AbeBooks.de

Fliegendes Blatt


AbeBooks Buchblog

Detailsuche Stöbern Antiquarische Bücher Verkäufer
Detailsuche

Stolz & Vorurteil & Fortsetzungen


Obwohl Stolz und Vorurteil bereits vor mehr als 200 Jahren erstmals erschienen ist, erfreut sich der Roman von Jane Austen noch immer großer Beliebtheit und steht bei Auflistungen der Lieblingsbücher regelmäßig auf den ersten Plätzen. Die Liebesgeschichte von Elizabeth Bennet und Mr. Darcy hat nicht nur unzählige Leserinnen und Leser berührt, sondern auch zu einer ganzen Reihe literarischer Adaptionen angeregt: Insgesamt haben sich rund 80 Autorinnen und Autoren zu Nacherzählungen, Fortsetzungen und Parodien inspirieren lassen, von denen wir hier einige vorstellen möchten.

Darcy's Story

Darcy’s Story

In Stolz und Vorurteil begleitet der Leser Elizabeth Bennet durch die Geschichte. Dies hat viele Autoren dazu getrieben, das Geschehen noch einmal aus einer anderen Perspektive zu beleuchten. Besonders beliebt ist hierbei, die Ereignisse aus der Sicht der männlichen Hauptfigur Fitzwilliam Darcy zu schildern und damit ganz neue Einblicke auf sein Innenleben zu ermöglichen. Dies geschieht beispielsweise in An Assambly Such as This von Pamela Aiden und Darcy’s Story von Janet Aylmer. Amanda Grange hat gleich mehrere von Austens Büchern aus neuen Perspektiven  nacherzählt: In Wickham’s Diary ergründet sie in Form von Tagebucheinträgen, welche die Zeit von George Wickhams und Darcys gemeinsamer Jugend in Pemberley bis zu Darcys Hochzeit mit Elizabeth abdecken, die Psyche des unmoralischen Verführers. Eine ungewöhnliche Perspektive hat Jo Baker in ihrem Roman Im Hause Longbourn gewählt: Hier werden die Ereignisse in bester Downton Abbey-Manier aus der Sicht der Dienerschaft des Bennet-Haushalts geschildert.

Mr. Darcy Presents His Bride

Mr. Darcy Presents His Bride

Auch zahlreiche Fortsetzungen ergründen, wie es mit verschiedensten Nebenfiguren weitergeht. So findet in Conviction von Skylar Hamilton Burris auch Darcys Schwester Georgiana endlich ihr Liebesglück, während Jennifer Becton u.a. die Lebensgeschichten von Elizabeths bester Freundin Charlotte Lucas und von Caroline Bingley weitererzählt. Noch zahlreicher sind die Fortsetzungen, bei denen das Eheleben von Elizabeth und Darcy im Mittelpunkt stehen. Die erste Fortsetzung dieser Art, Old Friends and New Fancies,  erschien bereits im Jahr 1913 und lässt auch Figuren aus anderen Austen-Romanen auftauchen. Weitere Beispiele sind The Darcys & the BingleysMr. Darcy Presents His Bride und Mrs. Darcy’s Dilemma, das rund 25 Jahre später angesiedelt ist . Krimiautorin P.D. James hat sich in Der Tod kommt nach Pemberley für einen weniger romantischen Ansatzpunkt für ihre Fortsetzung entschieden. Mr. Darcy muss auf Verbrecherjagd gehen, um die Unschuld seines des Mordes angeklagten Schwagers Wickham zu beweisen.

 Stolz und Vorurteil und Zombies

Stolz und Vorurteil und Zombies

Wesentlich skurrileren Bedrohungen sehen sich Elizabeth und Darcy in einer Vielzahl von Parodien gegenüber: In Stolz und Vorurteil und Zombies gilt es zwischen Bällen und Teepartys angreifende Zombiehorden abzuwehren (zum Glück sind sowohl Elizabeth als auch Darcy Meister des Kampfsports und geübt im Umgang mit Waffen). In Mrs Darcy versus the Aliens stehen die beiden vor der Herausforderung, Elizabeths Schwester Lydia zu retten, die von Außerirdischen entführt wurde. In Pride and Platypus hingegen hütet Mr. Darcy ein furchtbares Geheimnis: Jeden Monat zum Vollmond verwandelt er sich in ein Wer-Schnabeltier.

Lest ihr Fortsetzungen eurer Lieblingsbücher, die von anderen Autoren stammen?

Twitter Facebook Email
avatar