Phantom Lady Farbradierung und Aquatinta in 3 Farbe, handsigniert: Ernst Fuchs 13.02.1930 Phantom Lady Farbradierung und Aquatinta in 3 Farbe, handsigniert: Ernst Fuchs 13.02.1930 Phantom Lady Farbradierung und Aquatinta in 3 Farbe, handsigniert: Ernst Fuchs 13.02.1930

Phantom Lady Farbradierung und Aquatinta in 3 Farbe, handsigniert

Ernst Fuchs 13.02.1930

Verlag: La Edizioni BORA, 1990
Kunst / Grafik / Poster Zustand: Gut
Verkäufer mip (Berlin, Deutschland)

AbeBooks Verkäufer seit 25. August 2003 Verkäuferbewertung 5 Sterne

Anzahl: 1

Gebraucht kaufen
Preis: EUR 400,00 Währung umrechnen
Versand: EUR 10,61 Von Deutschland nach USA Versandziele, Kosten & Dauer
In den Warenkorb legen

Beschreibung

Ernst Fuchs, Phantom-Lady, Farbradierung und Aquatinta in 3 Farben, 1990, signiert, nummeriert 47/125, Verleger: La Edizioni BORA Blattgröße: 80 x 60 cm Motivgröße: 58 x 42 cm Ernst Fuchs (1930 in Wien) österreichischer Maler, Architekt, Grafiker und Musiker, gilt als einer der Gründer der Wiener Schule des Phantastischen Realismus. Fuchs wurde als einziges Kind von Maximilian und Leopoldine Fuchs in Wien geboren. Als sein Großvater Siegmund in die USA und sein Vater nach dem Anschluss Österreichs 1938/39 nach Shanghai emigrieren mussten, wurde er nach antisemitischen Anfeindungen 1942 römisch-katholisch getauft. Ab etwa 1942 erhielt er erste Unterweisungen im Zeichnen und Malen durch den Maler und Restaurator Alois Schiemann. Bis zum fünfzehnten Lebensjahr erhielt er Unterricht in Bildhauerei und Malerei bei Emmy Steinböck und Fritz Fröhlich an der Malschule St. Anna in Wien.Von 1946 bis 1950 studierte er an der Akademie der bildenden Künste in Wien, zuerst unter Robin Andersen, dann unter Albert Gütersloh. erste Einzelausstellung 1949 in Paris, wohin er 1950 übersiedelte. 1957 hielt er sich längere Zeit im Dormitio-Kloster am Berg Zion (Israel) auf und beschäftigte sich mit Ikonenmalerei. 1962 kehrte er nach Wien zurück, wo er eine Professur erhielt. Er zählt zusammen mit Wolfgang Hutter, Arik Brauer, Rudolf Hausner und Anton Lehmden zu den Gründern der Wiener Schule des Phantastischen Realismus. 1972 erwarb er die Otto-Wagner-Villa und begann dort mit der Brunnenanlage Nymphäum Omega mit der Verwirklichung seiner architektonischen Vorstellungen. Das renovierte Gebäude dient heute als Privatmuseum Ernst Fuchs und Veranstaltungsort. Der Maler lebt und arbeitet seit 1988 in Monaco.Moderne Werke von Fuchs, die bis in die Gegenwart auf biblische, mystische oder astrologische Motive gründen, waren seit den 1980er Jahren auf Ausstellungen in Österreich, Deutschland, Italien, Japan, Russland und weiteren Ländern zu sehen.In den 1990er-Jahren war Fuchs verstärkt als künstlerischer Gestalter von Bauwerken tätig (St.-Jakob-Kirche in Thal bei Graz, Hotelanlage in St. Veit an der Glan), wobei seine phantastische Architektur besonders durch die Verwendung üppiger Ornamentik und kräftiger Farben auffiel.Fuchs singt und spielt mystisch inspirierte Schallplatten ein, u. a. die Alben Von Jahwe (Gesänge über das Tetragramm JHWH) und Via Dolorosa , und arbeitet immer wieder auch mit Musikern zusammen, wo er ebenfalls als Sänger seine spirituellen Motive umsetzt. So z. B. das Album Aphrica mit Klaus Schulze (1983), das er später mangels künstlerischer Übereinstimmung zurückzieht. Weitere Zusammenarbeit u. a. mit Chris Karrer von Amon Düül II sowie Veröffentlichung der DoCD Mystische Gesänge .Fuchs pflegte Freundschaften mit Salvador Dalí, Arno Breker, Mati Klarwein, Leonor Fini, Eva Nagy und vielen anderen Künstlern. 1975 ist Fuchs der jüngste der Künstlerfreundschaft, die Salvador Dalí proklamierte: Wir sind das Goldene Dreieck der Kunst: Breker-Dalí-Fuchs. Man kann uns wenden wie man will, wir sind immer oben. 1987 porträtierte er Falco. Der Dialog, den die Beiden während des Malens führten, wurde aufgezeichnet und anlässlich des 50. Geburtstages von Falco im ORF ausgestrahlt.2005 porträtierte der Regisseur und Produzent Jürgen Haase Ernst Fuchs in dem Dokumentarfilm Mit den Augen der Seele. Straßensänger und Kaiser wollt' ich werden. infos: Wikipedia. Buchnummer des Verkäufers ABE-11330191207

Dem Anbieter eine Frage stellen

Bibliografische Details

Titel: Phantom Lady Farbradierung und Aquatinta in ...

Verlag: La Edizioni BORA

Erscheinungsdatum: 1990

Einband: Kein Einband

Zustand: Gut

Zustand des Schutzumschlags: Ohne Schutzumschlag

Signiert: Signatur des Illustrators

Auflage: 1. Auflage

Anbieterinformationen

Zur Homepage des Verkäufers

Geschäftsbedingungen:

Die Ware wird in der Regel innerhalb von 2 Tagen nach Bestelleingang verschickt. Die Versandkosten betragen bei Inlandssendungen als Buchsendung bis 500 Gramm 1 Euro, bis 1000 Gramm 1,50 Euro. Bücher mit einem Gewicht von mehr als einem Kilogramm werden mit Hermes als versichertes Paket versandt. Kosten 3,90 Euro.
ich bin zwar ein privater anbieter, der teile seiner eigenen buchsammlung auflöst, biete aber bei nichtgefallen oder unzufriedenheit die möglichkeit, die ware wieder zurückzugeben.

Wid...

Mehr Information
Versandinformationen:

Die Ware wird in der Regel innerhalb von 2 Tagen nach Bestelleingang verschickt. Die Versandkosten betragen bei Inlandssendungen als Buchsendung bis 500 Gramm 1 Euro, bis 1000 Gramm 1,50 Euro. Bücher mit einem Gewicht von mehr als einem Kilogramm werden mit Hermes als versichertes Paket versandt. Kosten 4,20 Euro.
ich bin zwar ein privater anbieter, der teile seiner eigenen buch- und kunstsammlung auflöst, biete aber bei nichtgefallen oder unzufriedenheit die möglichkeit, die ware wieder zurückzugeben.

Widerrufsbelehrung/ Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb eines Monats ohne Angaben von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung von Widerruf oder Ware. Der Widerruf ist zu senden an michael posch, mellenseestr. 50, 10319 berlin, mail mmiposma@web.de. Widerrufsbelehrung & Andere Verkäuferinformationen Widerrufsfolgen Im Falle eines Widerrufs sind die beiderseits erhaltenen Leistungen zurückzugewähren. Können Sie uns die Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei Sachen gilt dies nicht, wenn deren Verschlechterung ausschließlich auf einer Prüfung beruht, wie Sie z.B. im Ladengeschäft möglich gewesen wäre. Sie können die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Sie müssen die Kosten der Rücksendung tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und deren Preis einen Betrag von EUR 40,00 nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

Alle Bücher des Anbieters anzeigen

Zahlungsarten
akzeptiert von diesem Verkäufer

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Bar PayPal Banküberweisung