Die teuersten Verkäufe 2018

Unsere Liste der teuersten Verkäufe des Jahres bleibt vielfältig. Die größten Verkäufe 2018 reichten von einem der großartigsten Wissenschaftler des 17. Jahrhunderts bis zu einem Siebdruck einer Zeichentrickmaus des 21. Jahrhunderts. Dazwischen finden sich Werke aus den Bereichen der Human- und Pferdemedizin, der Musik, dann Kanadas ikonische rothaarige Waise, der Roman, der Weihnachten modernisierte, und eine jüdische Schriftrolle sowie Klassiker von Harper Lee und Ernest Hemingway.

Die 25 teuersten Verkäufe des Jahres


Discorsi e Dimostrazioni Matematiche von Galileo, 72.000 €

Eine Erstausgabe des letzten und bedeutendsten Werkes von Galileo von 1638, „Discorsi” („Unterredung und mathematische Demonstration über zwei Wissenschaften”), das als erstes modernes Physiklehrbuch und Grundlage moderner Mechanik gilt. Die beiden neuen Wissenschaften, die in dem Buch beschrieben werden, sind die technische Wissenschaft der Stärke von Material und die mathematische Wissenschaft der Kinematik – die Physik von Körpern in Bewegung, die der Schwerkraft unterliegen. Als eines der bedeutendsten wissenschaftlichen Bücher, die je gedruckt wurden, ist dieses Exemplar in zeitgenössischem Pergament gebunden. Insgesamt ist es in sehr gutem bis fast ausgezeichnetem Zustand.


Mickey von Damian Hirst, 42.000 €

Screenprint von Mickey Mouse

Ein Siebdruck von Micky Maus, vom britischen Künstler Damian Hirst neu aufgelegt. Dieses Kunstwerk wurde 2012 zunächst als Ölgemälde erschaffen, um zugunsten von Kids Company, einer Wohltätigkeitsorganisation in London, die den problematischen Innenstadtbereich unterstützt, versteigert zu werden. Vom Künstler mit Bleistift signiert.


Discours de la Méthode von Descartes, 28.300 €

Discours de la Methode von Descartes

Dieses berühmte Philosophiebuch wurde 1637 erstmalig veröffentlicht. Hier handelt es sich jedoch aufgrund der von Victor Vasarely (1906-1997), einem französisch-ungarischen Künstler, der als Vater der Op-Art-Bewegung bezeichnet wird, geschaffenen Illustrationen um ein ganz besonderes Exemplar. Der Künstler verwendete geometrische Formen und farbenfrohe Grafiken, um die Illusion räumlicher Tiefe zu erzeugen. Er wurde stark vom Bauhaus-Design, den Arbeiten von Vasily Kandinskii und dem Konstruktivismus beeinflusst. Vasarely experimentierte mit surrealistischen und abstrakten expressionistischen Stilen während der 1940er Jahren, bevor er sein Schachbrett als Markenzeichen entwickelte. Nur eins von 15 für Vasarely reservierten Exemplaren, die er signierte.


Cours d'hippiatrique, ou Traité complet de la Médecine des Chevaux von Etienne Guillaume Lafosse, 24.500 €

Cours d'hippiatrique

Dies ist die 1772 in Paris veröffentlichte Erstausgabe eines französischen Buchs über die Medizin und Anatomie von Pferden. Es enthält 56 handkolorierte gravierte Siebdrucke. Ein sehr schönes und wichtiges tiermedizinisches Buch.


Atlas Shrugged von Ayn Rand, 24.400 €

Eine signierte Erstausgabe aus dem Besitz der Sekretärin von Ayn Rand, die Teile des „Atlas Shrugged”-Manuskripts tippte. Dieser 1957 erschienene Roman war das vierte und letzte Werk von Rand und gilt als ihr Meisterwerk.


The Chronicles of Narnia von C.S. Lewis, 21.000 €

Eine vollständige Reihe britischer Erstausgaben – alle sieben Bücher in Buchumschlägen der Erstausgabe ohne Reparaturen. Die ersten fünf Bücher dieser Klassiker-Reihe wurden von Geoffrey Bles herausgegeben. Herausgeber der letzten zwei Bücher war The Bodley Head. Sie alle enthalten die großartigen Illustrationen von Pauline Baynes. Die Reihe begann 1950 mit „The Lion, the Witch and the Wardrobe” und endete 1956 mit „The Last Battle”.


Eine Ester Schriftrolle, 21.000 €

Ester Schriftrolle

Eine gravierte Schriftrolle aus Pergament aus dem Jahr 1700. Das Buch Ester ist ein wichtiges jüdisches Dokument, der dritte Abschnitt des Tanach (der hebräischen Bibel). Dieses auch als Megillot bezeichnete Buch bildet die Grundlage und ist ein wesentlicher Bestandteil des jüdischen Purimfestes. Ester war eine persische Königin, die ihr Volk vor dem Völkermord bewahrte. Diese Festrolle wurde von Shalom Italia graviert, einem jüdischen Künstler, der im italienischen Mantua geboren wurde. 1641 mit Anfang 20 kam er nach Amsterdam und ließ sich dort in der portugiesisch-jüdischen Gemeinde nieder. Italia stammte aus einer Familie hebräischer Drucker und wurde wahrscheinlich von seinem Onkel Eliezer d'Italia als Zeichner und Graveur ausgebildet. In Amsterdam perfektionierte Shalom Italia sein Handwerk und das Dekorieren von Ester-Schriftrollen wurde zu seiner wichtigsten Fertigkeit. Trotz der vielen überlieferten Werke von Italia, die seit Jahrhunderten von privaten Sammlern und Museen geschätzt werden, wurden nur wenige datiert und über den Künstler ist nur wenig bekannt. Er erschuf eine Reihe von verschieden dekorierten Ester-Schriftrollen in den 1640er Jahren. Hiervon wurden mehrere Exemplare mit der Technik des Pergamentdrucks hergestellt. Der Text des Buchs Ester wird beim Purimfest zweimal laut vorgelesen, und zwar am Abend und am nächsten Morgen. Abgesehen vom Hohelied ist es das einzige Buch der Bibel, das Gott nicht ausdrücklich erwähnt.


The Natural and Civil History of the French Dominions in North and South America von Thomas Jefferys, 21.000 €

The Natural and Civil History of the French Dominions in North and South America von Thomas Jefferys

Eine Erstausgabe von 1760 eines bedeutenden Werkes über Geografie und Kartografie. Zwei Teile in einem Band. Enthalten sind 18 ausgezeichnet gravierte Faltkarten und -pläne und ein graviertes Exlibris von Amos Binney (1803-1847), dem Gründer und Präsidenten der Boston Society of Natural History. Im ersten Teil beschreibt Jefferys Kanada und Louisiana. Er ergänzt seine Beschreibungen mit detaillierten Plänen von Quebec, Montreal und New Orleans. Im zweiten Teil beschreibt Jefferys die Westindischen Inseln und Südamerika mit Karten von Guadeloupe und Grenada.


De Humani Corporis Fabrica von Andreas Vesalius, 20.300 €

Der Titel wird mit „On the Fabric of the Human Body” ins Englische übersetzt. Medizinstudenten bezeichnen das Werk als „Die Fabrica”. Auf dieses medizinische Lehrbuch wird heute noch zurückgegriffen. Es wurde 1543 erstmalig veröffentlicht. Dies ist die zweite Ausgabe von 1555. Sie enthält rund 200 Holzschnitt-Illustrationen und ein Porträt von Vesalius, dem belgischen Mediziner, der dieses Werk mit 28 Jahren veröffentlichte. Die Fabrica wurde als das Buch bezeichnet, das die wissenschaftliche Revolution eingeleitet hat. Die zweite Ausgabe wurde stark überarbeitet und mit Hunderten von Textänderungen versehen, die sowohl stilistischer Natur waren und für mehr Klarheit und Verständnis sorgen sollten als auch inhaltlicher und kontextueller Art. Vesalius hatte seine Studien fortgesetzt und viele der Änderungen der Ausgabe von 1543 wurden aufgrund seiner eigenen Behauptungen vorgenommen, von denen er nun wusste, dass sie falsch waren. Er machte zahlreiche Fehler. Er dachte, in der Mitte des Herzens befände sich ein kleiner Knochen und dass die Nieren nicht als Filter funktionierten und die Nerven keinen wirklichen Nutzen hätten.


Die Fröhliche Wissenschaft von Friedrich Nietzsche, 19.600 €

Fröhliche Wissenschaft by Friedrich Nietzsche

Eine signierte Erstausgabe von 1882. Der Titel dieses einflussreichen Philosophiewerkes wurde auf Englisch mit „The Joyful Wisdom“ übersetzt, ist im englischsprachigen Raum aber besser als „The Gay Science“ bekannt. Nietzsche betrachtet in diesem Buch die Konzepte Macht und Wert.


Eine Sammlung von Beethovens String Quartets, 17.700 €

Notenblätter. Op. 18, 59, 74, 95, 127, 130-133 und 135 in den Erst- und frühen Ausgaben. Diese Reihe wurde 1798 begonnen, vor allem 1799 und 1800 komponiert und 1801 mit einer Widmung für Prinz Lobkowitz, einem aristokratischen Böhmen und Förderer von Beethoven, veröffentlicht.


Eine Sammlung von Notizbüchern von Max Newman, 17.200 €

A Collection of Notebooks by Max Newman

Newman (1897-1984) war ein britischer Mathematiker und Pionier der modernen Computerwissenschaft. Im 2. Weltkrieg besuchte er die Government Code and Cypher School in Bletchley Park, wo er mit Alan Turing zusammenarbeitete. Von 1945 bis 1964 hatte Newman den Fielden-Lehrstuhl für reine Mathematik an der Universität von Manchester inne. Hier gründete er das Royal Society Computing Machine Laboratory, das 1948 den ersten funktionierenden elektronischen Computer mit gespeichertem Programm entwickelte. Die Sammlung umfasst 29 Seiten, darunter drei gedruckte Bücher, ein Manuskript als Notizbuch und ein Autographalbum.


A Christmas Carol and Four Other Christmas Books von Charles Dickens, 16.100 €

A Christmas Carol and Four Other Christmas Books

Eine unrestaurierte Erstausgabe von „A Christmas Carol“ vom Herausgeber Chapman and Hall sowie „The Chimes“ (1845), „The Cricket on the Hearth“ (1846), „The Battle of Life“ (1846) und „The Haunted Man and the Ghost's Bargain“ (1848).


Commentaries on the Laws of England von Sir William Blackstone & Robert Bell, 15.700 €

Die amerikanische Erstausgabe dieser einflussreichen Abhandlung über das englische Recht. Fünf Bände, die zwischen 1771 und 1772 veröffentlicht wurden. Dieses Buch beschreibt und erläutert das englische Recht und diente als Grundlage für die ersten Versionen des amerikanischen Rechts.


Anne of Avonlea von L.M. Montgomery, 13.700 €

Anne of Avonlea

Eine Erstausgabe von 1909. Dies ist das teuerste Buch von L.M. Montgomery, das bisher bei AbeBooks verkauft wurde. Eine Erstausgabe von Anne of Green Gables wurde 2009 für $37.500 versteigert. Dieses Buch, das ein Jahr nach der ursprünglichen Geschichte von Anne veröffentlicht wurde, begleitet die kanadische Heldin während der zwei Jahre, die sie an der Avonlea School als Lehrerin verbrachte.


For Whom the Bell Tolls von Ernest Hemingway, 14.300 €

Die Erstausgabe von 1940, erster Druck, von Hemingway signiert mit „To Julia Quesada, with all good wishes. Ernest Hemingway. June 18 1953. San Francisco de Paula, Cuba.“ Das kubanische Haus Hemingways, die Finca Vigía, befindet sich in San Francisco de Paula, einem Vorort von Havanna. Nach dem 2. Weltkrieg wurde diese sein Hauptwohnsitz.


Umbra Vitae von Georg Heym, 14.200 €

Ein bebildertes Buch der Gedichte von Georg Heym, das 1924 veröffentlicht wurde. Ernst Ludwig Kirchner sorgte in Form von 47 Holzschnitten für einen expressionistischen Touch. Es wurden insgesamt nur 500 Exemplare gedruckt.


The Wonderful Wizard of Oz von L Frank Baum, 13.900 €

Eine Erstausgabe von 1900 in ausgezeichnetem Zustand. Ein sehr schönes Exemplar, gebunden in dem hellgrünen Leinen des Herausgebers, in Rot und Grün geprägt. Alle 24 Farblithgraphien sind vorhanden.


Opere von Galileo Galilei, 13.600 €

Zwei Bände. Die Erstausgabe der gesammelten Werke von Galileo, veröffentlicht 1655 und 1656. Der Italiener starb 1642, nachdem er das Zeitalter der modernen Wissenschaft mit eingeleitet hatte. Seine Werke erstrecken sich über die Bereiche Astronomie, Physik, Technik, Philosophie und Mathematik.


To Kill a Mockingbird von Harper Lee, 13.500 €

Eine Erstausgabe des Klassikers von Harper Lee von 1960 mit einer Signatur von Lee auf einem Exlibris. Das Buch und der zugehörige Schutzumschlag sind in sehr gutem Zustand. Ein Mockingbird-Exemplar erscheint in der Regel immer auf der Jahresliste der kostbarsten Verkäufe.


La Villanella Rapita Ou La Villageoise Enlevée von Wolfgang Amadeus Mozart, 13.300 €

Die gravierten Notenblätter für eine Mozart-Oper, die 1789 veröffentlicht und vom Herausgeber Jean-Georges Sieber signiert wurden. Gebunden in zeitgenössischem grünen Halbleder. Die Oper wurde 1785 in Wien uraufgeführt.


Photographs of Mexico von Paul Strand, 13.000 €

Photographs of Mexico

Ein berühmtes Fotobuch, das 1940 veröffentlicht wurde und 20 handgezogene Photogravüreplatten von Mexiko und seinen Einwohnern umfasst. Strand, ein Schüler von Alfred Stieglitz, unternahm 1933 und 1934 mehrere Reisen nach Mexiko, um Szenen aus dem Leben einzufangen. Das Buch wurde mit Virginia Stevens, Strands zweiter Ehefrau, im Impressum veröffentlicht. Dies ist eins von 250 signierten Exemplaren.


Introductio in Analysin Infinitorum von Leonhard Euler, 13.000 €

Eine 1748 veröffentlichte Erstausgabe des bedeutenden Lehrbuchs Eulers über mathematische Analysen – ein Meilenstein im Studium moderner Mathematik. Dieses Buch könnte nach weit verbreiteter Meinung noch heute als Lehrbuch eingesetzt werden und wäre immer noch relevant.


Catalog Raisonne von Pablo Picasso, 12.500 €

Catalog Raisonne von Pablo Picasso

31 von 34 Bänden der Werke Picassos – eine seltene Sammlung, die von Christian Zervos herausgegeben wurde.


Naturalis Historia von Pliny the Elder, 12.140 €

Die seltene bebilderte Erstausgabe der berühmten wissenschaftlichen Enzyklopädie von Pliny ist ein ausgezeichnetes Beispiel italienischer Typografie des frühen 16. Jahrhunderts. Sie enthält 38 Holzschnitten, darunter Karten von Europa und Afrika sowie Darstellungen aus den Bereichen Bergbau, Handwerkskunst, Medizin und Musik. Naturalis Historia markiert den Beginn moderner Enzyklopädien. Der Römer Pliny lebte im ersten Jahrhundert nach Christus und war Naturforscher und militärischer Befehlshaber.