AbeBooks.de

Fliegendes Blatt


AbeBooks Buchblog

Detailsuche Stöbern Antiquarische Bücher Verkäufer
Detailsuche

Modebildchen de Luxe


Die Modezeitschrift an sich ist ein krisensicheres Genre.  Wenn Print wirklich sterben sollte, wie die eBook-Apologeten beschwören, werden Brigitte, Freundin und Co. vermutlich die letzten sein, die überleben…

Die Vorläufer der heutigen Modezeitschriften sind ein faszinierendes Sammelgebiet. Wer sich auf Antikmärkten umschaut, wird immer wieder einzelne Stiche und Zeichnungen mit Modeabbildungen, meist vom Ende des 19. – Anfang des 20. Jahrhunderts finden. In der Regel stammen diese aus den Vorläufern der heutigen Frauenzeitschriften.

Es verwundert nicht, dass das Modeland Frankreich Herkunftsland für sehr viele dieser Zeitschriften ist. Berühmte Beispiele sind Le Moniteur de la mode oder Journal de demoiselles. Die deutschen Modezeitschriften übernahmen häufig die Modebilder, die in den französischen Vorbildern zu finden waren. So sieht man beispielsweise die nach Vorlagen des französischen Zeichners Jules David angefertigten Modestiche auch in der Wiener Mode.

Das Urbild der deutschen Mode- und Gesellschaftszeitschrift ist wohl das berühmte Journal des Luxus und der Moden, das zur Goethezeit in Weimar erschien. Es vermittelt einen wunderbaren Überblick über die Gesprächsthemen der höheren Gesellschaft und über ihre modischen Trends.

Vollständige Jahrgänge solcher Modezeitschriften muss man heute suchen, zumal in gutem Zustand. Doch es lohnt sich, der pure Zeitkolorit weht einen aus diesen alten Bänden an, und gerade der Zusammenhang von Bild und umstehendem Text schafft für den heutigen Leser und Betrachter einen echten Eindruck des damaligen Zeitgeistes.

Berühmte Zeitschriften des 19. Jahrhunderts neben den eben genannten sind etwa:

Allgemeine Moden-Zeitung (Leipzig); Der Bazar (Berlin); Die Modenwelt (Berlin); Iris (Wien); Journal des Dames et des Modes (Paris); La Mode Illustrée (Paris); Le Bon Ton (Paris); Wiener Moden-Zeitung (Wien) oder auch die Zeitung für die elegante Welt (Leipzig).

Twitter Facebook Email
avatar