Bücher von Vicki Baum

Als eine "erstklassige Schriftstellerin zweiter Güte" hat die österreichisch-deutsch-amerikanische Autorin Vicki Baum (1888-1960) sich einmal selbst bezeichnet. Tatsächlich gilt ihr umfangreiches Werk bei Zeitgenossen und Literaturexperten eher als Unterhaltungs- bzw. Trivialliteratur.

Und auch wenn Vicki Baums Geschichten scheinbar immer einem gewissen Schema folgen, spiegelt sich in ihnen doch der Zeitgeist der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wider. Beispielsweise werden in Büchern wie Menschen im Hotel und Der große Ausverkauf das Grandhotel und das Warenhaus als Orte der Moderne thematisiert. Denn solche Orte waren in der Großstadt zu Vicki Baums Zeiten etwas ganz neues, mit denen die Menschen damals gemischte Gefühle verbanden. Das Warenhaus stand einerseits für den wachsenden Konsum und scheinbaren Reichtum, andererseits aber auch für die Gefahren, die durch die einkaufenden Menschenmassen entstanden. Im Grandhotel hingegen wurden die Erfahrungen von Einsamkeit und Anonymität in der Großstadt spürbar.

Ein anderes Thema in Vicki Baums Büchern sind starke, selbstbewusste weibliche Hauptfiguren, die sogenannten "Neuen Frauen", die in der Zeit als literarisches Motiv auftauchen. Beispielsweise thematisiert Baum in ihrem Roman Stud. Chem. Helene Willfüer, wie sich Studium und finanzielle Unabhängigkeit mit dem Muttersein vereinbaren lassen. Aber auch unabhängige Frauen auf Reisen kommen immer wieder in Vicki Baums Texten vor, sodass in diesem Punkt die Nähe zu Baums Biografie deutlich wird.

Auch Vicki Baum selbst konnte den Ansprüchen der "Neuen Frau" genügen: 1919 wurde sie beim Ullstein-Verlag unter Vertrag gestellt und publizierte daraufhin Bücher und Zeitschriftenartikel, zum Beispiel in der Berliner Illustrirten Zeitung. Aufgrund ihrer jüdischen Wurzeln wurde ihr 1935 in Deutschland ein Publikationsverbot auferlegt. Zu dem Zeitpunkt lebte sie jedoch bereits in Amerika, wo die Nachfrage nach ihren Büchern ebenfalls extrem hoch war. Aus heutiger Sicht war Vicki Baum nicht nur in Deutschland, sondern auch international eine der ersten Bestseller-Autorinnen.


Zwischen Grand Hotel, Warenhaus und Opernsaal:


Als Weltbürgerin unterwegs:


Starke Frauen:

Zeitzeugen: