Treffer (1 - 8) von 8

Produktart

  • Alle Produktarten
  • Bücher (8)
  • Magazine & Zeitschriften
  • Comics
  • Noten
  • Kunst, Grafik & Poster
  • Fotografien
  • Karten
  • Manuskripte &
    Papierantiquitäten

Zustand

  • Alle
  • Neu
  • Antiquarisch/Gebraucht

Einband

Weitere Eigenschaften

  • Erstausgabe (3)
  • Signiert
  • Schutzumschlag
  • Angebotsfoto
  • Kein Print-on-Demand

Verkäuferbewertung

RUDIMENTUM NOVITIORUM

Verlag: Lucas Brandis, (Lubeck (1475)

Gebraucht

Anzahl: 1

Von: Phillip J. Pirages Rare Books (ABAA) (McMinnville, OR, USA)

Bewertung: 2 Sterne

In den Warenkorb
EUR 142,35
Währung umrechnen
Versand: EUR 8,86
Innerhalb USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Beschreibung: Lucas Brandis, (Lubeck, 1475. 356 x 292 mm. (14 x 11 1/2"). Double column, gothic type. Matted. Three-line initial and vigorous rubrication in red. Goff R-345 (7 copies); BMC II, 550. Bestandsnummer des Verkäufers CEs461

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 1.

Brandis, Moritz (Printer)

Verlag: Magdeburg: Moritz Brandis. (1497)

Gebraucht
Hardcover

Anzahl: 1

Von: Wittenborn Art Books (San Francisco, CA, USA)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb
EUR 5.018,59
Währung umrechnen
Versand: EUR 8,86
Innerhalb USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Beschreibung: Magdeburg: Moritz Brandis., 1497. Zustand: Good. Folio volume containing 22 tipped-in leaves (365 x 230 mm on avereage)and portions of leaves. Printed in red and black. Modern half leather spine, brown boards. On the fly-leaf is a neatly written manuscript entry by Wilfred Merton (Richmond, Surrey, 1915) , describing how he assembled these leaves "from the bindings of a dilapidated and imperfect copy of Etienne's Theasurus Graecae Linguae. Goff & Supplement: M-673 list two copies - an incomplete one at the Huntington Library, and another at [HPK]. The fragments are carefully assembled and tipped-in between protective leaves. Very rare. This copy sold by Bernard M. Rosenthal, Inc., San Francisco, most likely early 1990's.Copinger 4160; Proctor 2762; Alès 91. Bestandsnummer des Verkäufers 51-0714

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 2.

Blatt aus: Breviarium Havelbergense.(GW 5354).

Verlag: Leipzig Markus Brandis um Type 1 (1482)

Gebraucht

Anzahl: 1

Von: Versandantiquariat Christine Laist (Seeheim-Jugenheim, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb
EUR 950,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 20,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Beschreibung: Leipzig Markus Brandis um Type 1, 1482. Zweigeteiltes O-Pergamentblatt aus einer Makulatur-Auslösung mit 29-zeiligem Text der "Lectio Quarta", Blatt mit Wurmlöchern und fleckig. Blatt-Signatur "JJ ii" und Marginalien der Zeit. Blattgröße: 15,8 x 9,9 cm. - - - Rar! Blatt aus einem Gebetbuch der Hansestadt Havelberg. Heute im Landkreis Stendal in Sachsen-Anhalt. Bestandsnummer des Verkäufers 10670

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 3.

Rudimentum novitiorum. (GW M39062, H 4996).

Verlag: Lübeck Lukas Brandis 5 August Type 1 (1475)

Gebraucht

Anzahl: 1

Von: Versandantiquariat Christine Laist (Seeheim-Jugenheim, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb
EUR 160,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 20,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Beschreibung: Lübeck Lukas Brandis 5 August Type 1, 1475. Zweispaltiges Original-Inkunabelblatt mit rotgestrichenen Versalbuchstaben und Rubriken. Wasserzeichen: "Krone mit Bügel und Lilie" 46 x 44 mm. Wasserzeichen nicht im Stuttgarter Piccard. Blattgröße: 27,5 x 37 cm. Sauberes und festes Büttenpapierblatt. Incunabula text leaf. - - - Das Textblatt umfasst einen Teil der Herodianischen Geschichte des römischen Reiches: Qui cum prius Eleutheri dicerentur, a flumine Eleuthero superioris Galilaeae, super quod oriundi fuerant, de caetero Herodiani dicti sunt. Cum autem fecisset prius in Ierusalem turrim quam vocavit Antoniam, qui nunc turris David dicitur, fecit et nunc aliam quam vocavit Agrippinam. A Caesare enim amabatur post Agrippam, et ab Agrippa post Caesarem. Posuit, et aquilam auream super speciosam portam templi immensi ponderis in honorem Romanorum, Iudaeis id aegre ferentibus. Fecit quoque Herodion, in quo et sepultus est. Fecit et Phasaelum in memoriam fratris. Reparavit Samariam, quam et Sebastem dixit, ubi et templum maximum Caesari dedicavit. Aliud etiam templum circa Iordanis fontem candido de marmore Caesari dedicavit. Prorsus non erat idoneus regni locus, quem vacuum honore Caesaris relinqueret. Anno quoque quinto decimo regni sui templum Domini magnifice decoravit, nec solum in regno suo, verum etiam in adiacentibus civitatibus memoralia suae libertatis, quasi industriae opera reliquit. . Bestandsnummer des Verkäufers 9822

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 4.

Verlag: Lübeck Lukas Brandis 5 August Type 1 (1475)

Gebraucht
Erstausgabe

Anzahl: 1

Von: Versandantiquariat Christine Laist (Seeheim-Jugenheim, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb
EUR 260,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 20,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Beschreibung: Lübeck Lukas Brandis 5 August Type 1, 1475. Zweispaltiges Original-Inkunabelblatt mit einem Holzschnitt (5,7 x 6 cm), 4-zeiligen roten Lombarden, rotgestrichenen Versalen und Rubriken. Wasserzeichen: P. Blattgröße: 27,5 x 36,5 cm. Sauberes und festes Blatt. Incunabula woodcut text leaf. Das Bild zeigt nur den Holzschnitt, das Blatt ist vollständig erhalten. "Lucas Brandis aus Delitzsch, der 1473 und 1474 in Merseburg tätig war, vollendete als Erstdrucker Lübecks, am 5. August 1475 in Lübeck sein Hauptwerk, Rudimentum novitiorum, eine sehr umfangreiche, auf Kompilation beruhende, wahrscheinlich von einem Geistlichen verfasste Weltchronik von 474 Blättern [Hain 4996], die mit einer kräftigen rundgotischen, den Einfluss der Typen Peter Schöffers verratenden Schrift gedruckt ." ist. (Geldner 1968 I, 208f). Bogeng bezeichnet die "Epitoma Historiarum ac Chronicarum dictum: Rudimentum Novitiorum" als Brandis "Buchdruckermeisterstück". (Bogeng, Geschichte der Buchdruckerkunst 1973, 345). Frühes Blatt, zu Beginn des Buchdruckes in Lübeck, in gutem Zustand auf festem Papier First edition of this comprehensive history of the world derived from the Bible, the Church Fathers, pagan mythology and compilations such as that of Vincent of Beauvais, offering the basics of historical knowledge to young clerics. For the chronological arrangement use has been made of genealogical charts which are illustrated with portraits and scenes, including the first printed map of the world. The Rudimentum served as the primary source for Rolewinck's Fasciculus temporum for the more recent events. A voluminous and complicated production. Bestandsnummer des Verkäufers 4215

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 5.

Verlag: Lübeck Lukas Brandis 5 August Type 1 (1475)

Gebraucht
Erstausgabe

Anzahl: 1

Von: Versandantiquariat Christine Laist (Seeheim-Jugenheim, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb
EUR 290,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 20,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Beschreibung: Lübeck Lukas Brandis 5 August Type 1, 1475. Zweispaltiges Original-Inkunabelblatt mit einem Holzschnitt 4 x 4,5 cm, zwei 4-zeiligen roten Lombarden, rotgestrichenen Versalen und Rubriken. Blattgröße: 27,5 x 36,5 cm. Sauberes und festes Blatt. Incunabula text woodcut leaf. "Lucas Brandis aus Delitzsch, der 1473 und 1474 in Merseburg tätig war, vollendete als Erstdrucker Lübecks, am 5. August 1475 in Lübeck sein Hauptwerk, Rudimentum novitiorum, eine sehr umfangreiche, auf Kompilation beruhende, wahrscheinlich von einem Geistlichen verfasste Weltchronik von 474 Blättern [Hain 4996], die mit einer kräftigen rundgotischen, den Einfluss der Typen Peter Schöffers verratenden Schrift gedruckt ." ist. (Geldner 1968 I, 208f). Bogeng bezeichnet die "Epitoma Historiarum ac Chronicarum dictum: Rudimentum Novitiorum" als Brandis "Buchdruckermeisterstück". (Bogeng, Geschichte der Buchdruckerkunst 1973, 345). Frühes Blatt, zu Beginn des Buchdruckes in Lübeck, in gutem Zustand auf festem Papier First edition of this comprehensive history of the world derived from the Bible, the Church Fathers, pagan mythology and compilations such as that of Vincent of Beauvais, offering the basics of historical knowledge to young clerics. For the chronological arrangement use has been made of genealogical charts which are illustrated with portraits and scenes, including the first printed map of the world. The Rudimentum served as the primary source for Rolewinck's Fasciculus temporum for the more recent events. A voluminous and complicated production. Bestandsnummer des Verkäufers 5129

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 6.

Verlag: Lübeck Lukas Brandis 5 August Type 1 (1475)

Gebraucht
Erstausgabe

Anzahl: 1

Von: Versandantiquariat Christine Laist (Seeheim-Jugenheim, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb
EUR 320,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 20,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Beschreibung: Lübeck Lukas Brandis 5 August Type 1, 1475. Zweispaltiges Original-Inkunabelblatt mit zwei Holzschnitten, 4-zeiligen roten Lombarden, rotgestrichenen Versalen und Rubriken. Wasserzeichen: dreizackige Lilienkrone. Blattgröße: 27,5 x 36,5 cm. Sauberes und festes Blatt. Incunabula text woodcut leaf. "Lucas Brandis aus Delitzsch, der 1473 und 1474 in Merseburg tätig war, vollendete als Erstdrucker Lübecks, am 5. August 1475 in Lübeck sein Hauptwerk, Rudimentum novitiorum, eine sehr umfangreiche, auf Kompilation beruhende, wahrscheinlich von einem Geistlichen verfasste Weltchronik von 474 Blättern [Hain 4996], die mit einer kräftigen rundgotischen, den Einfluss der Typen Peter Schöffers verratenden Schrift gedruckt ." ist. (Geldner 1968 I, 208f). Bogeng bezeichnet die "Epitoma Historiarum ac Chronicarum dictum: Rudimentum Novitiorum" als Brandis "Buchdruckermeisterstück". (Bogeng, Geschichte der Buchdruckerkunst 1973, 345). Frühes Blatt, zu Beginn des Buchdruckes in Lübeck, in gutem Zustand auf festem Papier First edition of this comprehensive history of the world derived from the Bible, the Church Fathers, pagan mythology and compilations such as that of Vincent of Beauvais, offering the basics of historical knowledge to young clerics. For the chronological arrangement use has been made of genealogical charts which are illustrated with portraits and scenes, including the first printed map of the world. The Rudimentum served as the primary source for Rolewinck's Fasciculus temporum for the more recent events. A voluminous and complicated production. Bestandsnummer des Verkäufers 5130

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 7.

Konvolut - convolut: 30 verschiedene Original-Inkunabel-Blätter. 30 different original-incunabula-leafs. Printing specimen.

Verlag: Druckorte - printing place: Augsburg Basel Freiburg Köln Leipzig Lübeck Mainz Nürnberg Strassburg Tübingen Drucker - printer: Amerbach Bämler Brandis Drucker der Vitas Patrum Drucker der Palude Fischer Flach Froben Götz Grüninger Koberger Koelhoff Otmar Petri Ratdolt Schöffer Schönsperger Schott Schüssler Sensenschmidt Sorg Stöckel Stuchs Zainer Gedruckt zwischen - Printed between: - 1499 (1470)

Gebraucht
Hardcover

Anzahl: 1

Von: Versandantiquariat Christine Laist (Seeheim-Jugenheim, Deutschland)

Bewertung: 5 Sterne

In den Warenkorb
EUR 2.250,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 20,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Beschreibung: Druckorte - printing place: Augsburg Basel Freiburg Köln Leipzig Lübeck Mainz Nürnberg Strassburg Tübingen Drucker - printer: Amerbach Bämler Brandis Drucker der Vitas Patrum Drucker der Palude Fischer Flach Froben Götz Grüninger Koberger Koelhoff Otmar Petri Ratdolt Schöffer Schönsperger Schott Schüssler Sensenschmidt Sorg Stöckel Stuchs Zainer Gedruckt zwischen - Printed between: - 1499, 1470. Eine Beschreibung der einzelnen Inkunabelblätter wird in Form einer detaillierten Liste beigefügt. A list of description is enclosed with the leafs.: --- 1. Jacques Legrand: Sophologium (GWM 17664, HC 10472). Straßburg, Adolf Rusch, um 1470. Type 1. Einspaltiges, 35-zeiliges O-Inkunabelblatt mit Marginalien der Zeit im oberen Rand. Breitrandiges Blatt mit zwei kleinen Wurmlöchern. Blattgröße: 20,8 x 27,7 cm. --- 2. Rudimentum novitiorum (GW M39062, H 4996) Lübeck, Lukas Brandis, 15. August 1475. Type 1. Zweispaltiges Original-Inkunabelblatt mit rubrizierten Majuskeln, Rubrikzeichen und einem Holzschnitt. (Blattgröße: 27,5 x 36,5 cm). --- 3. Jacobus de Voragine: Legenda aurea, deutsch (GWM 11410, H 9969) Nürnberg, Johann Sensenschmidt, 28. Juli 1475. Type 3. Zweispaltiges, 53-zeiliges O-Inkunabelblatt mit rubrizierten Majuskeln u. roter Blattzahl. Im Rand etwas fingerfleckig. Blattgröße: 26 x 36,5 cm. --- 4. Jacobus de Voragine: Der Heiligen Leben. (GWM 11352, H 9970, Sant Eustachius. Augsburg, Johann Bämler, 20. März 1475. Type 1a, 2. Einspaltiges 31-zeiliges Original Inkunabelblatt. Blatt gebräunt und knapp beschnitten. Blattgröße: 15 x 21,5 cm. --- 5. Biblia dt. (6. deutsche Bibel), Blatt LXXXXVIIII "Die Weissagung" (GW 4300, H 3134). Augsburg, Günther Zainer, 1477. Type 2. Zweispaltiges, 51-zeiliges O-Inkunabelblatt mit rubrizierten Majuskeln. Blatt wurm-stichig und im Rand mit Einschnitt und knapp beschnitten. Blattgröße: 28 x 34 cm. --- 6. Biblia. Liber Genesis, Blatt IX, (GW 04239, HC 3072). Nürnberg, Anton Koberger, 6. August 1479. Type 3, 4. Zweispaltiges, 51-zeiliges O-Inkunabelblatt mit 3 roten u. blauen Lombarden und rot gestrichenen Versalbuchstaben. Breitrandiges Exemplar auf festem Papier. Blattgröße: 28 x 40,5 cm. --- 7. Biblia. (GW 4235, HC 1025) Nachabe Orum I. Köln: Nikolaus Götz, 9. Mai 1480. Type 1. Zweispaltiges 42-zeiliges O.-Inkunabelblatt mit rot gestrichenen Versalbuchstaben. Breitrandiges Exemplar. Blattgröße: 21 x 29 cm. --- 8. Biblia, deutsch (8. deutsche Bibel). (GW 4302) Das Evangelium Mathei, CCXI. Augsburg, Anton Sorg, 3. Januar 1480. Type 2. Zweispaltiges Original-Inkunabelblatt. Blattgröße: 25,5 x 36,5 cm. Blatt im Rand etwas fleckig. --- 9. Leonardus de Utino: Sermones aurei de sanctis. (GWM 17901, H 16126) Straßburg, Martin Schott, 1483 (laut GW nicht nach 1481). Einspaltiges 41-zeiliges Original-Inkunabelblatt z. T. mit Wurmlöchern und rotgestrichenen Versalbuchstaben. Blattgröße: 19,3 x 27,5 cm. --- 10. Johannes de Bromyard: Summa praedicantium. (GWM 13114, HC 3993) Basel: Johann Amerbach, nicht nach 1484. Zweispaltiges 53-zeiliges O.-Inkunabelblatt mit rotgestrichenen Majuskeln und Rubriken auf festem, breitrandigem Papier. Blattgröße: 26 x 37 cm. --- 11. (Daniel Agricola): Corona beate Marie Virginis Mariae BMV. (GW 7572, H 5747). Straßburg, Drucker des Palude, um 1485. Type 1, 2. 47 Zeilen. Zweispaltiges, 47-zeiliges Original-Inkunabelblatt auf festem Papier. Zwei Wurmlöcher im Text. Blattgröße: 19,8 x 28 cm. --- 12. Johannes de Cuba: Hortus Sanitatis, deutsch (GWM 9751, H8949) Cap. XXXIX bis XL. Augsburg, Johann Schönsperger, 22. August 1485. Type 1. Einspaltiges, 36-zeiliges O-Inkunabelblatt gereinigt u. angeschöpft. Papier gebräunt und stark fingerfleckig, Rand fachgerecht restaurierte Fehlstellen. Blatt: 21x29 cm. --- 13. Jacobus de Voragine: Leben der Heiligen: "Sant Thoman" (GWM 11369, H 9978). Augsburg, Johann Schönsperger, 10. Januar 1485. Type 1. Blatt: CCXXXVI Einspaltiges, 33-zeiliges Original-Inkunabelblatt. Blattgröße: 18,3 x 28,3 cm. --- 14. Vitas patrum, deutsch. Leben der heiligen Altväter (GWM 50899, C 2966). Augsburg, Johann Schönsperger, um 1485. Type 1. Zweispaltiges, 35-zeil. O-Inkunabelblatt mit einer 3-zeiligen Holzschnitt-Lombarde. Im Rand etwas fingerfleckig Blattgröße: 19 x 29,3 cm. --- 15. Pseudo-Petrus (de palude): Sermones quadragesimales. (GWM 41835, C 5431) Straßburg, Drucker der Vitas Patrum, 1485. Type 1, 2. Zweispaltiges, 47-zeiliges Original-Inkunabelblatt. Ein Wurmloch. Festes und sauberes Papier. Blattgröße: 20,7 x 29 cm. --- 16. Johannes Gerson: Opera. Hrsg. Geiler von Kaysersberg u. Schott. (GW 10714). Strassburg, Johann Grüninger, 1488. Zweispaltiges, 53-zeiliges Original-Inkunabelblatt mit 2 Wurmlöchern im Rand. Druck mit Typen von Johann Prüss und Martin Flach. Sauberes Papier. Blattgröße: 21,6 x 31,1 cm. --- 17. Christian v. Schachner: Breviarium Pataviense Hrsg. Im Auftrag von Friedrich von Öttingen und Christoph von Schachner Bischöfe von Passau. (GW 5426). Blatt 339. Augsburg, Erhard Ratdolt, 27. November 1490. Type 4, 7. Zweispaltiges, 45-zeiliges Original-Inkunabelblatt. Papier gebräunt. Rot-schwarzer Druck. Blattgröße: 21,7 x 31,6 cm. --- 18. Paratus: Sermones de tempore et de sanctis. Sermo VIII De sancto Stephano (GWM 29382, H 12402). Strassburg, Martin Flach, um 1490. Type 1, 2. Zweispaltiges, 40-zeiliges O-Inkunabelblatt, Papier nachgedunkelt und etwas fleckig. Blattgröße: 14,2 x 18,2 cm. --- 19. Biblia latina. (GW 4267, H 3108). Blatt: Interpretationes dominum hebraicorum Freiburg, Kilian Fischer, 1491. Type 1, 11, 19. Vierspaltiges, 71-zeiliges Original-Inkunabelblatt aus den. Wasserzeichen Stierkopf mit Standarte. Blattgröße: 20 x 27,5 cm. --- 20. Stephan Fridolin: Schatzbehalter. (GW 10329, HC 14507). Nürnberg, Anton Koberger, 18. November 1491. Type 10, 11. Zweispaltiges, 41-zeiliges Original-Inkunabelblatt. Festes u. sauberes Papier mit Marginalglosse. Blattgröße: 21 x 29 cm. --- 21. Aurelius Augustinus: Opuscula. De doctrina christiana, Liber II (GW 02868, HC 1950). Strassburg, Martin Flach, 11. August 1491, Type 1 und 5. Blatt CLXVI Zweispaltiges, 49-zeiliges O-Inkunabelblatt mit der Signatur "B2". Blatt festes Papier mit einigen Würmlöchern. Blattgröße: 26,1 x 18,9 cm. --- 22. Konrad Botho: Cronecken der Sassen. (GW 4963, HC 4990). Mainz, Peter Schöffer, 6. März 1492. Type 1, 2, 4, 7, 8, 9. Einspaltiges Original-Inkunabelblatt mit gr. Holzschnitt der "Sassen unde lunenborch: hermen hild. Bestandsnummer des Verkäufers 5631

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 8.

Treffer (1 - 8) von 8