AbeBooks.de

Fliegendes Blatt


AbeBooks Buchblog

Detailsuche Stöbern Antiquarische Bücher Verkäufer
Detailsuche

Asterix und die Erfolgsgeschichte eines Comics


Von Uderzo signierte Asterix-Folge

Er ist eine Literaturgattung für sich, die mit bunten Bildern und Text irgendwo an der Schnittstelle zwischen Kunst und Literatur angelagert ist: der Comic. Fans gibt es in allen Altersklassen, denn auch die Themen sind vielfältig. Zu den ganz großen Erfolgsgeschichten zählen die Abenteuer eines Galliers, der Folge um Folge bei den Römern unter Caesar Furcht und Schrecken verbreitet: Die Rede ist natürlich von Asterix.

Seit fast 60 Jahren erscheinen die Bände über Astérix le Gaulois und seinen treuen Begleiter Obelix in zahlreichen Sprachen und Ländern. Der Beginn der Reihe ist gleichzeitig der Beginn eines weiteren bedeutenden Abschnitts der Comic-Geschichtsschreibung: Als am 29. Oktober 1959 in Frankreich die Erstausgabe des Jugendmagazins Pilote erschien, enthielt es auch die erste Folge von Asterix. Im Verlauf der 30 Jahre seines Erscheinens bot Pilote vielen jungen, unbekannten Autoren die Chance, durch eine Veröffentlichung im Magazin ihr Werk einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Das Prinzip war von Erfolg gekrönt und in der Zeit von 1959 bis 1989 schrieben und zeichneten diverse Autoren und Zeichner für das Magazin, die mit ihren Comics große Erfolge verbuchen konnten. Zu nennen sind hier beispielsweise die Serien Der rote Korsar, Lucky Luke oder Valerian und Veronique, der Autor Jean-Michel Charlier (Lieutenant Blueberry) und der Zeichner Jean Giraud (auch bekannt unter den Pseudonymen “Gir” und “Moebius”).

Auch der Erfolg des Autors und Zeichners von Asterix sind fest mit der Geschichte von Pilote verbunden. René Goscinny (1926-1977) gilt heute als einer der bedeutendsten Comic-Autoren des 20. Jahrhunderts, eine Tatsache, die vor allem auf seinen Erfolg mit Asterix und Pilote zurückzuführen ist. Zusammen mit Charlier und Jean Hébrard gründete er Pilote und wirkte von 1963 bis 1974 als Chefredakteur mit. Auch die Karriere seines Mit-Autors und Zeichners der Asterix-Comics, Alberto Uderzo, wuchs aus dem Erfolg der Serie; bei Pilote arbeitete er zeitweise als künstlerischer Direktor.

Asterix im Magazin Pilote

“Wir befinden uns im Jahre 50 v.Chr. Ganz Gallien ist von den Römern besetzt… Ganz Gallien? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten.”

Twitter Facebook Email
avatar