Satirae

Satirae
Juvenal

2012 wurden auf AbeBooks wieder zahlreiche einzigartige alte Werke verkauft. Die zehn ältesten Bücher stammen alle aus dem 16. Jahrhundert und behandeln verschiedene sprachwissenschaftliche, geschichtliche und theologische Themen.

Gleich dreifach vertreten ist Sebastian Münster. Aus dem Werk des in Ingelheim geborenen Kosmografen, Humanisten und Hebraisten finden sich zwei Wörterbücher und eine Bibel auf der Liste wieder, die in den Jahren 1530, 1534 und 1539 gedruckt wurden.

Ältester verkaufter Titel ist das "Buch der vier Leben" des französischen Arztes und Historikers Symphorien Champier. Es handelt sich hierbei um eine Erstausgabe aus dem Jahr 1507.

Auch ein verkauftes Exemplar der Satirae des römischen Dichters Juvenal entstand zu Beginn des 16. Jahrhunderts: Der Druck stammt aus dem Jahr 1514, das Werk selbst schrieb er bereits mehr als 1.400 Jahre zuvor.



Die ältesten Bücher 2012

1. Liber de quadruplici vita, thologia asclepii, hermetis trismegisti discipuli von Symphorien Champier – 1507
Hierbei handelt es sich um eine medizinische und geschichtliche Abhandlung in zwei Teilen mit zahlreichen Karten und Illustrationen. Der Autor war Ende des 15. und Anfang des 16. Jahrhunderts als Arzt, Historiker, Übersetzer und Herausgeber tätig. Die Abhandlung wurde für ca. 530 € verkauft.

2. Satirae von Iunius Iuvenalis 1514
Der römische Satiredichter Iunius Iuvenalis (Juvenal) lebte im 1. und 2. Jahrhundert nach Christus. Diese Ausgabe seiner Werke stammt aus dem Jahr 1514 und wurde für knapp 570 € verkauft.

3. Dictionarium Trilingue von Sebastian Münster 1530
Das Dictionarium Trilingue ist ein Lateinisch-Griechisch-Hebräisches Wörterbuch des deutschen Kosmografen, Humanisten und Hebraisten Sebastian Münster. Münsters Hauptwerk ist die Cosmographia, eine erste Beschreibung des Wissens der Welt in deutscher Sprache. Das Wörterbuch wurde für ca. 770 € verkauft.

4. Bergomatis Lexicon von Ambrogio Calepino 1533
Dies ist ein Werk des italienischen Lexikografen Ambrogio Calepino, geboren um 1435 bei Bergamo.
Dieses Lexikon wurde für ca. 5.238 € verkauft.

5. En Tibi Lector Hebraica Biblia von Sebastian Münster 1534
Ein weiteres Werk Sebastian Münsters. Hierbei handelt es sich um eine Bibel in hebräischer Sprache, die von ihm ins Lateinische übersetzt wurde. Sie erzielte einen Verkauspreis von umgerechnet knapp 2.300 €.

6. Dictionarium Hebraicum von Sebastian Münster 1539
Auch dieses hebräische Wörterbuch stammt aus dem Werk Sebastian Münsters. Es wurde für ca. 1.730 € verkauft.

7. Cronique et histoire von Philippe de Commines 1546
Philippe de Commines war ein französischer Diplomat, Berater von König Ludwig XI. und Karl VIII. sowie Historiker. Sein Werk gilt als Vorläufer moderner Geschichtsschreibung, die vorliegende Ausgabe aus dem Jahr 1546 wurde für ca. 970 € verkauft.

8. Originum ac germanicarum antiquitatum libri herausgegeben von Johannes Basilius Herold 1557
Ein Werk über alte germanische Stammesrechte aus der Zeit Karls des Großen, gesammelt von Johannes Basilius Herold. Man vermutet, dass er das Werk nach einer älteren Vorlage geschrieben hat, allerdings sei diese verloren gegangen. Es wurde auf AbeBooks für ca. 2.000 € verkauft.

9. Ecclesiastica historia von Matthias Flacius Illyricus 1559
Matthias Flacius Illyricus war ein lutherischer Theologe, geboren 1520. In seinem Werk Ecclesiastica historia beschreibt er die Kirchengeschichte. Diese Schrift wurde für ca. 875 € verkauft.

10. Les Oeuvres Morales et Meslées von Plutarque 1574
Plutarch, griechischer Schriftsteller und Verfasser zahlreicher biografischer und philosophischer Schriften, gilt als einer der wichtigsten Vertreter des Attizismus. Dieses Buch wurde für ca. 519 € verkauft.


Beachten Sie auch unsere Seiten zum Thema: