7887 Treffer (Angezeigtes Ergebnis 1 - 30)
Suche verfeinern
1.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 19.912,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Salerno Editrice, 2009. Buchzustand: Gut. 831 Blätter bzw. 1662 Seiten, enthält 110 ganzseitige Miniaturen Gent/Brügge ca. 1510-20; bibliotheca Marciana (Markusbibliothek), Venedig, Ms. lat. I, 99 (=2138) Bl Sprache: de Gewicht in Gramm: 19000 gebunden in Samt mit fünf echten Bünden, mit Buchschließen versehen, dreiseitiger Goldschnitt, Buchdeckel mit vergoldetem Bronzerahmen ausgestattet. Buchnummer des Verkäufers 34741

2.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 18.940,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Quaternio Luzern, Faksimile des gegen 1220 entstandenen Festtagsevangelistar, entstanden vermutlich im Auftrag des späteren Speyerer Bischofs Konrad von Tann., 1220. Format ca 33,2 x 25,3 cm. Buchzustand: Gut. 77 Blatt mit 17 ganzseitigen Miniaturen und 70 teils ornamentierten große Initialen mit deutschem Kommentar von Prof. Dr. Harald Wolter - von dem Knesenbeck, Dr. Ute Obhof BL Sprache: de Gewicht in Gramm: 900. Buchnummer des Verkäufers 33984

3.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 17.883,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Scriptorium, Buchzustand: Gut. 198 Seiten (99 Folios), Sprache: Spanisch mit deutschem Kommentar : Ulrich Schädler, Ricardo Calvo, 'Das Buch der Spiele' + Kommentar Spanisch/Englisch Bl Sprache: es Gewicht in Gramm: 2100 auf natürlichem Lamm-Pergament faksimiliert, Format 41 x 29 cm. Buchnummer des Verkäufers 36117

4.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 16.383,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Testimonio / Bibliotheca Rara, 11. Jahrhundert (Faksimile-Nachdruck neueren Datums). Buchzustand: Gut. 340 (+2) Seiten im Format 50 x 35 cm. 13 ganzseitige und 43 halbseitige Bilder, 12 Kanontafeln, 44 Zierseiten, 18 Seiten mit zwei Zierkolumnen, 11 Seiten mit einer Zierkolumne. Das Format und die erstaunliche künstlerische Ausstattung entsprechen durchaus dem grandiosen Dombau. Für den Menschen von damals war jedoch das Wesentliche der heilige Evangelien-Text selbst. Heinrich III. hat ihn - seinem Rang gemäß - Buchstabe für Buchstabe in karolingischer Minuskel mit Goldtinte schreiben lassen. Mit den vier prunkvollen „Vorhang" - Seiten, den zwölf monumentalen Kanontafeln, den vier prächtigen Autoren-Bildern der Evangelisten, der graphisch, ornamental und bildlich überaus reichen Gestaltung ist ein ünstlerisches Höchstmaß in der Buchkunst erreicht, das niemals übertroffen wurde. Bl Sprache: de Gewicht in Gramm: 5000 rotes goldgeprägtes Leder, mit Beschlägen und Kassette Limitierte Auflage von 980 Exemplaren. Luxusausgabe mit Beschlägen und Kassette. Buchnummer des Verkäufers 21030

5.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 14.980,00
Währung umrechnen
Versand: Gratis
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Faksimile Verlag Luzern, 2002. Dieser Kunstschatz ist weltweit das einzige komplett erhaltene Evangeliar des frühen Mittelalters aus dem insularen Raum. 1852 stiftete Bischof Maltby von Durham einen kostbaren Prachteinband, dessen Schmuckelemente direkt vom insularen Formenschatz aus der Handschrift inspiriert sind. Der Codex wird heute als Handschrift Cotton MS Nero D. iv der British Library in London aufbewahrt. Der Faksimile Verlag Luzern schuf 2002 in aufwendiger Handarbeit lediglich 290 Exemplare mit Replikat des viktorianischen Prachteinbandes (streng limitiert und nummeriert). Die Faksimile-Ausgabe ist beim Verlag vergriffen und dort nicht mehr erhältlich. Angebotsumfang: * 1 Band Faksimile * 2 Bände Wissenschaftlicher Kommentar * Original Kassette Ausstattungsdetails: * Bis ins Detail dem Original aus den Jahren um 715 n. Chr. nachempfunden * Originalformat von ca. 340 x 245 mm * 259 Folios (518 Seiten) * Fünf außergewöhnliche Kreuzteppichseiten * Folge prachtvoll gestalteter Kanontafeln über 16 Seiten * Große Initialen erstrecken sich teils über die ganze Seite * Über 200 weitere, farbig ausgefüllte und zum Teil rot umpunktete Anfangsbuchstaben * 4 Evangelistenportraits * Alle Blätter sind dem Original entsprechend randbeschnitten und wurden von Hand geheftet * Vorzugsausgabe mit Replikat des viktorianischen Prunkeinbandes * Gebunden in rotem Samt, prachtvoller Buchdeckel mit Schmucksteinen * Buchrücken ziert erhabene Stickerei, bei der jeder Silberfaden einzeln von Hand aufgenäht wurde * Aus privater Sammlung * Zustand: * Tadelloses Exemplar * In original Kassette Limitierung: * Streng limitiert auf nur 290 Exemplare weltweit * Längst vergriffen * Sammlerstück Besuchen Sie uns in der Altstadt von Regensburg # Wir bieten mehr als 300 verschiedene Faksimile-Ausgaben an # Wir liefern alle Faksimile-Ausgaben ab einem Verkaufspreis von 3.980,- Euro persönlich zu Ihnen nach Hause (innerhalb Deutschland, Österreichs, Luxemburgs und der Schweiz) # Dazu erhalten Sie eine 60-90 minütige Einführung in das Werk. Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen oder Wünschen - wir helfen gerne!. Buchnummer des Verkäufers D2088R100

6.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 14.980,00
Währung umrechnen
Versand: Gratis
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Faksimile Verlag Luzern / München -, 2002. LINISFARNE GOSPELS - With Victorian Binding * * * This art treasure is worldwide the only completely preserved gospel of the early Middle Ages from the insular region. With its Celtic patterns and its fresh colours it still amazes mankind like hardly any other book in the world. 1852 bishop Maltby of Durham donated a precious binding whose decorative elements were directly inspired by the insular form variety of the manuscript. Today the Codex is kept as manuscript Cotton MS Nero D. iv in the British Library in London. * * * Title: Lindisfarne Gospels - With Victorian Binding * Owner / Shelf mark: Cotton MS Nero D IV › British Library (London, United Kingdom) * Alternative Titles: Book of Lindisfarne * Buch von Lindisfarne mit viktorianischem Einband * Theme: Gospels * Style: Insular * Date: Around 698 * Origin: Lindisfarne Abbey, Lindisfarne Island (United Kingdom) * Format: 34 × 24.5 cm * Extent: 518 pages * Language: Latin. Interlinear literal translation into Anglo-Saxon (10th century) * Content: The four gospels * Artists / Schools: Eadfrith, bishop of Lindisfarne; Aethelwald, Billfrith * Illustrations: 4 evangelist portraits, 16 canon tables, 5 carpet pages, numerous pages with decorative in initials * Patron: Produced on the initiative of the bishop of Lindisfarne * Former Owners / Provenance: The codex remained at Lindisfarne Abbey until 875, when the monks were forced to flee from the Vikings and took it with them ; they finally found refuge at Chester-le-Street fo r the next hundred years. After being forced to flee a second time, they returned in 995, and in 1104, the codex was being kept at Durham Cathedral. Later, it was taken to London by officials acting for Henry VIII, and in 1703 was presented to the English nation by the heirs of Sir Robert Cotton * * * Facsimile Edition * Publisher / Year: Faksimile Verlag, Luzern / München - 2002 * Limited Edition: 290 copies - De Luxe Edition * Volumes: Facsimile Edition: 1 volume * Commentary: 2 volumes * Commentary: (English, German) by Brown, M. * Binding: The facsimile edition is a faithful reproduction of the Victorian binding with all decorative stones * Boxing: Protective book case * Condition: Mint copy We are specialized in Fine art facsimile editions and can offer more than 300 different editions. We ship worldwide. Please contact us in your mother tongue if you have any questions or wishes - we are happy to help and advice you!. Buchnummer des Verkäufers E2088R100

7.

The Gutenberg Bible, facsimile edition. With the supplementary volume.

GUTENBERG.) BIBLE: Latin.
(London, United Kingdom)
Anzahl: 1
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 15.687,15
Währung umrechnen
Versand: EUR 17,06
Von Vereinigtes Königreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Leipzig: Insel Verlag, 1913–14–23, 1913. Together 3 volumes, royal folio (418 × 300 mm). Uniformly bound in original pigskin tooled in blind in imitation of the Fulda copy. Bookplates of John Howell, the San Francisco bookseller who acted as American agent for this work. Boards rubbed and darkened in places, front joint of vol. I cracked at foot but holding firm, a very good set. Vols. I and II printed in colour facsimile. First complete facsimile of the Gutenberg Bible. Limited edition, number 102 of 300 copies, based on the two copies in the Berlin Koniglichen Bibliothek and in the Stadtischen Landes-bibliothek in Fulda, the binding copying the Fulda binding, and reproducing the beautiful illumination of the originals. The facsimile was done under the supervision of Paul Schwenke. Together with the supplementary volume, Johannes Gutenbergs Zweiundvierzigzeilige Bibel. Ergänzungsband zur Faksimile-Ausgabe (Leipzig, 1923), which contains an essay on the Bible by Dr Schwenke, with particular reference to the variants, and a census of the known copies. The set is uncommon complete with this supplement. Buchnummer des Verkäufers 89789

8.

Van den proprieteyten der dinghen. 1. niederländische Ausgabe.

Inkunabel - Bartholomaeus Anglicus:
(Hildesheim, NDS, Germany)
Anzahl: 1
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 14.500,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 10,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Haarlem, Jacob Bellaert, (24. XII.) 1485., 1485. 460 Bll. (davon insges. 15 als Faksimile), 4 Bll. vor- und 3 Bll. nachgebunden. Mit 8 altkolorierten Holzschnitt-Tafeln (drei weitere in Schwarz-Weiß als Faksimile) und 16 altkolorierten Schmuckinitialen samt Rankenwerk. Folio. Neuerer Lederband (um 1930?) auf Holzdeckeln und mit 5 Bünden, im Stil der Renaissance reich blindgeprägt mit Rollen und Stempeln und blindgeprägtem Rückentitel; roter Sprengschnitt; Schuber. Zweispaltiger Druck in gotischer Type und 40 Zeilen, durchgehend rot rubriziert; die 15 Faksimiles auf schwerem gelblichem Papier, dem alten nachempfunden. Der Zensus des GW belegt 50 erhaltene Exemplare, davon 11 defekt. Bartholomaeus, englischer Minorit (Franziskaner), 1225-30 Lehrer an der Minoritenschule zu Paris, 1231 Lektor an dem Ordensstudium in Magdeburg, der "erste namhafte Enzyklopädist des MA" (Buchberger 495) neben Vinzenz von Beauvais (Speculum maius) und nicht identisch mit dem ebenfalls englischen Minoriten Bartholomaeus von Glanvilla, der mehr als 100 Jahre später wirkte, faßte das "gesamte Wissen seiner Zeit mit Ausnahme des historischen zusammen" (Buchwald: Tusculum-Lexikon, S. 68). Das Werk war außerordentlich beliebt, so erschienen bis 1500 12 lateinische und volkssprachliche Ausgaben im Druck. Vorliegende ist eines der ersten in holländischer Sprache überhaupt gedruckten Bücher. Von 1483 bis 1486 war J. Bellaert der erste und einzige Haarlemer Drucker (Gruys/Wolf 247); es war die Hochzeit der "holländischen Schriften" eines Hendrik van Delft ("Hendrik de lettersnider" in eigener Titulierung) und anderer (vgl. Steinberg, S. 187); möglicherweise wurde das Typenmaterial aber von Gerard Leeuw übernommen, bei dem in Antwerpen auch der Reißer seit 1486 gearbeitet hat. GW 3423; Hain/C. 2522; BMC IX, 102 (IB 48508); Goff B 142; Sammlung Schäfer 27: nicht bei Brunet; vgl. Carter/Muir no. 9 (mit falscher Zuschreibung). Schuber berieben und etwas bestoßen; Einband an den oberen Ecken etwas bestoßen; Rücken gering verblaßt; teils fingerfleckig, angegraut bzw. fleckig und mit Feuchtigkeitsspuren; einige Bll. mit hinterlegten Randläsuren; einige wenige zeitgenössische Glossen. Provenienz: aus der Bibliothek des Büchersammlers und Botanikers F. W. T. Hunger (Amsterdam, geb. 3. 4. 1874 ; arbeitete u. a. über Tabak und Ölpalmen), mit dessen Exlibris auf Innendeckel. NL. Buchnummer des Verkäufers 42308

9.

ILLUMINATED MANUSCRIPTS - EARLY, FACSIMILES). DAS LORSCHER EVANGELIAR. [THE LORSCH GOSPELS]
(McMinnville, OR, U.S.A.)
Anzahl: 1
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 14.502,05
Währung umrechnen
Versand: EUR 7,24
Innerhalb USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Faksimile Verlag, Lucerne, 2000. Hardcover. In an Intricate Replica Carved Ivory Binding,One of the Most Beautiful Facsimiles Ever Produced. 387 x 279 mm (15 1/4 x 11"). commentary volume: 290 x 210 mm (11 1/2 x 8 1/4"); prospectus(?)folio volume: 430 x 300 mm. (17 x 12"). 111, [1], 124 leaves (in the facsimile). Three volumes (including a commentary volume in German and a prospectus). No. 208 OF 333 COPIES with the special replica binding. (There were also 60 copies without the reproduction binding.). IN AN ESPECIALLY FINE REPLICA OF THE ORIGINAL CARVED IVORY BINDING, upper cover with a headpiece showing two angels holding a medallion of Christ, tailpiece depicting the Nativity and Annunciation to the Shepherds, large triptych with the Virgin and Child at center flanked by a bearded saint on each side; lower cover with similar headpiece, but with the tailpiece depicting the visit of the Magi and central triptych with Christ triumphant, an angel on either side; both covers encased within metal frames; raised bands, black leather spine. In a padded black leather folding box with color medallion on upper cover. Text in gold, framed by decorative color columns bordered in silver and gold, three full pages of decorated text, and four full-page miniatures. In mint condition. This facsimile is surely among the most magnificent examples of its type, being deemed sufficiently grand to be used by Pope Benedict XVI as a present to Queen Elizabeth during his visit to Britain in 2010. A monumental work of Carolingian art, known both as the Lorsch Gospels and the Codex Aureus, the original manuscript is one of the rare books of the early Middle Ages entirely written in gold ink. Described as an "evangelium pictum cum auro scriptum habens tabulas eburneas" ("illustrated Gospel Book, written in gold with ivory covers"), it was produced ca. 810 in the scriptorium of Charlemagne at Aachen. It first appeared in a book record of Lorsch Abbey dating back to around 860. Between the text and the decoration, the book could hardly be more golden or more luminous. Reflecting the height of creativity at the time, the covers consist of two ivory plates masterfully carved at the court of Charlemagne around 810. The binding was removed when the manuscript was stolen from the Bibliotheca Palatina in Heidelberg during the Thirty Years War. The front cover is now in the Victoria and Albert Museum, and the rear cover at the Vatican Library, which also holds the manuscript. No. 208 OF 333 COPIES with the special replica binding. (There were also 60 copies without the reproduction binding.). Buchnummer des Verkäufers ST12208

10.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 13.781,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Siloé, Bibliotheca Rara, Format 24,3 x 17,2 cm. Buchzustand: Gut. 700 Seiten (350 Folios), 1234 miniaturen, davon 157 ganzseitige Illustrationen; Sprache: Latein mit deutschem Kommentar von Prof. Dr. Eberhard König Bl Sprache: de Gewicht in Gramm: 2100 Bibliothèque nationale de France Ms. lat. 920; Frankreich, Bourges (?), 1470-75 und 1485-89. Buchnummer des Verkäufers 36122

11.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 13.486,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Scriptorium, Buchzustand: Gut. 92 Seiten (46 Folios), gothische Schrift, lateinische Sprache dabei ist ein englisch-spanischer + deutscher Kommentarband von Dr. William M. Voelkle und Pierpont Morgan +Textübersetzung. Die Bilderbibel Ludwigs des Heiligen entstand um 1250 in Paris Bl Sprache: de Gewicht in Gramm: 2100 auf natürlichem Lamm-Pergament faksimiliert, Einband: Leder auf Holz, Format: 39 × 30 cm. Buchnummer des Verkäufers 36123

12.

Habsburger Weltgeschichte". 3 Bände.,

Tirol, Hans und Jörg d. J. Breu:
(Ratingen, Germany)
Anzahl: 1
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 12.880,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Buchzustand: Gut. 404 farbenreiche Miniaturen von Jörg Breu d.J. Perfekt reproduziert entsprechend dem originalen Pergament und Gütemarkenpapier. Text in lateinischer und deutscher Sprache von Hans Tirol. 1.230 S. Numerierte, auf je 980 Ex. limitierte Aufl.I: "Von den Cäsaren zu Ferdinand von Austria", II: "Habsburg und die Dynastien Europas", III: "Historia Nobilitates". Großfolio-Dokumentation 53 x 36 cm enthaltend 2 Einzelblatt- und ein Doppelblatt-Faksimile, recto/verso faksimiliert, mit einem einführenden deutschen Text von Elisabeth Scheicher. Diese singuläre Habsburger Hagiographie ist ein Geschenk des kaiserlichen Generalkommissionärs und Kardinals Otto Truchseß von Waldburg für König Philipp II., Augsburg 1549. "Die unverwechselbare Besonderheit dieses Pracht-Codex besteht in der einzigartigen Fülle des Materials und in seinem hohen Anspruch. Dabei springt die Miniaturen-Ausstattung quantitativ als auch in ihrer Qualität jeden Rahmen." (Elisabeth Scheicher) Bl Sprache: de 50 x 36 cm., Einbände in braunem Glanzleder mit Blindprägung heraldischer Motive. In 3 Foliant-Bänden. Kommentar: Eduardo de Guevara y Valdes. Dreibändige Prunkhandschrift für Rey Felipe II, Augsburg, 1547/48. Erstausgabe 2000/2001. Vollständiges Testimonio-Faksimile der Pergament-Handschrift mit der Signatur Cod. Esc. 28-1-10 bis 28-1-12 der Real Biblioteca de San Lorenzo de El Escorial. Buchnummer des Verkäufers 12117

13.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 12.678,11
Währung umrechnen
Versand: EUR 3,26
Innerhalb USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Faksimile Verlag Luzern. Hardcover. Buchzustand: New; New; Bedford Hours, 15th Century - British Library LondonThe richest Book of Hours of the Middle Ages One of the most frequently cited illuminated manuscripts in the entire history of art The Bedford Hours represent an invaluable example of aristocratic bibliophily in the history of illumination. One of the richest Books of Hours ever to have left an illuminator's workshop, it became famous all over the world. Miniatures from the Bedford Hours, such as the Ark of Noah or the Creation, are among the most frequently represented examples of the creativity which marked the first decades of the 15th century. It was the heyday of Gothic illumination, with new ideas of Flemish realism already visible on the horizon. Incredible wealth: 1288 images and gold on every single page With their 578 pages in the format 263 x 184 mm, the Bedford Hours constitute an unusually extensive painted manuscript. With 1250 elaborate medallions, 38 large-format miniatures, all decorated with gold leaf, brush gold and frequently also with silver, different owners' arms and three historiated initials, the Bedford Hours unfold in splendour, making them one of the most precious manuscripts of their time. Every single page is illustrated! This magnificence is further enhanced by splendid scrollwork, with hundreds of tiny golden vine or acanthus leaves, colourful flowers and small animals covering the pages. The Latin text is embellished with numerous gold initials and imaginative line-fillers, while French explanations of the miniatures appear in red, blue, and gold writing at the bottom of each page. The Bedford Hours are today preserved in London, as one of the most magnificent art treasures of the British Library, and stand out among its manuscripts, a work of ultimate luxury. The Bedford Master: One of the greatest illuminators of all times The Bedford Hours rank among the prime achievements of late Gothic Parisian illumination. They were entirely made by the ingenious Bedford Master who painted most of the miniatures himself and gave clear instructions to his helpers for the others. Although the artist of the Bedford Hours was among the leading and most prolific painters of his day, his identity has surprisingly remained a mystery. His nickname goes back to the Duke of England who has long been thought to have commissioned the work: John of Lancaster (1389-1435) , Duke of Bedford and younger brother of the English king Henry V. The illuminator of the Book of Hours thus entered art history under the title of Bedford Master, a name synonymous with high quality painting and luxurious opulence in books. The artistic exchange with the Boucicaut Master From c. 1410 onwards, this talented painter remained one of the greatest illuminators in Europe for more than a quarter of a century. Although inspired by the genius of the Limburg brothers, he enriched their work by adding countless new elements. And he set great store by the exchange with other workshops. E. G. The Book of Wonders containing Marco Polo's travel account was the result of a close cooperation between the Bedford Master and the Boucicaut Master. Masterpieces of portrait painting Even today, we can still feel the artist's love of nature and his marked sense of observation, if not curiousness about the world around him. Despite a number of purely decorative elements, we are above all fascinated by his sense of perspective, of expansive landscapes and architectural contexts, an intuition that foreshadows the art of a then still distant future. Famous miniatures, such as the Tower of Babel - a building site populated by countless zealous workers - bear testimony to the Bedford Master's exactness and love of detail. The Bedford Master is also famous for the elaborate depiction of figures - small masterpieces of portrait painting. Their vestments with their softly swinging drapery folds as well as their faces display a strong three-dimensional quality. The brush of his stroke lends the figures differen. Buchnummer des Verkäufers 45076

14.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 12.400,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Müller & Schindler, Reichenau, vor 1012 (Faksimile neueren Datums)., 1012. Buchzustand: Gut. 410 Seiten mit 40 ganzseitigen Miniaturen und Schmuckseiten und 184 Großinitialen Bl Sprache: de Format: 42,5 x 32 cm, sehr gut erhaltene 2. Hand-Edition Limitierte Auflage von 500 Exemplaren. Bayerische Staatsbibliothek, München, Clm 4452. Buchnummer des Verkäufers 26074

15.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 12.000,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 20,00
Von Österreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: ADEVA 1981-1991, Graz, 1981. min.best., g.e. Folio Oldbde.m.Goldpräg.jew.i.Schuber de Theologie - Bibel (Codices Selecti. Vol. LXX/1-9), Bd. 1: Codex Vindobonensis (C. V.) 2759, Bll. 1-98, Bd. 2: C.V. 2759, Bll. 97-175, Bd. 3: C. V. 2759, Bll. 174-239, Bd. 4: C. V. 2760, Bll. 1-74, Bd. 5: C. V. 2760, Bll. 75-147, Bd. 6: C. V. 2760, Bll. 148-182, C. V. 2761, Bll. 1-36, Bd. 7: C. V. 2761, Bll. 32r-112v, Bd. 8: C. V. 2761, Bll. 112-144, C. V. 2763, Bll. 170-206, Bd. 9: Die nicht illuminierten Bücher, C.V. 2762, Fol. 1-211, C. V. 2763, Fol. 1-169, C. V. 2764, Fol. 1-231; Nr. 561 / 419 / 104 / 532 / 124 / 652 / 656 / 419 / 330 v. jew. 780 Ex. Buchnummer des Verkäufers 201288

16.

