AbeBooks.de

Fliegendes Blatt


AbeBooks Buchblog

Detailsuche Stöbern Antiquarische Bücher Verkäufer
Detailsuche
Tag Archives: Alice im Wunderland

Eine Teeparty für Alice im Wunderland

alice-teapartyDieses Jahr wird Alice im Wunderland von Lewis Carrol (eigentlich Charles Lutwidge Dodgson) 150 Jahre alt. Bereits beim ersten Erscheinen im Juli 1865 begeisterten Alices Abenteuer im Wunderland Kinder und Erwachsene gleichermaßen und gehört inzwischen zu den absoluten Klassikern der Weltliteratur. Die anhaltende Popularität zeigt sich auch an der Vielzahl der Übersetzungen: Das Kinderbuch wurde mittlerweile in mindestens 174 verschiedene Sprachen übertragen.

 

Um Alices Geburtstagzu feiern, haben wir im AbeBooks-Büro eine kleine Alice im Wunderland-Teeparty veranstaltet. Und wie bei jeder guten Geburtstagsparty durfte auch hier die Torte natürlich nicht fehlen. Das Herzstück der Feier war unsere großartige Alice im Wunderland-Torte, die unsere talentierte Kollegin für uns gezaubert hat.

Wie  Ihr selbst eine Alice im Wunderland-Torte machen könnt, zeigen wir euch hier.
IMG_0798

Als Vorbereitung haben wir schon mal 6 Schoko-Böden gebacken und abkühlen lassen. Die Torte besteht aus 2 Etagen. Die obere ist 15 cm, die untere 20 cm breit. Außerdem besteht jede der zwei Etagen aus drei Lagen.

IMG_0815

Bedeckt jede Lage mit Buttercreme und baut daraus die zwei Etagen zusammen. Stellt sie für mindestens 15 Minuten in den Kühlschrank, um sie fest werden zu lassen.

IMG_0808

Während die Kuchen abkühlen, formt schon mal die Rauten für die obere Lage. Rollt dazu blauen Fondant 1 cm dick aus und schneidet die Formen mit einem Pizzascheider oder Messer zurecht.

IMG_0832

Die Kuchen sind jetzt kühl genug und können mit Buttercreme ummantelt werden. Tragt eine letzte Schicht Buttercreme auf; diese wirkt wie Kleber für den Fondant. Danach knetet und rollt Ihr weißen Fondant ungefähr 1 cm dick aus und legt es anschließend um die obere Kuchenetage. Streicht vorsichtig nach und nach alle Knicke und Luftblasen heraus. Das ist etwas kompliziert, also nehmt Euch Zeit.

IMG_1219

Als nächsten fangen wir mit der Dekoration an. Um die Formen anzubringen benutzen wir transparentes Dekor-Gel. Um Zeit zu sparen haben wir die meisten Fondant-Dekorationen bereits vorbereitet, wie z.B. diese Blumen. Später zeigen wir Euch, wie man so etwas mit Fondant herstellt.

IMG_1235

Ihr könnt nun die untere Lage ummanteln und dann die Kuchen vorsichtig aufeinander setzen. Es hilft hier wieder Buttercreme als Kleber zu benutzen, damit alles gut hält.

Jetzt ist es Zeit für die Details.Mit der runden Tülle am Spritzbeutel formt Ihr die Tupfen zwischen den zwei Etagen. Für den Rosenbusch formt ihr zuerst Zuckergussblätter mit einer mittleren Blatt-Tülle (No. 69). Die Rosen werden dann mit Hilfe von etwas Draht angebracht. Wir empfehlen Floristendraht, damit alles essbar bleibt!

IMG_1240

Als nächstes kommt der Baum. Formt zuerst Stamm und Äste mit braunem Fondant und rollt es dann etwas flacher. Zum Fixieren am Kuchen benutzen wir wieder das Dekor-Gel. Die Blätter werden genauso wie die Rosen befestigt. Die Spielkarten werden auf der gegenüberliegenden Seite angebracht.

IMG_1272

So macht ihr die Grinsekatze: Am einfachsten ist es, sich die verschiedenen Grundelemente, aus denen jede Figur besteht, zu überlegen. Dann kann man diese mit Werkzeug oder Fingern so ausformen, wie man sie gern haben möchte. Mit dieser Methode kann man alle verschiedenen Figuren für diese Torte kreieren.

IMG_1275

Und dann, mit ein paar letzten Handgriffen – wie Alice auf ihren rechtmäßigen Platz oben auf dem Kuchen zu setzen – sind wir fertig.


IMG_1288

… und unsere Alice-Teeparty war ein voller Erfolg.

IMG_1301

In unserem englischsprachigen Video könnt ihr euch alle Schritte noch einmal im Detail ansehen:

Die Abenteuer von Alice

Seit Erscheinen von Alice im Wunderland (1865) und Alice hinter den Spiegeln (1871), den weltweit wohl populärsten Kinderbuch-Klassikern, hat es unzählige Nachahmungen, Fortsetzungen und Parodien rund um die Wunderwelt von Lewis Carroll gegeben. Bereits zum Ende des 19. Jahrhunderts waren die Nachahmungen so zahlreich, dass Carroll seine eigene Sammlung von Alice-Werken anfing. Aber auch heute ist die Faszination an der Fantasiewelt Carrolls und seiner Figuren noch lange nicht versiegt:

newalice

New Adventures of Alice

1. A New Alice in the Old Wonderland von Anna Matlack Richards (erstmals publiziert 1895) – Alice Lee, ein amerikanisches Mädchen, besucht das Wunderland und trifft auf all die Figuren, von denen sie in Carrolls Buch gelesen hat.

2. Gladys in Grammarland von Audrey Mayhew Allen (1897) & Alice in Grammarland von Louise Franklin Bache (1923) – zwei pädagogische Erzählungen.

3. New Adventures of Alice von John Rae (1917) – das Mädchen Betsy träumt von einer Fortsetzung der Alice-Bücher.

4. More ‘Alice’ von Yates Wilson (1959), dessen Tochter ihn um mehr Alice-Geschichten bat.

9343787389

More ‘Alice’

5. Alice Through the Neddle’s Eye (dt. Alice und das Land im Nadelöhr) von Gilbert Adair (1984) – Alice gelangt durch ein Nadelöhr in eine andere Welt.

6. Automated Alice (dt. Alice im Automatenland) von Jeff Noon (1996) – Alice gelangt in das zukünftige Manchester, eine Welt der Automatenwunder.

7. The Looking Glass Wars (dt. Spiegellabyrinth) von Frank Beddor (2006) – alternative Geschichte um Prinzessin Alyss Heart (a.k.a. Alice Liddell).

8. Alice in Sunderland von Bryan Talbot (2007) – Graphic novel, in der die Geschichte von Sunderland, Lewis Carroll und Alice miteinander vermischt werden.

9. Alice in Verse: The Lost Rhymes of Wonderland von J. T. Holden (2010) – Alice im Wunderland wird in 19 Gedichten nacherzählt.

10. Alice in Sussex von Andreas Platthaus (2013) – Alice befindet sich nicht im Wunderland, sondern in einem Haus tief unter der Erde, wo sie auf Carrolls Schöpfungen trifft.