ISBN 10: 3593500671 / ISBN 13: 9783593500676
Gebraucht / Anzahl: 0
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Exemplar nicht mehr verfügbar. Wir haben Ihnen weitere Exemplare dieses Titels unten aufgelistet.

Beschreibung:

Brand New, Unread Copy in Perfect Condition. A+ Customer Service! Summary: Openness about sperm and egg donation and the regulation of donor anonymity or non-anonymity are new phenomena. How do affected families, clinics, and regulators deal with information about gamete donors and the donation itself? And how does this knowledge management contribute to the creation and enactment of kinship? Addressing these questions in Germany and Britain, this ethnography makes a comparative contribution to the empirical and theoretical analysis of kin-formation and social change. In (K)information , Maren Klotz presents a contemporary renegotiation of the values of privacy, information-sharing, and connectedness as they relate to the social, clinical, and regulatory management of kinship information. Transparency, not genetics, is the moral imperative, and instead of an unambiguously discernible "geneticization," her findings on donor non-anonymity and parental openness display a pattern of "transparentization." This pattern represents a shift in authority over kinship away from the sometimes highhanded reproductive medical profession towards concerned groups, parents-by-donation, and policymakers. Buchnummer des Verkäufers

Über diesen Titel:

Bewertung (bereitgestellt von GoodReads):
0 durchschnittlich
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe: Openness about sperm and egg donation and the regulation of donor anonymity or non-anonymity are new phenomena. How do affected families, clinics, and regulators deal with information about gamete donors and the donation itself? And how does this knowledge management contribute to the creation and enactment of kinship? Addressing these questions in Germany and Britain, this ethnography makes a comparative contribution to the empirical and theoretical analysis of kin-formation and social change.

In (K)information, Maren Klotz presents a contemporary renegotiation of the values of privacy, information-sharing, and connectedness as they relate to the social, clinical, and regulatory management of kinship information. Transparency, not genetics, is the moral imperative, and instead of an unambiguously discernible “geneticization,? her findings on donor non-anonymity and parental openness display a pattern of “transparentization.? This pattern represents a shift in authority over kinship away from the sometimes highhanded reproductive medical profession towards concerned groups, parents-by-donation, and policymakers.

Über den Autor: Maren Klotz is a senior lecturer in the Department of European Ethnology at the Humboldt University Berlin. She is coeditor of Reproductive Technologies as Global Form: Ethnographies of Knowledge, Practices, and Transnational Encounters.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Bibliografische Details

Zustand: New

Beste Suchergebnisse bei AbeBooks

1.

Klotz, Maren.
Verlag: Frankfurt, M./New York, NY, Campus-Verl. (2014)
ISBN 10: 3593500671 ISBN 13: 9783593500676
Gebraucht Anzahl: 1
Anbieter
Antiquariat Luechinger
(St. Gallen, Schweiz)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Frankfurt, M./New York, NY, Campus-Verl., 2014. 14x22, 383 Seiten, illustriert, Kt, Buchnummer des Verkäufers 37773AB

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 19,24
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 13,00
Von Schweiz nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Klotz, Maren:
Verlag: Frankfurt am Main, New York: Campus., (2014)
ISBN 10: 3593500671 ISBN 13: 9783593500676
Gebraucht Kartoniert. Remissionsstempel. Anzahl: 6
Anbieter
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Frankfurt am Main, New York: Campus., 2014. Kartoniert. Remissionsstempel. Buchzustand: Sehr gut. 383 Seiten mit graphischen Darstellungen. Illustrierter Originalkartonband, Einband mit leichten Lagerspuren (etwas angestoßen), ansonsten in nahezu neuwertigem Zustand. Remissionsstempel im Unterschnitt. - Openness about sperm and egg donation and the regulation of donor anonymity or non-anonymity are new phenomena. How do affected families, clinics, and regulators deal with information about gamete donors and the donation itself? And how does this knowledge management contribute to the creation and enactment of kinship? Addressing these questions in Germany and Britain, this ethnography makes a comparative contribution to the empirical and theoretical analysis of kin-formation and social change. Maren Klotz reveals a contemporary renegotiation of the values of privacy, information-sharing, and connectedness as they relate to the social, clinical, and regulatory management of kinship information. Transparency, not genetics, is the moral imperative, and instead of an unambiguously discernible "geneticization," her findings on donor non-anonymity and parental openness display a pattern of "transparentization." This pattern represents a shift in authority over kinship away from the sometimes highhanded reproductive medical profession towards concerned groups, parents-by-donation, and policymakers. Bekommt ein Paar ein Kind mithilfe von gespendeten Ei- und Samenzellen, stellt sich die Frage, wie diese Familie mit dem Wissen um die Spende im Alltag umgeht. Maren Klotz untersucht, wie Verwandtschaft vor diesem Hintergrund konstruiert wird. Sie zeichnet ein Bild von Familiengründung im 21. Jahrhundert, das weniger von einer Relevanz genetischen Wissens geprägt ist, als vielmehr von Transparenz und Informationsfreiheit als neuem moralischem Gebot. Ausgezeichnet mit dem Humboldt-Preis 2013 der Humboldt-Universität zu Berlin. (Verlagsanzeige) Sprache: Englisch Gewicht in Gramm: 600. Buchnummer des Verkäufers 60744

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 25,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 10,55
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

3.

Klotz, Maren:
Verlag: Campus, 05.2014. (2014)
ISBN 10: 3593500671 ISBN 13: 9783593500676
Gebraucht kartoniert Anzahl: 1
Anbieter
buecherdackel
(regensburg, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Campus, 05.2014., 2014. kartoniert. Buchzustand: Sehr gut. 1.. 383 S. Buch in englischer Sprache!! Buch als Mängelexemplar gekennzeichnet, Buch ansonsten in gutem, ungelesenem Zustand, leichte äußere Schäden. Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer liegt bei. BITTE BEACHTEN SIE: EIN VERSAND VON BÜCHER-UND WARENSENDUNGEN AN DHL-PACKSTATIONEN IST VON UNS NICHT MÖGLICH!!!!!!! PAKETE KÖNNEN AN PACKSTATIONEN VERSCHICKT WERDEN. Sprache: Englisch Gewicht in Gramm: 520. Buchnummer des Verkäufers 190437

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 28,41
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 35,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

4.

Maren Klotz
Verlag: Campus Verlag 2014-09-19, Frankfurt (2014)
ISBN 10: 3593500671 ISBN 13: 9783593500676
Neu paperback Anzahl: 1
Anbieter
Blackwell's
(Oxford, OX, Vereinigtes Königreich)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Campus Verlag 2014-09-19, Frankfurt, 2014. paperback. Buchzustand: New. Buchnummer des Verkäufers 9783593500676

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 35,38
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 5,20
Von Vereinigtes Königreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

5.

ISBN 10: 3593500671 ISBN 13: 9783593500676
Neu Anzahl: 2
Anbieter
GreatBookPrices
(Columbia, MD, USA)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Buchzustand: New. Buchnummer des Verkäufers 21439317-n

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 35,83
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 2,43
Innerhalb USA
Versandziele, Kosten & Dauer

6.

Maren Klotz
Verlag: Campus Verlag Gmbh Mai 2014 (2014)
ISBN 10: 3593500671 ISBN 13: 9783593500676
Neu Taschenbuch Anzahl: 2
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Campus Verlag Gmbh Mai 2014, 2014. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 213x141x27 mm. Neuware - Openness about sperm and egg donation and the regulation of donor anonymity or non-anonymity are new phenomena. How do affected families, clinics, and regulators deal with information about gamete donors and the donation itself And how does this knowledge management contribute to the creation and enactment of kinship Addressing these questions in Germany and Britain, this ethnography makes a comparative contribution to the empirical and theoretical analysis of kin-formation and social change. Maren Klotz reveals a contemporary renegotiation of the values of privacy, information-sharing, and connectedness as they relate to the social, clinical, and regulatory management of kinship information. Transparency, not genetics, is the moral imperative, and instead of an unambiguously discernible 'geneticization,' her findings on donor non-anonymity and parental openness display a pattern of 'transparentization.' This pattern represents a shift in authority over kinship away from the sometimes highhanded reproductive medical profession towards concerned groups, parents-by-donation, and policymakers. Bekommt ein Paar ein Kind mithilfe von gespendeten Ei- und Samenzellen, stellt sich die Frage, wie diese Familie mit dem Wissen um die Spende im Alltag umgeht. Maren Klotz untersucht, wie Verwandtschaft vor diesem Hintergrund konstruiert wird. Sie zeichnet ein Bild von Familiengründung im 21. Jahrhundert, das weniger von einer Relevanz genetischen Wissens geprägt ist, als vielmehr von Transparenz und Informationsfreiheit als neuem moralischem Gebot. Ausgezeichnet mit dem Humboldt-Preis 2013 der Humboldt-Universität zu Berlin. 383 pp. Englisch. Buchnummer des Verkäufers 9783593500676

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 39,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

7.

Maren Klotz
Verlag: Campus Verlag Gmbh Mai 2014 (2014)
ISBN 10: 3593500671 ISBN 13: 9783593500676
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
buchversandmimpf2000
(Emtmannsberg, BAYE, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Campus Verlag Gmbh Mai 2014, 2014. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 213x141x27 mm. Neuware - Openness about sperm and egg donation and the regulation of donor anonymity or non-anonymity are new phenomena. How do affected families, clinics, and regulators deal with information about gamete donors and the donation itself And how does this knowledge management contribute to the creation and enactment of kinship Addressing these questions in Germany and Britain, this ethnography makes a comparative contribution to the empirical and theoretical analysis of kin-formation and social change. Maren Klotz reveals a contemporary renegotiation of the values of privacy, information-sharing, and connectedness as they relate to the social, clinical, and regulatory management of kinship information. Transparency, not genetics, is the moral imperative, and instead of an unambiguously discernible 'geneticization,' her findings on donor non-anonymity and parental openness display a pattern of 'transparentization.' This pattern represents a shift in authority over kinship away from the sometimes highhanded reproductive medical profession towards concerned groups, parents-by-donation, and policymakers. Bekommt ein Paar ein Kind mithilfe von gespendeten Ei- und Samenzellen, stellt sich die Frage, wie diese Familie mit dem Wissen um die Spende im Alltag umgeht. Maren Klotz untersucht, wie Verwandtschaft vor diesem Hintergrund konstruiert wird. Sie zeichnet ein Bild von Familiengründung im 21. Jahrhundert, das weniger von einer Relevanz genetischen Wissens geprägt ist, als vielmehr von Transparenz und Informationsfreiheit als neuem moralischem Gebot. Ausgezeichnet mit dem Humboldt-Preis 2013 der Humboldt-Universität zu Berlin. 383 pp. Englisch. Buchnummer des Verkäufers 9783593500676

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 39,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 35,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

8.

Maren Klotz
Verlag: Campus Verlag Gmbh Mai 2014 (2014)
ISBN 10: 3593500671 ISBN 13: 9783593500676
Neu Taschenbuch Anzahl: 2
Anbieter
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Campus Verlag Gmbh Mai 2014, 2014. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 213x141x27 mm. Neuware - Openness about sperm and egg donation and the regulation of donor anonymity or non-anonymity are new phenomena. How do affected families, clinics, and regulators deal with information about gamete donors and the donation itself And how does this knowledge management contribute to the creation and enactment of kinship Addressing these questions in Germany and Britain, this ethnography makes a comparative contribution to the empirical and theoretical analysis of kin-formation and social change. Maren Klotz reveals a contemporary renegotiation of the values of privacy, information-sharing, and connectedness as they relate to the social, clinical, and regulatory management of kinship information. Transparency, not genetics, is the moral imperative, and instead of an unambiguously discernible 'geneticization,' her findings on donor non-anonymity and parental openness display a pattern of 'transparentization.' This pattern represents a shift in authority over kinship away from the sometimes highhanded reproductive medical profession towards concerned groups, parents-by-donation, and policymakers. Bekommt ein Paar ein Kind mithilfe von gespendeten Ei- und Samenzellen, stellt sich die Frage, wie diese Familie mit dem Wissen um die Spende im Alltag umgeht. Maren Klotz untersucht, wie Verwandtschaft vor diesem Hintergrund konstruiert wird. Sie zeichnet ein Bild von Familiengründung im 21. Jahrhundert, das weniger von einer Relevanz genetischen Wissens geprägt ist, als vielmehr von Transparenz und Informationsfreiheit als neuem moralischem Gebot. Ausgezeichnet mit dem Humboldt-Preis 2013 der Humboldt-Universität zu Berlin. 383 pp. Englisch. Buchnummer des Verkäufers 9783593500676

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 39,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 12,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

9.

Maren Klotz
Verlag: Campus Verlag Gmbh Mai 2014 (2014)
ISBN 10: 3593500671 ISBN 13: 9783593500676
Neu Taschenbuch Anzahl: 2
Anbieter
Agrios-Buch
(Bergisch Gladbach, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Campus Verlag Gmbh Mai 2014, 2014. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 21.3x14x cm. Neuware - Openness about sperm and egg donation and the regulation of donor anonymity or non-anonymity are new phenomena. How do affected families, clinics, and regulators deal with information about gamete donors and the donation itself And how does this knowledge management contribute to the creation and enactment of kinship Addressing these questions in Germany and Britain, this ethnography makes a comparative contribution to the empirical and theoretical analysis of kin-formation and social change. Maren Klotz reveals a contemporary renegotiation of the values of privacy, information-sharing, and connectedness as they relate to the social, clinical, and regulatory management of kinship information. Transparency, not genetics, is the moral imperative, and instead of an unambiguously discernible 'geneticization,' her findings on donor non-anonymity and parental openness display a pattern of 'transparentization.' This pattern represents a shift in authority over kinship away from the sometimes highhanded reproductive medical profession towards concerned groups, parents-by-donation, and policymakers. Bekommt ein Paar ein Kind mithilfe von gespendeten Ei- und Samenzellen, stellt sich die Frage, wie diese Familie mit dem Wissen um die Spende im Alltag umgeht. Maren Klotz untersucht, wie Verwandtschaft vor diesem Hintergrund konstruiert wird. Sie zeichnet ein Bild von Familiengründung im 21. Jahrhundert, das weniger von einer Relevanz genetischen Wissens geprägt ist, als vielmehr von Transparenz und Informationsfreiheit als neuem moralischem Gebot. Ausgezeichnet mit dem Humboldt-Preis 2013 der Humboldt-Universität zu Berlin. 383 pp. Englisch. Buchnummer des Verkäufers 9783593500676

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 39,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 17,13
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

10.

Maren Klotz
Verlag: Campus Verlag Gmbh Mai 2014 (2014)
ISBN 10: 3593500671 ISBN 13: 9783593500676
Neu Taschenbuch Anzahl: 2
Anbieter
Rheinberg-Buch
(Bergisch Gladbach, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Campus Verlag Gmbh Mai 2014, 2014. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 21.3x14x cm. Neuware - Openness about sperm and egg donation and the regulation of donor anonymity or non-anonymity are new phenomena. How do affected families, clinics, and regulators deal with information about gamete donors and the donation itself And how does this knowledge management contribute to the creation and enactment of kinship Addressing these questions in Germany and Britain, this ethnography makes a comparative contribution to the empirical and theoretical analysis of kin-formation and social change. Maren Klotz reveals a contemporary renegotiation of the values of privacy, information-sharing, and connectedness as they relate to the social, clinical, and regulatory management of kinship information. Transparency, not genetics, is the moral imperative, and instead of an unambiguously discernible 'geneticization,' her findings on donor non-anonymity and parental openness display a pattern of 'transparentization.' This pattern represents a shift in authority over kinship away from the sometimes highhanded reproductive medical profession towards concerned groups, parents-by-donation, and policymakers. Bekommt ein Paar ein Kind mithilfe von gespendeten Ei- und Samenzellen, stellt sich die Frage, wie diese Familie mit dem Wissen um die Spende im Alltag umgeht. Maren Klotz untersucht, wie Verwandtschaft vor diesem Hintergrund konstruiert wird. Sie zeichnet ein Bild von Familiengründung im 21. Jahrhundert, das weniger von einer Relevanz genetischen Wissens geprägt ist, als vielmehr von Transparenz und Informationsfreiheit als neuem moralischem Gebot. Ausgezeichnet mit dem Humboldt-Preis 2013 der Humboldt-Universität zu Berlin. 383 pp. Englisch. Buchnummer des Verkäufers 9783593500676

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 39,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 17,11
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Es gibt 7 weitere Exemplare dieses Buches

Alle Suchergebnisse ansehen