Christopher Marlowe

Christopher Marlowe, auch genannt „Kit”, ist um den 26. Februar 1564 in Canterbury geboren, genau zwei Monate vor William Shakespeare.

Obwohl Marlowe als Dichter, Sprachtalent, Absolvent einer Elite-Uni und Mitglied politisch einflussreicher Kreise erfolgreich und angesehen war, reicht sein Status nicht an den von Shakespeare heran. Nichtsdestotrotz ist er in seiner Heimat ein angesehener und einflussreicher Schriftsteller. So wurde er zum Vorläufer und Wegweiser für Shakespeare, der von Marlowe literarisch stark beeinflusst wurde.

Ähnlich wie bei Shakespeare sind auch die Kenntnisse über das Leben Marlowes unzureichend und lückenhaft, so dass viel Raum für Spekulationen gegeben wird. Besonders sein Tod und die damit verbundenen Ungereimtheiten dienen bis heute als Zündstoff für verschiedene Theorien.

Marlowe starb im Alter von 29 Jahren in Folge eines Wirtshausstreits. Einer Theorie zufolge, war er in die englischen Geheimdienstaktivitäten verwickelt gewesen, ebenso wie sein Mörder, Ingram Frizer. Auch die Tatsache, dass Marlowe nur Tage vorher verhaftet und der Ketzerei angeklagt worden war, soll zu der lebensbedrohlichen Situation beigetragen haben. Ungereimtheiten in Bezug auf Marlowes Tod ließen zudem die Theorie aufkommen, dass er seinen Tod nur vorgetäuscht hat und unter dem Pseudonym William Shakespeare weitergeschrieben hat.


Werke von und über Christopher Marlowe


Unsere AutorInnen der vergangenen Monate: