regisseur den Film seines Lebens, der die Verschleppung und Ermordung seiner jüdischen Kindheitsfreundin thematisiert. Zeitgleich gerät eine junge Frau in die Hände einer Terrorgruppe und verliebt sich in einen der Entführer. Filmdreh und Terroraktion, Kunst und Tat, treffen aufeinander. Aus schwierigen Themen wird eine leise und gelassen erzählte Geschichte mit eher unspektakulären Qualitäten: Genauigkeit, Konsequenz, Offenheit, Dichte. Die Autorin lässt keinen Zweifel: Die Geschehnisse der Vergangenheit können weder durch künstlerische Mittel noch durch politische Aktion "bewältigt" werden. Sie bleiben, man muss sich ihnen immer wieder stellen. Der Reichtum und die Genauigkeit der Poesie und die Fähigkeit des Films, Gefühle, Sehnsüchte und Ambitionen widerzuspiegeln, helfen uns, dieses ständige Vergegenwärtigen authentisch zu gestalten. ISBN 9783940884268 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 441 Fadengehefteter Originalpappband mit Schutzumschlag. Bestandsnummer des Verkäufers 978012

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 8,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 20,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer