Treffer (1 - 14 ) von 14

Wunsiedel: Ein Theaterroman

Michael Buselmeier

Verlag: Wunderhorn

ISBN 10: 3884233629 ISBN 13: 9783884233627

Gebraucht

Anzahl: 1

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 2,99
Währung umrechnen
Versand: EUR 8,00
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Wunderhorn. Gebundene Ausgabe. Buchzustand: Good. 2011. 322 Gramm. Buchnummer des Verkäufers M03884233629-G

Frage an den Anbieter 1 von 14

Wunsiedel: Ein Theaterroman

Michael Buselmeier

Verlag: Wunderhorn

ISBN 10: 3884233629 ISBN 13: 9783884233627

Gebraucht

Anzahl: 1

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 2,99
Währung umrechnen
Versand: EUR 8,00
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Wunderhorn. Gebundene Ausgabe. Buchzustand: Very Good. 2011. 322 Gramm. Buchnummer des Verkäufers M03884233629-V

Frage an den Anbieter 2 von 14

Wunsiedel: Ein Theaterroman,

Michael, Buselmeier:

Verlag: Wunderhorn, 01.03.2011. (2011)

ISBN 10: 3884233629 ISBN 13: 9783884233627

Gebraucht

Anzahl: 1

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 4,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Wunderhorn, 01.03.2011., 2011. Buchzustand: Wie neu. Auflage: 1. 158 Seiten 19945 ROM Sprache: de Gewicht in Gramm: 320 21,4 x 14,2 x 2,0 cm, Gebundene Ausgabe. Buchnummer des Verkäufers 19943

Frage an den Anbieter 3 von 14

Wunsiedel: Ein Theaterroman. Mit zwei Rezensionen zum Buch

Buselmeier, Michael

Verlag: Wunderhorn, Heidelberg (2011)

ISBN 10: 3884233629 ISBN 13: 9783884233627

Gebraucht

Anzahl: 1

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 6,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 8,00
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Wunderhorn, Heidelberg, 2011. Buchzustand: Sehr guter Zustand. 158 Seiten, OPappband, 22x15cm, etwas schief, sonst fast wie neu. - Beiliegend zwei Rezensionen aus der SZ vom 16.09.2011 und aus "Die Zeit". Size: 300 g. Buchnummer des Verkäufers 9840

Frage an den Anbieter 4 von 14

wunsiedel. theaterroman

buselmeier, michael

Verlag: Das wunderhorn, heidelberg (2011)

ISBN 10: 3884233629 ISBN 13: 9783884233627

Gebraucht Hardcover

Anzahl: 1

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 9,10
Währung umrechnen
Versand: EUR 12,00
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Das wunderhorn, heidelberg, 2011. Hardcover. Buchzustand: Sehr gut. oktav. hardcover. oktav. sehr gutes exemplar. gebundene bunt illustr. pappausgabe, illustration im vorsatz, 158 seiten 450 Gramm. Buch. Buchnummer des Verkäufers 23895X

Frage an den Anbieter 5 von 14

Wunsiedel

ISBN 10: 3884233629 ISBN 13: 9783884233627

Neu

Anzahl: 5

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 20,13
Währung umrechnen
Versand: EUR 1,97
Innerhalb USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Buchzustand: New. Buchnummer des Verkäufers 12354259-n

Frage an den Anbieter 6 von 14

Wunsiedel

Michael Buselmeier

Verlag: Das Wunderhorn , Pro

ISBN 10: 3884233629 ISBN 13: 9783884233627

Gebraucht

Anzahl: 2

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 1,98
Währung umrechnen
Versand: EUR 20,00
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Das Wunderhorn , Pro. Gebunden. Buchzustand: Gebraucht. Gebraucht -- Sehr gut ACHTUNG! BITTE LESEN! UNBENUTZT, aber mit leichten äußeren Lagerspuren, daher mit einem Stempel MÄNGELEXEMPLAR am unteren Buchschnitt gekennzeichnet. Ansonsten vollständig und in sehr gutem Zustand. Sofort versandfertig! - Im Sommer 1964 hat der junge Ich-Erzähler Moritz Schoppe in dem oberfränkischen Städtchen Wunsiedel zehn leidvolle Wochen zugebracht; sein Engagement bei den dort alljährlich stattfindenden Luisenburg-Festspielen geriet zum Fiasko. Seine Bearbeitung des 'Götz von Berlichingen' wurde als 'zu intellektuell' verworfen, er bekam nur winzige Rollen zu spielen, auch für den angehenden Regisseur gab es angesichts schlampiger Inszenierungen so gut wie nichts zu lernen. Er litt an Heimweh. Unter den Schauspielern blieb er ein Fremder, Überflüssiger, von allen verlassen, auch von seiner Freundin, die ihn während seiner Abwesenheit betrog (wie bei Shakespeare Cressida den Troilus). Allein die Lektüre der Romane des in Wunsiedel geborenen Jean Paul, die poetische Kraft seiner Sprache, hielt ihn am Leben.44 Jahre später stellt sich der einstige 'Verfinsterungsort' für Schoppe anders dar. Zwar hat er anfangs Schwierigkeiten, sich zurecht zu finden, doch es gefällt ihm auf Anhieb in der würzigen Luft des Fichtelgebirges, er unternimmt romantische Wanderungen in die fränkische Vergangenheit, forscht nach den Gräbern seiner Wirtsleute, seines alten Intendanten, und steht unerwartet vor dem Grab von Rudolf Heß. Auch den Hauptort frühen Unglücks, die Naturbühne der Luisenburg, sucht er auf, doch das einst so geliebte Theater ist ihm gänzlich fremd geworden, der Theaterrock endgültig zerschlissen. Im Gehen und Beobachten liegt die Chance eines Neuanfangs. 0 pp. Deutsch. Buchnummer des Verkäufers INF1934148183

Frage an den Anbieter 7 von 14

Wunsiedel

Michael Buselmeier

Verlag: Wunderhorn Mrz 2011 (2011)

ISBN 10: 3884233629 ISBN 13: 9783884233627

Neu

Anzahl: 2

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 18,90
Währung umrechnen
Versand: EUR 7,90
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Wunderhorn Mrz 2011, 2011. Buch. Buchzustand: Neu. 215x144x20 mm. Neuware - Im Sommer 1964 hat der junge Ich-Erzähler Moritz Schoppe in dem oberfränkischen Städtchen Wunsiedel zehn leidvolle Wochen zugebracht; sein Engagement bei den dort alljährlich stattfindenden Luisenburg-Festspielen geriet zum Fiasko. Seine Bearbeitung des 'Götz von Berlichingen' wurde als 'zu intellektuell' verworfen, er bekam nur winzige Rollen zu spielen, auch für den angehenden Regisseur gab es angesichts schlampiger Inszenierungen so gut wie nichts zu lernen. Er litt an Heimweh. Unter den Schauspielern blieb er ein Fremder, Überflüssiger, von allen verlassen, auch von seiner Freundin, die ihn während seiner Abwesenheit betrog (wie bei Shakespeare Cressida den Troilus). Allein die Lektüre der Romane des in Wunsiedel geborenen Jean Paul, die poetische Kraft seiner Sprache, hielt ihn am Leben.44 Jahre später stellt sich der einstige 'Verfinsterungsort' für Schoppe anders dar. Zwar hat er anfangs Schwierigkeiten, sich zurecht zu finden, doch es gefällt ihm auf Anhieb in der würzigen Luft des Fichtelgebirges, er unternimmt romantische Wanderungen in die fränkische Vergangenheit, forscht nach den Gräbern seiner Wirtsleute, seines alten Intendanten, und steht unerwartet vor dem Grab von Rudolf Heß. Auch den Hauptort frühen Unglücks, die Naturbühne der Luisenburg, sucht er auf, doch das einst so geliebte Theater ist ihm gänzlich fremd geworden, der Theaterrock endgültig zerschlissen. Im Gehen und Beobachten liegt die Chance eines Neuanfangs. 158 pp. Deutsch. Buchnummer des Verkäufers 9783884233627

Frage an den Anbieter 8 von 14

Wunsiedel, Theaterroman,

Buselmeier, Michael:

Verlag: Wunderhorn, Heidelberg, (2011)

ISBN 10: 3884233629 ISBN 13: 9783884233627

Gebraucht Hardcover Erstausgabe

Anzahl: 1

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 14,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 14,00
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Wunderhorn, Heidelberg, 2011. OPbd., Buchzustand: gut erhalten. EA, Heidelberg, Wunderhorn 2011, 160 S., OPbd., gut erhalten. Buchnummer des Verkäufers 110957BB

Frage an den Anbieter 9 von 14

Wunsiedel

Michael Buselmeier

Verlag: Wunderhorn Mrz 2011 (2011)

ISBN 10: 3884233629 ISBN 13: 9783884233627

Neu

Anzahl: 2

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 18,90
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Wunderhorn Mrz 2011, 2011. Buch. Buchzustand: Neu. 215x144x20 mm. Neuware - Im Sommer 1964 hat der junge Ich-Erzähler Moritz Schoppe in dem oberfränkischen Städtchen Wunsiedel zehn leidvolle Wochen zugebracht; sein Engagement bei den dort alljährlich stattfindenden Luisenburg-Festspielen geriet zum Fiasko. Seine Bearbeitung des 'Götz von Berlichingen' wurde als 'zu intellektuell' verworfen, er bekam nur winzige Rollen zu spielen, auch für den angehenden Regisseur gab es angesichts schlampiger Inszenierungen so gut wie nichts zu lernen. Er litt an Heimweh. Unter den Schauspielern blieb er ein Fremder, Überflüssiger, von allen verlassen, auch von seiner Freundin, die ihn während seiner Abwesenheit betrog (wie bei Shakespeare Cressida den Troilus). Allein die Lektüre der Romane des in Wunsiedel geborenen Jean Paul, die poetische Kraft seiner Sprache, hielt ihn am Leben.44 Jahre später stellt sich der einstige 'Verfinsterungsort' für Schoppe anders dar. Zwar hat er anfangs Schwierigkeiten, sich zurecht zu finden, doch es gefällt ihm auf Anhieb in der würzigen Luft des Fichtelgebirges, er unternimmt romantische Wanderungen in die fränkische Vergangenheit, forscht nach den Gräbern seiner Wirtsleute, seines alten Intendanten, und steht unerwartet vor dem Grab von Rudolf Heß. Auch den Hauptort frühen Unglücks, die Naturbühne der Luisenburg, sucht er auf, doch das einst so geliebte Theater ist ihm gänzlich fremd geworden, der Theaterrock endgültig zerschlissen. Im Gehen und Beobachten liegt die Chance eines Neuanfangs. 158 pp. Deutsch. Buchnummer des Verkäufers 9783884233627

Frage an den Anbieter 10 von 14

Wunsiedel

Buselmeier, Michael

Verlag: Verlag Das Wunderhorn GmbH (2011)

ISBN 10: 3884233629 ISBN 13: 9783884233627

Neu

Anzahl: > 20

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 18,90
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Verlag Das Wunderhorn GmbH, 2011. Buchzustand: New. 2 x 21.5 x 14. Inklusive Rechnung mit ausgewiesener Mwst. Buchnummer des Verkäufers AQ9783884233627

Frage an den Anbieter 11 von 14

Wunsiedel

Michael Buselmeier

Verlag: Wunderhorn Mrz 2011 (2011)

ISBN 10: 3884233629 ISBN 13: 9783884233627

Neu

Anzahl: 2

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 18,90
Währung umrechnen
Versand: EUR 15,50
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Wunderhorn Mrz 2011, 2011. Buch. Buchzustand: Neu. 215x144x20 mm. Neuware - Im Sommer 1964 hat der junge Ich-Erzähler Moritz Schoppe in dem oberfränkischen Städtchen Wunsiedel zehn leidvolle Wochen zugebracht; sein Engagement bei den dort alljährlich stattfindenden Luisenburg-Festspielen geriet zum Fiasko. Seine Bearbeitung des 'Götz von Berlichingen' wurde als 'zu intellektuell' verworfen, er bekam nur winzige Rollen zu spielen, auch für den angehenden Regisseur gab es angesichts schlampiger Inszenierungen so gut wie nichts zu lernen. Er litt an Heimweh. Unter den Schauspielern blieb er ein Fremder, Überflüssiger, von allen verlassen, auch von seiner Freundin, die ihn während seiner Abwesenheit betrog (wie bei Shakespeare Cressida den Troilus). Allein die Lektüre der Romane des in Wunsiedel geborenen Jean Paul, die poetische Kraft seiner Sprache, hielt ihn am Leben.44 Jahre später stellt sich der einstige 'Verfinsterungsort' für Schoppe anders dar. Zwar hat er anfangs Schwierigkeiten, sich zurecht zu finden, doch es gefällt ihm auf Anhieb in der würzigen Luft des Fichtelgebirges, er unternimmt romantische Wanderungen in die fränkische Vergangenheit, forscht nach den Gräbern seiner Wirtsleute, seines alten Intendanten, und steht unerwartet vor dem Grab von Rudolf Heß. Auch den Hauptort frühen Unglücks, die Naturbühne der Luisenburg, sucht er auf, doch das einst so geliebte Theater ist ihm gänzlich fremd geworden, der Theaterrock endgültig zerschlissen. Im Gehen und Beobachten liegt die Chance eines Neuanfangs. 158 pp. Deutsch. Buchnummer des Verkäufers 9783884233627

Frage an den Anbieter 12 von 14

Wunsiedel

Michael Buselmeier

Verlag: Wunderhorn Mrz 2011 (2011)

ISBN 10: 3884233629 ISBN 13: 9783884233627

Neu

Anzahl: 2

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 18,90
Währung umrechnen
Versand: EUR 17,13
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Wunderhorn Mrz 2011, 2011. Buch. Buchzustand: Neu. 215x144x20 mm. Neuware - Im Sommer 1964 hat der junge Ich-Erzähler Moritz Schoppe in dem oberfränkischen Städtchen Wunsiedel zehn leidvolle Wochen zugebracht; sein Engagement bei den dort alljährlich stattfindenden Luisenburg-Festspielen geriet zum Fiasko. Seine Bearbeitung des 'Götz von Berlichingen' wurde als 'zu intellektuell' verworfen, er bekam nur winzige Rollen zu spielen, auch für den angehenden Regisseur gab es angesichts schlampiger Inszenierungen so gut wie nichts zu lernen. Er litt an Heimweh. Unter den Schauspielern blieb er ein Fremder, Überflüssiger, von allen verlassen, auch von seiner Freundin, die ihn während seiner Abwesenheit betrog (wie bei Shakespeare Cressida den Troilus). Allein die Lektüre der Romane des in Wunsiedel geborenen Jean Paul, die poetische Kraft seiner Sprache, hielt ihn am Leben.44 Jahre später stellt sich der einstige 'Verfinsterungsort' für Schoppe anders dar. Zwar hat er anfangs Schwierigkeiten, sich zurecht zu finden, doch es gefällt ihm auf Anhieb in der würzigen Luft des Fichtelgebirges, er unternimmt romantische Wanderungen in die fränkische Vergangenheit, forscht nach den Gräbern seiner Wirtsleute, seines alten Intendanten, und steht unerwartet vor dem Grab von Rudolf Heß. Auch den Hauptort frühen Unglücks, die Naturbühne der Luisenburg, sucht er auf, doch das einst so geliebte Theater ist ihm gänzlich fremd geworden, der Theaterrock endgültig zerschlissen. Im Gehen und Beobachten liegt die Chance eines Neuanfangs. 158 pp. Deutsch. Buchnummer des Verkäufers 9783884233627

Frage an den Anbieter 13 von 14

Wunsiedel

Michael Buselmeier

Verlag: Wunderhorn Mrz 2011 (2011)

ISBN 10: 3884233629 ISBN 13: 9783884233627

Neu

Anzahl: 2

Von: Agrios-Buch (Bergisch Gladbach, NRW, Germany)

Bewertung: 5 Sterne

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer

In den Warenkorb legen
Preis: EUR 18,90
Währung umrechnen
Versand: EUR 17,13
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Wunderhorn Mrz 2011, 2011. Buch. Buchzustand: Neu. 215x144x20 mm. Neuware - Im Sommer 1964 hat der junge Ich-Erzähler Moritz Schoppe in dem oberfränkischen Städtchen Wunsiedel zehn leidvolle Wochen zugebracht; sein Engagement bei den dort alljährlich stattfindenden Luisenburg-Festspielen geriet zum Fiasko. Seine Bearbeitung des 'Götz von Berlichingen' wurde als 'zu intellektuell' verworfen, er bekam nur winzige Rollen zu spielen, auch für den angehenden Regisseur gab es angesichts schlampiger Inszenierungen so gut wie nichts zu lernen. Er litt an Heimweh. Unter den Schauspielern blieb er ein Fremder, Überflüssiger, von allen verlassen, auch von seiner Freundin, die ihn während seiner Abwesenheit betrog (wie bei Shakespeare Cressida den Troilus). Allein die Lektüre der Romane des in Wunsiedel geborenen Jean Paul, die poetische Kraft seiner Sprache, hielt ihn am Leben.44 Jahre später stellt sich der einstige 'Verfinsterungsort' für Schoppe anders dar. Zwar hat er anfangs Schwierigkeiten, sich zurecht zu finden, doch es gefällt ihm auf Anhieb in der würzigen Luft des Fichtelgebirges, er unternimmt romantische Wanderungen in die fränkische Vergangenheit, forscht nach den Gräbern seiner Wirtsleute, seines alten Intendanten, und steht unerwartet vor dem Grab von Rudolf Heß. Auch den Hauptort frühen Unglücks, die Naturbühne der Luisenburg, sucht er auf, doch das einst so geliebte Theater ist ihm gänzlich fremd geworden, der Theaterrock endgültig zerschlissen. Im Gehen und Beobachten liegt die Chance eines Neuanfangs. 158 pp. Deutsch. Buchnummer des Verkäufers 9783884233627

Frage an den Anbieter 14 von 14

Buchzustand

Einband

Weitere Eigenschaften

Gratisversand

Land des Anbieters

  • alle Länder

Verkäuferbewertung

Treffer (1 - 14 ) von 14