AbeBooks.de

Fliegendes Blatt


AbeBooks Buchblog

Detailsuche Stöbern Antiquarische Bücher Verkäufer
Detailsuche
Tag Archives: Alfred Kubin

Wie findet der Sammler sein Sammelgebiet? Teil 2: Buchreihen

Eine nicht ganz unwichtige Frage, die sich stellt, wenn man als junger Mensch mit dem Sammeln von Büchern beginnt: Auf welchem Gebiet soll der Anfang gemacht werden?

Zwar wird, je nach Interesse, automatisch auch zu bestimmten Themen gesammelt, doch erzeugt dies oft nach ersten begeisterten Anfängen auch Erschöpfung. Nämlich dann, wenn der junge Sammler merkt, dass sein Thema unerschöpflich ist und es Unmengen interessanter Bücher dazu gibt, die auch häufig außerhalb des eigenen Budgets liegen.

Eine Alternative ist da das Sammeln von Buchreihen. Hier gibt es schöne Beispiele, die zu vernünftigen Preisen auf dem antiquarischen Markt vorhanden sind und oft einen Vorteil haben: Sie sind in sich abgeschlossen, es kann beim Sammeln durchaus auf Vollständigkeit gehofft werden, und der Spaß dabei, die seltener auftauchenden Exemplare einer Reihe zu „jagen“ und irgendwann doch der Sammlung einverleiben zu können, ist immens.

Dem Verfasser dieser Zeilen ist das beispielsweise mit der schönen dtv-Ausgabe einer Reihe von Werken mit Illustrationen von Alfred Kubin gelungen. 1979 und 1980 brachte dtv eine kleine Reihe von 12 Bänden unter dem Reihentitel „dtv-Bibliothek Kubin“ heraus. Hardcover, Texte wichtiger Autoren und die aus den Originalausgaben bekannten Illustrationen Kubins in verkleinerter Wiedergabe. Mehr…

Große Kunst für kleines Geld – Max Schwimmer

Alfred KubinIllustrierte Bücher sind ein Sammelgebiet für sich. Sammeln lässt sich nach Epochen, nach Stilrichtungen oder eben nach Illustratoren.

Wer beginnt, sich mit Illustratoren zu beschäftigen, stößt schnell auf die großen Namen. Die „Götter“ der Buchillustration tauchen in Katalogen und Antiquariaten immer wieder auf, den Namen Alfred Kubin etwa kann man kaum übersehen, auch einige andere dominieren die Sparte „Buchillustration“ in den Verzeichnissen.

Andere tauchen deutlich seltener auf, sie sind die versteckten Perlen, auf die der Sammler vielleicht nur irgendwann einmal durch Zufall gestoßen ist und die sich aber nach dem ersten Blick sofort in seinem Kopf festsetzen.

Zur letzten Gruppe gehört Max Schwimmer. Im Westen weitgehend unbekannt, hatte der 1895 in Leipzig geborene Schwimmer in der DDR durchaus einen bekannten und guten Namen. Mehr…