Ein attraktiver Frauenheld mit der Lizenz zum Töten, der seinen Wodka Martini geschüttelt und nicht gerührt trinkt. Das fällt uns wohl als erstes ein, wenn wir den Namen James Bond hören. Bevor er die Kinoleinwand eroberte, ging 007 in den Romanen und Kurzgeschichten von Ian Fleming auf geheime Missionen für den MI6. Fleming hatte während des Zweiten Weltkriegs selbst dem britischen Geheimdienst angehört. Neben seinen eigenen Erlebnissen sind Bonds Abenteuer auch von anderen real existierenden Geheimagenten und Spionen inspiriert. Besonders die realistische Darstellung des Agentendaseins, inklusive der Brutalität und den psychischen Belastungen, die dieser Beruf mit sich bringt, sowie das hohe, spannungsreiche Erzähltempo mit zahlreichen Cliffhangern wurde von den Kritikern bei Erscheinen des ersten Bond-Romans Casino Royale hoch gelobt. Die 4.728 Exemplare der Erstauflage waren innerhalb eines Monats nach Erscheinen ausverkauft; die 2. Auflage war ebenso schnell vergriffen.

Falls Sie sich jetzt wundern, wie denn die Romanreihe als realistisch gefeiert werden konnten, wenn es doch in den Filmen vor Explosionen und High Tech-Spielereien nur so wimmelt: Explodierende Kugelschreiber, Uhren mit Lasern oder Autos mit allerlei technischen Mätzchen kommen in den Büchern so gut wie nicht vor. Generell gingen die Verfilmungen recht frei mit den Buchvorlagen um. In der ersten Verfilmung für einen amerikanischen Fernsehsender, stand Jimmy(!) Bond nicht einmal im Dienste ihrer Majestät, sondern arbeitete für den US-Geheimdienst. Bevor eine buchgetreuere Verfilmung in die Kinos kommen sollte, wurde die Grundhandlung des Buches in der Parodie Casino Royale verarbeitet. Die James Bond-Filme wie wir sie heute kennen, inklusive Bond-Girl und Effektfeuerwerk, nahmen erst 1967 mit James Bond jagt Dr. No und Sean Connery in der Titelrolle ihren Lauf. Seitdem gab es 23 weitere offizielle Verfilmungen, in der 6 verschiedene Schauspieler die Figur des 007 verkörperten. Damit sind die James Bond-Filme die am längsten fortlaufende Filmreihe der Welt, mit Einspielergebnissen von über 7 Milliarden Dollar.

James Bond-Bücher von Ian Fleming:

Sammlerstücke zum Spion mit der Lizenz zum Töten:

Sammlungen rund um Agenten und Spione

Suchen Sie nach James Bond-Sammlerstücken und -Büchern bei AbeBooks

Das könnte Sie ebenfalls interessieren