Ein Mensch fällt aus Deutschland von K. Merz
Ein Mensch fällt aus Deutschland
Konrad Merz

Zahlreiche deutsche Schriftsteller teilen das Schicksal der unfreiwilligen Emigration und der qualvollen psychischen Belastung und existentiellen Bedrohung des Exils. Vom Vaterland vertrieben, flohen sie ins Exil, zum Schutze ihrer Person, zum Schutze ihrer Werke, ihres Gedankenguts.

Hitlers Schreckensherrschaft ist wohl die bekannteste und opferreichste Epoche der deutschen Exilgeschichte. Namhaften Autoren wie Thomas Mann, Bertolt Brecht oder Erich Kästner gelang es durch frühe Flucht oder Gehorsam das Schlimmste zu vermeiden. Andere Künstler wie Erich Mühsam, Theodor Wolff, Selma Meerbaum-Eisinger und Franz Hessel wurden in Konzentrationslagern hingerichtet.
Theodor Kramer oder Albert Vigoleis Thelen fiel es nach den Exiljahren schwer den literarischen Anschluss wiederzufinden, sie gerieten in Vergessenheit. In dem heute fast vergessenen Tagebuchroman Ein Mensch fällt aus Deutschland schildert Konrad Merz eindrucksvoll seine Exilerfahrung. Oppositionelle Schriftsteller schufen sich Publikationsorgane im Ausland und veröffentlichten im Hitler-Deutschland verbotene Texte in Wochen- und Monatsschriften wie Die Neuen Deutschen Blätter (Prag), Die Sammlung (Amsterdam), Das Wort (Moskau) und Die neue Weltbühne (Prag).

Weitere Exilperioden erlebten deutsche Autoren - so auch Karl Marx - mit den Karlsbader Beschlüssen 1819. Heinrich Heine, Georg Herwegh, Georg Büchner und viele andere Jungdeutsche verließen Deutschland um 1830 aufgrund der staatlichen Zensur ihrer Schriften. Auch im Zuge des 1. Weltkriegs sahen sich kriegskritische, deutsche Künstler und Schriftsteller wie Ernst Bloch, Richard Huelsenbeck, Hugo Ball und seine Frau Emmy Hennings gezwungen ihre Heimat zu verlassen. Die letzte Exilbewegung erlebte Deutschland zur Zeit der DDR (Jürgen Fuchs, Karl Wolf Biermann).

Lesen Sie hier ein eindrucksvolles Interview zu diesem Thema: Antiquariate auf der Flucht

Exilliteratur im 19. Jahrhundert

Französische Zustände von Heinrich Heine
Französische Zustände
Heinrich Heine

Neue Gedichte von Heinrich Heine
Neue Gedichte
Heinrich Heine

Ein Glaubensbekenntniß von Freiligrath
Ein Glaubensbekenntniß
Ferdinand Freiligrath

Exilliteratur im 20. Jahrhundert

Geist der Utopie von Bloch
Geist der Utopie
Ernst Bloch

Der Bürger von Leonhard Frank
Der Bürger
Leonhard Frank

Dada Almanach von Huelsenbeck
Dada Almanach
Richard Huelsenbeck

Brandmal - Ein Tagebuch von Emmy Ball-Hennings
Brandmal - Ein Tagebuch
Emmy Ball-Hennings