Die Kanzlei und das Urkundenwesen der Grafen von Holstein-Schaumburg zwischen 1189 und 1290 unter besonderer Berücksichtigung materieller, prosopographischer und verwaltungspraktischer Aspekte

 
9783981210125: Die Kanzlei und das Urkundenwesen der Grafen von Holstein-Schaumburg zwischen 1189 und 1290 unter besonderer Berücksichtigung materieller, prosopographischer und verwaltungspraktischer Aspekte
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 

Beste Suchergebnisse bei AbeBooks

1.

Eick, Stefan
ISBN 10: 3981210123 ISBN 13: 9783981210125
Neu Anzahl: 1
Anbieter
European-Media-Service Mannheim
(Mannheim, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Zustand: New. Publisher/Verlag: Solivagus-Verlag | Dissertationsschrift | Die Arbeit behandelt die materiellen Grundlagen der Kanzleifinanzierung, die gräfliche Personalpolitik bei der Rekrutierung und weiteren Verwendung ihrer Notare sowie die sich verändernde Rolle der Urkunde im nordelbischen Rechtsleben. Methodisch hat der Verfasser die Zusammenschreibung von Buchstaben in Übergangsschriften zur Kursive als individuelles Merkmal eines Schreibers identifizieren können. Darüber hinaus wird aus den im Original überlieferten Urkunden eines Notars ein Prüfschema gewonnen, an dem die Herkunft kopial überlieferter Urkunden bestimmt werden kann. Neben den Geschäftsurkunden werden Missiven (Briefurkunden), Schiedsurkunden, Einungen und Recognitionsurkunden gesondert auf ihr Formular und ihre Funktion untersucht. Ein Ergebnis ist, dass das Formular der Missive auf Regeln aus den Artes dictamini zurückzuführen ist und eine Quelle für das Bewusstsein des Ausstellers hinsichtlich seines Ranges und der des Empfängers ist. | Format: Paperback | 1220 gr | 240x175x45 mm | 736 pp. Bestandsnummer des Verkäufers K9783981210125

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 38,17
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 2,75
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Eick, Stefan
Verlag: Solivagus-Verlag
ISBN 10: 3981210123 ISBN 13: 9783981210125
Neu paperback Anzahl: 1
Anbieter
Blackwell's
(Oxford, OX, Vereinigtes Königreich)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Solivagus-Verlag. paperback. Zustand: New. Bestandsnummer des Verkäufers 9783981210125

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 35,42
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 6,75
Von Vereinigtes Königreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

3.

Stefan Eick
ISBN 10: 3981210123 ISBN 13: 9783981210125
Neu Anzahl: 3
Anbieter
GreatBookPrices
(Columbia, MD, USA)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Zustand: New. Bestandsnummer des Verkäufers 28541415-n

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 41,20
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 2,27
Innerhalb USA
Versandziele, Kosten & Dauer

4.

Stefan Eick
Verlag: Solivagus-Verlag Jan 2008 (2008)
ISBN 10: 3981210123 ISBN 13: 9783981210125
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Solivagus-Verlag Jan 2008, 2008. Taschenbuch. Zustand: Neu. Neuware - Die Arbeit behandelt die materiellen Grundlagen der Kanzleifinanzierung, die gräfliche Personalpolitik bei der Rekrutierung und weiteren Verwendung ihrer Notare sowie die sich verändernde Rolle der Urkunde im nordelbischen Rechtsleben. Methodisch hat der Verfasser die Zusammenschreibung von Buchstaben in Übergangsschriften zur Kursive als individuelles Merkmal eines Schreibers identifizieren können. Darüber hinaus wird aus den im Original überlieferten Urkunden eines Notars ein Prüfschema gewonnen, an dem die Herkunft kopial überlieferter Urkunden bestimmt werden kann. Neben den Geschäftsurkunden werden Missiven (Briefurkunden), Schiedsurkunden, Einungen und Recognitionsurkunden gesondert auf ihr Formular und ihre Funktion untersucht. Ein Ergebnis ist, dass das Formular der Missive auf Regeln aus den Artes dictamini zurückzuführen ist und eine Quelle für das Bewusstsein des Ausstellers hinsichtlich seines Ranges und der des Empfängers ist. 731 pp. Deutsch. Bestandsnummer des Verkäufers 9783981210125

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 40,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 12,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

5.

Stefan Eick
Verlag: Solivagus-Verlag Jan 2008 (2008)
ISBN 10: 3981210123 ISBN 13: 9783981210125
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
Rheinberg-Buch
(Bergisch Gladbach, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Solivagus-Verlag Jan 2008, 2008. Taschenbuch. Zustand: Neu. Neuware - Die Arbeit behandelt die materiellen Grundlagen der Kanzleifinanzierung, die gräfliche Personalpolitik bei der Rekrutierung und weiteren Verwendung ihrer Notare sowie die sich verändernde Rolle der Urkunde im nordelbischen Rechtsleben. Methodisch hat der Verfasser die Zusammenschreibung von Buchstaben in Übergangsschriften zur Kursive als individuelles Merkmal eines Schreibers identifizieren können. Darüber hinaus wird aus den im Original überlieferten Urkunden eines Notars ein Prüfschema gewonnen, an dem die Herkunft kopial überlieferter Urkunden bestimmt werden kann. Neben den Geschäftsurkunden werden Missiven (Briefurkunden), Schiedsurkunden, Einungen und Recognitionsurkunden gesondert auf ihr Formular und ihre Funktion untersucht. Ein Ergebnis ist, dass das Formular der Missive auf Regeln aus den Artes dictamini zurückzuführen ist und eine Quelle für das Bewusstsein des Ausstellers hinsichtlich seines Ranges und der des Empfängers ist. 731 pp. Deutsch. Bestandsnummer des Verkäufers 9783981210125

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 40,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 17,13
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

6.

Stefan Eick
Verlag: Solivagus-Verlag Jan 2008 (2008)
ISBN 10: 3981210123 ISBN 13: 9783981210125
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
BuchWeltWeit Inh. Ludwig Meier e.K.
(Bergisch Gladbach, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Solivagus-Verlag Jan 2008, 2008. Taschenbuch. Zustand: Neu. Neuware - Die Arbeit behandelt die materiellen Grundlagen der Kanzleifinanzierung, die gräfliche Personalpolitik bei der Rekrutierung und weiteren Verwendung ihrer Notare sowie die sich verändernde Rolle der Urkunde im nordelbischen Rechtsleben. Methodisch hat der Verfasser die Zusammenschreibung von Buchstaben in Übergangsschriften zur Kursive als individuelles Merkmal eines Schreibers identifizieren können. Darüber hinaus wird aus den im Original überlieferten Urkunden eines Notars ein Prüfschema gewonnen, an dem die Herkunft kopial überlieferter Urkunden bestimmt werden kann. Neben den Geschäftsurkunden werden Missiven (Briefurkunden), Schiedsurkunden, Einungen und Recognitionsurkunden gesondert auf ihr Formular und ihre Funktion untersucht. Ein Ergebnis ist, dass das Formular der Missive auf Regeln aus den Artes dictamini zurückzuführen ist und eine Quelle für das Bewusstsein des Ausstellers hinsichtlich seines Ranges und der des Empfängers ist. 731 pp. Deutsch. Bestandsnummer des Verkäufers 9783981210125

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 40,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 17,13
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

7.

Stefan Eick
Verlag: Solivagus-Verlag (2016)
ISBN 10: 3981210123 ISBN 13: 9783981210125
Neu Paperback Anzahl: 1
Anbieter
The Book Depository EURO
(London, Vereinigtes Königreich)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Solivagus-Verlag, 2016. Paperback. Zustand: New. Language: German . Brand New Book. Die Arbeit behandelt die materiellen Grundlagen der Kanzleifinanzierung, die gräfliche Personalpolitik bei der Rekrutierung und weiteren Verwendung ihrer Notare sowie die sich verändernde Rolle der Urkunde im nordelbischen Rechtsleben. Methodisch hat der Verfasser die Zusammenschreibung von Buchstaben in Ãbergangsschriften zur Kursive als individuelles Merkmal eines Schreibers identifizieren kà nnen. Darüber hinaus wird aus den im Original überlieferten Urkunden eines Notars ein Prüfschema gewonnen, an dem die Herkunft kopial überlieferter Urkunden bestimmt werden kann. Neben den Geschäftsurkunden werden Missiven (Briefurkunden), Schiedsurkunden, Einungen und Recognitionsurkunden gesondert auf ihr Formular und ihre Funktion untersucht. Ein Ergebnis ist, dass das Formular der Missive auf Regeln aus den Artes dictamini zurückzuführen ist und eine Quelle für das Bewusstsein des Ausstellers hinsichtlich seines Ranges und der des Empfängers ist. Bestandsnummer des Verkäufers LIB9783981210125

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 59,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 3,37
Von Vereinigtes Königreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

8.

Stefan Eick
Verlag: Solivagus-Verlag 2008-01-01 (2008)
ISBN 10: 3981210123 ISBN 13: 9783981210125
Neu Anzahl: 3
Anbieter
Chiron Media
(Wallingford, Vereinigtes Königreich)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Solivagus-Verlag 2008-01-01, 2008. Zustand: New. Brand new book, sourced directly from publisher. Dispatch time is 4-5 working days from our warehouse. Book will be sent in robust, secure packaging to ensure it reaches you securely. Bestandsnummer des Verkäufers NU-LBR-01927467

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 34,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 33,65
Von Vereinigtes Königreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

9.

Stefan Eick
Verlag: Solivagus-Verlag (2008)
ISBN 10: 3981210123 ISBN 13: 9783981210125
Neu Taschenbuch Anzahl: 2
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Solivagus-Verlag, 2008. Taschenbuch. Zustand: Neu. Neuware - Die Arbeit behandelt die materiellen Grundlagen der Kanzleifinanzierung, die gräfliche Personalpolitik bei der Rekrutierung und weiteren Verwendung ihrer Notare sowie die sich verändernde Rolle der Urkunde im nordelbischen Rechtsleben. Methodisch hat der Verfasser die Zusammenschreibung von Buchstaben in Übergangsschriften zur Kursive als individuelles Merkmal eines Schreibers identifizieren können. Darüber hinaus wird aus den im Original überlieferten Urkunden eines Notars ein Prüfschema gewonnen, an dem die Herkunft kopial überlieferter Urkunden bestimmt werden kann. Neben den Geschäftsurkunden werden Missiven (Briefurkunden), Schiedsurkunden, Einungen und Recognitionsurkunden gesondert auf ihr Formular und ihre Funktion untersucht. Ein Ergebnis ist, dass das Formular der Missive auf Regeln aus den Artes dictamini zurückzuführen ist und eine Quelle für das Bewusstsein des Ausstellers hinsichtlich seines Ranges und der des Empfängers ist. 731 pp. Deutsch. Bestandsnummer des Verkäufers 9783981210125

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 40,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer