Treffer (1 - 9) von 9

Ergebnisse anzeigen für

Produktart


Filtern nach

Zustand

Einband

Weitere Eigenschaften

Gratisversand

Land des Verkäufers

Verkäuferbewertung

Erich Maria Remarque; Peter Eickmeyer

Verlag: Splitter Verlag (2014)

ISBN 10: 3868696792 ISBN 13: 9783868696790

Gebraucht
Hardcover

Anzahl: 1

Von: medimops (Berlin, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb
EUR 20,52
Währung umrechnen
Versand: EUR 5,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Beschreibung: Splitter Verlag, 2014. Befriedigend/Good: Durchschnittlich erhaltenes Buch bzw. Schutzumschlag mit Gebrauchsspuren, aber vollständigen Seiten. / Describes the average WORN book or dust jacket that has all the pages present. Bestandsnummer des Verkäufers M03868696792-G

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 1.

Erich Maria Remarque, Peter Eickmeyer

Verlag: Splitter Verlag 2014-06-01 (2014)

ISBN 10: 3868696792 ISBN 13: 9783868696790

Neu

Anzahl: 20

Von: Chiron Media (Wallingford, Vereinigtes Königreich)

Bewertung: 4 Sterne

In den Warenkorb
EUR 20,30
Währung umrechnen
Versand: EUR 10,20
Von Vereinigtes Königreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Beschreibung: Splitter Verlag 2014-06-01, 2014. Zustand: New. Brand new book, sourced directly from publisher. Dispatch time is 4-5 working days from our warehouse. Book will be sent in robust, secure packaging to ensure it reaches you securely. Bestandsnummer des Verkäufers NU-LBR-01298049

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 2.

Erich Maria Remarque, Peter Eickmeyer

Verlag: Splitter Verlag, Germany (2014)

ISBN 10: 3868696792 ISBN 13: 9783868696790

Neu
Hardcover

Anzahl: 10

Von: The Book Depository EURO (London, Vereinigtes Königreich)

Bewertung: 3 Sterne

In den Warenkorb
EUR 37,20
Währung umrechnen
Versand: EUR 3,28
Von Vereinigtes Königreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Beschreibung: Splitter Verlag, Germany, 2014. Hardback. Zustand: New. 5. Aufl. Language: German. Brand new Book. Mit dem Antikriegsroman "Im Westen nichts Neues" erlangte Erich Maria Remarque 1928 weltweite Aufmerksamkeit. Das Buch wurde in mehr als 60 Sprachen übersetzt und von Millionen gelesen. Zudem hat es mittlerweile seinen festen Platz im Schulkanon. Der in Osnabrück geborene Autor verarbeitete in seinem Roman die Erlebnisse seiner Generation im ersten Weltkrieg und verdeutlichte durch seine realistisch-subjektivistische Schilderungen die Grausamkeit und Sinnlosigkeit des Krieges. Das Buch ist ein zutiefst berührender Appell an die Menschlichkeit, gegen das Vergessen und gegen den Krieg. Der Roman, der mit dem Heldenpathos brach, wurde 1933 von den Nazis verbrannt. Für den Meller Künstler Peter Eickmeyer war es, wie er selbst schreibt, eine "Herzensangelegenheit", Remarques Werk mit den Mitteln der Graphic Novel umzusetzen. Bestandsnummer des Verkäufers LIB9783868696790

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 3.

Remarque, Erich Maria; Eickmeyer, Peter

Verlag: Splitter-Verlag, Bielefeld (2014)

ISBN 10: 3868696792 ISBN 13: 9783868696790

Gebraucht
Hardcover

Anzahl: 1

Von: Versandantiquariat Abendstunde (Ludwigshafen am Rhein, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb
EUR 19,95
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Beschreibung: Splitter-Verlag, Bielefeld, 2014. Hardcover. Zustand: gut. Erste Aufl. "Fadengehefteter illustrierter und folienkaschierter Pappeinband mit illustrierten Vorsätzen. Der Einband ganz dezent berieben, der untere Rückenrand mit kleiner Stauchung (s. Foto), ansonsten guter bis sehr guter Erhaltungszustand. "Mit dem Antikriegsroman 'Im Westen nichts Neues' erlangte Erich Maria Remarque 1928 weltweite Aufmerksamkeit. Das Buch wurde in mehr als 60 Sprachen übersetzt und von Millionen gelesen. Zudem hat es mittlerweile seinen festen Platz im Schulkanon. Der in Osnabrück geborene Autor verarbeitete in seinem Roman die Erlebnisse seiner Generation im ersten Weltkrieg und verdeutlichte durch seine realistisch-subjektivistische Schilderungen die Grausamkeit und Sinnlosigkeit des Krieges. Das Buch ist ein zutiefst berührender Appell an die Menschlichkeit, gegen das Vergessen und gegen den Krieg. Der Roman, der mit dem Heldenpathos brach, wurde 1933 von den Nazis verbrannt. Für den Meller Künstler Peter Eickmeyer war es, wie er selbst schreibt, eine 'Herzensangelegenheit', Remarques Werk mit den Mitteln der Graphic Novel umzusetzen." (Verlagstext) Im Westen nichts Neues ist ein Roman von Erich Maria Remarque, der die Schrecken des Ersten Weltkriegs aus der Sicht eines jungen Soldaten schildert. Thomas Schneider, Herausgeber einer neuen Taschenbuchausgabe des Textes und seit 2000 Leiter des Erich Maria Remarque-Friedenszentrums in Osnabrück, bezeichnet den Roman als perfekt konstruierte[ ], alternierende[ ] Abfolge von grausamen, abschreckenden, emotional aufwühlenden mit retardierenden und reflexiven aber auch humoresken Standardsituationen des ,Kriegs ". Obwohl Remarque selbst das Buch als unpolitisch bezeichnet hat, ist es als Antikriegsroman zu einem Klassiker der Weltliteratur geworden. Im Westen nichts Neues erschien als Vorabdruck erstmals seit dem 10. November 1928 in der Vossischen Zeitung, in Buchform beim Propyläen Verlag am 29. Januar 1929. Innerhalb von elf Wochen erreichte es nach Verlagsangaben eine Auflage von 450.000 Exemplaren. Es wurde noch im selben Jahr in 26 Sprachen übersetzt. Bis heute gibt es Ausgaben in über 50 Sprachen, die geschätzten Verkaufszahlen weltweit (Stand: 2007) liegen bei über 20 Millionen. Kein im Original deutschsprachiger Erzähltext hat jemals eine höhere Verkaufszahl erzielt. Bei den Nationalsozialisten hatte sich Remarque mit seinem Roman Feinde gemacht. Als Teil ihrer Rufmordkampagne gegen den missliebigen Autor bezweifelten sie dessen Authentizität und verbreiteten das Gerücht, er habe überhaupt nicht am Ersten Weltkrieg teilgenommen. Während der nationalsozialistischen Bücherverbrennungen 1933 wurden auch zahlreiche Exemplare von Im Westen nichts Neues vernichtet. (Wikipedia)" In deutscher Sprache. Ohen Seitenzählung (176) pages. Groß 8° (175 x 245mm). Bestandsnummer des Verkäufers BN23046

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 4.

Richard Pickhardt

Verlag: GRIN Publishing, United States (2015)

ISBN 10: 3668081093 ISBN 13: 9783668081093

Softcover
Erstausgabe
Neu

Anzahl: 10

Von: The Book Depository EURO (London, Vereinigtes Königreich)

Bewertung: 3 Sterne

In den Warenkorb
EUR 25,08
Währung umrechnen
Versand: EUR 3,28
Von Vereinigtes Königreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Beschreibung: GRIN Publishing, United States, 2015. Paperback. Zustand: New. 1. Auflage. Language: German. Brand new Book. Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,0, Universität Augsburg (Romanische Literaturwissenschaft), Veranstaltung: La Belle Époque et sa terrible fin, Sprache: Deutsch, Abstract: Gegenstand dieser Arbeit ist der literarische Vergleich der Comics "Varlot Soldat" von Jacques Tardi, dem wohl bekanntesten Comicautor zu diesem Thema in Frankreich, und "Im Westen nichts Neues," eine Comicadaption des gleichnamigen Werkes von Erich Maria Remarque, aus der Feder des deutschen Autors Peter Eickmeyer. Im Zentrum der Analyse steht die Porträtierung des einzelnen Soldaten, welcher sein tristes und von Grausamkeit geprägtes Dasein im Schützengraben fristen muss und der Willkür des Krieges ausgesetzt ist. Auch die Darstellung der Front an sich, dem Raum des Geschehens und der Brutalität wird sowohl hinsichtlich formaler, als auch inhaltlicher und semantischer Kriterien untersucht. Bestandsnummer des Verkäufers APC9783668081093

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 5.

Pickhardt, Richard

Verlag: GRIN Publishing (2017)

ISBN 10: 3668081093 ISBN 13: 9783668081093

Softcover
Neu

Anzahl: 10

Von: Ria Christie Collections (Uxbridge, Vereinigtes Königreich)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb
EUR 16,64
Währung umrechnen
Versand: EUR 4,24
Von Vereinigtes Königreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Beschreibung: GRIN Publishing, 2017. Paperback. Zustand: New. PRINT ON DEMAND Book; New; Publication Year 2017; Not Signed; Fast Shipping from the UK. No. book. Bestandsnummer des Verkäufers ria9783668081093_lsuk

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 6.

Erich Maria Remarque

Verlag: Splitter Verlag Jan 2016 (2016)

ISBN 10: 3868696792 ISBN 13: 9783868696790

Comic
Neu

Anzahl: 2

Von: Rheinberg-Buch (Bergisch Gladbach, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb
EUR 24,80
Währung umrechnen
Versand: EUR 17,13
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Beschreibung: Splitter Verlag Jan 2016, 2016. Buch. Zustand: Neu. Neuware - Mit dem Antikriegsroman 'Im Westen nichts Neues' erlangte Erich Maria Remarque 1928 weltweite Aufmerksamkeit. Das Buch wurde in mehr als 60 Sprachen übersetzt und von Millionen gelesen. Zudem hat es mittlerweile seinen festen Platz im Schulkanon. Der in Osnabrück geborene Autor verarbeitete in seinem Roman die Erlebnisse seiner Generation im ersten Weltkrieg und verdeutlichte durch seine realistisch-subjektivistische Schilderungen die Grausamkeit und Sinnlosigkeit des Krieges. Das Buch ist ein zutiefst berührender Appell an die Menschlichkeit, gegen das Vergessen und gegen den Krieg. Der Roman, der mit dem Heldenpathos brach, wurde 1933 von den Nazis verbrannt. Für den Meller Künstler Peter Eickmeyer war es, wie er selbst schreibt, eine 'Herzensangelegenheit', Remarques Werk mit den Mitteln der Graphic Novel umzusetzen. 176 pp. Deutsch. Bestandsnummer des Verkäufers 9783868696790

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 7.

Erich Maria Remarque

Verlag: Splitter Verlag Jan 2016 (2016)

ISBN 10: 3868696792 ISBN 13: 9783868696790

Neu

Anzahl: 2

Von: BuchWeltWeit Inh. Ludwig Meier e.K. (Bergisch Gladbach, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb
EUR 24,80
Währung umrechnen
Versand: EUR 17,13
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Beschreibung: Splitter Verlag Jan 2016, 2016. Buch. Zustand: Neu. Neuware - Mit dem Antikriegsroman 'Im Westen nichts Neues' erlangte Erich Maria Remarque 1928 weltweite Aufmerksamkeit. Das Buch wurde in mehr als 60 Sprachen übersetzt und von Millionen gelesen. Zudem hat es mittlerweile seinen festen Platz im Schulkanon. Der in Osnabrück geborene Autor verarbeitete in seinem Roman die Erlebnisse seiner Generation im ersten Weltkrieg und verdeutlichte durch seine realistisch-subjektivistische Schilderungen die Grausamkeit und Sinnlosigkeit des Krieges. Das Buch ist ein zutiefst berührender Appell an die Menschlichkeit, gegen das Vergessen und gegen den Krieg. Der Roman, der mit dem Heldenpathos brach, wurde 1933 von den Nazis verbrannt. Für den Meller Künstler Peter Eickmeyer war es, wie er selbst schreibt, eine 'Herzensangelegenheit', Remarques Werk mit den Mitteln der Graphic Novel umzusetzen. 176 pp. Deutsch. Bestandsnummer des Verkäufers 9783868696790

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 8.

Erich Maria Remarque

Verlag: Splitter Verlag Jan 2016 (2016)

ISBN 10: 3868696792 ISBN 13: 9783868696790

Comic
Neu

Anzahl: 2

Von: AHA-BUCH GmbH (Einbeck, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb
EUR 24,80
Währung umrechnen
Versand: EUR 34,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Beschreibung: Splitter Verlag Jan 2016, 2016. Buch. Zustand: Neu. Neuware - Mit dem Antikriegsroman 'Im Westen nichts Neues' erlangte Erich Maria Remarque 1928 weltweite Aufmerksamkeit. Das Buch wurde in mehr als 60 Sprachen übersetzt und von Millionen gelesen. Zudem hat es mittlerweile seinen festen Platz im Schulkanon. Der in Osnabrück geborene Autor verarbeitete in seinem Roman die Erlebnisse seiner Generation im ersten Weltkrieg und verdeutlichte durch seine realistisch-subjektivistische Schilderungen die Grausamkeit und Sinnlosigkeit des Krieges. Das Buch ist ein zutiefst berührender Appell an die Menschlichkeit, gegen das Vergessen und gegen den Krieg. Der Roman, der mit dem Heldenpathos brach, wurde 1933 von den Nazis verbrannt. Für den Meller Künstler Peter Eickmeyer war es, wie er selbst schreibt, eine 'Herzensangelegenheit', Remarques Werk mit den Mitteln der Graphic Novel umzusetzen. 176 pp. Deutsch. Bestandsnummer des Verkäufers 9783868696790

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 9.

Treffer (1 - 9) von 9