Faksimile - Book of Kells.

(Zürich, CH, Switzerland)
Anzahl: 1
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 12.140,27
Währung umrechnen
Versand: EUR 36,00
Von Schweiz nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Luzern, Faksimile, 1990, 1990. Gr.4°( 35 x 28cm ), 680 farb. faksimilierte S.; Kommentarbd: 407 S., beiliegende Videokassette, Faksimile: Weisses Ziegenleder mit 4 echten Bünden, in mit Rindsleder bezogener, silberbeschlagener Original-Schmuckkassette. Kommentarbd: ZiegenHLdr. in Lwd.-Schuber, Tadell. (Neupreis: CHF 23400.?). Nr. 1224 (von 1480 arab.num. Exemplaren ). Die Handschrift wurde bis ins kleinste Detail und vollkommen originalgetreu wiedergegeben. Der Einband von Hand auf 4 echte Bünde gebunden. Elementare Formen aus dem Book of Kells spiegeln sich in den Beschlägen und Prägungen in Silber und Messing wieder.Der wissenschaftliche Kommentarband umfaßt 400 Seiten. Die Experten: Dr. J.J. Alexander, Professor für Kunstgeschichte am Institute of Fine Arts, New York; Anthony Cains, Leiter der Restaurierungsabteilung, Trinity College Library, Dublin; Geraóid MacNiocaill, Professor für Geschichte, University College Galway; Dr. Patrick McGurk, Dozent für Geschichte des Mittelalters, Birbeck College, University of London, uvm. Hg. der deutschen Ausgabe des Kommentars ist Prof. Dr. Anton von Euw, Konservator am Schnütgen-Museum Köln, Umberto Eco verfaßte ein mitreißendes Vorwort. Ausserdem beiliegend die Verlagsmappe mit einigen faksimierten Seiten.Irische Mönche waren es, die nach der stürmischen Völkerwanderungszeit den christlichen Glauben durch ihre aufopfernde Missionierung während des 5. bis 7. Jahrhunderts in Europa verbreiteten. Die uralte irisch-keltische Kultur vermischte sich mit den von den Mönchen von ihren weiten und gefährlichen Reisen mitgebrachten Eindrücken. In dieser Zeit, die man oft "die Zeit der Heiligen und Gelehrten" nennt, bildeten irische Klöster einflußreiche kulturelle und geistige Zentren Europas. Auf dem Höhepunkt irischer Mönchskultur entstand ihr kostbarstes Werk das Book of Kells.Das wurde vermutlich im Kloster Iona um das Jahr 800 von unbekannten, genialen Künstlern geschaffen. Ein erster Hinweis auf seine Existenz findet sich in einem Bericht von 1007 über einen Diebstahl in der Kirche von Kells, in dem das Buch "Das große Evangeliar des Columcille, die Hauptreliquie der westlichen Welt" genannt wird.Bald darauf wurde das in Kells vergrabene Buch aufgefunden. Es blieb in Kells, bis man es während der Regierungszeit Cromwells aus Sicherheitsgründen nach Dublin brachte. Um 1661 übergab es Henry Jones, Bischof von Meath, dem Trinity College. Seither wird es in der Bibliothek des College in Dublin gehütet.Kaum ein anderes Werk besitzt eine solch ungeheure Symbolkraft und magische Ausstrahlung wie dieses prachtvolle Evangeliar. Das Geheimnisvolle gründet vor allem im Reichtum und in der Komplexität seiner Dekoration. Der Eindruck der Heiligkeit des Textes wird durch eine Ausgestaltung, die übernatürlich anmutet, bestärkt.Das Book of Kells enthält vor allem die vier Evangelien. Aber auch andere Texte fanden Aufnahme: etwa am Anfang der Handschrift Kanontafeln, die die Konkordanzverzeichnisse enthalten, die von Eusebius von Cäsarea zusammengestellt worden waren, oder für das Kloster Kells wichtige besitzrechtliche Urkunden. Der lateinische Text wurde in stolzer insularer Halbunziale geschrieben, die wie auch die Illumination einen Höhepunkt irischen Kunstschaffens darstellt. 24000 gr. Buchnummer des Verkäufers 48958

17.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 12.000,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 25,00
Von Spanien nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Akademische Druck und Verlaganstalt, Graz, 1981. Gran folio (545x390), 8 vols. Texto impreso sobre pergamino, en letra gótica, decorado con 646 bellas miniaturas cromolitográficas impresas en oro y color. Ejemplar núm. 468 de una edición numerada de 780 ejemplares. (Vol. LXX/1 de la colección "Codices Selecti"). Plena piel con nervios, letras doradas en lomo, adorno dorado en planos. Todos los volúmenes se encuentran estuchados. Extraordinario facsímil de esta Biblia en lengua alemana del s. XIV, escrita e iluminada para el rey Wenceslao IV de Bohemia, conservada en la Biblioteca Nacional de Austria, en Viena. Es uno de las pocos ejemplares en alemán existentes con anterioridad a la Reforma, en los tiempos en que la Iglesia se mostraba contraria a las ediciones en lenguas vernáculas. Impreso en letra gótica, acompañado de espléndidas y extraordinarias miniaturas de gran tamaño, en oro y a todo color, casi la totalidad de las páginas aparecen enriquecidas con suntuosos conjuntos ornamentales, decorados con bellisimas orlas, adornadas con motivos vegetales en oro y color. Soberbio ejemplar. Facsímiles. Biblia. Facsimile. Bible. Buchnummer des Verkäufers C16N799

18.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 11.790,00
Währung umrechnen
Versand: Gratis
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Luzern Faksimile Verlag Luzern, 1999. DAS LORSCHER EVANGELIAR mit Prunkdeckeln Um 810 entstand an der Hofschule Karls des Großen ein Kunstwerk, dass seit seiner Fertigstellung die Menschen in seinen Bann schlägt: das Lorscher Evangeliar. Karl der Große selbst dürfte es in Händen gehalten haben. Bei der Seligsprechung Papst Johannes Pauls II. betete Papst Benedikt der XVI. vor dem aufgeschlagenen Faksimile. Der Faksimile Verlag Luzern schuf 2002 in aufwendiger Handarbeit lediglich 333 Exemplare (streng limitiert und handnummeriert). Diese Faksimile-Ausgabe ist beim Verlag vergriffen und dort nicht mehr erhältlich. Angebotsumfang: 1 Band Faksimile 1 Band wissenschaftlicher Kommentar Schmuckkassette Ausstattungsdetails: Bis ins Detail dem Original (entstanden um 810 an der Hofschule Karls in Aachen) nachempfunden Originalformat von ca. 370 x 270 mm 473 Seiten, alle sind dem Original entsprechend randbeschnitten und wurden von Hand geheftet Der gesamte Text ist mit Goldtinte geschrieben Jede Seite mit unterschiedlichen, reich mit Gold und Silber verzierten, umlaufenden Rahmen geschmückt Sowohl Vorder- als auch Rückseite sind versehen mit einem originalgetreuen Replikat der fünfteiligen Elfenbeintafeln Rahmen besteht aus 925er Silber Ledereinband mit erhabenden Bünden Aus privater Sammlung Zustand: Tadelloses Exemplar In original Schmuckkassette Limitierung: Streng limitiert auf nur 333 Exemplare weltweit Längst vergriffen Sammlerstück Besuchen Sie uns in der Altstadt von Regensburg # Wir bieten mehr als 300 verschiedene Faksimile-Ausgaben an # Wir liefern alle Faksimile-Ausgaben ab einem Verkaufspreis von 3.980,- Euro persönlich zu Ihnen nach Hause (innerhalb Deutschland, Österreichs, Luxemburgs und der Schweiz) # Dazu erhalten Sie eine 60-90 minütige Einführung in das Werk. Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen oder Wünschen - wir helfen gerne!. Buchnummer des Verkäufers D1585R60

19.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 11.790,00
Währung umrechnen
Versand: Gratis
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Faksimile Verlag Luzern / München -, 1999. LORSCH GOSPELS - De Luxe Edition * * * At the court school of Charles the Great around 810 a piece of art was created that ever since its completion casts its spell on people: the Lorsch Gospels. Charles the Great must have held it in his hands. On the occasion of the Beatification of Pope John Paul II, Pope Benedict XVI. prayed before the opened facsimile. * * * Title: Lorsch Gospels - De Luxe Edition * Owner / Shelf mark: Pal. lat. 50 › Biblioteca Apostolica Vaticana (Vatican City, State of the Vatican City), Biblioteca Documentara Batthyaneum (Alba Iulia, Romania), Inv. Nr. 138-1866 › Victoria and Albert Museum (London, United Kingdom), Musei Vaticani (Vatican City, State of the Vatican City) * Alternative Titles: Lorscher Evangeliar * Theme: Gospels * Style: Carolingian * Date: Around 810 * Origin: Aachen, Aachen (Germany) * Format: 37.4 × 27.1 cm * Extent: 478 pages * Language: Latin * Content: The four gospels * Illustrations: Magnificent full-page illustrations, entirely written with gold, each page shows colourful frames which are unsurpassed in form and style * Patron: Charlemagne (742-814) * Former Owners / Provenance: Count Palatine Ottheinrich; Elector Maximilian of Bavaria; Christopher Count Migazzi (Cardinal Bishop of Vienna); Ignaz Bishop of Transilvania * * * Facsimile Edition * Publisher / Year: Faksimile Verlag, Luzern / München - 1999 * Limited Edition: 333 copies - De Luxe Edition * Volumes: Facsimile Edition: 1 volume * Commentary: 1 volume * Commentary: (German) by Schefers, H. * Binding: The edition is complete with reproductions of the ivory covers, in full accordance with the original, and for the first time in 500 years combined in one book, as it was originally intended * Boxing: Protective book case * Condition: Mint copy We are specialized in Fine art facsimile editions and can offer more than 300 different editions. We ship worldwide. Please contact us in your mother tongue if you have any questions or wishes - we are happy to help and advice you!. Buchnummer des Verkäufers E1585R60

20.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 11.490,00
Währung umrechnen
Versand: Gratis
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Salerno Editrice / Panini Rom/Modena -, 2009. THE GRIMANI BREVIARY - The "most beautiful book in the world" * * * The Grimani Breviary is known as the most magnificent manuscript of the Renaissance, since geniuses like Gerard Horenbout and Simon Bening worked on it. This very big and with 19 kilograms enormous manuscript consists of 831 leaves (180 x 215 mm), it contains 110 miniatures, 68 of which are full-page. A total of 1280 pages show painted decoration. Today the manuscript is kept as ms. lat. I, 99 (=2138) int Biblioteca Marciana in Venice. * * * Title: Grimani Breviary * Owner / Shelf mark: Ms. Lat. I, 99=2138 › Biblioteca Nazionale Marciana (Venice, Italy) * Alternative Titles: Breviarium Grimani * Breviario Grimani * Theme: Private Devotion Books * Style: Renaissance * Date: 1515-1520 * Origin: Bruges (Belgium) * Format: 28.0 × 21.5 cm * Extent: 1662 pages * Language: Latin * Content: An abridged, condensed version of several books used for liturgical prayers * Artists / Schools: Gerard Horenbout (1460/65-1540), Simon Bening (1483-1561) and others from the circle of Simon Bening and his father, Alexander (died 1519) * Illustrations: 110 miniatures, many of them full-size * Patron: Cardinal Domenico Grimani (1461-1523) * * * Facsimile Edition * Publisher / Year: Salerno Editrice / Panini, Rom/Modena - 2009 * Limited Edition: 750 copies * Volumes: Facsimile Edition: 1 volume * Commentary: 1 volume * Commentary: (English, Italian) by Mazzucchi, A. * Publisher's Price: 22000 * Binding: Crimson velvet, elaborately adorned with silver-gilt covers, framed by a relief border that is embellished with a running vine stem and four roundels. The inner frame of each cover features additional corner roundels and a large central portrait medallion. The front cover presents a portrait of Cardinal Domenico Grimani while the back cover features a portrait of Doge Antonio Grimani * Boxing: The facsimile comes in a joint case with acrylic cover * Condition: Mint copy We are specialized in Fine art facsimile editions and can offer more than 300 different editions. We ship worldwide. Please contact us in your mother tongue if you have any questions or wishes - we are happy to help and advice you!. Buchnummer des Verkäufers E1411R99

21.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 11.490,00
Währung umrechnen
Versand: Gratis
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Salerno Editrice/Panini Rom/Modena, 2009. DAS BREVIARIUM GRIMANI - Das "schönste Buch der Welt" Das Breviario Grimani gilt als prächtigste Handschrift der Renaissance, haben an ihr doch Genies wie Gerard Horenbout und Simon Bening gearbeitet. Das enorm große und mit fast 19 Kilogramm gewaltige Manuskript besteht aus 831 Blättern (280 X 215 mm), es enthält 110 Miniaturen, 68 davon sind ganzseitig. Insgesamt weisen 1280 Seiten eine gemalte Ausschmückung auf. Heute wird die Handschrift als ms. lat. I, 99 (=2138) in der Biblioteca Marciana in Venedig aufbewahrt. Der Verlag Petrimonio Ediciones gab 2009 lediglich 750 Exemplare dieser streng limitierten und handnummerierten Faksimile-Ausgabe heraus. Angebotsumfang: * 1 Band Faksimile * 1 Wissenschaftlicher Interimskommentar * Original Acrylglas-Vitrine Ausstattungsdetails: * Bis ins Detail dem Original aus dem frühen 16. Jahrhundert nachempfunden * Originalformat von ca. 30,0 x 26,0 x 18,0 (!) cm * Gewicht der Prachthandschrift circa 18,5 kg * 1670 Seiten, dem Original entsprechend randbeschnitten und handgeheftet * 120 reich mit Gold verzierte Prachtminiaturen, davon 68 ganzseitig * 1280 Seiten mit leuchtenden Randverzierungen, viele davon figürlich und mit Drôlerien, Pflanzen und Tieren * Unzählige, goldverzierte Schmuckinitialen * Replikat des Originaleinbandes * Gebunden in rotem Samt mit fünf echten Bünden und mit zwei Buchschließen versehen * Vorder- und Rückdeckel mit fein gearbeitetem, vergoldeten Bronzerahmen, in dessen Zentrum sich jeweils ein Bildmedaillon befindet, umgeben von vier Schmuckknöpfen * 3-Seiten-Goldschnitt mit feiner Ziselierung * Aus privater Sammlung * Zustand: * Tadelloses Exemplar * In original Acrylglas-Vitrine Limitierung: * Streng limitiert auf nur 750 Exemplare weltweit * Sammlerstück Besuchen Sie uns in der Altstadt von Regensburg # Wir bieten mehr als 300 verschiedene Faksimile-Ausgaben an # Wir liefern alle Faksimile-Ausgaben ab einem Verkaufspreis von 3.980,- Euro persönlich zu Ihnen nach Hause (innerhalb Deutschland, Österreichs, Luxemburgs und der Schweiz) # Dazu erhalten Sie eine 60-90 minütige Einführung in das Werk. Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen oder Wünschen - wir helfen gerne!. Buchnummer des Verkäufers D1411R99

22.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 10.613,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Deutscher Kommentarband. Der Albani-Psalter, Regensburg, 2005., St. Albans um 1125 (Faksimile-Nachdruck neueren Datums)., 1125. Buchzustand: Gut. Limitierte Auflage von 800 Exemplaren. 418 Seiten im Format 27,6 x 18,4cm. 40 ganzseitige Miniaturen, 211 figürliche Initialien. 23-karätige Handvergoldung, Echtgold oder Foliengold entsprechend den Blattgoldpartien im Original. Der Goldene Psalter entstand im zweiten Viertel des 12. Jahrhunderts im Skriptorium des Klosters St. Albans in Südengland. Die englische Buchmalerei der Romanik vertritt er unzweifelhaft in herausragender Weise als expressives Meisterwerk in leuchtenden Farben und Gold. Der Psalter besticht durch seinen prachtvollen Miniaturenzyklus gleich zu Beginn. Szenen aus dem Alten und Neuen Testament begegnen in strahlendem Purpur, Grün und Blau, reich verziert mit Gold, mit feinfühligem Strich und dynamischer Bewegtheit zugleich ausgeführt. Mit zierlichen Federzeichnungen wird außerdem die Arbeit des Monats jeweils in einem Medaillon dargestellt, gefolgt von 40 ganzseitigen Miniaturen zum Sündenfall,und anderen biblischen Motiven. Bl Sprache: de Gewicht in Gramm: 4000 Einband: Leder mit Blindprägung. Buchnummer des Verkäufers 21031

23.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 10.816,86
Währung umrechnen
Versand: EUR 3,26
Innerhalb USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Faksimile Verlag Luzern. Hardcover. Buchzustand: New; New; Belles Heures of Jean Duke of Berry, 15th century - Metropolitan Museum of Art, The Cloisters, New York, Acc. No. 54.1.1 The Limbourg brothers' masterpiece The Duke of Berry's legendary library Jean de Berry is known above all as a connoisseur of the arts, a bibliophile collector and a commissioner of extraordinary art treasures and invaluable painted manuscripts. The legendary library of the Duke of Berry impressed even his contemporaries by its high quality and the elaborated decoration of most of its volumes. Jean de Berry was indefatigable in building up his own library: he commissioned works with the leading illuminators of his time, occasionally purchasing the most valuable manuscripts available in the bookstores or receiving them as gifts from relatives and friends. In his late years, the Duke of Berry owned a truly legendary library that comprised almost 300 manuscripts. What impresses us today, however, is not only the great variety of his collections but even more the outstanding quality and rich decoration displayed in the majority of his volumes. Arts and crafts of the Limbourg brothersFor his most personal Book of Hours, the Belles Heures, the Duke of Berry engaged the most famous book painters at this time Pol, Herman and Jehanequin Limbourg. The Limbourg brothers were born in the last quarter of the 14th century, in Nijmegen, the capital of the Duchy of Gelderland on the Meuse. Their talent for the fine arts was not a matter of pure chance: their father worked as a wood carver and the three brothers grew up in the crafts quarter of the town. In Paris, the Limbourg brothers were first apprenticed to a goldsmith. Around 1400, Pol and Jehanequin entered the services of the Duke of Burgundy whose brother, the Duke of Berry, had inspired him with his burning passion for beautiful books. After their employer died in 1404, the Duke of Berry immediately offered all three brothers a position as painters to his court, entrusting them jointly with the decoration of a delightful Book of Hours, the Belles Heures. 172 luminous miniatures and glowing gold scroll bordersAll the 172 miniatures of the Limbourg brothers have a vivacity and colourfulness that secure for them a place in the history of illumination. Every miniature and every page of the text of the Belles Heures of Jean Duke of Berry is surrounded by decorative filigree scrollwork with up to 500 gold glowing ivy leaves. But even this sumptuous decoration is excelled by the playfully arranged luminous elements on the prime pages introducing the Office of the Virgin and the Office of the Dead. This luxurious decoration, which is extraordinarily exuberant even for a Book of Hours from the ducal library, achieves perfection in the use of countless ornamented initials that extend over one or several lines and are painted in red, blue and glowing gold - the colours of the ducal crest. The combination of gold leaf and shell gold in the miniatures creates permanently glowing and glittering effects. The fruitful combination of his generous patronage and their unique talent brought about a working atmosphere of unmatched creativity without which a masterpiece such as the Belles Heures would never have been possible. A working process unique to the Belles HeuresThe great passion of the Duke of Berry for the Limbourgs shows particularly in the unique working process adopted for the production of the Belles Heures. In response to their enthusiastic patron's special request, the painters executed five additional picture cycles for the codex, after it had already been completed. This production process is unique among the many other Books of Hours from the ducal library. It suggests that the Duke allowed the Limbourgs an extremly high degree of autonomy in acknowledgement of their talent. The new pictorial vocabulary of the Belles HeuresCertain topical innovations bear testimony to the patron's influence on his precious work. Scenes of study and learning that had never been pa. Buchnummer des Verkäufers 45075

24.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 10.443,86
Währung umrechnen
Versand: EUR 3,26
Innerhalb USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Faksimile Verlag Luzern. Hardcover. Buchzustand: New; New; Salzburg Pericopes, 11th century - Bayerische Staatsbibliothek Clm 15713A Monumental Example of Ottonian Book Illumination A Counterpart to Secular Manuscripts The Salzburg Pericopes provide an outstanding example of a manuscript in the tradition of Ottonian book illumination which is closely related to the Carolingian style. As all great manuscripts from the Ottonian period, the Salzburg Pericopes were created in a monastery. However, the Pericopes were not made on the initiative of an Emperor but on request of the high clergy, thus forming a counterpart to the well-known secular manuscripts of the time. The extremely lavishly decorated manuscript may be considered as the equivalent of the Gospel Pericopes of Henry II, another important illuminated manuscript in the European tradition. Our Pericopes were probably executed around 1020 in Salzburg, during the reign of the emperor Henry II. They were obviously done for Hartwig, archbishop of Salzburg, and destined for liturgigal purposes on selected high feast days of the Church year. In contrast to a Gospel Book, this book comprises only the passages from the Gospels which are to be read throughout the ecclesiastical year, the gospel pericopes, thus making it easier for the priest celebrating Mass to find the proper text. Combining the Most Beautiful Traditions of Book Illumination When Emperor Otto II married the Byzantine princess Theophano, this caused a wave of Byzantine influences in the Arts and Scholarship which in turn enriched book illumination with expressive gestures and Byzantine figure modelling. However, the scriptoria of Central Europe were also exposed to the influence of the remarkable Salzburg school, e. G. The Regensburg tradition in which spirit the precious works of St. Emmeram's Abbey, such as the Sacramentary of Henry II, were created or the Reichenau school whose rich production features highlights, such as the Reichenau Gospels or the Gospel Book of Otto III. New Mobility of Scribes and Illuminators In the Middle Ages the monasteries were considered the upholders of civilisation and there was a great mobility between them. At the same time, the scriptoria in the monasteries organised exchanges of scribes and illuminators. This led to the combination of influences from the most famous workshops with those of the new Byzantine movement and finally to the culmination of German book art of the 11th century in one work: the Salzburg Pericopes. Another important reason for the upswing of the Salzburg school was the institutional separation before the turn of the century of St. Peter's Abbey from the archdiocese and the election of an independent abbot. Shortly after that the scriptorium began to flourish again. A Magnificent Manuscript as Spoils of War Next to nothing is known about the fate of the manuscript, until the beginning of the 19th century. It neither appears in catalogues of books nor in library inventories. For this period, research has to rely on what is recorded in the manuscript itself. In 1800, when the French occupying forces had cast an eye on the codex, it was first listed in an inventory to trace the treasures of the Salzburg cathedral that had been taken to Paris. After Napoleon's defeat, the manuscript was moved to Munich where it is kept to this day (at that time, Salzburg belonged to Bavaria). Twelve Magnificent Ivory Tablets Twelve precious ivory tablets are embedded in the front cover of the red leather binding, most probably a work of the 11th century, which goes back either to artists from the South of France or from the North of Spain. Being the only examples of their kind having come down to us, these tablets were originally designed for a portable altar. However, we do not know when and how they found their way to Salzburg. This luxurious binding is one of the special features in manuscripts from this epoch which are still waiting to be studied in more detail. A Sumptuous Example of Book Illumination Overwhelming gold inlay. Buchnummer des Verkäufers 45057

25.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 9.980,00
Währung umrechnen
Versand: Gratis
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Müller und Schindler Stuttgart & SFischer Verlag Frankfurt & Coron Verlag Lachen am Zürichsee -, 1994. THE PERICOPES OF HENRY II - Special edition in a jewel case with lid relief * * * The Pericopes of Henry II was conveyed to the diocese presumably in 1012, the year of the completion of the Bamberg Cathedral. This art treasure, created on the Isle of Reichenau, is one of the most magnificent of the preserved pericopes in general. Today the manuscript is kept as CLM 4452 in the Bayerische Staatsbibliothek in Munich. * * * Title: Pericopes of Henry II - With Basel Antependium * Owner / Shelf mark: Clm 4452 › Bavarian State Library (Munich, Germany) * Alternative Titles: Perikopenbuch Heinrichs II. mit Baseler Antependium * Theme: Gospels / Pericopes * Style: Ottonian * Date: Arround 1012 * Origin: Reichenau Monastery, Lake Constance (Germany) * Format: 42.5 × 32 cm * Extent: 412 pages * Language: Latin * Content: Gospel readings for church feast days (pericopes) * Artists / Schools: Probably Liuthard * Illustrations: 28 full-page miniatures, 10 decorative pages, 184 large initials * Patron: King Henry II (reigned 1002-1024), to mark the foundation of Bamberg cathedral * Former Owners / Provenance: Since secularisation of the Bamberg cathedral treasury in 1803, the codex has been in the Bavarian State Library, Munich * * * Facsimile Edition * Publisher / Year: Müller und Schindler, Stuttgart & S.Fischer Verlag, Frankfurt & Coron Verlag, Lachen am Zürichsee - 1994 * Limited Edition: 250 copies - De Luxe Edition * Volumes: Facsimile Edition: 1 volume * Commentary: 1 volume * Binding: Green silk binding with brass plate (replica of the back cover) and two elaborated clasps * Boxing: The facsimile and commentary volume come in a joint case with a replica of the Basle antependium on the cover * Condition: Mint copy We are specialized in Fine art facsimile editions and can offer more than 300 different editions. We ship worldwide. Please contact us in your mother tongue if you have any questions or wishes - we are happy to help and advice you!. Buchnummer des Verkäufers E1351R99

26.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 9.980,00
Währung umrechnen
Versand: Gratis
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Coron Verlag, 1995. Das Perikopenbuch Heinrichs II. wurde vermutlich 1012, im Jahr der Vollendung des Bamberger Doms, dem Bistum übereignet. Der auf der Insel Reichenau entstandene Kunstschatz ist eines der prächtigsten erhaltenen Perikopenbücher überhaupt. Heute wird die Handschrift als CLM 4452 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München aufbewahrt. Der Coron Verlag schuf 1995 in aufwendiger Handarbeit lediglich 250 Exemplare in der Prachtkassette mit Reliefdeckel. Die Faksimile-Ausgabe ist beim Verlag vergriffen und dort nicht mehr erhältlich. Angebotsumfang: * 1 Band Faksimile * 1 Band Wissenschaftlicher Kommentar * Schmuckkassette mit Deckelrelief Ausstattungsdetails: * Bis ins Detail dem Original aus dem Jahre 1012 nachempfunden * Faksimile im Originalformat von ca. 320 x 425 mm * 206 Blatt (412 Seiten), teilweise mit Echtgold-Grundierung * Alle Blätter sind dem Original entsprechend randbeschnitten und wurden von Hand geheftet * 45 teils ganzseitigen und mit großflächigen Goldauflagen versehenen farbigen Miniaturen * Unzählige mit Gold ausgestattete Prunkinitialen und kleinere Goldinitialen im Text * Grüner Original-Seideneinband mit durchbrochener Messingplatte (Replikat des Rückendeckels) * 2 aufwendig gestaltete Buchschließen * Wiedergabe des vergoldeten Prunkdeckels nach dem Baseler Antependium: trägt vergoldete Nachbildung des zentralen Christusreliefs und der Figuren Heinrichs und Kunigundes * Maße der Schmuckkassette ca. 70,0 x 50,0 x 20,0 cm * Aus privater Sammlung * Zustand: * Tadelloses Exemplar * In Schmuckkassette mit Deckelrelief Limitierung: * Streng limitiert auf nur 250 Exemplare weltweit * Längst vergriffen * Sammlerstück Besuchen Sie uns in der Altstadt von Regensburg # Wir bieten mehr als 300 verschiedene Faksimile-Ausgaben an # Wir liefern alle Faksimile-Ausgaben ab einem Verkaufspreis von 3.980,- Euro persönlich zu Ihnen nach Hause (innerhalb Deutschland, Österreichs, Luxemburgs und der Schweiz) # Dazu erhalten Sie eine 60-90 minütige Einführung in das Werk. Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen oder Wünschen - wir helfen gerne!. Buchnummer des Verkäufers D1351R99

27.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 9.803,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Buchzustand: Gut. Das Book of Kells enthält so manche Miniatur des frühen Mittelalters, die zu den schönsten zählt, die je geschaffen wurde. Bis auf zwei sind alle Seiten dieser Handschrift mit einer fast unbeschreiblichen Fülle symbolträchtiger und mystischer Malerei ausgeschmückt. Die Handschrift beeindruckt sowohl in der Anzahl als auch in der Größe der Pergamentseiten, die durchschnittlich die Maße von 33 x 25 cm aufweisen. Es wurde nicht für den täglichen Gebrauch und auch nicht für das Studium gefertigt, sondern sollte ein geheiligtes Werk sein und an hohen Festtagen auf dem Altar das Wort Gottes repräsentieren. Das Book of Kells wurde vermutlich im Kloster Iona um das Jahr 800 von unbekannten, genialen Künstlern geschaffen. Ein erster Hinweis auf seine Existenz findet sich in einem Bericht von 1007 über einen Diebstahl in der Kirche von Kells, in dem das Buch "Das große Evangeliar des Columcille, die Hauptreliquie der westlichen Welt" genannt wird. Bald darauf wurde das in Kells vergrabene Buch aufgefunden. Es blieb in Kells, bis man es während der Regierungszeit Cromwells aus Sicherheitsgründen nach Dublin brachte. Um 1661 übergab es Henry Jones, Bischof von Meath, dem Trinity College. Seither wird es in der Bibliothek des College in Dublin gehütet.Das Book of Kells enthält vor allem die vier Evangelien. Aber auch andere Texte fanden Aufnahme: etwa am Anfang der Handschrift Kanontafeln, die die Konkordanzverzeichnisse enthalten, die von Eusebius von Cäsarea zusammengestellt worden waren, oder für das Kloster Kells wichtige besitzrechtliche Urkunden. Der lateinische Text wurde in stolzer insularer Halbunziale geschrieben, die wie auch die Illumination einen Höhepunkt irischen Kunstschaffens darstellt. Das Book of Kells muß in einem Skriptorium entstanden sein, das selbst die ausgeklügelten Finessen der Handschriftenherstellung beherrschte, denn nur mit einem äußerst fundierten technischen Wissen und hervorragenden Kenntnissen über vergangene und zeitgenössische Kunst war es möglich, eine solche Fülle symbolhafter und geheimnisvoller Darstellungen zu schaffen. Die Faksimile-Edition besteht aus einer aufeinander abgestimmten Einheit von Faksimileband, wissenschaftlichem Kommentarband und einer Schmuckkassette. Die Auflage ist weltweit auf 1480 numerierte Exemplare beschränkt, wobei 740 Exemplare für den angelsächsischen Raum reserviert sind. Die 680 Seiten umfassende Handschrift wird bis ins kleinste Detail und vollkommen originalgetreu im Format von ca. 33 x 25 cm wiedergegeben. Sie entstand in einzigartiger Verbindung modernster technischer Verfahren und hochqualifizierter Handarbeit. Der Einband besteht aus feinstem weißen Leder. Die den Originalseiten entsprechend randbeschnittenen Bogen wurden von Hand auf vier echte Bünde geheftet. Der Kommentarband umfaßt 400 Seiten. Die Experten: Dr. J.J. Alexander, Professor für Kunstgeschichte am Institute of Fine Arts, New York; Anthony Cains, Leiter der Restaurierungsabteilung, Trinity College Library, Dublin; Geraóid MacNiocaill, Professor für Geschichte, University College Galway; Dr. Patrick McGurk, Dozent für Geschichte des Mittelalters, Birbeck College, University of London, und Dr. Bernard Meehan, Leiter der Handschriftenabteilung, Trinity College Library, Dublin. Herausgeber der deutschen Ausgabe des Kommentarbandes ist Prof. Dr. Anton von Euw, Konservator am Schnütgen-Museum Köln und Professor für mittelalterliche Kunstgeschichte an der Universität Köln. Der weltbekannte Autor Umberto Eco verfaßte ein mitreißendes Vorwort. Bei dem vorliegenden Exemplar handelt es sich um eine gut erhaltene Ausgabe aus "Zweiter Hand", wie neu! Daher der günstige Preis. COMMENTARY IN GERMAN Bl Sprache: de Gewicht in Gramm: 17000 680 Seiten, Format: 33 x 25 cm, Einband aus feinstem weißen Leder, mit Schmuckkassette Limitiert Weltweit 1480 Exemplare. Kommentarband in Deutsch. Buchnummer des Verkäufers 21281

28.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 9.850,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Paris 1805-1830. Hildesheim/New York, Olms 1970ff., 1970. (Groß)folio. Eines von nur 200 Exemplaren des vergiffenen Nachdruckes eines der wichtigsten Werke der Geschichte der beschreibenden Wissenschaften. Henze 2, 662. Sauberes Exemplar. - 70000 g. Buchnummer des Verkäufers 4242-00R

29.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 9.790,00
Währung umrechnen
Versand: Gratis
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: ADEVA Akademische Druck- u Verlagsanstalt Graz/Austria, 2011. DAS DA COSTA STUNDENBUCH - LUXUS-AUSGABE Als Simon Bening (1483 - 1561) das Da Costa Stundenbuch um das Jahr 1515 fertig gestellt, geht gerade sein Stern am Himmel der Buchmalerei auf: Als wichtigster Vertreter der Gent-Brügger Schule - vielleicht sogar als bester Buchmaler aller Zeiten - setzt er der aussterbenden Buchmalerei im 16. Jahrhundert noch einmal ein atemberaubendes Denkmal. Das Da Costa Stundenbuch ist mit 121 Miniaturen des Meisters ausgestattet und verbindet Tradition und Aufbruch in nur einem Werk. Heute wird die Handschrift als MS M.399 in der Pierpont Morgan Library in New York aufbewahrt. Die Akademische Druck- u. Verlagsanstalt (ADEVA) schuf 2011 in aufwendiger Handarbeit lediglich 99 Exemplare (streng limitiert und handnummeriert) dieser Vorzugsausgabe. Angebotsumfang: * 1 Band Faksimile * 1 Band Wissenschaftlicher Kommentar * Buchkassette * Persönliche Anlieferung (Deutschland, Österreich, Schweiz) * Persönliche Einführung in das Werk vor Ort (60 – 90 min) Ausstattungsdetails: * Bis ins Detail dem Original aus dem 16. Jahrhundert nachempfunden * Im Originalformat von ca. 172 x 125 mm * 388 Blätter, dem Original entsprechend randbeschnitten * 121 meist ganzseitige, reich verzierte Miniaturen * Unzählige Prachtinitialen * Vorzugausgabe in grünen Veloursledereinband, fein ziseliertem Goldschnitt und versilberten Schmuckschließen * dem Original getreu nachgebildete Buchschatulle aus rotem Leder mit reicher Goldprägung * Aus privater Sammlung Zustand: * Tadelloses Exemplar * In Buchschatulle aus rotem Leder Limitierung: * Streng limitiert auf nur 99 Exemplare weltweit * Sammlerstück Besuchen Sie uns in der Altstadt von Regensburg # Wir bieten mehr als 300 verschiedene Faksimile-Ausgaben an # Wir liefern alle Faksimile-Ausgaben ab einem Verkaufspreis von 3.980,- Euro persönlich zu Ihnen nach Hause (innerhalb Deutschland, Österreichs, Luxemburgs und der Schweiz) # Dazu erhalten Sie eine 60-90 minütige Einführung in das Werk. Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen oder Wünschen - wir helfen gerne!. Buchnummer des Verkäufers D2071R57

30.
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 9.790,00
Währung umrechnen
Versand: Gratis
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Buchbeschreibung: Adeva (Akademische Druck- und Verlagsanstalt) Graz -, 2011. THE DA COSTA HOURS - DE LUXE EDITION * * * When Simon Bening (1483-1561) finished the Da Costa Hours around 1515, his star was just rising in the heaven of illumination: As most important representative of the Ghent-Bruges School - maybe even as the best illuminator of all times - he once again created a breath taking memorial for the dying illumination of the 16th century. The Da Costa Hours is decorated with 121 miniatures of the master and combines tradition and forward movement in just one work. Today the manuscript is kept as MS M.399 in the Pierpont Morgan Library in New York. * * * Title: Da Costa Hours - Luxury Edition * Owner / Shelf mark: MS M.399 › Morgan Library & Museum (New York, USA) * Alternative Titles: Da Costa Stundenbuch * Libro d'Ore Da Costa * Theme: Private Devotion Books * Style: Renaissance * Date: Around 1515 * Origin: Ghent or Bruges (Netherlands) * Format: 17 × 12.5 cm * Extent: 776 pages * Language: Latin * Content: Book of Hours, a devotional book of prayers for the private use and edification of the laity * Artists / Schools: Simon Bening (1483-1561) * Illustrations: 121 brilliant miniatures * Patron: Pope Leo X (reigned 1513-1521) * Former Owners / Provenance: King Manuel I of Portugal; Don Alvaro Da Costa; João Afonso Da Costa de Sousa Macedo e Albuquerque; Bernard Quaritch; George C. Thomas * * * Facsimile Edition * Publisher / Year: Adeva (Akademische Druck- und Verlagsanstalt), Graz - 2011 * Limited Edition: 99 copies - Luxury Edition * Volumes: Facsimile Edition: 1 volume * Commentary: 1 volume * Commentary: (German) by Clark, G.T. * Publisher's Price: 13800 * Binding: The Luxury Edition is protected by a handmade cover of top quality green velours leather with two silver clasps * Boxing: True-to-the-original reproduction of the red leather luxury case with gold embossing * Condition: Mint copy We are specialized in Fine art facsimile editions and can offer more than 300 different editions. We ship worldwide. Please contact us in your mother tongue if you have any questions or wishes - we are happy to help and advice you!. Buchnummer des Verkäufers E2071R57

7887 Treffer (Angezeigtes Ergebnis 1 - 30)
Endeca