»Ich armer sundiger mensch«. Heiligen- und Reliquienkult am Übergang zum konfessionellen Zeitalter (Schriftenreihe der Stiftung Moritzburg, Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt) Hg. von Andreas Tacke

Verlag: Wallstein, 2006
ISBN 10: 3892449929 / ISBN 13: 9783892449928
Gebraucht / Anzahl: 0
Verkäufer Luxlibris (Dozwil, Schweiz)
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Exemplar nicht mehr verfügbar. Wir haben Ihnen weitere Exemplare dieses Titels unten aufgelistet.

Beschreibung:

Kleiner Exlibrisstempel am Vorsatzblatt, ansonsten wie ungelesen. Buchnummer des Verkäufers 400-145-13

Über diesen Titel:

Revue de presse: Das Interesse gilt primär den Reliquiensammlungen und -sammlern, weniger der Heiligenverehrung. Und in diesem Feld leistet der Sammelband dafür Grundsätzliches. (Gabriela Signori, Zeitschrift für Historische Forschung, 34 Band 2007, H. 3)

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Bibliografische Details

Titel: »Ich armer sundiger mensch«. Heiligen- und ...
Verlag: Wallstein
Erscheinungsdatum: 2006
Zustand: gebraucht; sehr gut

Beste Suchergebnisse bei AbeBooks

1.

Tacke, Andreas (Herausgeber)
Verlag: Wallstein-Verl., Göttingen (2006)
ISBN 10: 3892449929 ISBN 13: 9783892449928
Gebraucht Anzahl: 1
Anbieter
Versandantiquariat Wolter
(Hardegsen OT Gladebeck, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Wallstein-Verl., Göttingen, 2006. Zustand: Sehr gut. 540 S. : Ill., graph. Darst. ; 24 cm, Orig.-Pappband. Schriftenreihe der Stiftung Moritzburg, Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt ; Bd. 2. Anhand des »Halleschen Heiltums« wird nach den konfessionellen Konfliktfeldern gefragt, die der Heiligen- und Reliquienkult um 1500 hervorrief. Ausgehend von der Reliquiensammlung Ernst von Wettins (1476-1513) und Albrecht von Brandenburgs (1490-1545) werden die Konfliktfelder beleuchtet, die der Heiligen- und Reliquienkult in der Reformationszeit Mitteldeutschlands hervorrief. Halle erlebte bis zum Rückzug Kardinal Albrechts (1540) eine Steigerung, im Kontrast zu Wittenberg, wo auf Anraten Luthers das Wittenberger Heiltum Friedrich des Weisen um 1520 eingestellt wurde. Befürworter wie Gegner des Kultes werden vorgestellt, so Georg der Bärtige mit Annaberg oder Degenhart Pfeffinger und seine private Reliquiensammlung wie auch Luthers Reaktion auf das Aufblühen des Kultes mit alten und neuen Heiligen. Neben der kulturhistorischen Einordnung kommt die mittelalterliche Praxis ebenso zur Sprache wie medien- und sammlungsgeschichtliche Aspekte oder die Betrachtung aus liturgie- wie musikhistorischem Blickwinkel. Mit Beiträgen von: Enno Bünz, Livia Cárdenas, Philippe Cordez, Christof L. Diedrichs, Carola Fey, Matthis Hamann, Sabine Heiser, Hanns Hubach, Hartmut Kühne, Stefan Laube, Kerstin Merkel, Nine Miedema, Volker Schier, Johannes Tripps und Christoph Volkmar. Buch. Bestandsnummer des Verkäufers 046072

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 111,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 18,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer