10/2001 - heute AbeBooks Europe GmbH

Mit der Akquisition von JustBooks durch AbeBooks Inc. im Oktober 2001 ist der erste globale Internetmarktplatz für sogenannte "out-of-print"-Bücher mit heute mehr als 110 Mio. Büchern von Tausenden von Anbietern entstanden. Im Oktober 2004 akquirierte AbeBooks Europe die spanische Gebrauchtbuchplattform IberLibro.com und verstärkt damit seine Schlüsselposition im gesamteuropäischen Gebrauchtbuchmarkt.

Das Unternehmen firmiert unter dem Namen AbeBooks und arbeitet profitabel. Die Plattformen von AbeBooks Europe GmbH sind über die Webadressen AbeBooks.de, AbeBooks.co.uk, AbeBooks.fr, AbeBooks.it und IberLibro.com zu erreichen.

5/1996 - 10/2001 Abebooks Inc.

Abebooks (Abebooks Inc.) wurde im Mai 1996 von Rick Pura und Keith Waters in Victoria/Kanada gegründet.

Das Gründerteam besaß nicht nur technisches Know-how, sondern konnte bereits über jahrelange Erfahrung im antiquarischen Buchhandel verfügen. Die Idee zu Abebooks entstand angesichts der Schwierigkeiten, als Antiquar für einen Kunden seltene Bücher zu besorgen und mit anderen Antiquaren Informationen zu Buchbeständen auszutauschen.

Schon bald nach der Gründung nutzten Antiquare und andere Anbieter in ganz Nordamerika begeistert die Möglichkeit, ihre Bücher über das Netzwerk von Abebooks zu verkaufen. Die Firma ist seitdem kontinuierlich gewachsen. Durch Kooperationen mit Barnes & Noble/ USA (1998), Akaikutsu/JAP (6/2000), Chapitre/FR (10/2000) und Biblioquest/AUS (10/2000) konnte Abebooks in den letzten 4 Jahren seine führende Marktposition international ausbauen und behaupten.

Im Oktober 2001 arbeiten rund 100 feste Mitarbeiter, ca. 20 davon in Europa (Düsseldorf, Oviedo) und 85 in Nordamerika (Victoria B.C., Kanada), für Abebooks Inc., das Unternehmen ist eine der erfolgreichsten kanadische Internetfirmen. Mehr als 10.000 unabhängige Anbieter verkaufen über Abebooks mehr als 40 Mio. Bücher weltweit.

9/1999 - 10/2001 JustBooks.de GmbH

JustBooks wurde im September 1999 in Düsseldorf von Hannes Blum, Dr. Malte Brettel, Christian Langer, Florian Heinemann und Dr. Boris Wertz gegründet. Die Firmengründer hatten bereits während ihres Studiums festgestellt, dass benötigte Fachbücher oft vergriffen bzw. nicht lieferbar sind. Eine Internetplattform stellte eine Lösung für dieses Problem dar.

Von der Idee bis zur Realisierung vergingen nur wenige Monate. Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse im Oktober 1999 startete JustBooks.de. Anfangs wurden die jungen Unternehmer von Business Angels finanziert, die selbst aus der Internet-Branche kamen. Ab 1/2000 unterstützte Hubert Burda Media als Risikokapitalgeber das aufstrebende Unternehmen. Ende Juni 2000 wurde die englische Plattform www.justbooks.co.uk eröffnet, ein Dreivierteljahr später (März 2001) ging JustBooks in Frankreich unter www.justbooks.fr an den Markt.

Im Oktober 2001 bietet JustBooks mehr als 5,3 Mio. Bücher von mehr als 1000 Antiquaren an und beschäftigt 15 feste Mitarbeiter.