Auch wenn sie nicht die endgültige Fassung eines Werkes darstellen, können unkorrigierte Werkausgaben unter Liebhabern zu begehrten Sammlerstücken werden. Im September wurde eine limitierte und unkorrigierte Fassung von Harry Potter and the Prisoner of Azkaban von J.K. Rowling verkauft, die von der Autorin persönlich signiert wurde.

Aber auch die anderen Titel auf unserer Liste zeigen, welche einzigartigen und besonderen Werke tagtäglich über AbeBooks den Besitzer wechseln. Angeführt wird die Liste der teuersten Buchverkäufe in diesem Monat von den gesammelten Werken von Sir Winston Churchill, gefolgt von einer besonders schönen Ausgabe von Pride and Prejudice von Jane Austen.

Mehrfach auf der Liste vertreten ist Salvador Dalí: Neben einer Sammlung des Künstlermagazins Minotaure, dessen Titelblätter zum Teil aus der Hand des spanischen Künstlers stammen, wurde auch eine französische Ausgabe der Divina Comedia mit Illustrationen Dalís verkauft. Außerdem erfreuten sich historische Reiseberichte im September besonderer Beliebtheit; gleich zwei Werke, die Seefahrten im 18. Jahrhundert beschreiben, gingen über die virtuelle Ladentheke. Stöbern Sie durch unsere Liste und entdecken Sie die Geschichten hinter den Titeln!

 

Die teuersten Buchkäufe im September 2014

1. The First Collected Works von Sir Winston Churchill - ca. 7,774 €
Verkauft wurde eine limitierte Jahrhundert-Edition der gesammelten Werke von Winston Churchill. Es handelt sich hierbei um eines von 3.000 gedruckten Sets in 38 Bänden. Die Buchdeckel und dunkelgrünen Schuber ziert ein Golddruck des Wappens von Churchill.

2. Pride and Prejudice von Jane Austen - ca. 6,320 €
Die Pfau-Ausgaben von Jane Austens bekannten Roman gehören zu den schönsten und begehrtesten Sammlerstücken. Die hier verkaufte erste Ausgabe mit Pfauenverzierung von 1894 ist in dunkelgrünes Leder von Sangorski & Sutcliffe gebunden. Das Werk enthält 101 Zeichnungen des Buchillustrators Hugh Thomson.

3. A New, Authentic, and Complete Collection of Voyages Round the World von James Cook - ca. 6,064 €
Erstausgabe der gesammelten Reisen des britischen Seefahrers James Cook, erschienen 1784 in zwei Bänden. Das Werk besteht aus 80 Teilen, die ursprünglich wöchentlich erschienen sind.

4. Minotaure 1933-1939 - ca. 5,156 €
Minotaure war von 1933 bis 1939 eines der wichtigsten surrealistischen Künstlermagazine, in der theoretische Texte, Gedichte und Bilder der Avantgarde-Bewegung publiziert wurden. Verkauft wurden hier 13 Ausgaben in 11 Bänden. Die außgerwöhnlichen Heftcover zeigen originale Arbeiten, u.a. von Künstlern wie Salvador Dalí, Joan Miró und Pablo Picasso.

5. Harry Potter and the Prisoner of Azkaban von J. K. Rowling - ca. 5,037 €
Hierbei handelt es sich um eine signierte und seltene Kopie des Erstdrucks, mit einer nicht korrigierten Textpassage auf Seite 7. Die Druckfehler wurden in einer frühen Phase des ersten Drucklaufs erkannt und berichtigt.

6. A Voyage Round the World; but more particularly to the North-West Coast of America von Captain Nathaniel Portlock - ca. 4,486 €
Kapitän Nathaniel Portlock schildert in diesem 1791 erschienenen Reisebericht aus erster Hand die Erlebnisse der Fahrt entlang der amerikanischen Küste sowie seine Begegnungen mit amerikanischen Ureinwohnern. Auf 20 Tafeln und 6 Faltkarten wird eindrucksvoll die örtliche Tier- und Pflanzenwelt gezeigt.

7. An essay towards a real character and a philosophical language von John Wilkins - ca. 4,432 €
An essay towards a real character and a philosophical language gilt als das wichtigste Werk des englischen Bischofs und Philosophen John Wilkins. Darin entwickelte er eine philosophische Universalsprache, mit dem Ziel damit das gesamte Wissen des Universums detailliert darstellen zu können. Hierbei handelt es sich um eine Erstausgabe aus dem Jahr 1668.

8. Hexapla in Danielem von Andrew Willet - ca. 4,436 €
Diese sehr seltene Erstausgabe ist der Kommentar des kontroversen englischen Geistlichen Andrew Willet zu den Prophezeiungen des biblischen Propheten Daniel.

9. Poems von Wilfred Owen - ca. 4,280 €
Die hier verkaufte Ausgabe des Gedichtbandes hat ab November 1920 dem englischen Schriftsteller John Middleton Murry gehört, der sich mit Namen und Datum auf dem Vorsatz verwewigt hat.

10. La divine comédie. L'enfer Le purgatoire Le paradis von Dante Alighieri, Salvator Dalí -
ca. 4,000 €

Die für diese Ausgabe verwendeten Aquarelle von Salvator Dalí wurden ursprünglich im Auftrag der italienischen Regierung angefertigt, um Dante Alighieris 700. Geburtstag zu ehren. Doch das Projekt wurde unter Druck des italienischen Volkes fallengelassen, das ganz und gar nicht einverstanden war, dass der italienische Dichter ausgerechnet mit Grafiken aus der Hand eines Spaniers geehrt werden sollte. Die 100 Farbholzschnitte erschienen daraufhin in mehreren Editionen in verschiedenen Verlagen.