Architektur umgibt uns ständig – sie ist ein wichtiger Teil der Kultur und hat durch ihre Allgegenwärtigkeit einen großen Einfluss auf das tägliche Leben.
Es ist die Kunst zu bauen, die Baukunst, die die Schaffung und das ästhetische Gestalten von Bauwerken bezeichnet. Wie alle Kunstformen ist aber auch die Architektur dem Wandel der Geschmäcker unterworfen: Seit Beginn der Zeit haben sich die verschiedensten Architekturstile entwickelt, abhängig von Faktoren wie Region oder Epoche. Viele Gebäude, ob antik, mittelalterlich oder vielleicht aus der Bauhaus-Epoche, haben aber eine zeitlose Ästhetik, die bis heute besteht.

In unserer Liste finden Sie antiquarische Werke der letzten Jahrhunderte, aber auch moderne Bildbände über die Architektur der letzten Jahrzehnte, mit deren Hilfe sich faszinierende Vergleiche ziehen lassen zwischen früher und heute – und man entdeckt sicher auch viel zeitlos Schönes.   

Die Bücher

Valerio Olgiati, herausgegeben von Laurent Stalder
Valerio Olgiati
Laurent Stalder (Hg.)

Heinrich Straumer, mit einem Vorwort von Fritz Stahl
Heinrich Straumer
Heinrich Straumer

Kenzo Tange von Udo Kultermann
Kenzo Tange
Udo Kultermann

Arthur Köster. Architekturfotografie 1926-1933 von Michael Stöneberg
Arthur Köster
Michael Stöneberg

Mein Werk von le Corbusier
Mein Werk
Le Corbusier

Internationale Architektur, herausgegeben von Walter Gropius
Internationale Architektur
Walter Gropius (Hg.)

Das natürliche Haus von Frank Lloyd Wright
Das natürliche Haus
Frank Lloyd Wright

Wir fingen einfach an, herausgegeben von Heinz Thiersch
Wir fingen einfach an
Heinz Thiersch (Hg.)

Architektur von Joseph Maria Olbrich
Architektur
Joseph Maria Olbrich

Beachten Sie auch unsere Seiten zum Thema: