In diesen 8 Erfolgsautoren stecken wahre Künstler

von Kristina Krämer

Wussten Sie schon, dass viele Autoren auch über ein künstlerisches Talent verfügen. Dass Schriftsteller sich auch anderweitig kreativ ausleben ist nichts Besonderes, aber diese Autoren sind eher für ihr Können mit der Feder oder der Schreibmachinen als für ihr Talent mit dem Pinsel bekannt. Besonders die beiden Weltkriege und das Aufkommen der abstrakten Kunst haben die Schöpfungen dieser Künstler maßgeblich beeinflusst. Viele der Autoren haben hunderte oder sogar Tausende Bilder produziert und schon während ihrer Lebzeiten wurden ihre Werke in Museen und Galerien ausgestellt. Was meinen Sie, welcher Autor hat das größte künstlerische Talent?

Herman Hesse

Eine Tessiner Ortschaft am See

Der Literaturnobelpreisträger ist am besten für seine Bücher Der Steppenwolf oder Siddhartha bekannt. Nach den traumatischen Erlebnissen des 1. Weltkrieges begab sich der Dichter 1916 in psychoanalytische Behandlung und begann auf Anraten seines Therapeuten mit dem Malen. Bei den meisten seiner Kunstwerke handelt es sich um Landschaften, insbesondere das Tessin in der Schweiz, wo er sich 1919 niedergelassen hatte. Dieses Aquarell mit einer typischen Szene wird für rund 9.000€ angeboten

Hermann Hesse - Häusergruppe in der Tessiner Berglandschaft

Unser zweites Aquarell, eine Berglandschaft mit einer Häusergruppe, illustriert Hesses Gedicht Sommerabend.

Charles Bukowski

Charles Bukowski - Vogel im Käfig

Das Acrylgemälde zeigt einen Vogel, der in einem Drahtgeflecht eingesperrt ist, und stammt wahrscheinlich aus den 1980er Jahren. Bukowski belegte während seines Studiums Veranstaltungen zu Kunst, Journalismus und Literatur und hinterließ mehr als 1000 Zeichnungen und Gemälde, von denen die meisten an die Black Sparrow Press gingen. Der Preis liegt bei knapp 4.000€.

Jack Kerouac

Jack Kerouac - Gerard's Deliverance (Gerards Erlösung)

Dieses um 1962 entstandene Gemälde stellt Kerouacs Bruder Gerard dar, der im Alter von nur 9 Jahren starb. Kerouac verarbeitete den Tod seines Bruders nicht nur in diesem Gemälde sondern auch in seinem Roman Visions of Gerard. Das abstrakte Gemälde ist auf der Vorderseite mit Kerouac und auf der Rückseite mit Jean-Louis Kerouac signiert und wird für rund 65.000€ angeboten.

Henry Miller

Henry Miller - Neptune Entering Libra

Insbesondere die letzten Jahren vor seinem Tod verbrachte Miller mit dem Malen von Aquarellen, die Kunst und die Nähe zu Künstlern war aber Zeit seines Lebens sehr wichtig für ihn. So verfasste er 1945 zusammen mit Hilaire Hiler und William Saroyan eine Abhandlung über moderne Kunst mit dem Titel Why Abstract? Neben mehreren Hundert Aquarellen sind außerdem einige Radierungen auf Kupferplatten erhalten geblieben. Dieses mit Temperafarben gemalte Gemälde war ein Geschenk an Wallace Fowlie, einen Freund des Autors, und wird für rund 9.000€ angeboten.

Henry Miller - Werk ohne Namen

Das unbenannte Werk aus dem Jahr 1967 ist von Miller signiert und mit einer Datumsangabe versehen worden. Es scheint einen Menschen zu zeigen, der zwei Tiere bei der Paarung beobachtet. Der Preis liegt bei rund 7.000€.

Sylvia Plath

Sylvia Plath - Portrait

Dieses Portrait ihrer Schulfreundin Arden Tapley gehört zu den wenigen Kunstwerken Plaths, die auf dem freien Markt verfügbar sind. Das Zeichnen war Plaths Leidenschaft: ihre Briefe und Tagebucheinträge sowie ihre Geschichten waren oft mit kleinen Zeichnungen verziert. Eine Portraitzeichnung ihres Ehemanns Ted Hughes ist vor einigen Jahren für 49.000 Dollar verkauft worden, das hier gezeigte Bild ist für ca. 22.000€ zu haben.

Wilhelm Busch

Wilhelm Busch - kein Titel

Vor seinen Erfolgen als Dichter und Karikaturist versuchte Busch vergeblich, sich als Künstler einen Namen zu machen. Nach mehreren Anläufen brach er das Kunststudium ohne Abschluss ab. Er war zeitlebens unzufrieden mit seinem künstlerischen Talent und den Ergebnissen seiner Arbeit: Viele seiner Werke hat er niemals vollendet, sie achtlos aufeinandergestapelt oder sogar verbrannt. Als Arbeitsmaterial verwendete er oft Pappe oder Holzbretter sowie billige Farben. Aus diesem Grund sind die meisten Bilder stark nachgedunkelt.

Tennessee Williams

Tennessee Williams - Midnight Show

Tennessee Williams ist am besten für seine Theaterstücke Die Glasmenagerie, Endstation Sehnsucht und Die Katze auf dem heißen Blechdach bekannt, obwohl er auch Gedichte, Erzählungen und zwei Romane geschrieben hat. Auch in diesem Bild aus dem Jahr 1947, das einen nackten Harlekin im grellen Scheinwerferlicht darstellt, spielt die Bühne eine zentrale Rolle. Besonders in den letzten Jahren vor seinem Tod, als er Probleme hatte an seine früheren Erfolge anzuknüpfen, widmete sich Williams der Malerei. Viele seiner Werke reflektieren in den Darstellungen leichtbekleideter Männer Williams' Homosexualität. Der Preis liegt bei rund 9.000€.

Günter Grass

Günter Grass - Schreibmaschine

Der Literaturnobelpreisträger, der 2015 verstorben ist, war ein vielseitig begabter Mann: Er schrieb nicht nur Gedichte, Theaterstücke und Romane, er hat außerdem als Steinmetz gearbeitet und Grafik und Bildhauerei studiert. Sein Roman Die Rättin war zunächst als Skulptur geplant, erste Werke illustrierte er selbst. Druckgrafiken hielt er für „die demokratischste Kunstform, weil sie für beinahe jedermann erschwinglich ist“. Tiere, mit schnellen skizzenhaften Strichen ausgeführt, zählen zu den wichtigsten und berühmtesten seiner Motive. Bei vielen seiner Romane hat Grass selbst das Titelbild entworfen. Dieses Bild einer Schreibmaschine ist eine von über 100 farbigen Tafeln aus der Vorzugsausgabe von Fundsachen für Nichtleser, die für 800€ angeboten wird.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Lithografien - Kunst vom Stein

Plakate - Gedruckte Kunstwerke

Andy Warhol – Kunstwerke und Sammlerstücke