AbeBooks.de

Fliegendes Blatt


AbeBooks Buchblog

Detailsuche Stöbern Antiquarische Bücher Verkäufer
Detailsuche

Vorsicht! Passionierte Leserin gefährdet den Verkehr


Wann lesen – wenn nicht auf dem Weg zur Arbeit? Als begeisterte Leserin mit gut gefülltem Terminkalender stellt sich mir diese Frage nicht zum ersten Mal. Morgens habe ich zwischen  Weckerklingeln, Morgentoilette und einem hastig verschlungenen Brötchen nicht die nötige Ruhe. Während der Mittagspause wird wieder gegessen (ja, Essen ist noch wichtiger als Bücherlesen!), den Abend verbringe ich gesellig oder vor dem Computer. Kurz vor dem Einschlafen bleibt dann doch noch Zeit, ein Buch zur Hand zu nehmen… doch leider bin ich 10 Zeilen später meistens eingeschlafen!

Eine Freundin hat mir letztens davon vorgeschwärmt, wie sie auf ihrem Weg zur Arbeit regelmäßig in anderen Welten versinkt – bei der Lektüre in der Bahn. Kein Wunder, sie legt täglich mehrere Dutzend Kilometer zurück. Doch auch auf kürzeren Strecken, im Bus oder in der S-Bahn, kann man prima lesen. Mein Problem: Ich fahre mit dem Fahrrad zur Arbeit. Das ist gut für die Figur und bläst morgens wie abends etwas Wind um die Ohren. Allerdings denkbar schlecht für die Lektüre.

Aber morgen probier ich’s! Wünscht mir Glück…

Twitter Facebook Email
avatar