"Ich habe selbst einen Hang zum Kriminellen. Ich habe eine klammheimliche Sympathie für Missetäter, und ich weiss, dass das abscheulich von mir ist."

Wem das Werk der US-amerikanischen Schriftstellerin Patricia Highsmith bekannt ist, sollten diese Worte nicht verwundern. In ihren psychologischen Kriminalromanen konzentriert sie sich auf die Umstände und Motive, die den durchschnittlichen Menschen zum Verbrechen treiben. Die moralischen Aspekte ihrer Geschichten und die Aufklärung des Verbrechens rücken zugunsten der Beschreibung des Innenlebens der Figuren in den Hintergrund. Ihre populärste Figur ist Tom Ripley, der amoralische Held aus fünf ihrer Romane.

Patricia Highsmith wurde am 19. Januar 1921 in Fort Worth, Texas, geboren. Bereits während ihrer Schulzeit schrieb sie erste Geschichten und Gedichte. Einige ihrer Werke wurden bereits zu ihrer Studienzeit veröffentlicht. Zu ihren literarischen Vorbildern zählten u.a. Dostojewskij, Nietzsche, Poe, Kafka, Sartre und Camus.

Trotz ihrer frühen Erfolge wurde sie vor allem in Europa hoch geschätzt. Ihre Werke wurden bisher in 25 Sprachen übersetzt.

Fliegendes Blatt: The Talented Mr. Ripley für über 3.500 Euro verkauft