Bis 1970 wurde der Gazetteer of the persian Gulf aufgrund seiner geheimen Informationen unter Verschluss gehalten und "nur zum amtlichen Gebrauch" von britischen Regierungsvertretern verwendet. Im August wurde auf AbeBooks die komplette neunzehnbändige Ausgabe des geografischen Lexikons in englischer und arabischer Übersetzung für ca. 4,071 € verkauft. Das Werk enthält u.a. Informationen über die Geschichte, Geografie und sozialen Strukturen des Persischen Golfs.

Ganz oben auf unserer Liste der teuersten Buchkäufe im August stehen 199 Originalbände der Zeitschrift Revue Africaine, gefolgt von einem Widmungsexemplar Ernest Hemingways, architektonischen Eindrücken Pekings von Osvald Sirén und einer englischen Übersetzung des Epos um Reineke Fuchs von 1892. Auch ein seltenes Werk von Karl Baedeker, dessen Reiseführer noch heute verlegt werden, findet sich auf unserer Liste wieder. Ebenso wie die berühmte Vinegar Bible von 1717, die durch ihre zahlreichen Druckfehler bekannt wurde.

Die teuersten Buchkäufe im August 2014

1. Revue Africaine der Société Historique Algérienne - ca. 15,640 €
Verkauft wurden 199 Originalbände der französischsprachigen Zeitschrift Revue Africaine, die zwischen 1856 und 1962 erschienen ist.

2. Farewell to Arms von Ernest Hemingway - ca. 13,590 €
Das 1929 publizierte Werk (dt. In einem andern Land) ist Earl Snook gewidmet, der sich mit Hemingway anfreundete, während dieser sich im St. Vincent Hospital in Billings von einem Autounfall erholte. Die beiden blieben den Rest ihres Lebens Freunde.

3. The Walls and Gates of Peking: Researches and Impressions von Osvald Sirén - ca. 7,550 €
Hierbei handelt es sich um eine Erstausgabe von 1924, erschienen in einer limitierten Auflage von 800 Exemplaren. Sirén (1879-1966) war Kunsthistoriker, seine Schwerpunkte lagen vor allem auf der italienischen und ostasiatischen Kunst. Das Werk enthält Fotografien, Illustrationen und Beschreibungen zahlreicher Mauern und Tore in Peking.

4. Reynard the Fox - ca. 6,115 €
Das Epos um Reineke Fuchs geht zurück auf das europäische Mittelalter. Die 1892 publizierte Übersetzung von William Caxton (1422-1491), der der erste englische Buchdrucker war, ist in feines Saffianleder gebunden. Hier wurde eines von insgesamt 300 gedruckten Exemplaren verkauft.

5. Mosel-Reise von Trier bis Koblenz mit geschichtlichen Bemerkungen von Karl Baedeker - ca. 5,068 €
Dieses seltene Werk des deutschen Verlegers Karl Baedeker ist in drei Auflagen erschienen, die von 1835, 1839 und 1846 stammen. Hierbei handelt es sich um die zweite verbesserte Auflage. Baedeker war Begründer der Baedeker-Reiseführer, die noch heute verlegt werden.

6. Cat's Cradle von Kurt Vonnegut - ca. 4,907 €
Signierte Erstausgabe des Science-Fiction Klassikers von 1963, der den deutschen Titel Katzenwiege trägt. Die Titelseite ziert eine Selbstkarikatur des Autors. Das Werk ist u.a. eine Satire auf die Wissenschaft, Religion und das Wettrüsten seiner Zeit.

7. De historia plantarum libri decem von Theophrastus - ca. 4,250 €
Seltene Ausgabe aus dem Jahr 1644 des botanischen Werkes des griechischen Naturforschers Theophrastos.

8. Stranger in a Strange Land von Robert A. Heinlein - ca. 4,152 €
Signierte Erstausgabe von 1961 des amerikanischen Science-Fiction-Schriftstellers Robert A. Heinlein.

9. Vinegar Bible (1716-1717) - ca. 4,152 €
Als Drucker im Dienst von König George II und der Universität von Oxford, war John Baskett verantwortlich für den Druck vieler erlesener Bücher. Bekannt wurde er jedoch vor allem durch die 1717 gedruckte Bibel, in der so viele Druckfehler auftauchen, dass diese Ausgabe auch ein "Korb voller Fehler" genannt wird. Der bekannteste Druckfehler ist in Lukas 20:9 zu finden, wo aus der Parable of the Vineyard (Das Gleichnis im Weinberg) eine Parable of the Vinegar (Essig-Parabel) wird und somit der Bibel ihren heutigen Namen verleiht.

10. Gazetteer of the persian Gulf von John Gordon Lorimer - ca. 4,071 €
Das geografische Lexikon wurde zunächst in zwei Bänden publiziert, die jeweils 1908 und 1915 erstmals erschienen sind. Vor der Öffentlichkeit unter Verschluss gehalten, war es bis 1970 nur zum Gebrauch durch die Britische Regierung und ihre Verwaltungsstellen vorgesehen. Das Lexikon enthält historische, geografische und gesellschaftliche Details zu der Persischen Golfregion. Verkauft wurde hier die komplette englische und arabische Übersetzung des Lexikons in 19 Bänden.